José Eduardo Agualusa Eine allgemeine Theorie des Vergessens: Roman

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eine allgemeine Theorie des Vergessens: Roman“ von José Eduardo Agualusa

Es ist eine fantastische und doch ganz und gar wahre Geschichte: Am Vorabend der angolanischen Revolution mauert sich Ludovica, nachdem sie einen Einbrecher in Notwehr erschossen und auf der Dachterrasse begraben hat, für dreißig Jahre in ihrer Wohnung in einem Hochhaus in Luanda ein. Sie lebt von Gemüse, gefangenen Tauben und von einer Hühnerzucht, die sie auf der Dachterrasse wie durch Zauber beginnt, und bekritzelt die Wände in ihrer ausgedehnten Wohnung mit Tagebuchnotaten und Gedichten. Allmählich setzt sich aus Stimmen, Radioschnipseln und flüchtigen Eindrücken zusammen, was im Land geschieht. In den Jahrzehnten, die Ludovica verborgen verbringt, kreuzen sich die Wege von Opfern und Tätern, den Beteiligten an der Revolution, ihren Profiteuren und Feinden. Bis sie alle eines Tages erneut vor der Mauer in dem wieder glanzvollen Apartmenthaus stehen. José Eduardo Agualusa hat mit seinem wunderbaren, dicht und spannend gewobenen Roman, der das Fantastische der Wirklichkeit und eine Art höhere Gerechtigkeit beschwört, unvergessliche Szenen geschaffen, tragisch, komisch, grotesk. Dieser Roman feiert die Kunst des Erzählens selbst.

Bemerkenswertes Geflecht aus tragisch-komischen Geschichten

— smayrhofer
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein außergewöhnliches Gefelcht aus tragisch-komischen Geschichten

    Eine allgemeine Theorie des Vergessens: Roman

    smayrhofer

    26. September 2017 um 13:15

    Ludovica Fernandes Mano, genannt Ludo, leidet nach einem „Unfall“, auf den erst im weiteren Verlauf der Geschichte eingegangen wird, unter Angstzuständen. Daher lebt sie bei ihrer Schwester und geht auch mit ihr nach Angola, als diese einen Angolaner heiratet. Als dort Unabhängigkeitskampf und Bürgerkrieg eskalieren, bleibt Ludo unter zunächst ungeklärten Umständen im gemeinsamen Apartment zurück, gefüllt von panischer Angst vor der Außenwelt. Sie mauert die Wohnungstür zu, lebt fortan allein mit ihrem Hund in der Wohnung und ernährt sich von Konserven, von gefangenen Tauben und dem, was sie auf der Dachterrasse unbemerkt anbauen und züchten kann. Aber die Welt dreht sich weiter, und andere Geschichten ohne offensichtlichen Bezug zu Ludos beschränkter Welt spielen sich draußen ab, bis klar wird, dass wir es hier mit einem komplizierten Beziehungsgeflecht zu tun haben…José Eduardo Agualusa hat ein bemerkenswertes Buch geschrieben, in dem es primär ums Vergessen und Vergessen werden geht. Im Zentrum der Handlung steht zwar Ludo und ihre selbst gewählte Isolation, aber um sie herum entspinnt sich im Laufe des Buches ein wahres Geflecht aus bemerkenswerten Geschichten, die – so viel sei verraten – alle miteinander zu tun haben. Wie ein Puzzle fügt der Autor die Teile zu einem kleinen Gesamtkunstwerk zusammen, bis am Ende auch der letzte offene Faden entwirrt ist. Dabei bedient sich Agualusa einer äußerst bildhaften Sprache, die dem Leser auf wunderbare Weise die oftmals ferne und unbekannte Welt Angolas näher bringt. Das Buch ist zwar mit knapp 200 Seiten relativ kurz, aber trotzdem hat man als Leser das Gefühl, das jede Formulierung mit Bedacht gewählt und kein Wort zu viel oder zu wenig ist.Insgesamt überzeugt „Eine allgemeine Theorie des Vergessens“ nicht nur durch die außergewöhnliche(n) Geschichte(n), sondern auch durch die Erzählweise, die dem geneigten Leser zwar einiges an Konzentration abverlangt, ihn dafür aber mit einem sowohl inhaltlich als auch formell überzeugendem Leseerlebnis belohnt.

    Mehr
  • LovelyBooks Romane-Challenge 2017: Die Challenge mit Niveau

    aba

    LovelyBooks lädt im neuen Jahr wieder zu spannenden Challenges ein.Und auf euch warten tolle Gewinne.Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist 2017 wieder dabei!Liest du gerne Bücher mit Niveau?Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2017 bis 31.12.2017 lesen.Es gelten Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.Auch Neuauflagen – 2017 erschienen - von Klassikern.Die Regeln: Melde dich mit einem kurzen Beitrag hier im Thread an. Einstig ist jederzeit möglich. Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Du verpflichtest dich zu nichts. Schreibe bitte zu jedem Buch, das du für die Challenge gelesen hast, eine Rezension bei LovelyBooks, und verlinke diese in einem einzigen Beitrag in diesem Thread. Dieser Beitrag, wird von mir unter dem entsprechenden User-Namen in der Teilnehmerliste verlinkt. Das wird dein Sammelbeitrag für deine Rezensionen sein. Es gelten nur Bücher, die an diesem Beitrag angehängt sind! Bitte beachten: Die Liste der Bücher erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Nimmst du die Herausforderung an? Unter allen Teilnehmern, die es schaffen, 15 Romane mit Niveau bis zum 31.12.2017 zu lesen und zu rezensieren, wird ein tolles Buchpaket verlost.Natürlich mit den passenden Büchern zum Thema. Ich freue mich auf viele Anmeldungen! Teilnehmer: AgnesM aljufa Ancareenanneschuessler anushka Arietta ArizonaAspasia ban-aislingeachbanditsandra Barbara62 blaues-herzblatt BookfantasyXY bookgirl Buchina Buchraettinc_awards_ya_sin CaroasCaro_LesemausCornelia_Ruoff Corsicana Curin cyrana czytelniczka73 dia78 DieBerta Dionemma_vandertheque erinrosewell Federfee Flocke86 Fornika Frau_J_von_T Gela_HK Ginevra Gruenentegst Gwendolina hannelore259 imitas Insider2199 Isaopera jenvo82 JoBerlin kalestraKatharina99 katrin297Katze21 krimielse lesebiene27 leselea LibriHolly maria1 Maritzel marpije Mercado Miamou Mira20 miro76  miss_mesmerized moni_lovesMotte_muqqel Nane_M naninka Nilonce-upon-a-time parden Petris Pocci Sandra_Halbesar89 schokoloko29 serendipity3012 SikalSimi159 sofie solveig SorR StefanieFreigericht Sumsi1990 suppenfee Susibelle TanyBee Tinchen07 TochterAliceulrikerabe vielleser18 Weltensucher Xirxe xlxn Yolande

    Mehr
    • 2068
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks