Joscha Remus

 4,1 Sterne bei 38 Bewertungen
Autor von Gebrauchsanweisung für Neuseeland, Shanghai und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Joscha Remus

Joscha Remus, 1958 in Speicher, Südeifel geboren, Autor und Journalist, hat mehrere Reiseführer veröffentlicht. Bei Picus erschien »Lesereise Neuseeland – Der Kuss der langen weißen Wolke«. Sein Hörbuch »Wegwärts – Istanbul« wurde mit dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet. Wenn nicht anderweitig auf Reisen, lebt Joscha Remus in Berlin. Die europäischen Winter verbringt der Autor meist in Australien oder Neuseeland.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Berlin - HeimatMomente (ISBN: 9783968550732)

Berlin - HeimatMomente

Neu erschienen am 30.11.2021 als Buch bei 360° medien.

Alle Bücher von Joscha Remus

Cover des Buches Gebrauchsanweisung für Neuseeland (ISBN: 9783492059756)

Gebrauchsanweisung für Neuseeland

 (17)
Erschienen am 06.04.2018
Cover des Buches Gebrauchsanweisung für Australien (ISBN: 9783492276443)

Gebrauchsanweisung für Australien

 (2)
Erschienen am 15.09.2014
Cover des Buches Infonautik (ISBN: 9783897495647)

Infonautik

 (1)
Erschienen am 01.10.2005
Cover des Buches Lesereise Neuseeland (ISBN: 9783854529606)

Lesereise Neuseeland

 (1)
Erschienen am 20.02.2017
Cover des Buches Reise Know-How KulturSchock Rumänien (ISBN: 9783831726769)

Reise Know-How KulturSchock Rumänien

 (1)
Erschienen am 14.03.2016
Cover des Buches Reise Know-How CityTrip Luxemburg (ISBN: 9783831732067)

Reise Know-How CityTrip Luxemburg

 (1)
Erschienen am 20.05.2019
Cover des Buches Berlin. Stadtführer für Kinder (ISBN: 9783854521457)

Berlin. Stadtführer für Kinder

 (1)
Erschienen am 01.03.2009

Neue Rezensionen zu Joscha Remus

Cover des Buches San Francisco (ISBN: 9783944105468)W

Rezension zu "San Francisco" von Joscha Remus

Durch die Straßen von San Francisco
Waschbaerinvor 2 Jahren

Mir hat dieses Hörbuch "San Francisco" sehr gut gefallen. Da ich längere Zeit in der Nähe lebte, hat es mich natürlich auf ganz eigene Art berührt. Die Straßen von San Francisco erlebt man am besten an Bord eines Cable Cars. Ansonsten wird es sehr anstrengend, da viele Hügel - manche sind richtig steil - zu erklimmen sind. Die Lombard Street dürfte wohl jeder von Fotos kennen. Die Stadt vermitteln dem Besucher ein ganz eigenes Feeling. Tatsächlich ist es so, dass man nie ohne einen wärmenden Pullover oder eine Windjacke in der Stadt unterwegs sein sollte. Auch wenn die Sonne scheint, kann es hinter der nächsten Ecke erbärmlich kalt sein. Es gibt so gut wie keinen Frost, aber die gefühlte Temperatur stimmen oftmals nicht mit der tatsächlichen überein. 

Als John Sutter erwähnt wurde, dachte ich zuerst, was hat dieser Schweizer Mann (Johannes Sutter), den man auch den König von Kalifornien nannte, denn mit San Francisco zu tun? Sutters Fort kann man heute noch in Sacramento besichtigen, genau wie Sutters Mill - alles für unsere Begriffe sehr weit von San Francicsco entfernt. Doch ohne den Gold Rush, der in der Nähe von Sutters Mill seinen Anfang nahm, als Marschall den ersten Gold Nugget im Flussbett fand und die Leute in den Westen der USA strebten, wäre San Francisco wahrscheinlich  noch längere Zeit der kleine unbedeutene Ort geblieben. 

Jeder kennt aus Reiseberichten oder TV-Filmen Fishermans warf, Alcatraz oder auch Chinatown. Mitten im Trubel von Chinatown gibt es übrigens eine Kirche. Sobald man diese betritt bleibt der ganze Großstadtlärm vor der Tür. Ein stiller Ort inmitten des ganzen Lärms. 

Über den Hinweis, dass niemand in San Francisco läuft,musste ich lächeln. Bei diesen vielen - teilweise recht stark - ansteigenden Hügeln käme kaum jemand auf die Idee.  Allein beim normalen Gehen kommt man da schon mal aus der Puste. 

Das Feeling dieser wunderschönen Stadt hat der Autor bestens eingefangen. Man könnte tatsächlich glauben, alle Menschen in San Francisco seien gut drauf. Liegt es an der Sonne, die den Leuten ein Lächeln ins Gesicht zaubert? Wir erinnern uns sicherrlich noch an die Flower Power Bewegung. "If you´re going to San Francisco, you have to wear some flowers in your hair.....", sang Scott McKanzey.

Wer einmal nach San Francisco reisen möchte, für den ist diese Hör-CD ein guter Einstieg, die Besichtigung der Stadt zu planent und diese Stadt, die wohl nie völlig zur Ruhe kommt und von manchen Reisenden als die schönste Stadt der Welt bezeichnet wir,  nicht nur zu sehen, sondern vielleicht auch zu fühlen.

Kommentare: 1
6
Teilen
Cover des Buches Gebrauchsanweisung für Neuseeland (ISBN: 9783492276207)B

Rezension zu "Gebrauchsanweisung für Neuseeland" von Joscha Remus

Aotearoa
ban-aislingeachvor 4 Jahren

„Gebrauchsanweisung für Neuseeland“ wurde von dem Schriftsteller und Journalisent Joscha Remus geschrieben. Das Sachbuch ist am 17.09.2012 im Piper Verlag erschienen und umfasst 224 Seiten.

 

Joscha Remus erblickte in Speicher, Süd Eifel, das Licht der Welt. Nach seiner Schulzeit studierte er in Trier und in Berlin Biologie, Germanistik und Philosophie. 2007 gründete er das erste Wissenscafé in Deutschland und zwar in Stuttgart, davor hatte er begonnen Sachbücher, Reiseführer und Prosa zu veröffentlichen. Von 2006 bis 2010 schrieb und produzierte er weltweit wegwärts, eine Hörreise im Feature Format. Für dieses Projekt erhielt er im Jahr 2010 den Deutschen Hörbuchpreis. Inzwischen arbeitet er vorwiegend als Wissenschafts-, Gourmet und Reisjournalist und bei seinen Reisebüchern geht es vor allem um folgende Länder: Australien, Neuseeland, Südsee, Argentinien und Rumänien.

 

Bei diesem Sachbuch handelt es sich um keinen klassischen Reiseführer, welcher einen Tipps gibt, sondern um ein Buch das einen schönen Rundumblick über Neuseeland gibt und Lust auf eine Reise in das Land macht. Das Sachbuch ist in einem angenehmen Schreibstil geschrieben, welcher sich flüssig lesen lässt. Obwohl ich in meiner Jugend eine neuseeländische Freundin hatte und dank ihr sehr viel über dieses Land wusste, habe ich nun viel Neues gelernt. Zudem hat es mir Lust gemacht dort hinzureisen, mal schauen wann ich das Projekt in Angriff nehme. Nun was ich habe neues gelernt. Die Maori fand ich schon immer faszinierend, aber ich konnte nun mehr über ihre Geschichte und ihren Kampf für Gleichberechtigung lernen. Zudem wusste ich bisher nicht, dass man anhand der Tätowierungen der Maoris ablesen kann wer ihre Vorfahren waren. Was mich auch sehr überrascht hat war, dass die Kiwis, so werden die Neuseeländer gelernt, gerne barfuß gehen, auch in Restaurants. Das Kiwis die Farbe schwarz sehr lieben wusste ich bereits, aber nun habe ich auch erfahren wie es dazu kam. Natürlich kommt im Buch auch die Natur, die besonderen Tiere, welche es nur in Neuseeland gibt und Sport vor. Das Landleben und die Schafe wie auch die Filmindustrie (z.B. Herr der Ringe) fanden natürlich im Buch auch ihren Platz. Zudem erzählte er auch einiges über Politik und ich bin sehr überrascht, dass Neuseeland das erste Land war, welches das Frauenwahlrecht eingeführt hat.

 

Ich empfehle dieses Buch sehr gerne weiter, denn es ist interessant, informativ und hat teilweise einen sehr amüsanten Schreibstil über welchen ich schmunzeln musste. Ich empfehle das Buch vor allem Lesern die in das Land reisen wollen und vorab einen Einblick bekommen wollen wie auch Lesern die sich generell für Neuseeland interessieren.

Kommentieren0
5
Teilen
Cover des Buches Gebrauchsanweisung für Neuseeland (ISBN: 9783492276207)K

Rezension zu "Gebrauchsanweisung für Neuseeland" von Joscha Remus

Ein wunderschönes Land augenzwinkernd beschrieben
KateDakotavor 5 Jahren


Manchmal tue ich mich mit Reiseführern schwer. So richtig schwer! Endlose Aneinanderreihungen von Zahlen und staubtrockenen Fakten finde ich ermüdend, ja manchmal auch quälend.
In vier Monaten reise ich nach Neuseeland und natürlich will ich nicht unvorbereitet aufbrechen. Daher dachte ich mir, dass ich in den sauren Apfel beißen muss und habe mir die zur Verfügung stehenden Reiseführer angeschaut. Gewählt habe ich als ersten dann diesen und das war eine goldrichtige Entscheidung.
Joscha Remus hat das Land am anderen Ende der Welt schon oft bereist und er berichtet auf amüsante Art und Weise über Sehenswertes und über Dinge, die er dort erlebt hat. Man kann das Augenzwinkern förmlich vor sich sehen, mit dem er seinen Bericht geschrieben hat. Denn ja, er scheut sich auch nicht, die Kiwis, ihre Eigenarten und Einstellung zum Leben ab und an humorvoll zu hinterfragen. Dabei gibt er alle nötigen Informationen, die ein Reisender haben sollte, angefangen von den Bio-Schnüffelhunden am Flughafen (Das habe ich tatsächlich erst für einen Scherz gehalten), über Verhaltensregeln bei Erdbeben bis hin zu Hinweisen auf kulinarische Spezialitäten des Landes, die man auf keinen Fall verpassen sollte.
So muss ein Reiseführer sein! Etwas Leben in die ganze Geschichte hineingebracht und schon liest sich so ein Buch wie ein Krimi. Na fast! ;-)
Meine Vorfreude auf diese abenteuerliche Reise hat das Buch auf jeden Fall noch mal richtig befeuert. Darum spreche ich eine klare Leseempfehlung aus.

Fünf Sterne

Kommentieren0
73
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 46 Bibliotheken

von 12 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks