Joseph E. Garland Allein übers Meer. Die Geschichte eines abenteuerlichen Lebens.

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Allein übers Meer. Die Geschichte eines abenteuerlichen Lebens.“ von Joseph E. Garland

Man schrieb das Jahr 1883, als an einem eisigen Januartag die Fischer Howard Blackburn und Tom Welch vor der Küste Neufundlands in ein heftiges Unwetter gerieten. Ein Blizzard trennte das kleine Beiboot, das zur Kontrolle der Fangleinen unterwegs war, von seinem Mutterschiff. Gegen Gischt und Wellenberge ruderte Blackburn um sein Leben: Nach fünf Tagen ohne jede Verpflegung erreichte er mit abgefrorenen Händen und Füßen und einem toten Kollegen an Bord schließlich die rettende Küste.<p> So spannend beginnt die Biografie des legendären Seefahrers Blackburn von Joseph E. Garland. Anhand einer aufwändigen Recherche in Zeitungsarchiven, aber auch in der literarischen Hinterlassenschaft von Blackburns weit verzweigter Verwandtschaft, rekonstruiert der Autor das bemerkenswerte Leben des hochgeachteten Abenteurers. Trotz seiner starken Behinderung brach Blackburn als Einhandsegler in seiner Great Western zu einer Tour über den Atlantik nach England auf -- so, als sei das Leben ein Wagnis, das man bis zur Neige auskosten müsse.<p> Später leitete Blackburn eine Expedition zu den Goldminen des Klondike, umrundete Kap Hoorn und segelte flussabwärts auf dem Mississippi. Packend schildert Garland in seiner Dokumentation den eisernen Überlebensmut des Pioniers Blackburn, seinen unbeugsamen Willen, der gerade durch Hindernisse zu Hochform aufläuft -- und letztendlich den Triumph des Geistes über die Materie. Ein mitreißendes Lesebuch! <i>--Martin Blade</i>
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen