José Vicente Alfaro Die Tränen der Osterinsel

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Tränen der Osterinsel“ von José Vicente Alfaro

Der spanische Archäologe Germán Luzón de Estrada begibt sich auf eine unvergessliche Reise zu einem der faszinierendsten und zugleich einsamsten Orte der Welt: die Osterinsel. Sein Ziel ist es, Licht in die Geheimnisse dieser sagenumwobenen Insel zu bringen. Er möchte herausfinden, woher die ersten Siedler kamen, wie es ihnen möglich war, die riesigen Moai-Skulpturen zu transportieren und was es mit der mysteriösen Hieroglyphenschrift auf sich hat. Doch mitten in den Erkundungen geschieht ein brutales Verbrechen: Der Ausgrabungsleiter Erick Solsvik wird grausam ermordet aufgefunden. Handelt es sich hierbei um einen Sühnemord der Rapanui Ureinwohner? Ein atemberaubender Roman, der Geschichte und Spannung perfekt verbindet.

Informativ für Fans der Osterinsel, inhaltlich und sprachlich enttäuschend!

— Karin_Kehrer
Karin_Kehrer
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Challenge: Literarische Weltreise 2016

    Euphoria
    Ginevra

    Ginevra

        Liebe Lovelybookerinnen und –booker, habt Ihr Lust, im Jahr 2016 auf Weltreise zu gehen – literarisch gesehen? Dann begleitet mich durch 20 verschiedene Lese- Regionen! Die Aufgabe besteht darin... -  12 Bücher in einem Jahr zu lesen;-   Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen);-   Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen.-   Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen;-   Auch Buchtipps ohne Rezension sind jederzeit willkommen;-   Am Ende des Jahres zählen Eure 12 Rezensionen - bis zu zwei Kurzmeinungen sind erlaubt!-   Eure Beiträge werde ich verlinken;-   Einstieg und Ausstieg sind natürlich jederzeit möglich;-   Genre und Erscheinungsjahr sind egal:-   Hörbücher, Graphic Novels, Biographien, Krimis, Literatur – bei dieser Challenge ist alles erlaubt!Gut geeignet sind z.B. die Bücher verschiedener Literaturpreise oder Empfehlungslisten (Booker- Preis, Preis des Nordischen Rats, ZEIT- Liste zur Neuen Weltliteratur, usw.).Diese Challenge eignet sich also auch hervorragend dazu, den SuB abzubauen, oder um andere Challenges damit zu kombinieren.Unter den TeilnehmerInnen, die die Challenge erfolgreich beenden, verlose ich am Ende des Jahres drei Bücher aus meinen Beständen - natürlich passend zum Thema!Ich freue mich sehr auf Eure Beiträge und werde zu jeder Region ein Unterthema erstellen, so dass es etwas übersichtlicher wird. Einige Tipps und Empfehlungen werde ich schon mal vorab anhängen - Ihr müsst davon natürlich nichts lesen. Dann wünsche ich uns allen...Bon voyage – Buon viaggio - Have a nice trip - Tenha uma boa viagem - Приятной поездкиСчастливого пути - ¡Qué tengas un buen viaje! -旅途愉快!- すばらしい旅行をなさって下さい。-Gute Reise! TeilnehmerInnen:abaAberRushAmayaRoseAriettaArizonaarunban-aislingeachBellastellaBellisPerennisBibliomaniablack_horseBonniereadsbooksBuchraettinBücherwurmBuchinaCaroasCode-between-linesConnyMc CorsicanaCosmoKramerDaniB83DieBertaDunkelblauElkeelmidiGelindeGinevraGingkoGruenentegstGwendolinahannelore259hexepankiInsider2199IraWirajasbrjeanne1302kopikrimielseKruemelGizmoleiraseleneleseratteneuleseleaLeonoraVonToffiefeelesebiene27leucoryxLexi216189lieberlesen21LibriHollylittleowllouella2209MaritaGrimkeMinnaMminorimiss_mesmerizedmozireadnaninkaNightflowerOannikiOrishapardenPetrisPMelittaMPostboteRyffysameaSchlehenfeeschokolokoserendipity3012Sikalsnowi81StefanieFreigerichtstefanie_skysursulapitschiSvanvitheTalathielTanyBeeTatjana89Thaliomeevielleser18wandablueWanderdueneWedmawerderanerWollywunderfitz

    Mehr
    • 1702
  • Mord auf der Osterinsel

    Die Tränen der Osterinsel
    Karin_Kehrer

    Karin_Kehrer

    06. March 2016 um 19:53

    Der spanische Archäologe Germán Luzón de Estrada arbeitet bei Ausgrabungen an einem der faszinierendsten Ort der Erde: auf den Osterinseln.  Doch seine Begeisterung schlägt in Angst und Panik um, als der Ausgrabungsleiter, der Norweger Erick Solsvik,brutal ermordet wird.  Aber nicht nur der Tod seines Kollegen und die Tatsache, dass ein skrupelloser Mörder offenbar weitere Entdeckungen archäologischer Funde verhindern will, machen Germán zu schaffen. Eine Affäre mit einer Insulanerin vor zehn Jahren ist nicht ohne Folgen geblieben und nun muss er sich mit dem Gedanken vertraut machen, seine Tochter kennen zu lernen. Die Osterinsel als Schauplatz für einen Krimi zu wählen ist sicher eine interessante Idee.  Der Autor hat es sich nämlich zur Aufgabe gemacht, nicht nur ein Verbrechen zu schildern sondern dem Leser auch die Geschichte dieses sagenumwobenen Fleckchens Erde näher zu bringen.  Eine Karte der Insel sowie Zeichnungen und Erklärungen der wichtigsten Symboltiere der Rapanui, wie die Bevölkerung der Osterinsel genannt wird, vervollständigen den Einblick in die wechselvolle Geschichte, bei der auch die Unruhen der letzten Zeit zur Sprache kommen. Während Letzteres also ganz gut mit Hilfe von Rückblicken und Berichten für seine neu entdeckte 10-jährige Tochter gelingt, überzeugt die Krimihandlung nicht sehr. Dazu trägt vor allem der unbeholfene Schreibstil, der der Übersetzung geschuldet ist, bei. Stilblüten wie „sie spazierte ihre bildschöne Silhouette durch den Garten“ oder „ihre Kehle brachte nur eine dünne Stimme zustande“ tun beim Lesen einfach nur weh. Auch dass aus „Kunsthandwerk“ plötzlich „Handkunstwerk“ wird, muss an der sehr dilettantischen Übersetzungsarbeit liegen. Für Germán kommt nicht wirklich Sympathie auf, er agiert und reagiert oft unverhältnismäßig überzogen, auch machohaft und egozentrisch und vor allem unlogisch. Die neu gefundene Familienidylle ist mir zu zuckersüß und frei von jeglichen Konflikten dargestellt, verliert sich in endlosen Dialogen.  Und der Mord an Solsvik? Nur eine Randnotiz wert und auch die Aufklärung ist nicht unbedingt aufregend – wobei das wichtigste aufgeworfene Rätsel eigentlich ungeklärt bleibt …

    Mehr