Gott der Allmächtige (mehr oder weniger)

Cover des Buches Gott der Allmächtige (mehr oder weniger) (ISBN:9783844279689)
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Gott der Allmächtige (mehr oder weniger)"

Dieses Buch nennt die Ungereimtheiten sämtlicher Religionen rigoros und unmissverständlich beim Namen und hebt sich somit ganz erheblich von den üblichen, seichten Kritiken ab. Eine kleine Auswahl:

Wieso war es einem Erzengel möglich, sich gegen Gott aufzulehnen, wenn dieser sämtliche Engel so programmiert hat, dass sie unfähig sind, etwas Böses zu tun?
Hatte Gott sich zwecks Fortpflanzung einer menschlichen Jungfrau bedient, weil er die technische Ausführung der Reproduktion, die ja bekanntermaßen bei sämtlichen von ihm geschaffenen Kreaturen auf begeistere Zustimmung stieß, selbst ausprobieren wollte?
Wieso forderte Gott von Abraham das Zeichen der Beschneidung, obwohl er doch selbst (nach seinem Ebenbild!) Männer mit Vorhaut bzw. Frauen mit Klitoris ausgestattet hat?
Wie war es dem 600jährigen Noah und seiner Familie möglich, ohne Sauerstoffgeräte und Spezialausrüstung aus dem ewigen Schnee und Eis des immerhin 5.137 Meter hohen Ararat abzusteigen?
Warum zählen gemäß der Thora ausschließlich Männer (die sich nicht mit Frauen „besudeln“ sollten!) zu den 144.000 Auserwählten?
Warum benötigen islamistische Hassprediger junge Gotteskrieger, wenn sie auch selbst nach einem Terroranschlag direkt ins Paradies einziehen und dort 72 Jungfrauen für sich alleine beanspruchen könnten?
Warum sind am Haupttage des religiösen Festes „Kumbh Mela“ sagenhafte 30 Millionen Hindus bereit, mehr oder weniger gleichzeitig in die Drecksbrühe des Ganges einzutauchen, um dort ein Bad der Unsterblichkeit zu nehmen?

Diese Themen – und viele mehr – werden ausführlich in dem Buch behandelt; mit dem nötigen Ernst, aber auch mit viel Humor und einer gehörigen Portion Sarkasmus. Vielleicht sind einige Passagen für manche Leser zu drastisch formuliert, andererseits sind (bzw. waren) namhafte Nobelpreisträger, Physiker und Philosophen wie Albert Einstein, Ludwig Feuerbach, Karlheinz Deschner, Heinrich Heine, Voltaire, Friedrich Nietzsche usw. durchaus bereit, sich ebenfalls recht hemmungslos über dieses Thema auszulassen. Letztlich endet das Buch aber mit einem versöhnlichen Schlusssatz, der da lautet: „Sollte der Glaube eines geneigten Lesers, der sich meiner Argumentation nicht gänzlich verschließen kann, durch dieses Buch leicht erschüttert worden sein, wäre ihm womöglich etwas mehr Beten angeraten.“

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783844279689
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:240 Seiten
Verlag:Neopubli
Erscheinungsdatum:20.01.2014

Rezensionen und Bewertungen

Neu
0 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Sachbücher

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks