Jorge Bucay , Silvia Salinas Liebe mit offenen Augen

(36)

Lovelybooks Bewertung

  • 31 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 3 Leser
  • 7 Rezensionen
(9)
(18)
(7)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Liebe mit offenen Augen“ von Jorge Bucay

Jorge Bucay muss es wissen: 'Verliebtheit dauert zwischen drei Minuten und drei Monaten.' Und ist sie vorbei, beginnt die Liebe oder eben auch nicht. Für Roberto, der gerade in einer etwas komplizierten Beziehung steckt, sind die Mails der Paartherapeutin Laura an ihren Kollegen Fredy äußerst aufschlussreich. Auch wenn sie gar nicht für ihn bestimmt sind, weil Lauras Botschaften ihn als elektronische Irrläufer erreichen. Fasziniert von ihren Ideen über Partnerschaft und Liebe, antwortet Roberto als Fredy, bis er irgendwann den virtuellen Raum verlässt und Laura persönlich begegnet.

Ein schönes geschriebenes Buch über Beziehungen, Probleme und deren Ursachen.

— Kikis_Bücherkiste

Stöbern in Romane

Der Frauenchor von Chilbury

Großartige Geschichte eines kleinen Dorfes zu Kriegszeiten, in dem die Frauen sich nicht unterkriegen lassen.

Pusteblume85

Vintage

Eines der besten Bücher, das ich seit langem gelesen habe! Ein Road Movie voller Spannung, Dramatik und Musik!

SusannePichler

Das Floß der Medusa

Ein besonderer historischer Roman, der schockiert und auf einer wahren Begebenheit beruht

Curin

Drei Tage und ein Leben

Ein Roman, der sicher noch eine Weile bei mir nachhallen wird

milkysilvermoon

Herrn Haiduks Laden der Wünsche

Man muss dem Glück auf die Beine helfen, darf dabei aber nicht aus dem Auge verlieren, was einen wirklich glücklich macht.

Sabine_Hartmann

Die Schlange von Essex

Verwirrend, schön, poetisch, verstörend, authentisch - es gäbe noch so viel mehr, was man sagen kann. Definitiv ein unglaubliches Erlebnis

MartinaSuhr

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Liebe mit offenen Augen" von Jorge Bucay

    Liebe mit offenen Augen

    Martin291181

    22. January 2011 um 19:24

    Ein Buch, das Augen öffnet. Für das Scheitern einer Liebesbeziehung sind immer 2 verantwortlich. Dieses buch ersetzt jede Paartherapie und lässt einen die eigenen Anteile am Glück einer Liebesbeziehung erkennen. Es beantwortet die Frage, warum immer die gleichen Typen von Menschen angezogen werden und warum irgendwie letztendlich fast jede Beziehung identisch verläuft, wenn man nicht selbstreflektiert ist und an seinen Mustern arbeitet. Konfrontierend, aber liebevoll.

    Mehr
  • Rezension zu "Liebe mit offenen Augen" von Jorge Bucay

    Liebe mit offenen Augen

    Nil

    14. November 2010 um 19:06

    Wahrlich ein Roman der eigentlich ein paartherapeutischer Ratgeber ist und viele Denkanstöße beinhaltet. Roberto hat eine Beziehung zu Christina, die sich allerdings nicht sonderlich positiv entwickelt. Just in diese Krise hinein bekommt er eine Email, die gar nicht für ihn bestimmt ist. Ein, zwei, drei Mal ignoriert er diese, aber irgendwann liest er die nächste Email dann doch und ist vollkommen fasziniert was ihn erreicht. Roberto wird, durch einen technischen Fehler, der Empfänger von einem Dialog zwischen zwei Therapeuten, die gemeinsam ein Ratgeber zum Thema Partnerschaft, Liebe, Paar-sein verfassen. Wie geht man miteinander um, was ist der Schlüssel zum Glück, wie funktioniert eine Beziehung, was macht eine gesunde gemeinsame Basis aus.... Das Buch umfasst viele lehrreiche und faszinierende Stellen über die man lange nachdenken kann und vor allem (!) zum Reflektieren anregt über das eigene Verhalten innerhalb der Partnerschaft, wie "Eine intime Beziehung ohne Konflikte gibt es nicht" oder "Die Arbeit beginnt immer bei einem selbst. Wenn wir uns selbst akzeptieren, ruhen wir bequem und entspannt in uns selbst." oder "Lieben heißt, sich der Realität hinzugeben." Ein Roman der auch unterhält, aber vor allem inhaltsreich das Thema Partnerschaft und "Paar-Sein" ergründet. Auch wunderbar geeignet zum Einander vorlesen um dann den Inhalt gemeinsam zu ergründen.

    Mehr
  • Rezension zu "Liebe mit offenen Augen" von Jorge Bucay

    Liebe mit offenen Augen

    xblaux

    04. November 2010 um 19:00

    Endlich ein Buch bei dem man einerseits einer Geschichte folgt und gleichzeitig einen Ratgeber liest. Selten hat mich ein Roman so intensiv über mich und meine sozialen Beziehungen nachdenken und reflektieren lassen. Aus diesem Buch kann bestimmt jeder etwas mitnehmen und sich selbst besser kennenlernen. Das fällt besonders einfach weil die Themen und Gedanken in E-Mail-Form sachlich niedergeschrieben werden und immer wieder durch die Akteure und deren eigene Geschichte aufgelockert wird. Wunderbar!

    Mehr
  • Rezension zu "Liebe mit offenen Augen" von Jorge Bucay

    Liebe mit offenen Augen

    Clari

    01. July 2010 um 14:29

    Liebe in Zeiten des Internets! Wie kann man sich aus den Fallstricken der Liebe befreien, die auch mit neuen Partnern immer wieder in der gleichen Sackgasse enden? Vor dieses Problem sieht sich Robert, Marketingexperte in Argentinien, mit seiner neuen Freundin Cristina gestellt. Sie ist unzufrieden mit ihm, und er fühlt sich eingeengt von ihr. Da beschert ihm ein seltsames Schicksal die Zustellung von E-Mails, die an einen anderen gerichtet sind. Ist es eine Therapeutin, die einem Kollegen ihre Theorien über Paarbeziehungen per E-Mail mitteilt? Laura, so heißt die Absenderin, beschreibt darin just die Ereignisse, denen sich Roberto mit Cristina ausgesetzt sieht. Nach anfänglichem Zögern und Zaudern über die Indiskretion, sich die E-Mails anzueignen, kann Roberto der Versuchung nicht widerstehen, an diesen Texten seine eigenen Erfahrungen zu messen. Und wie gerufen erscheinen die Hinweise, die ihm einen Weg aus der Sackgasse zeigen könnten! In einem launigen Verwirrspiel schaltet sich Roberto in den Schriftverkehr zwischen Laura und Alfredo, zweier Therapeuten, ein. Die Gewissensbisse über seine Indiskretionen sind ebenso verständlich wie seine Neugier, die ihn in immer tiefere Verstrickungen mit seinem Doppelspiel treibt. Verpackt in die Romanform lässt uns der anerkannte Gestalttherapeut Jorge Bucay an seinen Erkenntnissen und Lehren aus der Therapiearbeit teilnehmen. Abwechselnd mit der Geschichte von Roberto und Cristina werden mit den E-Mails von Laura die entsprechenden Theorien zu gestörten Paarbeziehungen erörtert. Interessante Details über das Miteinander von Paaren werden abgehandelt. Geht es doch in den meisten Paarbeziehungen um ähnliche Abläufe: nach der Phase der Verliebtheit folgen Phasen von Realitätserkenntnissen, die gelegentlich die irrtümlichen Einschätzungen der ersten Kontaktaufnahme korrigieren. Da werden Projektionen von eigenen Wünschen und Erwartungen nicht erfüllt; und da gerät die Abgrenzung nach der liebevolle Anfangsphase der Verschmelzung in Wahrnehmungsirritationen. Für den psychotherapeutisch geschulten Leser ist die Erzählung folgerichtig beschrieben. Trifft man doch bei Paarberatern auf alle möglichen Theorien psychologischer und analytischer Schulen, die zu einer Grundthese führen: Paarbeziehungen sind vielfachen Anfechtungen durch falsch verstandene Eindrücke und Interpretationen ausgesetzt. Diese Störungen sind mit den Folgen von Projektionen, Fehlinterpretationen und von frühkindlichen Fehlentwicklungen allen Beratern bekannt. Die Aufdeckung defizitärer Strukturen bei der Lösung aus kindlichen Bindungen und die immer wieder erforderliche Abgrenzung hin zum eigenen Selbst sind Bestandteile aller Paartherapien. Bucay hat den Roman phantasievoll konstruiert. Im Rahmen der Handlung darf man erfahren, wie Beziehungen gelingen könnten. Mehr noch lernt man über die Gründe, warum sie so häufig misslingen. Dieser Roman ist lehrreich und amüsant, realistisch und kenntnisreich geschrieben. Die Verlockungen und Verführungen von neu beginnenden Beziehungen finden Gestalt in den beschriebenen Figuren. Sicher werden sich Paare in manchen Beschreibungen selber wieder finden! Der amüsante und konsequent konzipierte Roman, leicht und unbeschwert geschrieben, wird viele aufgeschlossene und interessierte Leser finden.

    Mehr
  • Rezension zu "Liebe mit offenen Augen" von Jorge Bucay

    Liebe mit offenen Augen

    Opal

    07. May 2009 um 07:40

    Ein Buch, das mich etwas ratlos zurück lässt. Die ersten Seiten haben mich total begeistert. Eine tolle Mischung aus "Gut gegen Nordwind" und "Liebe dich selbst..", dachte ich. Dann hat die Rahmenhandlung immer mehr an Bedeutung verloren, die psychologischen Passagen wurden immer anspruchsvoller. Fazit: Nicht Fisch, noch Fleisch, trotzdem interessant für alle die sich Gedanken über Liebe und Partnerschaft machen wollen.

    Mehr
  • Rezension zu "Liebe mit offenen Augen" von Jorge Bucay

    Liebe mit offenen Augen

    Daniliesing

    05. December 2008 um 21:36

    Interessant, aber auch etwas langatmig... .... so empfand ich "Liebe mit offenen Augen" von Jorge Bucay. Für mich war es nicht so flüssig zu lesen, weil es sich eigentlich eher um einen Ratgeber als einen Roman handelt. Durch eine fehlgeleitete Email kommen die beiden Protagonisten im Roman in Kontakt. Laura ist eine Paatherapeutin und plant mit ihrem Bekannten Fredy ein Buch über Paarbeziehungen zu schreiben. Dies wollen sie per Email machen, da sie sich nicht so häufig bzw. gar nicht treffen können. Lauras Ausführungen gehen aber nicht nur an Fredy (dieser befindet sich zu der Zeit im Ausland und könnte gar nicht antworten), sondern auch an Roberto. Beide haben durch einen Zufall die gleiche Emailadresse. Zuerst löscht Roberto diese Nachrichten einfach, dann erwecken sie aber doch sein Interesse. Seine eigene Beziehung steht auch gerade kurz vor dem Scheitern und so interessieren in Lauras Theorien zu Beziehungen nur umso mehr. Nach und nach wird für ihn auch Laura immer interessanter.... Anfangs war ich echt begeistert und dachte mir wie wahr es doch ist, was Laura da schreibt und dass es mir selbst gar nicht so wirklich bewusst war, man aber schon häufiger so denkt und handelt, wie Laura schreibt. Nach einer Weile wurde es mir jedoch zu viel - ich hatte bei dem Buch eigentlich mit einem Roman gerechnet und nicht mit einem Ratgeber, was es aber doch zum Großteil ist. Die Texte von Laura und auch die Ausschnitte aus Fachliteratur, die mit in das Buch einfließen, lesen sich natürlich nicht so einfach. Sie sind eben wirklich auf einem gewissen fachlichen Niveau geschrieben und ich denke, wenn man sich vorher noch nicht mit dem Thema auseinandergesetzt hatte, mutet das Buch manchmal wie ein Schulbuch an. Man liest teils nur um zu lesen, ohne noch wirklich über den Inhalt nachzudenken, denn das müsste man eigentlich bei diesem Buch durchgehend tun: Über jeden Satz ganz genau nachdenken und überlegen. Also eher nichts für die Bahn oder mal so nebenbei - man sollte sich voll auf das Buch konzentrieren. Dafür hatte ich aber keine Zeit bzw. auch nicht die Ruhe und habe also den Mittelteil nur quergelesen, wollte natürlich aber trotzdem wissen, wie es ausgeht. Die letzten 40 Seiten waren dann nochmal spannend und gerade das Ende empfand ich auch als sehr einfallsreich. Es erklärt letztendlich, wieso das Buch so ist, wie es ist. Also insgesamt ein lesenswertes Buch, aber man sollte sich darauf einstellen, dass man sehr intensiv lesen muss. Von einem Buch erwarte ich mir immer gut unterhalten zu werden und das hat hier eben nur bedingt geklappt.

    Mehr
  • Rezension zu "Liebe mit offenen Augen" von Jorge Bucay

    Liebe mit offenen Augen

    GeschichtenAgentin

    01. April 2008 um 09:13

    Tja. Ich hatte hohe Erwartungen an das Buch gestellt. Jetzt komme ich über die ersten 100 Seiten nicht hinaus. Der Vorläufer "Komm, ich erzähl Dir eine Geschichte" war für mich ein Meilenstein. Das passende Buch in dem Moment und außerdem eines, was ich immer wieder zur Hand nehme - was bei mir selten vorkommt. Dieses hier wirkt für mich zu konstruiert. Aber vielleicht ist es auch einfach nicht mein Thema.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks