Josef Braml Der amerikanische Patient

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der amerikanische Patient“ von Josef Braml

Weltmacht auf Pump - Was passiert, wenn Amerika pleitegeht?

Amerika ist schwer erkrankt: Trotz jüngster Erfolge im Kampf gegen den internationalen Terrorismus ist das Land tief gespalten, die ökonomischen Probleme sind eklatant. Josef Braml liefert mit diesem wichtigen Buch eine Art wirtschafts- und außenpolitisches Frühwarnsystem und erklärt, was das Wanken Amerikas für den Rest der Welt bedeutet und wie sich Deutschland am besten darauf einstellen kann.

Aus den USA ist eine Weltmacht auf Pump geworden. Die schlimmste Rezession seit den 1930er-Jahren, eine beängstigende Staatsverschuldung, die dramatisch gestiegene Arbeitslosigkeit, soziale Ungleichheit und Armut, der rasante Verfall der Automobilindustrie und des Immobiliensektors, die Gefahr weiterer Spekulationsblasen und die starke Energieabhängigkeit – all das lähmt die Vereinigten Staaten.

Der renommierte USA-Experte Josef Braml analysiert, wie sich diese massiven Probleme auf die amerikanische Politik auswirken werden: etwa in Gestalt eines neuen Protektionismus, verschärfter Ressourcenrivalität mit China, zunehmender Sicherung eigener Interessen sowie einer Abwälzung friedenspolitischer und finanzieller Lasten auf die westlichen Verbündeten.

Stöbern in Sachbuch

Lass uns über Style reden

All about style - Michalsky

sternenstaubhh

Meine Nachmittage mit Eva

zu wenig Erzählung von Eva

kidcat283

Unterwegs in Nordkorea

Es ist ein Reiseführer, das muss einem klar sein. Kritisches erfährt man hier nicht.

LillySj

„Die RAF hat euch lieb“

Spannend und sehr unterhaltsam...

Vielhaber_Juergen

Fire and Fury: Inside the Trump White House

Ich hätte mir leider etwas mehr erwartet.

reisendebuecher

Meinungsfreiheit!

Sollte an allen Schulen gelesen werden! Trotz Kürze sehr interessant!

Raven

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der amerikanische Patient" von Josef Braml

    Der amerikanische Patient

    WinfriedStanzick

    28. March 2012 um 10:06

    Es ist ein Buch über die aktuelle wirtschaftliche und politische Situation der USA, das der ausgewiesene USA- Experte und Politikberater Josef Braml hier mit großer Detailkenntnis und Akribie geschrieben vorlegt. Doch es richtet sich hauptsächlich an die politisch Verantwortlichen in Europa. Denn die wirtschaftliche Misere in den USA, geprägt durch eine extrem hohe Staatsverschuldung und die schlimmste Rezession seit den 30 er Jahren des 20. Jahrhunderts, wird Folgen haben. Die amerikanische Politik wird die hohe Arbeitslosigkeit im Land, die Krise ihrer Automobilindustrie, den auch nach der Lehman Pleite immer noch leidenden Immobilenmarkt, die hohe soziale Ungleichheit und Armut, die sogar den Wahlkampf der Republikaner zu bestimmen beginnt und ihre nach wie vor starke Energieabhängigkeit zum Thema machen müssen. Es deuten sich schon die Grundzüge einer neuen Politik an, auf die sich vorzubereiten Braml den Europäern dringend rät. Er sieht eine Art neuen amerikanischen Protektionismus am Horizont aufziehen und eine verschärfte ökonomische Konkurrenz mit China im Kampf um die Hegemonie über Rohstoffe. Im Zuge der dringend nötigen Einsparungen auf der einen Seite und der schon durch Obama eingeleiteten politischen und militärischen Orientierung in den asiatischen Raum ( Konkurrent China!) werden die USA in Rahmen der Sicherung ihrer eigenen Interessen immer mehr versuchen, finanzielle und friedenspolitische Lasten auf ihre westlichen Verbündeten in Europa abzuwälzen. Ein Begriff des Historikers Reinhard Kosellek anwendend, sagt Braml, die USA befänden sich derzeit in einer „Sattelzeit“, das bedeutet eine Zeit dynamischer Umbrüche, sowohl politischer und wirtschaftlicher als auch gesellschaftlicher Art. Man werde wohl erst in der historischen Rückschau in einigen Jahrzehnten das von Braml prognostizierte weltweite Ausmaß dieser Veränderungen ermessen können. Doch die Ursachen diese Umbrüche seien heute schon klar: „Es sind die sozialen Gleichgewichtsstörungen, die politische Ohnmacht, die wirtschaftlichen Herzrhythmusprobleme und die energetische Antriebsschwäche der vom Kollaps bedrohten Supermacht. Diese Beschwerden werden den amerikanischen Patienten daran hindern, seine vitalen Interessen in der Welt so umsichtig zu vertreten wie bisher. Wir sollten uns in unserem eigenen Interesse darauf einstellen.“

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks