Josef Ebner

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 7 Rezensionen
(2)
(5)
(1)
(2)
(1)

Bekannteste Bücher

Martins Frühling

Bei diesen Partnern bestellen:

Gott mit dir, du Land der Bayern

Bei diesen Partnern bestellen:

Spass von A - Z. Radfahren

Bei diesen Partnern bestellen:

Surfen

Bei diesen Partnern bestellen:

Rennradeln

Bei diesen Partnern bestellen:

Die große Rolle

Bei diesen Partnern bestellen:

Radfahren

Bei diesen Partnern bestellen:

Ich liebe Männer mit hoher Stirn

Bei diesen Partnern bestellen:

Feiern. Ein fröhliches Wörterbuch

Bei diesen Partnern bestellen:

Selbstverteidigung für jeden

Bei diesen Partnern bestellen:

Vollwertkost für Dracula

Bei diesen Partnern bestellen:

Fotografieren

Bei diesen Partnern bestellen:

Bergsteigen

Bei diesen Partnern bestellen:

Fotografieren

Bei diesen Partnern bestellen:

Radrennsport

Bei diesen Partnern bestellen:

Biking

Bei diesen Partnern bestellen:

Abnehmen

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Martins Frühling" von Josef Ebner

    Martins Frühling

    Allitera

    zu Buchtitel "Martins Frühling" von Josef Ebner

    Hallo an alle Lesefreunde! Der Allitera Verlag verlost 10 E-Books von Josef Ebners Roman »Martins Frühling. Als der Krieg zu Ende ging«. Es spielt in München im März 1945: Tag und Nacht heulen die Sirenen, feindliche Flieger lassen Bomben auf die Stadt regnen. Inmitten des Kriegsinfernos versuchen Christa und ihr zehnjähriger Sohn Martin so gut es geht zurechtzukommen. Für ihn ist der Krieg trotz aller Gefahren auch ein großes Abenteuer. Doch allmählich beginnt er, seine Brutalität zu begreifen. Als Martin erfährt, dass seine ...

    Mehr
    • 137
  • Berührende Geschichte für alle Generationen

    Martins Frühling

    Booky-72

    22. June 2015 um 14:40 Rezension zu "Martins Frühling" von Josef Ebner

    Ende des 2. Weltkrieges in München. Mit dem 10-jährigen Martin erleben wir diese schwere Zeit. Martin und seine Mutter Christa müssen allein in den Kriegswirren zurechtkommen, denn der Vater ist an der Front. Niemand weiss, ob er gesund wiederkommt oder wie lange der Krieg noch andauert. Tag und Nacht gibt es Bombenangriffe, spielen auf der Straße ganz unbeschwert ist für Martin und seinen Freund Horsti nicht möglich. Bei ihren eigentlich verbotenen Streifzügen durch die Stadt lernen sie den Jugendlichen Peter kennen, der auf der ...

    Mehr
  • Ein Frühling im Krieg, ein Frühling im Leben

    Martins Frühling

    Wortteufel

    Rezension zu "Martins Frühling" von Josef Ebner

    München im März 1945: In einer Welt, in der die tägliche Angst vor Zerstörung und Tod vierunzwanzig Stunden anhält, müssen der zehnjährige Martin und seine Mutter Christa sich so gut es geht durchschlagen. Der Vater Robert wird seit Monaten vermisst, unentwegt fliegen die Bomber der alliierten Streitkräfte über ihre Heimatstadt München – alles ist knapp, Essen, Kleidung, Wasser und sogar die Zeit zum Nachdenken. Im Chaos der letzten Kriegsmonate, das längst zum Alltag geworden ist, warten die meisten nur noch auf das erlösende ...

    Mehr
    • 2
  • Zwischen Hoffen und Bangen …

    Martins Frühling

    Herbstrose

    Rezension zu "Martins Frühling" von Josef Ebner

    München, Frühjahr 1945. Noch immer wütet der Krieg, Tag und Nacht fallen Bomben auf die Stadt. Die Essensrationen sind knapp, Strom und Wasser meist abgestellt und  Brennmaterial muss man sich irgendwie besorgen. Ständig heulen die Sirenen, Fliegeralarm treibt die Menschen in die Keller. Aber auch dort sind sie nicht sicher, Angst ist ihr ständiger Begleiter. Inmitten dieses Infernos kämpft Christa mit ihrem 10jährigen Sohn Martin ums Überleben. Ihr Mann, Martins Vater, ist in Russland vermisst, Christa ist dienstverpflichtet, ...

    Mehr
    • 4
  • Das Leben eines Jungen im 2. Weltkrieg

    Martins Frühling

    marreh

    06. June 2015 um 19:56 Rezension zu "Martins Frühling" von Josef Ebner

    "Martins Frühling" handelt von einem 10jährigen Jungen inmitten des 2. Weltkrieges. Er und seine Mutter Christa stehen im Mittelpunkt. Tag für Tag erleben sie die Bombenangriffe über München, kämpfen ums Überleben. Der Autor schildert aus Sicht der Mutter, aber vor allem auch aus Sicht des Jungen die Geschehnisse. Martin streift mit seinen Freunden Horsti und Peter durch die zerbombte, in Schutt und Asche liegende Stadt. Der Tod scheint ein ständiger Begleiter, schon fast emotionslos nehmen die Menschen Schicksalsschläge ...

    Mehr
  • Ein Buch, was nichts beschönigt

    Martins Frühling

    Svanny

    Rezension zu "Martins Frühling" von Josef Ebner

    Es spielt in München im März 1945: Tag und Nacht heulen die Sirenen, feindliche Flieger lassen Bomben auf die Stadt regnen. Inmitten des Kriegsinfernos versuchen Christa und ihr zehnjähriger Sohn Martin so gut es geht zurechtzukommen. Für ihn ist der Krieg trotz aller Gefahren auch ein großes Abenteuer. Doch allmählich beginnt er, seine Brutalität zu begreifen. Als Martin erfährt, dass seine Mutter ihn angelogen und eine heimliche Affäre mit einem französischen Kriegsgefangenen hat, läuft er davon … Dieses Buch spielt wie im ...

    Mehr
    • 2

    Miamou

    03. June 2015 um 10:21
  • Kurz vor Ende des 2. Weltkriegs...

    Martins Frühling

    Miamou

    03. June 2015 um 09:10 Rezension zu "Martins Frühling" von Josef Ebner

    München im März 1945: Tag und Nacht heulen die Sirenen, feindliche Flieger lassen Bomben auf die Stadt regnen. Inmitten des Kriegsinfernos versuchen Christa und ihr zehnjähriger Sohn Martin so gut es geht zurechtzukommen. Für ihn, dessen Vater in Russland vermisst wird, ist der Krieg trotz aller Gefahren auch ein großes Abenteuer und mit kindlicher Naivität nimmt er die Welt so an wie sie ist. Aber immer wieder zeigt ihm die Kriegsrealität ihre brutale Seite. Als er erfährt, dass seine Mutter ihn angelogen und eine heimliche ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Kunst, Freunde zu gewinnen" von Josef Ebner

    Die Kunst, Freunde zu gewinnen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. June 2009 um 20:52 Rezension zu "Die Kunst, Freunde zu gewinnen" von Josef Ebner

    Kurz: Wenn man ehrlich zu seinen Mitmenschen und vor allen Dingen sich selber ist, ist dieses Buch überflüssig. Das einzige gute daran sind die Zitate. Tja, wie heißt es so schön: "Man muss den Fisch mit einem Köder locken der ihm schmeckt." ;o)

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks