Jorgos Canacakis Auf der Suche nach den Regenbogentränen

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Auf der Suche nach den Regenbogentränen“ von Jorgos Canacakis

Trauer trifft und betrifft ohne Ausnahme alle Menschen. Sie entsteht nicht nur anläßlich eines Sterbefalls, sondern hat viele Ursachen und äußert sich in den unterschiedlichsten Gefühlen: Einsamkeit, Schmerz, Enttäuschung, Wut, Haß; die Aufzählung ließe sich mühelos fortsetzen. Trauer ist also ein weit gefächertes Gefühlsspektrum, das den Menschen in allen Lebenssituationen begleitet, die mit Abschied und Trennung zu tun haben. Wir sind von Kindesbeinen an mit ihr vertraut – oder sollten es eigentlich sein. Unsere Kultur demonstriert demgegenüber aber Trauerunfähigkeit und treibt einen Großteil der Menschen in eine emotionale Sackgasse, die verheerende Konsequenzen hat, für den einzelnen wie für die Gesellschaft. Alle bisherigen Versuche, dieses Problem an der Wurzel zu packen, sind weitgehend erfolglos geblieben. Eine auch nur annähernd „zufriedenstellende“ Aufarbeitung wurde meist gar nicht erst angestrebt, bestenfalls ging es darum, die Trauer, die uns metaphysische Abgründe ahnen läßt und der wir uns auf zutiefst erschreckende Weise ausgeliefert sehen, so schnell wie möglich wieder loszuwerden. Übersehen wurde die lebensbehindernde Entfremdung zwischen uns und einem Teil unserer Persönlichkeit und die damit verbundene Gefühlsverarmung, die aus einem „trauerlosen“ Leben resuliert. Dieses Buch hat zum Ziel, den unheilvollen Bannkreis der Trauerunfähigkeit zu durchbrechen, in dem es auf spielerische Art und Weise in der Praxis der „Trauerarbeit“ bewährte Möglichkeiten eines kreativen Umgangs mit Trauergefühlen vermittelt. Die von den Autoren in jahrelanger Arbeit – vorrangig in Seminaren mit Erwachsenen und Kindern – entwickelten „Trauermodelle“ helfen betroffenen Menschen, verdrängte Trauer in eine lebensfördernde umzuwandeln und Lebensenergie zurückzugewinnen. Die Autoren haben in diesem Buch eine ungewöhnliche, poetische Form gefunden, die es dem Leser erlaubt, sich „gefahrlos“ den eigenen Trauergefühlen zu nähern, sie zu verstehen und auszudrücken. Alle wesentlichen Grundlagen der von ihnen praktizierten Trauermodelle – entwicklungs- und tiefenpsychologische, anthropologische, therapeutische, pädagogische etc. – haben sie in einer Geschichte mit märchenhaften Elementen „versteckt“. Auf alle, die dieses Buch lesen (oder sich vorlesen lassen), entfaltet es eine heilsame Wirkung, es ermöglicht dem verletzten Kind im Erwachsenen wie natürlich Kindern selbst, sich „unbemerkt“ eine Struktur anzueignen, die den kreativen und lebensfreundlichen Umgang mit Trauergefühlen erleichtert und fördert. Die besondere Dramaturgie des Buches bietet weitere Verwendungsformen an: Audio- und Video-Kassette, Verfilmung, Theaterstück, Aufbereitung einzelner Sequenzen zu schulischen Zwecken. Dabei und natürlich beim Verkauf des Buches hilft, daß Jorgos Canacakis die international anerkannte Kapazität zum Thema Trauerarbeit ist und durch seine ständige Vortrags- und Seminartätigkeit sowie durch seine Bucherfolge einen hohen Bekanntheitsgrad hat und Weiterbildung mit „Multiplikatoren“ betreibt (Pastoren, Ärzte, Krankenschwestern, Therapeuten, Pädagogen und verschiedene Institutionen).

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Aufmerksammachen

    Auf der Suche nach den Regenbogentränen
    ScarletsWalk

    ScarletsWalk

    01. April 2017 um 15:49

    Das Buch hat mir mein Therapeut mitgegeben, weil ich auch so meine Probleme mit dem Zulassen von Gefühlen und insbesondere Tränen habe. Es ist eine Mischung aus Sachbuch und Märchen; der grundlegende Gedanke des Buches ("Tränen sind wichtig und hilfreich") wird ausführlich in einem kindertauglichen Märchen dargestellt und danach in einer Art Sachtext zumindest nochmal grob fachlich umrissen. Wie genau man nun wieder Kontakt zu den eigenen Gefühlen bekommt, wird leider nicht näher erläutert. Zum einen weil die Autoren Seminare zu dem Thema anbieten, zum anderen weil es wohl kontraproduktiv ist, sich diesen Dingen allein im stillen Kämmerlein zu nähern.Deswegen geb ich auch nur vier Sterne, denn den Inhalt finde ich schon schlüssig und einleuchtend, aber es ist eben nicht mehr als ein Aufmerksammachen auf dieses Thema, weil tiefergehende Erklärungen und Anleitungen zur Selbsthilfe weitestgehend fehlen.

    Mehr
  • Leserunde zu "The Book Thief" von Markus Zusak

    The Book Thief
    PenguinRandomHouseUK

    PenguinRandomHouseUK

    Pünktlich zum Kinostart verlosen wir 25 Exemplare und starten eine Leserunde zum Erfolgsroman THE BOOK THIEF. Ein Buch über Bücher und wie diese gerade in sehr schwierigen Lebensmomenten wichtig sind.    Unsere Kurzbeschreibung in englisch:  HERE IS A SMALL FACT - YOU ARE GOING TO DIE 1939. Nazi Germany. The country is holding its breath. Death has never been busier. Liesel, a nine-year-old girl, is living with a foster family on Himmel Street. Her parents have been taken away to a concentration camp. Liesel steals books. This is her story and the story of the inhabitants of her street when the bombs begin to fall. SOME IMPORTANT INFORMATION - THIS NOVEL IS NARRATED BY DEATH It's a small story, about: a girl an accordionist some fanatical Germans a Jewish fist fighter and quite a lot of thievery. ANOTHER THING YOU SHOULD KNOW - DEATH WILL VISIT THE BOOK THIEF THREE TIMES Pressestimmen: 'Brilliant and hugely ambitious' New York Times 'Extraordinary, resonant, beautiful and angry' Sunday Telegraph Hier geht’s zur Leseprobe Und natürlich kann man den Autoren auch facebook, twitter und tumblr folgen.  Natürlich könnt Ihr diese Leserunde auch für den Lovelybooks Lesechallenge – Let’s Read in English verwenden.  Hier geht’s zur Webseite - http://www.lovelybooks.de/letsreadinenglish/ Die Gewinnfrage diesmal ist – welches Buch würdet ihr auswählen, wenn ihr nur einen Titel retten könntet? 

    Mehr
    • 506
  • Leserunde zu "Bäume reisen nachts" von Aude Le Corff

    Bäume reisen nachts
    Daniliesing

    Daniliesing

    Zusammen mit dem Insel Verlag möchte ich euch zu einer Leserunde zu einem ganz wundervollen, kleinen Roman einladen. "Bäume reisen nachts" von der in Frankreich lebenden Autorin Aude Le Corff erzählt eine herzzerreißende Geschichte. Wenn ihr ein Buch zum Träumen sucht, dann ist dieses perfekt für euch! Mehr zum Inhalt: Seit Monaten verbringt die achtjährige Manon ihre Nachmittage allein, unter einer riesigen Birke im Garten. Sie verschlingt ein Buch nach dem anderen und spricht mit Ameisen und Katzen, nur um an eines nicht denken zu müssen: das spurlose Verschwinden ihrer Mutter. Mit dem eigenen Kummer beschäftigt, vermögen Manons Vater Pierre und ihre Tante Sophie das stille Mädchen nicht zu trösten. Doch Manons Einsamkeit erweicht das Herz des mürrischen Nachbarn Anatole, der, seitdem er nicht mehr unterrichtet, sich von Kindern möglichst fernhält. Sie beginnen, gemeinsam den Kleinen Prinzen zu lesen, und es erwächst eine außergewöhnliche Freundschaft. Als eines Tages überraschend Briefe der Mutter eintreffen, schmieden das Mädchen und der alte Mann einen kühnen Plan, der sie gemeinsam mit Pierre und Sophie auf eine abenteuerliche Reise quer durch Europa führt … --> Leseprobe Lasst euch von "Bäume reisen nachts" bezaubern und in seine ganz besondere Buchwelt mitnehmen. In diesem Buch könnt ihr als Testleser eine berührende Geschichte über Freundschaft und die Erfüllung der eigenen Träume lesen. Wir vergeben 25 Exemplare des Romans unter allen, die uns bis zum 13. Februar 2014 die folgende Frage beantworten: Im Buch helfen Manon in ihrem Kummer ein besonderes Buch und eine ungewöhnliche Freundschaft. Was oder wen braucht ihr, wenn ihr traurig seid? Gibt es vielleicht sogar ein Buch, das euch in einer traurigen Situation wieder Hoffnung geschenkt hat?

    Mehr
    • 565
  • Ein Lichtblick in der Trauer

    Auf der Suche nach den Regenbogentränen
    Floh

    Floh

    08. September 2013 um 08:14

    Es ist ein Buch für Kinder und Jugendliche. Ich als Erwachsene sehe es genauso geeignet für Erwachsene, oder all denen die das Thema betrifft egal ob Jung oder sehr alt! Jeder kann es für sich alleine lesen, aber in erster Linie ist es ein Buch, das Erwachsenen Kindern vorlesen sollten. Denn im Vordergrund steht nicht das Buch, sondern die Beziehung Erwachsener zum Kind und der gemeinsamer Umgang in einem Trauerfall durch Tod oder Trennung und Verlusst. Dabei hilft die Kunstfigur Tränchen, von der auch ein Bild beiliegt und die separat gekauft werden kann. Tränchen ist ein Trauerviech, dass Kinder aber auch Erwachsenen helfen möchte, in schweren Stunden des Lebens, in denen man sich gar nicht mehr so recht wohl fühlen möchte auf diesem Planeten zu helfen. Das nette Tierchen führt in diesem Buch zwei Kinder mittels einfühlsamer märchengleichen Geschichten tief ins innere ihres Herzens und zeigt dort bildhaft unsere armen eingesperrten Gefühle. Diese verharren dort starr, traurig und verbittert bis wir sie nach draußen lassen. Auch auf den Herzenswunsch, der in jedem von uns schlummert, einen lieben aber verloren Menschen dem Tod zu entreißen und wieder mit ins Leben zurück zu nehmen wird in einer sehr schönen Geschichte verarbeitet. Das Buch macht dem Erwachsenen deutlich, auch - oder gerade Kinder fühlen sehr eindringlich den Verlust eines geliebten Menschen. Es ist wichtig, in diesen schweren Zeiten richtig auf die Kinder einzugehen und ihnen die Gefühle, die sie durchschütteln für sie verständlich zu erklären. Tränen und Trauer sind keine Schwäche, sind keine Schande, die es zu verbergen oder gar zu verstecken gilt. Es ist ein Teil unseres Lebens, sowie eine Münze zwei Seiten hat, ist der Schmerz und das Leid die eine Seite unseres Lebens, ohne die die andere Seite möglicherweise gar nichts wert wäre. Fazit: für mich die erste Wahl und Empfehlung für jemanden der Trauert oder jemanden der Trauerndes helfen möchte. Auch in der Hospizarbeit sicherlich ein lohnender Titel! Toll und einzigartig!

    Mehr