José Saramago Alle Namen

(38)

Lovelybooks Bewertung

  • 50 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(14)
(17)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Alle Namen“ von José Saramago

Senhor José ist Amtsschreiber. Als ihm die Karteikarte einer unbekannte Frau in die Hände fällt, stürzt ihn das in ein Abenteuer. Er will alles über sie wissen..

Eindrucksvolle, tiefgehende Literatur!

— HansiJ90
HansiJ90

Stöbern in Romane

Die goldene Stadt

Indiana Jones oder Welt der Wunder? Auf jeden Fall ein außergewöhnliches Buch!

Lieblingsleseplatz

Die Tänzerin von Paris

Streckenweise langatmige Analyse der Lucia Joyce zwischen Fiktion und Wahrheit.

SinjeB

Töte mich

Der einfache und schlichte Schreibstil steht im Kontrast zum ausgefallen Handlungsgeschehen bzw. zu den Gedankengängen der Figuren.

ameliesophie

Vom Ende an

Wow. Dieses Buch ist ungewöhnlich aber wirklich ein unglaublich gutes Buch. So wenig Worte vermögen eine solche Atmosphäre zu schaffen.Mega!

LadyIceTea

Underground Railroad

Der Wunsch nach Freiheit

Jonas1704

Heimkehren

Eine schmerzhafte Geschichte, feinfühlig erzählt, die manchen die Augen öffnen wird.

Lovely_Lila

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Unglaublich berührend

    Alle Namen
    HansiJ90

    HansiJ90

    13. February 2016 um 17:05

    Literaturnobelpreisträger José Saramago erzählt die Geschichte eines portugiesischen Bürokraten ohne Sozialleben. Sein Alltag besteht eigentlich nur aus der Arbeit in einem Personenstandsarchiv und dem Hobby des 'Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens-Sammeln'. Bis er auf eine besondere Personenkarte stößt. Die berührende Geschichte, die auf dieses Schlüsselerlebnis folgt ist meisterhaft erzählt. Es passiert nicht viel in diesem Roman, aber das was passiert hat persönliche Durchschlagskraft. Ein Friedhofsbesuch wird zum Abenteuer ebenso wie der Wiederstand gegen die tristen Beschäftigungen im Personenstandsregister. Saramago ist ein Meister seines Faches, was dieser Roman mehr als deutlich macht!

    Mehr