Josef Gangl Der letzte Baum

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der letzte Baum“ von Josef Gangl

Josef Gangl Der letzte Baum Eine Erzählung aus dem Böhmerwald (Band 2 der Schriftenreihe „Vergessene Böhmerwaldschriftsteller“) „Der 1908 (zum ersten Mal) in der Buchform bei Josef Habbel in Regensburg erschienene Roman ‚Der letzte Baum’ ist mit dem Herzblut des Dichters geschrieben, es ist die Geschichte seiner Familie und ihres Niederganges. Scharf umrissen stehen seine Großeltern vor uns, mit feiner Liebe und rückhaltloser Wahrheit zeichnet er die Eltern und die Umwelt des Dorfes und führt das erschütternde Seelengemälde seiner eigenen Entwicklung bis zum Zusammenbruch der unglücklichen Ehe und dem Tage fort, an dem er mit der Mutter die Heimat verlässt, an dem der letzte Baum aus seinem einst so schönen Bergwald fällt, an dem er sich aus einem Ast des Baumes einen Stock schneidet und mit der bangen Frage hinauszieht: ‚Ob das wirklich der Bettelstab sein wird?’“ (Dr. Gustav Jungbauer in „Waldheimat“ 1926)

Stöbern in Klassiker

Stolz und Vorurteil

Sehr gut! Bester Klassiker aller Zeiten.

buecher_liebe

1984

Ein Buch so wichtig und aktuell wie nie zuvor. Sollte jeder mal gelesen haben.

Antje_Haase

Das Fräulein von Scuderi

Sehr langweilig (ich musste es für die Schule lesen)

Dreamcatcher13

Das Bildnis des Dorian Gray

Eines der Bücher, die mich am meisten beeindruckt haben:)

Hutmacherin

Buddenbrooks

Literaturgeschichte made in Germany - leider heutzutage zur Schul(qual)lektüre verkommen

MackieMesser229

Ulysses

Ich bin froh, dass ich es bis ans Ende geschafft habe! Vielleicht in ein paar Jahren nochmals.

sar89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen