Jorge Bucay Geschichten zum Nachdenken (Fischer TaschenBibliothek)

(42)

Lovelybooks Bewertung

  • 38 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(21)
(9)
(11)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Geschichten zum Nachdenken (Fischer TaschenBibliothek)“ von Jorge Bucay

Nach dem großen Erfolg von ›Komm, ich erzähl dir eine Geschichte‹ nimmt Jorge Bucay uns in seinem zweiten Geschichtenbuch mit auf eine Reise zu Menschen, die auf verblüffende Weise die großen und kleinen Wahrheiten des Lebens erblicken. Vom Friedhof der Glücklichen, durch die Stadt der eitlen Brunnen bis zum Brief eines geständigen Mörders. Jorge Bucays poetische Phantasie kennt keine Grenzen. Sie entdeckt Länder, so neu und unerhört wie unsere Träume und doch so nah und vertraut wie die unzähligen Geschichten unseres Lebens. Wer Jorge Bucay liest, wird ein bisschen wissender und sieht sich selbst mit anderen Augen.

Schön und nachdenklich stimmend. Perfekt für Regentage

— Summer_Rain

Mit einem provokatem Humor stupfen uns die von Bucay gehorteten Geschichten stets zum in sich gehen und Reflektieren an. Ein echtes Muss!

— KasiaJaeckel

Teilweise sehr schöne, teilweise sehr flache Geschichten. Ich habe bei dem Titel mehr erwartet.

— littlestupidgod

Schöne Geschichten die zum nach- und umdenken animieren.

— Kikis_Bücherkiste

Besser als jede Gesprächstherapie !

— Marlee3007

Ein Buch mit vielen Anregungen zum Nachdenken - genau das, was ich mir von Jorge Bucay erwartet habe. Ich liebe seine Metaphern.

— ResaPlantagenet

Stöbern in Romane

Zartbitter ist das Glück

Wunderschöne Geschichte über eine Alters-WG auf den Fidschi-Inseln und die Sorgen des Alltags

jutscha

Das Floß der Medusa

Ein Trommelfeuer grässlicher, schockierender und monströser Szenen - eine verstörende Allegorie auf die Menschennatur.

parden

Underground Railroad

Thema ist immer noch aktuell, Realität und Sinnbild sind brilliant verwoben, wodurch das Buch lange nachklingt.

Talathiel

Die Lichter von Paris

Ein Roman über Oma und Enkelin die ihr Leben ändern, nur mit 75 Jahren Zeitunterschied ...

MissNorge

Die Melodie meines Lebens

Dieses Buch hinterlässt ein nachdenkliches aber auch fröhliches Schmunzeln.

Susas_Leseecke

Die Insel der Freundschaft

Ein ruhiges Buch

Marie1971

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • zum Sinnieren und philosophieren

    Geschichten zum Nachdenken (Fischer TaschenBibliothek)

    Summer_Rain

    01. May 2017 um 20:45

    Das Büchlein ist gefüllt mit wunderschönen, manchmal makaberen, oftmals traurigen und immer wieder witzigen Geschichten, die zum Nachdenken anregen. Man kann es (muss aber nicht) von der ersten bis zur letzten Seite lesen oder auch eine bestimmte Geschichte heraussuchen. Manchmal ist es auch nur ein Gedicht oder ein einzelner Spruch - so oder so, mir hat es gefallen und wer Jorge Bucay, seine Schreibart und seine Geschichten mag wird auch dieses Buch mögen. Von mir daher eine klare Weiterempfehlung! 

    Mehr
  • Sinnfindung mit Humor

    Geschichten zum Nachdenken (Fischer TaschenBibliothek)

    KasiaJaeckel

    07. January 2017 um 20:58

    Sammlung an Kurzgeschichten, Gedichten und Vergleichen Die Stimmung der Sammlung ist sehr ernst bis hin zu traurig-nachdenklich. Wider dem ersten Impuls, sollte das aber nicht abschrecken. So manche Geschichte bricht auch in schwarzem Humor um. Kleiner Blick ins Buch – Sneak Preview Wie stellt man eine bunte Mischung und den Stil von Bucay am effektivsten dar? Ich habe mir überlegt Euch einfach mal als Vorgeschmack die Zusammenfassung der Geschichte von „Hannes Beinlos und die Kunst des Ausgleichs nach unten“ zu präsentieren – bitte denkt dran, das ist kein O-Ton und nur punktuell mit Zitaten aus der Erzählung ausgeschmückt, nur eine eigene Wiedergabe, um die Art der Geschichten zu demonstrieren. Aaaaalso: Hannes war Baumfäller und in einem unachtsamen Moment säbelt er sich mit der Motorsäge beide Beine ab. Es folgen Depressionen und eine Überweisung zum Psychiater. In einem Gespräch offenbart Hannes die Ursache seiner Depressionen. Erstaunlicherweise ist es nicht der Verlust der Beine per se. Zitat: „Was mich am meisten schmerzt, ist, wie sich die Beziehung zu meinen Freunden verändert hat.“ Er beschreibt wie zahlreiche gemeinsame Aktivitäten wegfielen. Hier zur Reaktion und Empfehlung des Arztes. Zitat: „Der Doktor beruhigte ihn und fuhr mit seinen Ausführungen fort. Es spräche natürlich gar nichts dagegen, dass er die gleichen Dinge tue wie vorher. Ganz im Gegenteil, es sei sogar extrem wichtig, dass er das tue. Problematisch sei allenfalls, es weiterhin mit den alten Bekannten tun zu wollen. Der Psychiater erklärte Hannes, dass er selbstverständlich schwimmen solle, nur müsse er eben gegen Leute antreten, die dasselbe Handicap hätten wie er.“ Mit mehreren weiteren Beispielen versucht der Arzt Hannes begreiflich zu machen, dass sich dessen Verhältnis zu seinen Freunden nun mal verändert habe, denn die Vorraussetzungen hätten sich verändert. Hannes leuchtet dies ein. Die Geschichte endet -wieder ein Zitat: „Und dann verließ Hannes Beinlos das Sprechzimmer und begab sich nach Hause. Er warf seine Motorsäge an… …um all seinen Freunden die Beine abzusägen und sie auf diese Weise zu seinesgleichen zu machen.“ Mit dieser Art provokantem Humor (hier sicherlich an der Grenze zur Diskriminierung, ich musste jedenfalls etwas schlucken) stupfen uns die von Bucay gehorteten Geschichten abermals zum Nachdenken und Grübeln an. Für wen ist Bucay zu empfehlen Jede(r) PsychologiestudentIn, Life-Coaches oder Therapeuten diverser Art, (Hobby-)Philospohen oder einfach offene Menschen mit gut reflektiertem und stabilem Gemüt. Solltet Ihr eh schon eine ausgesprochen starke Tendenz zur Schwermut haben, ist das unter Umständen nicht die richtige Aufheiterliteratur… Für mich beeindruckendste Geschichte „Der Suchende“ hat mich berührt. In dieser Geschichte geht es um die Frage was wirklich gelebte Lebenszeit ist und wie wir damit umgehen. Passt natürlich super zu jedem Seminar, Sitzung oder Workshop in dem wir Bewusstheit und Achtsamkeit lernen und üben wollen…oder einfach für jeden, der nicht einfach nur vor sich „hinrennen“ will für den Rest seines Lebens. Info zum Autor Abgesehen von dem Miniabriß hier auf LovelyBooks möchte ich noch auf folgende Quellen hinweisen...: Wiki-Style: Entsprechend auf der Seite vom Bücher-Wiki Wer SPANISCH (!) kann, kann sich auch auf dem Online-Journal von Bucay selbst umgucken: Mentesana Vor dem KaufrauschWer noch nicht ganz sicher ist, ob das was ist, findet unter diesem Link auch eine Leseprobe als PDF.

    Mehr
  • Rezension zu "Geschichten zum Nachdenken" von Jorge Bucay

    Geschichten zum Nachdenken (Fischer TaschenBibliothek)

    Martin291181

    11. June 2011 um 18:38

    Viele wundervolle Geschichten zum Nachdenken. Wie von Jorge Bucay gewohnt zwischen purer Schönheit und Emotion und Konfrontation - erhellend und glücklichmachend, um wahrhaft glücklich zu werden. Ein Muss für Jeden, der die Schönheit des Lebens einatmen möchte.

  • Rezension zu "Geschichten zum Nachdenken" von Jorge Bucay

    Geschichten zum Nachdenken (Fischer TaschenBibliothek)

    Evangeline5

    15. September 2009 um 22:00

    wie der Titel schon verrät, wer dieses buch liest muss auch zeit haben zum nachdenken. Es sind wundervolle Geschichten mit Witz, Humor und einer priese angst

  • Rezension zu "Geschichten zum Nachdenken" von Jorge Bucay

    Geschichten zum Nachdenken (Fischer TaschenBibliothek)

    Anit

    10. September 2009 um 21:48

    Als ich in der Buchhandlung das Buch in die Hand nahm, und den Titel gelesen habe, hatte ich von dem Inhalt eine ganz andere Vorstellung. Ich bekam Geschichten und Weisheiten in einer wunderschönen poetischen Sprache zu lesen. In einigen davon konnte ich Denkweisen die ich selbst an mir habe wiedererkennen. Sehr gut hat mir gefallen, dass die Geschichten einen psychologischen Hintergrund haben, aber fast alle sehr verständlich geschrieben sind. Ich habe das Buch gelesen, und als solches markiert. Ich werde es aber noch auf meinem Nachttisch liegen lassen, und die eine oder andere Weisheit und Geschichte noch einmal lesen. Ich könnte mir vorstellen, dass es sogar zu einem Begleiter wird, wenn ich mal wegfahre.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks