Josefine Mutzenbacher Die Lebensgeschichte einer wienerischen Dirne, von ihr selbst erzählt

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(2)
(2)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Lebensgeschichte einer wienerischen Dirne, von ihr selbst erzählt“ von Josefine Mutzenbacher

"Josefine Mutzenbacher" ist der Prostitutionsroman par excellence. Ohne Selbstmitleid und mit einer faszinierenden Freude an der Lust, setzt Josefine ihren Körper ein, um den tristen Lebensverhältnissen der Wiener Großstadt zu entkommen. Und es gelingt ihr. Denn entgegen allen Klischees ist ihr Dirnenleben nicht der Anfang ihers Untergangs - es ist geradezu skandalös fröhlich und erfolgreich. Dank ihrer außerordentlichen Begabung für das horizontale Gewerbe entkommt sie nicht nur Armut und Elend, sie wird zu einer reichen und kultivierten Frau, die nichts bereut und voll Stolz, Humor und mit einer erfrischenden Direktheit ihre Karriere schildert. Die ungezähmte Sprache sowie die tabulose und direkte Art der Darstellung geben dem Roman eine frappierende Modernität. (Quelle:'Flexibler Einband')

Stöbern in Biografie

Gegen alle Regeln

biografischer, düsterer, regelrecht depressiv wirkender "Roman"

Buchmagie

Eisgesang

Toller Reisebericht, der auch Einblicke in die Gedanken und Gefühle der Autorin gibt.

MissPommes

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

Farbenblind

Tragisch, ergreifend und wissenswert werden hier Einblicke in das Apartheidsystem Südafrikas gewährt, mit etwas Humor gewürzt.

sommerlese

Heute ist leider schlecht

Witzig, intelligent und unterhaltsam

I_like_stories

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen