Josef Hidasi Letzte Haltestelle Deutschland

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Letzte Haltestelle Deutschland“ von Josef Hidasi

Es ist der dritte Band der biographischen Serie von Josef Hidasi. Die Geschichte des ersten, womöglich des zweiten Bandes, ist einmalig, vielleicht auch nicht, weil diese Episoden auch viele andere während und nach dem Zweiten Weltkrieg miterleben mussten. Wie unglaublich er die „Endlösung“ überwand, so musste er den allseitigen Gefahren der Nachkriegswelt widerstehen. Josef Hidasi, kehrte 1945 in seine Geburtsstadt im Alter von 15 Jahren zurück, wo er auf die Rückkehr seiner Angehörigen hoffte, die dorthin nie mehr wiederkehren konnten. Obwohl die Kulissen seiner einstigen Umgebung noch standen, verlässt er sie und geht lieber zu seiner Tante nach Budapest. Nach dem Abitur erwarb er auf der Technischen Hochschule das Architekturdiplom. Doch der 1956-er Aufstand und eine delikate Liebe rißen ihn aus dem gewohnten Lebensrhythmus und er tritt die Flucht nach dem Westen an. Der Westen als Heimathafen vieler Schutzloser, die sich vor allem eine sichere Existenz wünschen. Damit setzte sich seine abwechslungsreiche Geschichte fort. Der Neu-anfang gestaltet sich aber schwieriger als er dachte, eine glücklichere Heimat zu finden, ist nicht nur Sache des beruflichen Geschickes. Sein noch jugendlicher Geist nahm wahr, dass er in Budapest keine Zeit zu verschwenden hat, weswegen er ohne zu zögern weiterzog. Es war ihm noch nicht bewusst, dass der gewagte Ausflug, der im Juni 1944 seinen Anfang nahm, ein ganzes Leben andauern wird. Jetzt tat sich vor ihm eine andere Welt auf, in der er auch seine väterliche Ver-wandte traf. Er kam erst nach Österreich, dann gab er sich nach Argen-tinien, alsbald zurück in die Schweiz. Er wurde stets von Glück und Unglück begleitet, bis er seine Bleibe in Deutschland fand.

Stöbern in Biografie

Gegen alle Regeln

biografischer, düsterer, regelrecht depressiv wirkender "Roman"

Buchmagie

Eisgesang

Toller Reisebericht, der auch Einblicke in die Gedanken und Gefühle der Autorin gibt.

MissPommes

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

Farbenblind

Tragisch, ergreifend und wissenswert werden hier Einblicke in das Apartheidsystem Südafrikas gewährt, mit etwas Humor gewürzt.

sommerlese

Heute ist leider schlecht

Witzig, intelligent und unterhaltsam

I_like_stories

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen