Jorge Semprún

(47)

Lovelybooks Bewertung

  • 60 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(16)
(22)
(6)
(2)
(1)

Bekannteste Bücher

Überlebensübungen

Bei diesen Partnern bestellen:

Die grosse Reise

Bei diesen Partnern bestellen:

Was es heißt, Europäer zu sein

Bei diesen Partnern bestellen:

Was für ein schöner Sonntag!

Bei diesen Partnern bestellen:

Blick auf Deutschland

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Tote mit meinem Namen

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Ohnmacht

Bei diesen Partnern bestellen:

Federico Sánchez verabschiedet sich

Bei diesen Partnern bestellen:

Der zweite Tod des Ramón Mercader

Bei diesen Partnern bestellen:

Unsre allzu kurzen Sommer

Bei diesen Partnern bestellen:

Zwanzig Jahre und ein Tag

Bei diesen Partnern bestellen:

Netschajew kehrt zurück

Bei diesen Partnern bestellen:

Was für ein schöner Sonntag!

Bei diesen Partnern bestellen:

Schreiben oder Leben

Bei diesen Partnern bestellen:

Schweigen ist unmöglich

Bei diesen Partnern bestellen:

Der weiße Berg

Bei diesen Partnern bestellen:

Die große Reise

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • „Ein grandioses Gesellschaftspanorama unserer Zeit“

    Die Zeit der Ruhelosen

    StefanieFreigericht

    10. April 2017 um 21:38 Rezension zu "Die Zeit der Ruhelosen" von Karine Tuil

    Der Klappentext nennt das Buch „ein grandioses Gesellschaftspanorama unserer Zeit“ – und das passt. Der Rest vom Klappentext verrät etwas viel, wobei das hier nicht einmal schadet, weil es mehr darauf ankommt, WIE elegant Karine Tuil das tut – und welche eigenen Überlegungen das auslösen kann. Der Roman wechselt die Perspektiven zwischen drei Männern, die unterschiedlicher kaum sein könnten: Reich geboren oder aus dem Problemviertel, als Kind von afrikanischen Einwanderern oder mit rein französischer Ahnenreihe, mit Hintergrund ...

    Mehr
    • 3
  • Spanischer Bürgerkrieg trifft Inzest

    Zwanzig Jahre und ein Tag

    kingofmusic

    Rezension zu "Zwanzig Jahre und ein Tag" von Jorge Semprún

    Kennt ihr das? Ihr wollt unbedingt ein Buch aus dem Bereich eures Lieblingsthemas (in meinem Fall die spanische Literatur) lesen, wollt freudestrahlend vor Begeisterung die Arme in die Luft reißen - und landet nach Lektüre ernüchtert und enttäuscht auf dem Boden der Tatsachen und seid völlig verwirrt. So ging es mir mit dem Roman "Zwanzig Jahre und ein Tag" von Jorge Semprun. War es die verwirrende Schreibweise, die den Leser innerhalb einer Seite von der Gegenwart in die Vergangenheit und zurück in die Zukunft gebracht hat? War ...

    Mehr
    • 6
  • Buchenwald-Politik

    Jorge Semprún erzählt seine deutsche Geschichte

    dominona

    22. December 2014 um 10:38 Rezension zu "Jorge Semprún erzählt seine deutsche Geschichte" von Jorge Semprún

    -Was für ein schöner Sonntag!- Dies ist auch eine Biographie eines ehemaligen KZ-Häftlings, aber diesmal sind wir mittendrin in der Nachkriegspolitik aus kommunistischer Sicht und auch der Politik innerhalb des Lagers Buchenwald, aber anders als der Klappentext verspricht, hat mich die Schilderung, warum kann ich nicht wirklich sagen, kalt gelassen. Vielleicht ist es zu erzwungen persönlich erzählt. Ich zolle dem Geschehen meinen höchsten Respekt, aber für diese Art von Roman finde ich die Erzählweise und den Stil einfach nicht ...

    Mehr
  • Rezension zu "Zwanzig Jahre und ein Tag" von Jorge Semprún

    Zwanzig Jahre und ein Tag

    abschaffel

    17. August 2007 um 13:02 Rezension zu "Zwanzig Jahre und ein Tag" von Jorge Semprún

    Schwere Kost, sowohl in inhaltlicher wie erzählerischer Hinsicht! Zahllose intertextuelle Verweise fördern den intellektuellen Lesegenuss, fordern den unbedarften Leser allerdings auch. Die schwierige, bis heute kaum verarbeitete jüngere Geschichte Spaniens wird anhand eines Familiendramas zum Teil erotisch leichtflüßig, zum Teile kriminalistisch spannend mit burlesken Einsprengseln in Rückblenden als historische Detektivarbeit ausgebreitet. Es mag an den langen Unterbrechungen der Lektüre liegen: ich war erschöpft ...

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks