Joseph Conrad

 3,7 Sterne bei 510 Bewertungen
Autor von Das Herz der Finsternis, Heart of Darkness und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Joseph Conrad

Polnischer Klassiker der britischen Weltliteratur: Der adelige Sohn polnischer Eltern kam in der heutigen Ukraine mit dem Namen Józef Teodor Nałęcz Konrad Korzeniowski zur Welt, wurde in Marseille zum Seemann und bereiste als britischer Kapitän zahlreiche asiatische und afrikanische Schauplätze seiner Romane. Er zählt zu den großen Meistern der englischen Literatur und gehört auch heute noch zum Repertoire der Schullektüre, obwohl Englisch nach Polnisch, Russisch und Französisch erst seine vierte Sprache war. Er wird der Moderne und dem Realismus zugeordnet und erlangte seinen literarischen Durchbruch mit Spiel des Zufalls, aber auch Romane wie Lord Jim, Nostromo oder Herz der Finsternis bleiben international unvergessen. Viele seiner Werke wurden verfilmt oder adaptiert. Im Alter von 66 Jahren verstarb er in Bishopsbourne und wurde anschließend in Canterbury begraben.

Neue Bücher

Cover des Buches Herz der Finsternis (ISBN: 9783328109228)

Herz der Finsternis

Erscheint am 13.10.2022 als Taschenbuch bei Penguin.

Alle Bücher von Joseph Conrad

Cover des Buches Das Herz der Finsternis (ISBN: 9783943889802)

Das Herz der Finsternis

 (237)
Erschienen am 16.03.2018
Cover des Buches Lord Jim (ISBN: 9783492550123)

Lord Jim

 (33)
Erschienen am 01.12.2017
Cover des Buches Der Geheimagent (ISBN: 9783943889796)

Der Geheimagent

 (18)
Erschienen am 12.03.2018
Cover des Buches Nostromo (ISBN: 9783862679461)

Nostromo

 (13)
Erschienen am 17.07.2014
Cover des Buches Sieg (ISBN: 9783104908533)

Sieg

 (8)
Erschienen am 06.06.2018
Cover des Buches Taifun /Zwischen Land und See (ISBN: 9783596510047)

Taifun /Zwischen Land und See

 (8)
Erschienen am 19.04.2007
Cover des Buches Almayers Luftschloss (ISBN: 9783492550093)

Almayers Luftschloss

 (8)
Erschienen am 15.11.2017
Cover des Buches Schattenlinie (ISBN: 9783458342342)

Schattenlinie

 (7)
Erschienen am 22.11.1999

Neue Rezensionen zu Joseph Conrad

Cover des Buches Herz der Finsternis (ISBN: 9783150206539)dunkelbuchs avatar

Rezension zu "Herz der Finsternis" von Joseph Conrad

Ein dunkles und sehr kryptisches Buch
dunkelbuchvor 3 Monaten

Die Novelle ist in eine Rahmenhandlung eingebettet: Eines Nachts erzählt der ehemalige Seemann Marlow seinen vier Freunden eine Episode aus seinem Leben. Er beschreibt einerseits seine Sehnsucht, die letzten weißen Flecken des Globus kennenzulernen, und wie sie nach einigen Mühen dazu führte, dass er Flusskapitän auf dem Kongo wurde. Marlow, der den Indischen Ozean, den Pazifik, das Gelbe Meer bereits kennt, reist also entlang der Küste eines ihm unverständlichen Afrika zur Mündung des großen Stroms und übernimmt, flussaufwärts oberhalb der Stromschnellen, seinen Flussdampfer. 

In der Hauptstation der Kolonialgesellschaft, die er irgendwann erreichte, werden die Schätze gesammelt und verschifft, welche von einzelnen Agenten aus dem Landesinneren beschafft werden. Hier stößt er sich erstmals am Zeitgeist: Er stört sich auch daran, dass die Kolonialisten den Einheimischen ihre unsinnigen Regeln brutal aufzwingen; dass sich, ansonsten als zivilisiert und gebildet geltende, Männer der rassistischen Schandtaten rühmen; und wie Europäer mit Waffengewalt macht ausübten.

Auf diesem Fundament wird das englische Imperium (und alle anderen europäischen Imperien auch) gebaut. Ökonomischen Antrieben gehorchend, begründet die frühe spanische, portugiesische und (moderner) die englische Seefahrt die Entstehung des Kolonialismus. Conrad lässt, als Kind seiner Zeit, Marlow allerdings auch sagen, dass die Idee des Kolonialismus durch die Verbreitung der Zivilisation begründet sei und überhaupt die kulturelle Entwicklung erst durch die erzwungene Übernahme eines unterentwickelten Landstriches durch fortschrittliche Mächte möglich werde (als Beispiel fürt er die Eroberung Britanniens durch die Römer an). Allerdings schränkt er ein, die Idee der Kolonisation sei aber nicht die der Unterwerfung wie bei den Römern, sondern sei von einer höheren Idee geleitet; reine Eroberung dagegen habe allein Ausbeutung zum Ziel.

Eine unwirkliche, traumartige, rätselhafte den Leser nicht loslassende Geschichte.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Geheimagent (ISBN: 9783492550109)dunkelbuchs avatar

Rezension zu "Der Geheimagent" von Joseph Conrad

Anarchisten, die das Observatorium in Greenwich sprengen wollen
dunkelbuchvor 3 Monaten

Da leben der "Held" dieser Geschichte, Adolf Verloc und seine Frau Winnie sieben Jahre als Ehepaar miteinander, und Winnie weiß nicht, dass ihr Mann ein Anarchist ist, der im Auftrag einer ausländischen Botschaft Attentate plant und der seinen kleinen Laden in den Armenvierteln Londons nur zur Tarnung betreibt. Und Mr. Verloc hat nicht die leiseste Ahnung von der tiefen Zuneigung seiner Frau zu ihrem jüngeren Bruder Stevie, der geistig zurückgeblieben ist und der ebenfalls in ihrem Haushalt lebt. Als Mr. Verloc den Auftrag bekommt, das Observatorium in Greenwich zu sprengen,  wählt er dazu ausgerechnet seinen geistig behinderten Schwager aus, der nicht nur die Sternwarte, sondern auch sich selbst in die Luft sprengt. Und als es dann passiert ist und die Polizei sehr schnell herausgefunden hat, wer hinter dem Anschlag steckt, da versteht Mr. Verloc nicht im Mindesten den Schmerz, den er seiner Frau zugefügt hat, sondern er sieht das Ganze als ein Unglück, wie es eben mal vorkommt. Nicht er ist schuld, sondern sein Auftraggeber, der ausländische Diplomat. Und auch seine Frau trägt in seinen Augen eine Mitschuld, weil sie die Wäsche ihres Bruders mit dessen Adresse versehen hat; ein Detail, das die Polizei schließlich auf seine Spur führte.  Ganz unbekümmert um den Schmerz seiner Frau, redet er davon, was sie tun soll, während er im Gefängnis ist. Da er ein Doppelagent ist, der nicht nur für die ausländische Botschaft arbeitet, sondern auch für die Londoner Polizei glaubt er allen Ernstes, er komme mit einem blauen Auge davon. Er redet sich buchstäblich um Kopf und Kragen und merkt es nicht einmal.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Lord Jim (ISBN: 9783446272651)dunkelbuchs avatar

Rezension zu "Lord Jim" von Joseph Conrad

Jim wird als Held – als tragischer Held – dargestellt
dunkelbuchvor 3 Monaten

Die Geschichte wird von Marlow als Erzähler berichtet. Jim ist der Hauptcharakter und war früher ein Bootsmann und ist jetzt Hafenagent. Marlow – als Kapitän – kann als anderes Ich des Joseph Conrad bezeichnet werden. Jim ist der Ansicht, für Besonderes auserwählt zu sein, aber meint, zu versagen, weil er nicht die nötigen Fähigkeiten besitzt. Wir befinden uns im Fernen Osten auf dem Meer. Das Meer ist überhaupt immer das Medium, welches Conrad in seine Romane einbindet.

Man bekommt die Weite des Meeres zu spüren, die Gewalten und das Leben auf dem Meer. Es ist sozusagen eine Seefahrergeschichte, wobei der tiefe Sinn im Schildern von Versagen – also von ganz menschlichen Zügen besteht, der auch auf jede andere Schicht Mensch übertragen werden kann. 

Es geht um nichts weniger, als um die Frage aus welchem Stoff dieser "träumerische" Junge gemacht ist.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

LovelyBooks lädt auch im Jahr 2020 zu spannenden Challenges ein.

Und auf euch warten tolle Gewinne.
Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist natürlich 2020 wieder dabei!

Liest du gerne Bücher mit Niveau?
Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.


15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2020 bis 31.12.2020 lesen.

Es gelten nur Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.
Auch Neuauflagen – 2020 erschienen - von Klassikern.

Die Regeln:

Melde dich mit einem kurzen Beitrag hier im Thread an.

Einstieg ist jederzeit möglich. Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Du verpflichtest dich zu nichts.

Schreibe bitte zu jedem Buch, das du für die Challenge gelesen hast, eine Rezension bei LovelyBooks, und verlinke diese in einem einzigen Beitrag in diesem Thread. Dieser Beitrag, wird von mir unter dem entsprechenden User-Namen in der Teilnehmerliste verlinkt. Das wird dein Sammelbeitrag für deine Rezensionen sein.

Es gelten nur Bücher (Achtung: keine Hörbücher, keine Bildergeschichten, keine Graphic Novels), die an diesem Beitrag angehängt sind!

Bitte beachten: Die Liste der Bücher erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Nimmst du die Herausforderung an?

Unter allen Teilnehmern, die es schaffen, 15 Romane mit Niveau bis zum 31.12.2020 zu lesen und zu rezensieren, wird ein tolles Buchpaket verlost.

Natürlich mit den passenden Büchern zum Thema.

Ich freue mich auf viele Anmeldungen!

Teilnehmer:

anna_m

anushka

BluevanMeer

bookflower173

Buchraettin

Celebra

Caro_Lesemaus

Corsicana

czytelniczka73

Dajobama

dj79

Federfee

Fornika

GAIA

Heikelein

Hellena92

Insider2199

Jariah

jenvo82

JoBerlin

Julia79

LaKati

leselea

luisa_loves_literature

kingofmusic

krimielse

Maddinliest

marpije

Miamou

MilaW

miro76

miss_mesmerized

naninka

nonostar

parden

Petris

renee

Ro_Ke

RoteChiliSchote

sar89

Schmiesen

Schnick

Schnuppe

schokoloko29

Sikal

Simi159

solveig

Sommerkindt

StefanieFreigericht

SternchenBlau

sursulapitschi

Susanne_Reintsch

TanyBee

TochterAlice

ulrikerabe

wandablue

Wuestentraum

Xirxe

Zauberberggast

948 Beiträge
Dajobamas avatar
Letzter Beitrag von  Dajobamavor 2 Jahren

Ertauscht.... Aber mach dir keinen Kopf, ist nicht so schlimm! Kann ich sicher tauschen!

Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Joseph Conrad wurde am 02. Dezember 1857 in Berdytschiw (Ukraine) geboren.

Joseph Conrad im Netz:

Community-Statistik

in 733 Bibliotheken

von 82 Lesern aktuell gelesen

von 9 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks