Josef Einwanger Inselspuk

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Inselspuk“ von Josef Einwanger

131 S. (Quelle:'Pappbuch/01.02.1992')

Sehr gutes Kinderbuch. Spannend, gruselig, aber auch liebevoll und sehr gut erzählt.

— Kafkaesk

Stöbern in Kinderbücher

Pippa - Mein (ganzes) Leben steht kopf

Wie immer witzig illustriert, allerdings konnte mich die Geschichte diesmal nicht sooo überzeugen wie Band 1. Für Pferdeliebhaber ein ideal.

Anakin

Sternschnuppengeflüster

Unterhaltsames Jugendbuch mit Sommerfeeling

sternenstaubhh

Der zauberhafte Eisladen

Habe ich als Einstieg für Lesenachmittage mit meiner jüngsten Nichte gelesen.Und es war genau richtig-hat sehr viel Freude gemacht!

Katzenmicha

Dann lieber Luftschloss

toller Jugendroman

Vampir989

Luna - Im Zeichen des Mondes

Leider konnte mich "Luna" bis zum Schluss nicht richtig packen und nicht 100% überzeugen, die Welt und den Schreibstil mochte ich aber sehr!

_Vanessa_

Der große Zahnputztag im Zoo

Fröhliches Abenteuer für Zahnputzmuffel

CindyAB

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Irischer Sommer und Blumentopfinseln

    Inselspuk

    Kafkaesk

    31. August 2017 um 19:18

    Das Buch "Inselspuk" von Josef Eiwanger erschien 1999 im Fischer-Verlag und handelt von dem Jungen Tom, der, anstatt mit seiner Familie wie üblich in den Sommerferien nach Italien zu fahren, mit seinem Onkel Bernd auf die Grüne Insel überschifft.Dieser hat sich dort ein Grundstück mit einem alten Hof gekauft, will nun in der Nähe ein neues Haus bauen und überredet seinen Neffen mitzukommen.Schon bei der Überfahrt ereignen sich jedoch merkwürdige Dinge und in Irland angekommen werden sie immer merkwürdiger und gruseliger:der alte (tote) Hofbesitzer Pat scheint als Geist nachts um den Hof zu stapfen; jemand sabotiert die Arbeiten von Onkel Bernd; und wer ist die Person, die gelegentlich ums Haus schleicht?Tom macht sich daran, diese Dinge zu erforschen, nach Blumentopfinseln und Glückssteinen - von denen ihm Onkel Bernd erzählt hat - zu suchen und erlebt dabei so manches Abentuer. Josef Eiwanger schafft es mit Inselspuk, den jungen Leser mit gruseligen Elementen und den Abenteuern um diese durchaus einen kalten Schauer über den Rücken zu jagen.Im Kontrast dazu stehen die Naturbeschreibungen und die Arbeiten für das neue Haus.In meiner Schulzeit, als ich eben 9 Jahre alt war, besuchte uns Herr Eiwanger und las uns aus seinem, damals, neuen Buch vor.Ich war sofort gefangen und kaufte es.Seit dem habe ich es dutzendemale gelesen und kann es jedem empfehlen, ob jung oder alt, der auf Abentuerromane steht.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks