Joschka Fischer , Fritz Stern Gegen den Strom: Ein Gespräch über Geschichte und Politik

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gegen den Strom: Ein Gespräch über Geschichte und Politik“ von Joschka Fischer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Gegen den Strom: Ein Gespräch über Geschichte und Politik" von Joschka Fischer

    Gegen den Strom: Ein Gespräch über Geschichte und Politik
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    25. February 2013 um 15:09

    Vor genau drei Jahren erschien eine Mitschrift eines Gesprächs zwischen dem jüdischen Historiker Fritz Stern und Helmut Schmidt. Es war das beste Stück Geschichtsschreibung und zeitgenössischer Politik- und Weltanalyse, die ich seit langem gelesen hatte. Ohne noch irgendjemandem verpflichtet zu sein außer der eigenen Meinung und dem eigenen Gewissen, parlierten die beiden in einem lebendigen Gespräch, in dem sie sich auch immer mal wieder ins Wort fielen, über "Unser Jahrhundert". Zu diesem Buch schrieb ich: „Helmut Schmidt ist die Gnade vergönnt, in seinen hohen Jahren jene moralische Autorität gewonnen zu haben, die man ihm in seiner aktiven politischen Zeit selten entgegenbrachte. Von dieser Autorität und von dem unendlichen Wissen Fritz Sterns, von der absolut ungewöhnlichen und der Erkenntnis förderlichen Gesprächsatmosphäre, kann der Leser dieses Buch nur profitieren, für seine Geschichtskenntnisse und für die Bildung seiner eigenen Meinung zu bestimmten zeitgenössischen politischen und ökonomischen Phänomenen.“ Nun, da der C.H. Beck Verlag diesem sehr erfolgreichen Buch ein zweites folgen lässt, in dem Fritz Stern mit Joschka Fischer über „Geschichte und Politik“ ein langes Gespräch führt, war ich gespannt, ob es auch zwischen diesen beiden profilierten Zeitgenossen zu einer ähnlich produktiven und für den Leser lehrreichen Geschichtsstunde gekommen ist. Und ich wurde nicht enttäuscht. Während das Gespräch mit Helmut Schmidt „Unser Jahrhundert“ in den Blick nahm, geht es im Dialog mit Joschka Fischer, der ähnlich wie Fritz Stern mehr als einmal in seinem Leben „gegen den Strom“ geschwommen ist, immer wieder auch um die Einschätzung gegenwärtiger politischer, gesellschaftlicher und kultureller Entwicklungen. Doch immer festgemacht und verankert an den historischen Fakten und Daten, die eben doch oft noch bis in die heutige Zeit wirken. Sie haben, mit vielen persönlichen Erlebnissen angereichert ihr Gespräch in die Themen: * Heimat * Zwei Weltkriege * Europa braucht Führung * Von 68 zu Rot-Grün * The Beat Generation * Israel * Die Zukunft des Westens gegliedert und geben ihren Lesern eine spannende, lehrreiche und auch überaus unterhaltsame Vorlesung in begriffener und verantworteter Geschichte. Allen, die neben den aktuellen Nachrichten auch einmal etwas tiefer schauen, Zusammenhänge und historische Wurzeln gegenwärtiger Phänomene begreifen wollen, denen sei dieses schöne Buch empfohlen.

    Mehr