Josef Guter Chinesische Märchen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Chinesische Märchen“ von Josef Guter

Der riesige Märchenteppich des Reiches der Mitte wurde in mehr als zwei Jahrtausenden von insgesamt 56 Völkern gewoben, von denen die eigentlichen Chinesen, die Han, das markanteste Muster dafür entworfen haben.§In allen Dynastien ließen die Chinesen ihre mythologischen und religiösen Vorstellungen in ihre Märchen mit einfließen, man findet die Symbole des Taoismus und Buddhismus in den Zaubermärchen, Feenmärchen, Schelmenmärchen, ja selbst in den Tiermärchen dieses gewaltigen Landes.§Neben der repräsentativen Auswahl von Märchen der Han-Chinesen finden sich in diesem Band auch Beispiele für die Volkserzählungen großer nationaler Minderheiten wie des Steppenvolkes der Mongolen, der (islamischen) Uiguren, der im tropischen und subtropischen Süden lebenden Dschuang (mit 14 Millionen Menschen die größte Minderheit Chinas) und der Bergvölker der Li und der Hanin Yunnan.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen