Joseph Delaney Seventh Son

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(2)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Seventh Son“ von Joseph Delaney

Der große Fantasy-Blockbuster 2015 bei Universal Pictures!

Die Vorlage zum großen Kinofilm mit Jeff Bridges, Julianne Moore und Ben Barnes!

Der erste Band einer wunderbaren Schauergeschichte: Thomas Ward ist der siebte Sohn eines siebten Sohnes und da ist es naheliegend, ihn bei einem Geisterjäger in die Lehre zu schicken. Der Job ist hart: Der Spook ist ein abweisender Mann und viele von Toms Vorgängern haben versagt. Aber irgendwie muss Tom lernen, Geister auszutreiben, Hexen zu fangen und Boggarts zu bannen. Doch dann wird er hereingelegt, befreit unwillentlich Mother Malkin, die grausamste Hexe des Landes, und der Schrecken beginnt…

Gelesen vom Träger des Deutschen Hörbuchpreises in der Kategorie „Bestes Kinderhörbuch“, Patrick Mölleken.

(4 CDs, Laufzeit: 4h 19)

ein gelungenes, hörenswertes Jugendbuch, welches durch Spannung mit Gruselfaktor überzeugt

— Ichbinswieder

Die Geschichte ist toll für 10 - 14 jährige Abenteurer, allerdings kann mich der Sprecher nicht überzeugen.

— Schnuffelchen

Delaneys "Schüler des Geisterjägers" (Spook 01) als gekürzte Lesung. Überraschend gut umgesetzt.

— kaboe

Ein gelungener Auftakt!

— Buchliebhaberin1
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Toller Auftakt

    Seventh Son

    Ichbinswieder

    28. September 2015 um 13:41

    Auf dieses Hörbuch bin ich neugierig geworden, da es die Vorlage zum gleichnamigen Kinofilm ist, und es entsprach fast vollkommen meinen Erwartungen. Hier bekam ich es mit einer Geschichte zu tun, die sehr unterhaltsam, kurzweilig und spannend zugleich war. Zuerst lernte ich Thomas und seine Geschichte kennen. Ich mochte diese Figur sehr und habe seine Geschichte gerne verfolgt, wobei es hier vorerst eher kurzweilig und interessant als packend war. Das änderte sich recht abrupt, als der Spook (Geisterjäger-Meister) dazu kam. Er machte seinem Namen wirklich alle Ehre, denn es wurde bisweilen recht gruselig. Obwohl ich seine Person manchmal noch nicht so richtig einordnen konnte, weil er besonders seine Gemütsverfassung doch hin und wieder änderte, fand ich ihn sehr bereichernd. Hier, und nicht zuletzt durch ihn, gewann die Geschichte sehr an Fahrt und packte mich vollkommen. Das geschah nicht zuletzt, weil es immer wieder unvorhergesehene Ereignisse/Wenden gab, an denen wiederum Thomas auch großen Anteil hatte. Was ich anmerken möchte ist, dass es sich hier um ein Jugendbuch im wörtlichen Sinne handelt und nicht um einen, scheinbar immer wieder erwarteten all-ager. Manche Szenen und auch Figuren erschienen mir nicht ganz ausgereift und hätten etwas mehr Tiefe vertragen. Für ein Jugendbuch fand ich es aber noch vertretbar. Man bekommt was man kauft. Außerdem ist dies der Auftakt einer Reihe, da darf gerne auch noch etwas Entwicklungspotential bleiben. Dies war für mich das erste Hörbuch des Sprechers Patrick Mölleken, und er hat seine Sache gut gemeistert, auch wenn mir manchmal etwas mehr Stimmfarben gewünscht hätte. Manche Dialoge erforderten meine komplette Aufmerksamkeit, um nicht den Faden zu verlieren. Das Sprechtempo war mir etwas zu zügig, doch hier hatte ich den Vorteil, dass ich das mit dem MP3-Player leicht anpassen konnte. Diese Möglichkeit hat man beim hören von CD natürlich i.d.R. nicht. Auch wenn es sich hier um ein Hörbuch und nicht um ein Hörspiel handelt, empfand ich die atmosphärische Gestaltung als sehr schwankend. Viele Abschnitte gefielen mir sehr gut, aber es gab auch solche, die eher runtergelesen wirkten, was ich schade fand. Trotz der Kritik bekommt man hier ein gelungenes, hörenswertes Jugendbuch, welches durch Spannung mit Gruselfaktor überzeugt und auf mehr hoffen lässt.

    Mehr
  • Tolle Geschichte, weniger tolles Hörbuch

    Seventh Son

    ForeverAngel

    24. April 2015 um 10:46

    Die Geschichte ist ein fantastisches Abenteuer voller magischer Wesen und Gefahren, geeignet für Leser ab 12 Jahren. Tom Ward, siebter Sohn eines siebten Sohnes, wird von einem Spook zum Geisterjäger ausgebildet. Dabei handelt es sich um einen harten Job und sein Mentor ist nicht gerade der zugängllichste Mensch auf Erden. Dann unterläuft Tom ein schrecklicher Fehler und er befreit die mächtigste und schrecklichste Hexe des Landes. Es ist eine Geisterjägergeschichte, die mich als Teenager begeistert hätte und auch jetzt gefällt sie mir noch gut. Die Hörbuchversion dagegen... Ich muss gestehen, dasss ich Patrick Möllekens Stimme nicht als angenehm empfand. Manche Sprecher schaffen es, dass es so klingt, als würden sie erzählen, statt zu lesen. Mölleken gelingt das meines Erachtens nach nicht. Er hat mir zu schnell gesprochen und vor allem klang der Text vorgelesen, die ganze Betonung ist irgendwie seltsam. Ganz besonders ist mir das bei den Dialogen aufgefallen, denen einfach Natürlichkeit und Lebendigkeit fehlen. Normalerweise höre ich Hörbücher gerne zur Entspannung. Abends, um runterzukommen. Auf langen Flügen. Wenn ich mal Zeit habe, zu häkeln. Dafür muss die Stimme aber angenehm sein und auch angenehm sprechen können. Beides hat mir bei Seventh Son leider gefehlt. Hinzu kommt, dass es sich lediglich um eine gekürzte Lesung handelt. Für die Geschichte gibt's von mir ein Daumen hoch, für die Hörbuchversion leider ein Daumen runter.

    Mehr
  • Tolle Story - schwacher Sprecher

    Seventh Son

    Schnuffelchen

    08. April 2015 um 11:30

    Inhalt: Der erste Band einer wunderbaren Schauergeschichte: Thomas Ward ist der siebte Sohn eines siebten Sohnes und da ist es naheliegend, ihn bei einem Geisterjäger in die Lehre zu schicken. Der Job ist hart: Der Spook ist ein abweisender Mann und viele von Toms Vorgängern haben versagt. Aber irgendwie muss Tom lernen, Geister auszutreiben, Hexen zu fangen und Boggarts zu bannen. Doch dann wird er hereingelegt, befreit unwillentlich Mother Malkin, die grausamste Hexe des Landes, und der Schrecken beginnt… (Quelle: Randomhouse.de) Meine Meinung: Dieses Hörbuch ist etwas unter meiner bevorzugten Altersgrenze. Doch trotzdem fand ich die Geschichte toll. Sicher für mein Alter hätte es noch ein wenig detaillierter und tiefer gehen können, doch für junge Heranwachsende ist das ein toller Abenteuerspass, der für mich allerdings durch den Sprecher etwas getrübt wird. Nachdem groß mit seinen Preisen und Auszeichnungen geworben wurde, hatte ich doch wesentlich mehr erwartet. Doch hier hat er keine Glanzleistung vollbracht. Ich hatte beim ganzen hören das Gefühl, er wollte es nur so schnell wie möglich hinter sich bringen, so das er immer etwas zu schnell gesprochen hat. Das ist wirklich schade. Den seine Stimme passte ansonsten sehr gut zur Geschichte. Das hat der Geschichte aber nur unwesentlich geschadet, den man gewöhnt sich zum Glück an vieles. Die Story ist von süß über traurig bis zu unheimlich alles. Süß ist der kleine 13jährige Junge, der sich plötzlich mit dem Spook konfrontiert sieht und einem Mädchen :) Traurig - als er seine Familie verlassen muss, die ihm unglaublich viel bedeutet. Unheimlich - sind die neue Wesen und die Erlebnisse, die nicht nur zu seiner neuen Arbeit, sondern auch zu seinem Erwachsenwerden gehören. Ich denke, ich hätte in diesem Alter diese Buchreihe geliebt. Auf jeden Fall hat sie Lust auf mehr gemacht. Obwohl ich die zukünftigen Teile (bisher 5)  wohl lesen und nicht hören werde. Fazit: Die Story ist sehr schön, aber die Umsetzung ist nicht unbedingt gelungen. Daher gibt es diemal eine 2 geteilte Bewertung: Story 4 von 5 Punkte Sprecher 2 von 5 Punkte

    Mehr
  • Gelungene Lesung eines gruseligen Jugendbuchs

    Seventh Son

    kaboe

    14. March 2015 um 21:06

    Das Hörbuch “Seventh Son” – auch bekannt unter dem Buchtitel “Spook – Der Schüler des Geisterjägers” – erzählt die Geschichte des Jungen Tom Ward auf spannende und bisweilen gruselige Weise. Tom ist der siebte Sohn eines siebten Sohnes und wird mit beinahe 13 Jahren zum Spook, einem Geisterjäger, in die Lehre geschickt. Die Arbeit eines Spooks ist gefährlich und wenig angesehen. Tom steht ein Leben in Einsamkeit bevor. Durch dir Führsprache seiner Mutter weiß er allerdings, dass er für dieses Dasein bestimmt ist. Auch der Spook kann sich dieser Vorhersage nicht entziehen und so beginnt die Ausbildung. Durch ausgeklügelte Intrigen schaffen es die Gegner des Spooks diesen von seinem Lehrling zu trennen und Tom zu einem großen Fehler zu verführen …   Ich habe bereits die ersten fünf Spook-Bücher gelesen und war nun sehr gespannt auf die Hörbuchumsetzung. So ganz konnte ich es mir nicht vorstellen wie die durch Bilder verstärkte Stimmung der Bücher in eine Lesung übernommen werden sollte. Aber ich bin positiv überrascht worden. Patrick Mölleken schafft es die düstere Stimmung zu vermitteln und Toms Tagebucheinträge glaubhaft kindlich in Szene zu setzen. Trotz ruhiger Phasen bleibt die Spannung bestehen und das Hörbuch wird Joseph Delaneys Jugendbuch durchaus gerecht.

    Mehr
  • Ein Jugendbuch - spannend und richtig gruselig

    Seventh Son

    kaboe

    14. March 2015 um 21:04

    Das Hörbuch “Seventh Son” – auch bekannt unter dem Buchtitel “Spook – Der Schüler des Geisterjägers” – erzählt die Geschichte des Jungen Tom Ward auf spannende und bisweilen gruselige Weise. Tom ist der siebte Sohn eines siebten Sohnes und wird mit beinahe 13 Jahren zum Spook, einem Geisterjäger, in die Lehre geschickt. Die Arbeit eines Spooks ist gefährlich und wenig angesehen. Tom steht ein Leben in Einsamkeit bevor. Durch dir Führsprache seiner Mutter weiß er allerdings, dass er für dieses Dasein bestimmt ist. Auch der Spook kann sich dieser Vorhersage nicht entziehen und so beginnt die Ausbildung. Durch ausgeklügelte Intrigen schaffen es die Gegner des Spooks diesen von seinem Lehrling zu trennen und Tom zu einem großen Fehler zu verführen …   Ich habe bereits die ersten fünf Spook-Bücher gelesen und war nun sehr gespannt auf die Hörbuchumsetzung. So ganz konnte ich es mir nicht vorstellen wie die durch Bilder verstärkte Stimmung der Bücher in eine Lesung übernommen werden sollte. Aber ich bin positiv überrascht worden. Patrick Mölleken schafft es die düstere Stimmung zu vermitteln und Toms Tagebucheinträge glaubhaft kindlich in Szene zu setzen. Trotz ruhiger Phasen bleibt die Spannung bestehen und das Hörbuch wird Joseph Delaneys Jugendbuch durchaus gerecht.

    Mehr
  • toller Auftakt

    Seventh Son

    Flatter

    13. March 2015 um 22:29

    Über den Autor: Joseph Delaney lebt mit seiner Familie in Lancashire, mitten im Land der Boggarts! Die Inspiration zu seinen Geschichten bezieht Joseph Delaney meist aus alten Geistergeschichten und –legenden der dortigen Gegend. Zum Inhalt: Als der siebte Sohn eine siebten Sohnes ist es für Thomas Ward naheliegend, dass er bei einem Geisterjäger in die Lehre geschickt wird. Aber es ist ein harter Job. Der Spook ist ein abweisender Mann und viele von Toms Vorgängern haben versagt. Tom muß aber irgendwie lernen,  Geister auszutreiben, Hexen zu fangen und Boggarts zu bannen. Doch dann wird er hereingelegt, befreit unwillentlich Mother Malkin, die grausamste Hexe des Landes, und der Schrecken beginnt… Meine Meinung: Das Hörbuch hat mich gleich gefangengenommen. Über die Stimme brauchen wir eigentlich nicht reden, da spricht Patrick Mölleken für sich. Die Betonungen stimmen 100 % und die Stimme fesselt den Hörer an die Geschichte. Diese ist superspannend, am Anfang weiß man nicht so recht, was es genau mit der Lehre auf sich hat. Thomas muß ein paar Prüfungen bestehen. Aber sobald die Hexen ins Spiel kommen geht es richtig los und ist stellenweise auch total gruselig. Wem kann man trauen und wem nicht? Und man fängt an viele Charaktere zu hinterfragen. Das finde ich großartig gemacht. Thomas ist super sympathisch und wirkt sehr natürlich. Es hat einen riesen Spaß gemacht, ihn auf seinem Abenteuer zu begleiten. Den Spook fand ich auch toll, total mysteriös. Die Familie von Thomas spielt eine große Rolle und seine Mutter wird sehr geheimnisvoll dargestellt. Die Spannung ist die ganze Geschichte über auf einem sehr hohen Level. Die vier Stunden gehen rum wie nix und ich hätte mich gerne noch weitergegruselt. Cover: Eine Cover strahlt eine düstere Atmosphäre aus und macht richtig Lust auf das Abenteuer macht. Fazit: Ein tolles All-Age-Hörbuch, das alles hat, was eine super Geschichte braucht: Es ist gruselig und spannend und ich kann den Folgeband kaum erwarten.

    Mehr
  • Seventh Son

    Seventh Son

    Buchliebhaberin1

    11. March 2015 um 14:27

    Cover Das Cover passt sehr gut zur Geschichte und spiegelt diese wieder. Es ist relativ düster und dunkel gehalten und gefällt mir gut. Stimme Patrick Mölleken hat eine sehr angenehme und weiche Stimme, die mir sehr gut gefällt. Es macht Freude ihm zuzuhören. Meine Meinung Der Hauptprotagonist Thomas, ist der siebte Sohn eines Bauern, der ebenfalls ein siebter Sohn ist. Durch diese Tatsache erfüllt Thomas die Voraussetzung bei einem sogenannten Spook in die Lehre gehen zu dürfen. Spooks sind Geisterjäger und Beschützer, sie sollen die Welt vor allen übernatürlichen Erscheinungen, wie beispielsweise Hexen und eben auch Geistern retten. Gleich zu Beginn seiner Ausbildung wird Thomas auf harte Proben gestellt. Ihm wird bereits an seinem ersten Tag so einiges zugemutet. Wird Thomas die Lehre überhaupt überstehen? Auch eine spannende Prüfung steht im bevor. Das Hörbuch bleibt durchweg spannend und nervenaufreibend. Es geht rasant und schaurig zur Sache. Empfehlen würde ich diese Geschichte daher tatsächlich Hörern ab dem 12. Lebensjahr, da es teilweise doch sehr gruselig wird ☺ Die Charakter sind sehr gut ausgearbeitet und beschrieben, so dass man sich die einzelnen Protagonisten sehr gut vorstellen kann. Es herrscht meist ein rauer Ton, der aber gut zum Thema und der Handlung passt. Mehr möchte ich Euch an dieser Stelle noch gar nicht verraten um nicht zu spoilern. Hört einfach selbst :-) Fazit Ein gelungener Auftakt einer Reihe, spannend, schaurig, gut ausgearbeitet mit einer sehr angenehmen Erzählerstimme. Was will man also mehr? Wer das Genre Fantasy mag, wird sicher nicht enttäuscht werden.

    Mehr
  • tolles Fantasy-Hörbuch

    Seventh Son

    78sunny

    08. March 2015 um 16:04

    Normalerweise bin ich kein großer Fan von High End Fantasy, aber diese Geschichte hat mir wirklich gut gefallen. Das Cover führt einen etwas in die Irre, da ich etwas in der Art von "Eragon" erwartet hätte. Schließlich sieht der Protagonist darauf mindestens wie 18 Jahre alt aus, wenn nicht älter. Im Buch ist Thomas allerdings erst 13 Jahre alt und genau für das Alter ist das Buch auch geschrieben. Erwachsene, die gern Kinder- und Jugendbücher lesen, werden aber auch begeistert sein. Inhaltlich begleitet der Leser Thomas, den siebenten Sohn eines Bauern, auf seinem Weg in eine Lehre. Er ist 13 Jahre alt und geht in die Lehre beim Spook. Der Spook ist ein Geisterjäger obwohl diese Bezeichnung etwas in die Irre führt. In diesem Band erfährt man von dem Kampf gegen Boggarts, Geister und Hexen. Ich fand das ganze für ein Jugendbuch für jüngere Teenies wirklich genial umgesetzt. Es war nicht zu düster, aber doch sehr spannend, gruselig und unterhaltsam. Ich fand es ging sehr in Richtung Grusel-Märchen. Die Hexen werden wirklich sehr bösartig und erschreckend dargestellt - Blut und Knochenmagie, Kinderopfer... Trotzdem wird man nie in eine extrem leidende Person hineinversetzt. Man betrachtet das ganze von außen - sozusagen von einem sicheren Standort aus. Das finde ich ideal bei Kinderbüchern. Allerdings sollten die Leser doch wenigstens 12 Jahre alt sein. Ich empfand das ganze wirklich als sehr spannend. Am Anfang wird das dadurch aufrecht erhalten, dass man nicht genau weiß was genau es mit der Lehre auf sich hat und ob Thomas dabei bleibt. Außerdem muss er ein paar Prüfungen bestehen. Sobald das Hexenthema auf den Plan kommt, wird es dann richtig spannend und stellenweise richtig gruselig. Ich fand das toll, obwohl ich sonst eher kein Grusel-Fan bin. Man fragt sich auch oft, wer hier auf welcher Seite steht und hinterfragt Charaktere. Auch das Thema Moral wird des öfteren angerissen und regt zum nachdenken an, ohne zu sehr aufgesetzt zu wirken. Die Charaktere fand ich sehr interessant. Typisch für High Fantasy Bücher haben sie oft Einstellungen, die ich persönlichen unsympathisch finde oder nicht nachvollziehen kann, aber das gehört für mich bei diesem Genre dazu. Alles wirkt sehr mittelalterlich und die Menschen sind da natürlich um einiges härter. Thomas ist herrlich sympathisch. Er ist kein Superheld, aber bei weitem auch kein Angsthase. Er wirkte sehr natürlich auf mich. Daher machte es großen Spaß ihn auf seinem Weg zu begleiten. Die Nebencharaktere sind sehr interessant, aber ich möchte aus Spoilergefahr hier nicht allzu viel sagen. Der Spook bleibt durchweg sehr mysteriös was zu seinem Charakter passte. Thomas Familie spielt eine recht große Rolle und vor allem seine Mutter wird sehr mysteriös dargestellt. Das hielt auch die Spannung im Buch. Tja und dann waren da noch die Hexen. Man verfolgt alles aus Thomas' Sicht und hat daher keinen direkten Einblick in diese Charaktere. Man betrachtet sie von außen, aber selbst das ist schon interessant. Dann gibt es noch einen weiteren Charakter, der eine große Rolle spielt und aus meiner Sicht neben Thomas am wichtigsten war. Aus Spoilergefahr sage ich hier nur, dass man durch diese Person noch eine etwas andere Sichtweise/Herangehensweise in der Geschichte erhält. Auch das peppte die Geschichte auf. Man merkt dem ganzen an das es eine Auftakt zu einer langen Reihe ist, aber es macht sehr neugierig auf mehr. Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiter verfolgen. Der Sprecher, Patrick Mölleken, macht seine Sache sehr gut. Er schafft es den Zuhörer in die Geschichte zu ziehen. Seine Stimme ist angenehm und es kann gut verstellen. Grundidee 4/5 Schreibstil 4/5 Spannung 4,5/5 Emotionen 3,5/5 Charaktere 4,5/5 *Fazit:* 4 von 5 Sternen Ich kann das Hörbuch vor allem High End Fantasy Fans und All-Age-Liebhabern sehr empfehlen. Das Buch ist zwar eher für eine junge Leserschaft geschrieben, aber auch Erwachsene können davon in den Bann gezogen werden. Es war gruselig, spannend und unterhaltsam und macht Lust auf die Folgebände. Getragen wird das ganze durch einen absolut sympathischen, natürlichen Hauptcharakter. Die charismatische Stimme von Patrick Mölleken rundet das ganze dann noch ab. Reihe: Spook - Der Schüler des Geisterjägers Spook - Der Fluch des Geisterjägers Spook - Das Geheimnis des Geisterjägers Spook - Der Kampf des Geisterjägers Spook - Die Feinde des Geisterjägers

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks