Joris-Karl Huysmans Zuflucht

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zuflucht“ von Joris-Karl Huysmans

Jacques und Louise Marles fliehen vor ihren Gläubigern aus Paris auf das Schloss von Lourps, einen Besitz von Louises Onkel Antoine. Ekel vor der großen Stadt mit ihrem Getöse macht die idyllische Landschaft Brie zu einer scheinbaren Zuflucht. Aber das Anwesen ist eine Ruine, das Land ist im August trostlos heiß, seine Einwohnerschaft schrecklich stupide. Entsetzliche Leere wird zum Merkmal der Flucht. Diese verändert Jaques so sehr, dass er nicht einmal mehr Baudelaire zu lesen vermag - und sie verändert auch in grundsätzlicher Weise die Beziehung zu seiner Frau. Doch es gibt einen Ausweg für ihn: die Träume. Sie bedrängen ihn, fordern ihn heraus. Zum ersten Mal richtet Huysmans seine schöpferische Neugier auf das Übernatürliche, schreibt für den späteren Surrealismus ein Brevier, das André Breton wie folgt charakterisiert: "Mit einer Hellsichtigkeit sondergleichen hat Huysmans die Mehrzahl der Gesetze formuliert, die das moderne Gefühlsleben bestimmen werden, und hat sich in Enrade zu den Gipfeln der Inspiration aufgeschwungen."

Stöbern in Klassiker

Unterm Rad

Eine zeitlose Geschichte. die sich auch auf heutige Verhältnisse fabelhaft übertragen lässt.

DieseAnja

Krieg und Frieden

Ein Klassiker, den man gelesen haben sollte (wenn man viel zeit und ein gutes Gedächtnis hat!)

Kinanira

Meine Cousine Rachel

Ein Roman ganz nach meinem Geschmack: Tolle Erzählweise, spannende Figuren und Handlung, schöne alte Sprache.

Jana_Stolberg

Die Blechtrommel

Ein dezent verstörendes Meisterwerk!

RolandKa

Stolz und Vorurteil

einer meiner liebsten Romane!

sirlancelot

Der Steppenwolf

Der Spiegel, der die 'Fratze' der Wahrheit zeigt, wird von den Dummen gehasst.

Hofmann-J

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen