Joseph Conrad Spannung

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Spannung“ von Joseph Conrad

Dieser große, unvollendet-vollendete Roman trägt seinen Titel zu Recht. ›Spannung‹: Die Handlung ist durchwoben und durchraunt von Geheimnissen, Konflikte schürzen sich, Intrigen spinnen sich an. Conrad schildert nicht nur Aktion, er zeigt Charaktere, gibt Atmosphäre, Klima, Landschaft: Im Licht des Mittelmeers und im Licht der Geschichte. ›Spannung‹ ist Fragment geblieben. Im Wortsinn hat der Tod dem Autor die Feder aus der Hand genommen. Der gedachte Ausgang läßt sich nur ahnen. Doch gerade dieser Umstand mehrt die Spannung, das Buch ist kein bloßes Bruchstück, es spiegelt eine in sich nahezu geschlossene Welt. Der gewaltige Erzähler hat es als ein Hauptwerk, als sein letztes dichterisches Wort konzipiert. Mit ihm ist er ins Milieu seiner Jugend, seiner ersten Abenteuer, seiner Emanzipation als Seemann, als Mann zurückgekehrt. Genua. Mittelmeer. Der bewegte Bereich der ›Tremolino‹ und des ›Goldenen Pfeils‹. Aber: Diesmal ist's ein Roman aus Napoleonischen Zeiten. 1815. Napo-leon auf Elba. Seine dramatische Rückkehr bereitet sich vor, wirft einen Schatten über Bild und Geschehen. Mit ihr hätte dieser Roman vermutlich geendet. Er fußt auf den Memoiren einer Comtesse de Boigne, entnimmt diesen entlegenen Aufzeichnungen Figuren und Ereignisse, prägt sie ganz ins Conradische um. Die Suggestionskraft der Sprache bewahrt sich auch in der deutschen Übersetzung. Das Reise- und Herzensabenteuer des jungen Engländers Cosmo Latham auf seiner Europatour, seiner Lebens- und Ichsuche, die gedämpften Dialoge, die eindringlichen Darstellungen geben den Leser nicht frei.

Stöbern in Klassiker

Emma

Emma, eine starke Frau, erfährt, dass Hochmut vor dem Fall kommt - ein wunderschön geschriebenes Buch zum Mitfiebern!

Siri_quergetipptblog

Meine Cousine Rachel

Gut geschriebener Roman mit leiser Spannung und einem jungen Mann, bei dem Bewunderung fast zum Wahn wird...

vanessabln

Der Steppenwolf

Melancholisch, vielschichtig, kritisch und voller inspirierender Denkansätze. Ein toller Außenseiterroman!

cherisimo

1984

Düster und aufwühlend. Das Buch hinterlässt kein gutes Gefühl in Anbetracht derzeitiger internationaler Entwicklungen

cherisimo

Der Besuch der alten Dame

Eine Geschichte über gesellschaftliche Doppelmoral gespickt mit viel schwarzem Humor. Trotz der Kürze aber ein wenig langatmig

cherisimo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Spannung" von Joseph Conrad

    Spannung

    Ferrante

    24. June 2007 um 08:29

    Joseph Conrads letzte Werke ("The Rover" und "Suspense") werden gerne unterschätzt und als minderwertig abgetan. Beide sind jedoch lesenswert und "Spannung" hält, was der Titel verspricht. Vielleicht irritiert die Interpreten, dass diese Romane anders als z.B. "Lord Jim" funktionieren: Wo bei "Lord Jim" die Spannung in dem komplexen Gewebe von Motivationen und Gefühlen unter der Textoberfläche lag, wird in "Spannung" ein ebenso komplexes Gewebe auf der Textoberfläche in der Gestalt von undurchsichtigen und beängstigenden Intrigen (in labyrinthischen Palästen) gesponnen. In "The Rover" und "Suspense" stirbt jeweils am Ende des Textes ein alter Mann, in "The Rover" die Hauptfigur, und - besonders berührend - in "Suspense" eine Nebenfigur, deren Tod von einem Gespräch begleitet wird, in dem das Leben mit dem Leuchten eines Sternes verglichen wird. Auch in Hinblick auf Conrads baldigen Tod berührt dieses Ende, das dem Fragment einen in seiner Unvollkommenheit dennoch merkwürdig passenden Schluss verleiht.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks