Josef Rauch

 4,5 Sterne bei 60 Bewertungen
Autor von Tod in Oberammergau, Fromme Sünde und weiteren Büchern.
Autorenbild von Josef Rauch (©Josef Rauch)

Lebenslauf von Josef Rauch

Josef Rauch, geb. 1968 in Eichstätt, veröffentlicht seit 2007 Kriminalliteratur. Die Protagonisten seiner Romane und Erzählungen sind hartgesottene Privatdetektive. Sein literarisches Vorbild ist Raymond Chandler. Mehr Infos auf: www.josefrauch.de

Alle Bücher von Josef Rauch

Cover des Buches Tod in Oberammergau (ISBN: 9783740806309)

Tod in Oberammergau

 (21)
Erschienen am 23.01.2020
Cover des Buches Fromme Sünde (ISBN: 9783740804510)

Fromme Sünde

 (19)
Erschienen am 20.09.2018
Cover des Buches Heiliger Bastard (ISBN: 9783954519590)

Heiliger Bastard

 (18)
Erschienen am 22.09.2016
Cover des Buches Der Fall Urbas (ISBN: 9783940168221)

Der Fall Urbas

 (2)
Erschienen am 28.08.2008
Cover des Buches Der tiefe Fall (ISBN: 9783940168924)

Der tiefe Fall

 (1)
Erschienen am 30.03.2011
Cover des Buches Teufelsjünger (Tommy Gun) (ISBN: B00DVIOSI8)

Teufelsjünger (Tommy Gun)

 (0)
Erschienen am 10.07.2013
Cover des Buches Rickeracke (ISBN: 9783940168276)

Rickeracke

 (0)
Erschienen am 20.09.2008

Neue Rezensionen zu Josef Rauch

Cover des Buches Tod in Oberammergau (ISBN: 9783740806309)buecherwurm1310s avatar

Rezension zu "Tod in Oberammergau" von Josef Rauch

Bayrischer Dan-Brown-Verschnitt
buecherwurm1310vor 6 Monaten

Es sollte ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk werden, das Philipp Marlein seinem Freund Emil Bär machen wollte, aber dann kommt alles etwas anders. Das gebuchte Seminar findet Emil nicht so überzeugend. Dafür sind Erna Kalb und Sandra Danner, die Damen vom Verein „Ecce Homo“, umso interessanter. Sie sind der Meinung, dass Jesus nur ein Mensch war. Doch am nächsten Morgen sind die Damen tot, gekreuzigt auf dem Kreuzberg. Bär und Marlein geraten sofort in Verdacht. Sie flüchten und müssen nun alles daransetzen, ihre Unschuld zu beweisen. Doch es gibt weitere Tote und alle gehören „Ecce Homo“ an. Die Spuren führen bis nach Oberammergau, wo Philipp und Emil sich dann auf der Bühne der Passionsfestspiele wiederfinden.

Ich kannte die Herren Marlein, Hobbydetektiv, und Bär, Ex-Pfarrer und Psychoanalytiker im Ruhestand, noch nicht, obwohl sie doch schon einige Fälle gelöst haben.

Der Schreibstil ist wirklich toll und die lockeren Dialoge der Freunde gefallen mir sehr gut. Aber auch die Charaktere sind gut und lebendig dargestellt. Die beiden Ermittler sind Typen mit Ecken und Kanten.

Zum wiederholten Mal bekommen es die Freunde mit einem Fall zu tun, der an den Grundfesten des christlichen Glaubens rüttelt. Hat die Bibel recht? Oder war doch alles ganz anders? Diese Fragen werden nicht wirklich beantwortet; das muss wohl jeder mit sich ausmachen. Aber die Freunde sorgen dafür, dass dieser Kriminalfall, der so gar nichts von der Idylle der Gegend hat, gelöst wird.

Ein toller und spannender Krimi mit interessanten Ermittlern, viel Lokalkolorit, Humor und Action. Was will man mehr? Ganz klar – weitere Fälle mit dem Duo!

Kommentieren0
4
Teilen
Cover des Buches Tod in Oberammergau (ISBN: 9783740806309)nellsches avatar

Rezension zu "Tod in Oberammergau" von Josef Rauch

Unterhaltsam und spannend
nellschevor 7 Monaten

Ausgerechnet die beiden Hobbydetektive Emil Bär und Philipp Marlein sind die Hauptverdächtige in einem bizarren Ritualmord. Während sie von der Polizei und dem wahren Täter gejagt werden, versuchen sie ihre Unschuld zu beweisen. Dabei stoßen sie auf ein Geheimnis um die Kreuzigung und Auferstehung Jesu Christi.

Die Beschreibung und das tolle Cover haben mich sehr neugierig auf diesen Krimi gemacht. Zudem kannte ich bisher noch kein Buch aus dieser Reihe.
Das Buch ließ sich prima lesen. Es entstand schnell ein Sog, so dass ich das Buch nicht mehr beiseite legen wollte. Der Schreibstil war fesselnd, aber auch humorvoll. Eine sehr gelungene Mischung.
Die Charaktere wurden prima ausgearbeitet und wirkten sehr stimmig in ihren Rollen. Bär und Marlein haben mir richtig gut gefallen. Tolle Charaktere, von denen ich unbedingt noch mehr lesen möchte.
Die Story hat mir sehr gut gefallen, denn sie war interessant und undurchsichtig aufgebaut. Ich fand es sehr spannend, wie die Geheimnisse um die Kreuzigung und Auferstehung Jesu Christi eingeflossen sind. Da lief mein Gedankenkarussell auf Hochtouren. Es gab auch sehr viel Action und spannende Momente, die mich immer mehr ans Buch fesselten. Die Spannung war durchgängig auf einem tollen Level. Super waren auch die humorvollen Szenen, die mich immer mal wieder grinsen bzw. lachen ließen.

Ein spannender und actionreicher Krimi mit tollen Charakteren. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

Kommentare: 1
5
Teilen
Cover des Buches Tod in Oberammergau (ISBN: 9783740806309)P

Rezension zu "Tod in Oberammergau" von Josef Rauch

Tod in Oberammergau
Pixibuchvor 7 Monaten

Ein weiterer Band um die beiden Freunde und Hobbydetektive Marlein und Bär. Phillipp Marlein hat Bär zu seinem Geburtstag ein Seminar auf dem Kreuzberg in Franken geschenkt samt kulinarischen Erlebnissen. Gleich am ersten Tag lernen sie die beiden attraktiven Freundinnen Sandra und Erna kennen, die in dem Seminar als Dozentinnen auftreten zu dem Thema, Jesus ist nicht am Kreuz gestorben, sondern er lebte bis ins hohe Alter in Indien. Den Abend bzw. die Nacht verbringen die beiden Freunde mit den Damen. Doch am nächsten Tag sind die beiden Frauen tot, sie hängen an den Kreuzen vom Kreuzberg. Natürlich werden Bär und Marlein sofort verdächtigt und ihnen gelingt eine abenteuerliche Fluch, bei der selbst James Bond alt aussieht. Doch während ihrer eigenen Recherche werden immer mehr Leute umgebracht, sie alle gehören der Ecce Homo-Gesellschaft an, die den Tod Christ am Kreuz bestreitet. Die Spur führt die Detektive bis nach Oberammergau, wo gerade die Passionsspiele stattfinden. Hier meinen die Beiden, als Retter auftreten zu müssen. Das Autorenteam hat auch diesmal alles gegeben, damit der Leser unterhalten wird. Die einzelnen Kapitel werden von Gwaltinger/Rauch separat geschrieben, was man auch an den unterschiedlichen Stilarten erkennt, das aber dem Buch seinen besonderen Reiz verleiht. Der ganze Krimi ist derart spannend und interessant, insbesondere werden die Orte so exakt genau beschrieben, als wenn man selbst dabei wäre. Gerade Oberammergau und das Festspielhaus werden so detailgetreu beschrieben. Wenn man die Örtlichkeiten selbst kennt, ist man erstaunt über so viel Akribie. Auch das hier getroffene christliche Thema ist derart interessant, so dass man schon von diesem Aspekt heraus das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann und sich über die hier geschilderten Thesen so seine Gedanken macht. Auch das Titelbild mit den typischen Häusern und der Lüftlmalerei gibt dem ganzen noch seinen zusätzlichen Reiz. Man darf schon auf den nächsten christlichen Einsatz von Marlein und Dr. Bär warten.

Kommentare: 1
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Leserunde zu "Tod in Oberammergau", dem vierten Teil einer seit 2014 laufenden, bisher 4-bändigen Krimi-Serie, die als bayerisch-deutsche Antwort auf "Sakrileg" konzipiert ist (in jedem Band dieser Serie geht es um Enthüllungen, die die Grundfesten des Christentums erschüttern). Für Fans von: Dan Brown, Regio-Krimis, Krimis um Religion, Geheimbünde und Verschwörungen. 

Liebe Krimi-Fans,

seit 2014 veröffentliche ich zusammen mit meinem Co-Autor Xaver Maria Gwaltinger eine Krimi-Serie um die beiden Detektive Philipp Marlein aus Franken und Emil Bär aus dem Allgäu, die als bayerisch-deutsche Antwort auf "Sakrileg" konzipiert ist. In jedem Band dieser Serie geht es um Enthüllungen, die die Grundfesten des Christentums erschüttern könnten.

Bisher sind vier Bände erschienen: "Schwarze Madonna" (2014), "Heiliger Bastard" (2016), "Fromme Sünde" (2018) und "Tod in Oberammergau" (2020). Zu "Schwarze Madonna", "Heiliger Bastard" und "Fromme Sünde" haben in den vergangenen Monaten bereits Leserunden stattgefunden; nun möchte ich eine Leserunde zu "Tod in Oberammergau" starten, an der ich mich wieder aktiv beteiligen werde. "Tod in Oberammergau" ist ein eigenständiges und abgeschlossenes Abenteuer, auch wenn es einige Bezüge zu den drei Vorgänger-Bänden gibt. "Tod in Oberammergau" ist der "Krimi zu den Passionsspielen Oberammergau", die ja alle 10 Jahre stattfinden; 2020 hätten die Passionsspiele wieder aufgeführt werden sollen, wurden aber wegen der Corona-Pandemie auf 2022 verschoben.

Besonders geeignet für diese Leserunde sind Fans von Krimis, in denen es um Religion, Kirche, Manuskripte, Verschwörungen und Geheimbünde geht, wie z.B. bei Dan Brown.

Bis hoffentlich bald, herzliche Grüße

Josef Rauch

366 BeiträgeVerlosung beendet

Leserunde zu "Fromme Sünde", dem dritten Teil einer seit 2014 laufenden, bisher 4-bändigen Krimi-Serie, die als bayerisch-deutsche Antwort auf "Sakrileg" konzipiert ist (in jedem Band dieser Serie geht es um Enthüllungen, die die Grundfesten des Christentums erschüttern). Für Fans von: Dan Brown, Regio-Krimis, Krimis um Religion, Geheimbünde und Verschwörungen.

Liebe Krimi-Fans,

seit 2014 veröffentliche ich zusammen mit meinem Co-Autor Xaver Maria Gwaltinger eine Krimi-Serie um die beiden Detektive Philipp Marlein aus Franken und Emil Bär aus dem Allgäu, die als bayerisch-deutsche Antwort auf "Sakrileg" konzipiert ist. In jedem Band dieser Serie geht es um Enthüllungen, die die Grundfesten des Christentums erschüttern könnten. 

Bisher sind vier Bände erschienen: "Schwarze Madonna" (2014), "Heiliger Bastard" (2016), "Fromme Sünde" (2018) und "Tod in Oberammergau" (2020). Zu "Schwarze Madonna" und "Heiliger Bastard" haben in den vergangenen Wochen bereits Leserunden stattgefunden; nun möchte ich eine Leserunde zu "Fromme Sünde" starten, an der ich mich wieder aktiv beteiligen werde. "Fromme Sünde" ist ein abgeschlossenes Abenteuer, so dass es nicht zwingend erforderlich ist, "Schwarze Madonna" und "Heiliger Bastard" gelesen zu haben (auch wenn es einige Bezüge zu diesen beiden Bänden gibt).

Besonders geeignet sind natürlich Fans von Krimis, in denen es um Religion, Manuskripte, Verschwörungen und Geheimbünde geht, wie z.B. bei Dan Brown.

 Bis hoffentlich bald, herzliche Grüße

 Josef Rauch

297 BeiträgeVerlosung beendet

Leserunde zu "Heiliger Bastard", dem zweiten Teil einer seit 2014 laufenden, bisher 4-bändigen Krimi-Serie, die als bayerisch-deutsche Antwort auf "Sakrileg" konzipiert ist (in jedem Band dieser Serie geht es um Enthüllungen, die die Grundfesten des Christentums erschüttern). Für Fans von: Dan Brown, Regio-Krimis, Krimis um Religion, Geheimbünde und Verschwörungen.

Liebe Krimi-Fans,

seit 2014 veröffentliche ich zusammen mit meinem Co-Autor Xaver Maria Gwaltinger eine Krimi-Serie um die beiden Detektive Philipp Marlein aus Franken und Emil Bär aus dem Allgäu, die als bayerisch-deutsche Antwort auf "Sakrileg" konzipiert ist. In jedem Band dieser Serie geht es um Enthüllungen, die die Grundfesten des Christentums erschüttern könnten. 

Bisher sind vier Bände erschienen: "Schwarze Madonna" (2014), "Heiliger Bastard" (2016), "Fromme Sünde" (2018) und "Tod in Oberammergau" (2020). Zu "Schwarze Madonna" hat in den vergangenen Wochen bereits eine Leserunde stattgefunden; nun möchte ich eine Leserunde zu "Heiliger Bastard" starten, an der ich mich wieder aktiv beteiligen werde. "Heiliger Bastard" ist ein abgeschlossenes Abenteuer, so dass es nicht zwingend erforderlich ist, "Schwarze Madonna" gelesen zu haben (auch wenn es einige Bezüge zu diesem ersten Band gibt).

Besonders geeignet sind natürlich Fans von Krimis, in denen es um Religion, Manuskripte, Verschwörungen und Geheimbünde geht, wie z.B. bei Dan Brown.

Bis hoffentlich bald, herzliche Grüße

Josef Rauch

291 BeiträgeVerlosung beendet
Smberges avatar
Letzter Beitrag von  Smbergevor 10 Monaten

So, jetzt habe ich es auch endlich geschafft, meine Rezension zu schreiben.

https://www.lovelybooks.de/autor/Josef-Rauch/Heiliger-Bastard-1238806676-w/rezension/2702843036/

Ein sehr spannendes Buch mit einem etwas sensiblen Thema. Vielen Dank, das ich dabei sein durfte und Entschuldigung für die Verspätung.

Zusätzliche Informationen

Josef Rauch wurde am 27. November 1968 in Eichstätt (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 45 Bibliotheken

von 25 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks