Nostromo

von Joseph Conrad 
3,9 Sterne bei13 Bewertungen
Nostromo
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Nostromo"

"Nostromo", den Joseph Conrad (1857-1924) im Jahr 1904 veröffentlichte, ist ein exemplarisch politischer Roman und zugleich eines der bedeutendsten Werke seines Autors. Handlungsort ist der fiktive südamerikanische Staat Costaguana. Eine ertragreiche Silbermine zieht europäische Investoren an, deren moderner Industriekapitalismus alle Beteiligten korrumpiert - von der spanischen Oberschicht über die Einwanderer bis zu den verarmten Minenarbeitern. Für den Italiener Nostromo, Titelheld des Romans, bieten die Vielzahl der politischen und wirtschaftlichen Konflikte jedoch die Chance, zu Macht und Wohlstand zu gelangen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783829008877
Sprache:Englisch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:Konemann
Erscheinungsdatum:01.06.1998
Das aktuelle Hörbuch ist am 01.04.1997 bei Blackstone Audio Inc erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Ferrantes avatar
    Ferrantevor 11 Jahren
    Rezension zu "Nostromo" von Joseph Conrad

    Bei seinem Erscheinen war der Roman kein Erfolg, und ihm scheint auch jetzt noch das Vorurteil "schwer durchschaubar" anzulasten. Joseph Conrad war jedoch ein Autor von großer cinematischer Bildkraft - er erklärte ja auch sinngemäß: "My task is to make you see" - und so lebt auch dieser Roman von den ungemein eindrucksvollen und mitreißenden Schauplätzen und dramatischen Szenen. Subtil fädelt Conrad in das komplexe Netz der Handlung die tragische Erkenntnis sein, dass die Gier nach Macht und Reichtum die Kraft hat, alles zu zerstören. So sind die Heldenfiguren - allen voran Nostromo - am Ende nur hilflose Opfer ihres eigenen vordergründigen Triumphes, und die letzten Szenen am Sterbebett Nostromos und auf dem Leuchtturm sind von kaum übertreffbarer dramatischer Stärke. Schließlich muss erwähnt werden, dass Fritz Lorchs sich sehr gut lesende Übersetzung natürlich auch zur Größe des Romans im Deutschen maßgeblich beiträgt. Also: Lesen!

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Wortwandlers avatar
    Wortwandler
    Kaivais avatar
    Kaivai
    LynnMurdocks avatar
    LynnMurdockvor 5 Jahren
    W
    Wuftelvor 6 Jahren
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren
    B
    ballmoosvor 7 Jahren
    bahes avatar
    bahevor 7 Jahren
    Aralkis avatar
    Aralkivor 8 Jahren
    Sokratess avatar
    Sokratesvor 8 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks