Das zweite Testament

von Jorge Molist 
3,2 Sterne bei11 Bewertungen
Das zweite Testament
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

simonegs avatar

Ich habe eine spannende, abwechslungsreiche Geschichte erwartet. Stattdessen folgten ständig Wiederholungen über die Templer und den 1. Kuß

Mondtanzs avatar

Sprunghaft geschrieben. Die Charaktere kommen nicht so gut zur Geltung, es könnte fesselnder sein. Jorge Molist hat Besseres geschrieben.

Alle 11 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das zweite Testament"

Der große Sensationsbestseller aus Spanien in deutscher Sprache

Ein geheimnisvoller Ring, dessen ursprünglicher Besitzer unter mysteriösen Umständen ums Leben kam, führt die amerikanische Anwältin Christina Wilson nach Barcelona. Dort taucht sie in die Welt des Mittelalters und eines einst mächtigen Templerordens ein.

Monatelang stand Jorge Molists Templerroman neben Julia Navarros „Die stumme Bruderschaft“ an der Spitze der spanischen Bestsellerliste.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783453351080
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:443 Seiten
Verlag:Heyne, W
Erscheinungsdatum:03.04.2006

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    simonegs avatar
    simonegvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ich habe eine spannende, abwechslungsreiche Geschichte erwartet. Stattdessen folgten ständig Wiederholungen über die Templer und den 1. Kuß
    Ein geheimnisoller Ring

    Ich habe das Buch am letzten Urlaubstag angefangen und im Flieger gelesen. Nur deshalb sind es dann 173 von 442 Seiten geworden. Denn zu Hause blieb das Buch über eine Woche unbeachtet und damit war endgültig klar, dass es definitiv nicht mein Buch ist.

    Die Geschichte um einen mittelalterlichen Ring, der eine eigene Geschichte hat und einst einem Templer gehörte, hat mich sehr angesprochen. Leider blieb es bei Andeutungen. Christina Wilson, amerikanische Anwältin mit spanischen Wurzeln, bekam den Ring aus Spanien zugeschickt. Etwas Mysteriöses umgibt ihn und Erinnerungen an den letzten Sommer in Spanien werden geweckt. Leider wird dieser letzte Sommer mit dem ersten Kuss mehrfach aufwärmt. Irgendwie kommt dann der Verdacht auf, dass der Ring sehr alt ist und im Zusammenhang mit dem Templerorden steht. Auch die Geschichte der Templer wird dann mehrfach leicht abgewandelt erzählt. Ansonsten passiert nicht viel. Christina fliegt nach Spanien, trifft Familienmitglieder und erfährt vom 2. Testament ihres Patenonkels, der schon x Jahre tot ist. Darin spielt natürlich der Ring eine Rolle und ein noch nicht gefundener Templerschatz. Danach war für mich Schluss. Es hat mich einfach gelangweilt.

    Kommentieren0
    47
    Teilen
    Jens65s avatar
    Jens65vor 10 Jahren
    Rezension zu "Das zweite Testament" von Jorge Molist

    Jorge Molist schafft in diesem Buch eine Zusammenführung einer mysteriösen Geschichte, einer verwinkelten Familiensaga und historischer Hintergründe. Der Leser taucht in die Geschichte der Templer ein und erfährt immer mehr Faszinierendes über diesen Orden. Wie in Trance gleitet man durch die Handlung und kann nicht mehr aufhören zu lesen. Kein Wunder, dass dieser Roman monatelang an der Spitze der spanischen Bestsellerliste stand.

    Kommentieren0
    20
    Teilen
    Mondtanzs avatar
    Mondtanzvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Sprunghaft geschrieben. Die Charaktere kommen nicht so gut zur Geltung, es könnte fesselnder sein. Jorge Molist hat Besseres geschrieben.
    Kommentieren0
    Suins avatar
    Suin
    Drachenzahns avatar
    Drachenzahn
    L
    Lisabethvor 4 Jahren
    anke3006s avatar
    anke3006vor 5 Jahren
    H
    Hansbooksvor 6 Jahren
    Raubrittertorstis avatar
    Raubrittertorstivor 6 Jahren
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks