Josef Scharbert Die Neue Echter-Bibel. Kommentar / Kommentar zum Alten Testament mit Einheitsübersetzung / Genesis 1-11

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Neue Echter-Bibel. Kommentar / Kommentar zum Alten Testament mit Einheitsübersetzung / Genesis 1-11“ von Josef Scharbert

Stöbern in Sachbuch

Green Bonanza

informativ, grün, lecker, etwas ausgefallen - für Gemüsefans und solche, die es werden sollten ;)

SigiLovesBooks

Freundinnen

Eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden wertvoll sind/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Neue Echter-Bibel. Kommentar / Kommentar zum Alten Testament mit Einheitsübersetzung / Genesis 1-11" von Josef Scharbert

    Die Neue Echter-Bibel. Kommentar / Kommentar zum Alten Testament mit Einheitsübersetzung / Genesis 1-11
    Sophia!

    Sophia!

    22. February 2013 um 17:53

    „Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde; die Erde aber war wüst und wirr, Finsternis lag über der Urflut, und Gottes Geist schwebte über dem Wasser.“ _ Der biblische Schöpfungsbericht, der den Anfang des Buches Genesis bildet, regte als einer der bekanntesten Texte der Bibel schon seit jeher kontroverse Diskussionen an, etwa dann, wenn es um dessen Auslegung geht. Extreme Positionen münden entweder im Kreationismus und Fundamentalismus oder beschwören gar einen radikalen Kritizismus. Das Zusammenführen zahlreicher Einzelüberlieferungen mit je unterschiedlichen Inhalten und die Nähe zu damals bekannten Mythen erfordert hier in besonderer Weise eine gründliche Exegese. Es bedarf einer Differenzierung zwischen den gewählten Darstellungsformen und deren theologischem Inhalt. _ Josef Scharbert bietet in diesem Band zu Genesis 1-11 einen ebenso umfassenden wie detailliert beschriebenen Kommentar der biblischen Urgeschichte, wobei nicht nur der Text selbst in den Blick genommen wird. Darüber hinaus erhält der Leser wichtige Informationen zur Entstehungsgeschichte, babylonischen Mythen sowie Inhalt und Aufbau des Buches Genesis oder einleitenden Hintergründen zum Wesen des Pentateuch. Für die Exegese grundlegende Begrifflichkeiten, zu denen etwa “Literarkritik“ oder “Pentateuchredaktor“ gehören, werden verständlich und leicht nachvollziehbar definiert. _ Im Zentrum des Bandes steht jedoch die Textauslegung. Ausgehend von der Einheitsübersetzung finden sich zu den jeweiligen Versen ausführliche Beschreibungen direkt auf der entsprechenden Seite. Sie beinhalten Erläuterungen zu Wortwahl und zentralen hebräischen Begriffen. Auch auf Textwachstum und hintergründige Mythen wird näher eingegangen. Alle Erklärungen münden in der Darstellung der jeweiligen theologischen Aussageabsicht, sodass schließlich das Hauptanliegen der biblischen Urgeschichte deutlich wird: Die Vermittlung von Wesensaussagen über die für den Menschen und seine Welt grundlegende Ordnung. _ Fazit: Dank des übersichtlichen Aufbaus und der Zusammenstellung fundierten Wissens ein idealer Begleiter der biblischen Textarbeit. Für Studium und Prüfungsvorbereitung bestens geeignet.

    Mehr