Joseph D'Lacey

(66)

Lovelybooks Bewertung

  • 106 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 15 Rezensionen
(17)
(17)
(18)
(11)
(3)

Bekannteste Bücher

Entsorgt

Bei diesen Partnern bestellen:

Meat

Bei diesen Partnern bestellen:

Garbage Man

Bei diesen Partnern bestellen:

Blood Fugue

Bei diesen Partnern bestellen:

Black Feathers

Bei diesen Partnern bestellen:

The Kill Crew

Bei diesen Partnern bestellen:

Meat

Bei diesen Partnern bestellen:

The Garbage Man

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • MEAT, genau das richtige Buch für Vegetrarier!

    Meat

    MichaelMerhi

    21. September 2016 um 10:50 Rezension zu "Meat" von Joseph D'Lacey

    Da heute Weltfriedenstag ist, habe ich mir vorgenommen nichts böses zu schreiben. Meat von Joseph D´Lacey ein ein wirklich krasses Buch, das das thema Fleisch behandelt. Und zwar nicht das Fleisch aus dem Supermarkt oder das, das beim Fleischer ihres Vertrauens erworben wurde ist, sondern das gute und schmackhafte Fleisch, das nahrhaft und Proteinreich ist.Das Buch ist wirklich toll geschrieben, spannend und leider auch ein wenig vorhersehbrar, aber alles in allem, ein verdammt geiles Buch, das einem geglicher Apetit vergeht ...

    Mehr
  • Wenn der Müll sich wehrt...

    Entsorgt

    Krimifee86

    17. February 2015 um 12:58 Rezension zu "Entsorgt" von Joseph D'Lacey

    Klappentext: Eine Mülldeponie irgendwo in England, ein verseuchter, schlammiger Landstrich. Ein Einsiedler fühlt sich auf seltsame Weise mit den Tausenden von Tonnen Giftmüll verbunden, und mit seiner Hilfe erwacht die Deponie zum Leben. Aus dem Abfall der Menschen entsteht ein monströses Ding, das unaufhaltsam größer und gefräßiger wird. Cover: Ich finde das Cover irgendwie ganz cool, auch wenn ich nicht richtig begründen kann, wieso. Ich mag die Schrift von dem Wort „Entsorgt“ und auch diese giftgrüne Farbe. Außerdem mag ich, ...

    Mehr
  • Ab morgen Vegetarier vielleicht

    Meat

    Holden

    13. November 2014 um 14:02 Rezension zu "Meat" von Joseph D'Lacey

    Abyrne ist eine Stadt in der Zukunft, in der der Fleischbaron Rory Magnus herrscht, der der reichste Mann der Stadt ist und in der Fleischkonsum zu jeder Mahlzeit genauso wie Fleischparfum und Fleischhautcreme (kein Witz!) zur religiösen Pflicht gehören. Richard Shanti verzweifelt an dem permanenten Sterben der Rinder, Bullen und Kälber in Abyrne, woran er als Betäuber an der "Schlachtstraße" in Magnus` Schlachthaus mitwirken muß. Der andauernde Fleischkonsum macht die Menschen in der Stadt krank, sie leiden früher oder später am ...

    Mehr
  • Kein Buch für Vegetarier

    Meat

    Krimifee86

    24. April 2014 um 13:27 Rezension zu "Meat" von Joseph D'Lacey

    Inhalt: Eine schreckliche Zukunftsvision: Die Stadt Abyrne ist umgeben von Wildnis. Die Menschen darin brauchen Fleisch zum Überleben. Doch die Kontrolle über die Fleischfabrik hat eine allmächtige, skrupellose Minderheit, die den Rest der Bevölkerung terrorisiert. Das Volk hungert und braucht Nahrung. Der Konflikt zwischen den Herrschenden und Beherrschten bricht offen aus. Cover: Um ehrlich zu sein: Ich hatte das Buch gekauft, weil ich dachte, es wäre ein Horrorbuch. Zu dieser Annahme hat mich das Cover verleitet, was ich ...

    Mehr
  • Rezension zu "Meat" von Joseph D'Lacey

    Meat

    jimmygirl26

    30. April 2012 um 09:07 Rezension zu "Meat" von Joseph D'Lacey

    Das Buch war ein wahnsinn obwohl ich beim lesen viel aushalte wurde mir an manchen Stellen richtig schlecht und das will was heißen. Deswegen hab ich es auch weggelegt und nicht zuende gelesen.

  • Rezension zu "Meat" von Joseph D'Lacey

    Meat

    Kittie

    03. November 2011 um 13:52 Rezension zu "Meat" von Joseph D'Lacey

    Review: 'Meat' ist eins dieser Bücher wo ich mich fragte, als ich es durch hatte, was ich da eben eigentlich gelesen habe ... ... eine Stadt - umgeben von Ödnis - in der ein Fleischbaron "herrscht" und es die Religion des Fleisches gibt, aus deren Glauben hervorgeht, wie mit den "Auserwählten" zu verfahren um sie zu Fleisch werden zu lassen. Hier ist nicht die Rede von tierischen Fleischerzeugnissen, sondern von Menschenfleisch und jetzt keine Sorge - dies ist kein Spoiler, denn er Klappentext macht schon deutlich wo die Reise ...

    Mehr
  • Rezension zu "Meat" von Joseph D'Lacey

    Meat

    SeelenFeechen

    08. September 2011 um 12:11 Rezension zu "Meat" von Joseph D'Lacey

    Du bist, was du isst! Eine schreckliche Zukunftsvision: Die Stadt Abyrne ist umgeben von Wildnis. Die Menschen darin brauchen Fleisch zum Überleben. Doch die Kontrolle über die Fleischfabrik hat eine allmächtige, skrupellose Minderheit, die den Rest der Bevölkerung terrorisiert. Das Volk hungert und braucht Nahrung. Der Konflikt zwischen den Herrschenden und Beherrschten bricht offen aus. Ich lese es zwar noch aber ich kann jetzt schon sagen, das dieses Buch nicht für Leute mit zu viel Fantasie ist. Stellenweise musste ich ...

    Mehr
  • Rezension zu "Meat" von Joseph D'Lacey

    Meat

    dark_swan

    22. March 2011 um 21:54 Rezension zu "Meat" von Joseph D'Lacey

    ich empfehle hier in vollem ernst ein ganz und gar schreckliches buch. ich habe es gestern zu ende gelesen und bin ich bin höchst irritiert. es ist ein sehr spannender thriller, als unterhaltungsroman wirklich sehr gut. aber - das w i r k l i c h interessante an diesem buch ist, dass es eben tatsächlich bedeutung hat, echten gehalt. und damit literarische qualität beweist. und DAS hätte ich nicht erwartet. es bekommt von mir 4 von 5 sternen. hätte es auf eine bestimmte sache verzichtet, was ich unten noch mal anspreche, hätte es ...

    Mehr
  • Rezension zu "Meat" von Joseph D'Lacey

    Meat

    Buecher_und_Meer

    18. October 2010 um 22:17 Rezension zu "Meat" von Joseph D'Lacey

    Puh...geschafft... Zum Inhalt muss nicht viel gesagt werden, es geht um eine düstere Zukunftsvision, in der die Bürger einer Stadt abhängig von der Fleischproduktion der ansässigen Fleischfabrik sind. Fleischverzehr ist Religion und Gesetz. Doch im Untergrund bilden sich Widerständler, die gegen diese Zwänge ankämpfen. Meine Meinung: Da ich gern blutige Horror/Thriller lese, kam ich aufgrund positiver Rezensionen auf Amazon zu diesem Buch. Was sich allerdings nach einigen Seiten schon abzeichnete, ließ mich erschaudern. Kann das ...

    Mehr
  • Rezension zu "Meat" von Joseph D'Lacey

    Meat

    Wolfgang Brunner

    27. August 2010 um 21:03 Rezension zu "Meat" von Joseph D'Lacey

    D'Lacey schafft es von Anfang an, eine bedrohliche, düstere Stimmung aufzubauen, die einen in Bann zieht. Bis auf wenige Ausnahmen fand ich den Schreibstil sehr angenehm, vor allem spannend und treffsicher. Umso überraschter war ich, als ich auf einigen Bücherblogs durchwegs "schlechte" Besprechungen fand. Aus meiner Sicht kann "Meat" ohne weiteres als "Kultbuch" gelten, weil es eben eine Thematik aufgreift, die zum Nachdenken anregt. Auch wenn die Personen nicht immer bis in alle Einzelheiten beschrieben und charakterisiert sind ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks