Joseph Gelinek

(43)

Lovelybooks Bewertung

  • 85 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 3 Leser
  • 16 Rezensionen
(10)
(15)
(13)
(5)
(0)

Lebenslauf von Joseph Gelinek

Joseph Gelinek ist das Pseudonym eines spanischen Musikwissenschaftlers und Beethoven-Experten, der mit »Die zehnte Symphonie« sein Romandebüt und mit »Die Violine des Teufels« einen spannenden Nachfolger veröffentlichte. Der »echte« Gelinek stammte aus Böhmen und war zu Mozarts und Beethovens Zeit ein begehrter Klavierlehrer und Hauspianist des Wiener Adels.

Bekannteste Bücher

Die Violine des Teufels

Bei diesen Partnern bestellen:

Die 10. Symphonie

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Violine des Teufels

    Die Violine des Teufels

    Tapsi0709

    19. February 2017 um 06:26 Rezension zu "Die Violine des Teufels" von Joseph Gelinek

    Erst habe ich gedacht, ein Buch über klassische Musik wäre nichts für mich, aber dann hat es mich doch sehr schnell in seinen Bann gezogen, sodass ich es kaum aus der Hand legen konnte. Spannung von vorne bis hinten und man grübelt schon fast bis zum Schluss wer denn der Täter ist. Solche Bücher liebe ich. Es ist sehr flüssig geschieben. Außerdem kommen 3 Kapitel vor, die den Tod Paganinis beschreiben und seinen angeblichen Pakt mit dem Teufel. Es gibt selten Bücher, die mich so fesseln. Dieses kann ich auf jeden Fall sehr ...

    Mehr
  • Die Violine des Teufels

    Die Violine des Teufels

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Rezension zu "Die Violine des Teufels" von Joseph Gelinek

    Bei diesem Buch fragte ich mich nach dem Überlesen des Klappentextes, wie man den Geiger Paganini in einem Thriller unterbringt. Klassische Musik und Thriller, das hat mich mehr als neugierig gemacht. In Madrid wird nach einem Konzert die weltberühmte Violinistin Ane Larrazábal tot in einem Nebenraum des Konzertsaals aufgefunden. Sie war die derzeit beste Violinistin, die Europa zu bieten hatte. Niemand spielte Paganini so virtuos wie sie. Die Geigerin wurde stranguliert, und auch ihre einzigartiges Instrument, eine echte ...

    Mehr
    • 3
  • Rezension zu "Die Violine des Teufels" von Joseph Gelinek

    Die Violine des Teufels

    Bellexr

    24. February 2012 um 10:20 Rezension zu "Die Violine des Teufels" von Joseph Gelinek

    Der Fluch der Stradivari . Die gefeierte Geigerin Ane Larrazábal gibt in Madrid ein vielumjubeltes Konzert, bei dem sie auch ein Stück von Paganini spielt. Kurz nach der Pause wird das Konzert jedoch abgebrochen, die 26-jährige Geigerin wurde tot im Chorraum aufgefunden. Auf ihrer Brust steht mit Blut geschrieben das arabische Wort „Satan“ und ihre Stradivari, die angeblich dem Teufelsgeiger Paganini gehört haben soll, ist spurlos verschwunden. Der beim Konzert anwesende Kommissar Raúl Perdomo übernimmt den Fall. Doch erste ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Bradshaw-Variationen" von Rachel Cusk

    Die Bradshaw-Variationen

    Daniliesing

    zu Buchtitel "Die Bradshaw-Variationen" von Rachel Cusk

    "Die Bradshaw-Variationen" von Rachel Cusk ist ein ganz besonderer Roman im Rowohlt Verlag, für den wir 25 Testleser suchen. Es ist ein Buch, das selbst ein wenig wie ein Musikstück ist, mal ruhig und angenehm, mal dramatisch und laut - vor allem aber mit viel Gefühl. Rachel Cusk hat einen emotionalen Roman aus dem Leben eines Musikers geschrieben, der zwar völlig in der Musik lebt, sich dafür aber schwer mit dem Alltäglichen tut: Seitdem Thomas Bradshaw aus dem Arbeitsleben ausgestiegen ist, um sich um seine achtjährige Tochter ...

    Mehr
    • 279
  • Rezension zu "Die Violine des Teufels" von Joseph Gelinek

    Die Violine des Teufels

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. July 2011 um 22:08 Rezension zu "Die Violine des Teufels" von Joseph Gelinek

    Inhalt: Nach einem Konzert in Madrid wird die gefeierte Geigerin Ane Larrazábal im Chorraum des Konzerthauses ermordet aufgefunden. Sie wurde erwürgt und anschließend wurde ihr mit Blut das Wort “Satan” in arabischer Schrift auf die Brust geschrieben. Doch das ist nicht der einzige Schock, denn außerdem ist Larrazábals Stradivari mit dem Teufelskopf als Schnecke unauffindbar, welcher nachgesagt wird, dass sie Paganini höchstpersönlich gehört haben soll. Kommissario Perdomo, selbst von persönlichen Schicksalen gezeichnet, ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die 10. Symphonie" von Joseph Gelinek

    Die 10. Symphonie

    Bokmask

    23. June 2011 um 09:16 Rezension zu "Die 10. Symphonie" von Joseph Gelinek

    Dieses Buch war das Erstlingswerk des Autors, ich habe es als zweites gelesen, nachdem mir „Die Geige des Teufels“, in dem es um Paganini geht, sehr gut gefallen hat. Die Idee, klassische Musik in einem Thriller zu verarbeiten, fand ich persönlich sehr interessant, sodass ich um die Bücher nicht herumkam. In diesem Werk rankt sich alles um die 10. Symphonie von Ludwig von Beethoven. Ob sie jemals geschrieben wurde, steht in den Sternen, aber in diese Geschichte wurden die Gerüchte und Forschungsergebnisse um dieses Rätsel der ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Violine des Teufels" von Joseph Gelinek

    Die Violine des Teufels

    MichaelSterzik

    Rezension zu "Die Violine des Teufels" von Joseph Gelinek

    Die Violine des Teufels (Joseph Gelinek) Niccolò Paganini war schon zu Lebzeiten eine Legende. Seine Interpretation von Capraccio Nr. 24 ist legendär, nicht zuletzt durch seine eindrucksvolle und bisher nicht erreichte Spielweise, sondern auch durch seine hageres, fast schon dämonisches Aussehen. Sein Umgang mit der Violine ist unerreicht, und man sagte ihm nach, er hätte ein Pakt mit dem Teufel geschlossen, denn nur so könnte Paganini derartig schnell und perfekt spielen. Doch auch seine Instrumente sind berühmt, besonders die ...

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Die Violine des Teufels" von Joseph Gelinek

    Die Violine des Teufels

    Bokmask

    01. May 2011 um 12:42 Rezension zu "Die Violine des Teufels" von Joseph Gelinek

    Bei diesem Buch fragte ich mich nach dem Überfliegen des Klappentextes, wie man den Geiger Paganini in einem Thriller unterbringt. Klassische Musik und Thriller, dass hat mich sehr neugierig gemacht. Das Coverbild, auf dem der Gott Baal mit Geige abgebildet ist, ließ meine Neugierde noch stärker werden. In Madrid wird nach einem Konzert die Violinistin Ane Larrazábal tot in einem Nebenraum des Konzerthauses aufgefunden. Sie war die derzeit beste Violinistin, die Europa zu bieten hatte. Ane wurde stranguliert, aber auch ihre ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Violine des Teufels" von Joseph Gelinek

    Die Violine des Teufels

    eifelmini

    16. April 2011 um 14:26 Rezension zu "Die Violine des Teufels" von Joseph Gelinek

    Inspector Raúl Perdomo besucht mit seinem Sohn Gregorio ein Konzert der weltberühmten Geigerin Ana Larrazabál im Auditorio Nacional in Madrid. Doch nach der Pause wird das Konzert abgebrochen: die junge Ana wurde im Chorsaal des Konzethauses tot aufgefunden. Erdrosselt. Mit blutroten, arabischen Schriftzeichen auf der Brust. Von ihrer wertvollen Stradivari-Geige fehlt jede Spur. Perdomo war zwar der erste Polizist vor Ort, aber erst nach dem Mord am ermittelnden Inspector Salvador wird er mit dem Fall betraut. Geschah der Mord ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die 10. Symphonie" von Joseph Gelinek

    Die 10. Symphonie

    mabuerele

    27. September 2010 um 18:03 Rezension zu "Die 10. Symphonie" von Joseph Gelinek

    Ein Autounfall im Jahre 1980 in Almeria und der Besuch der Spanischen Hofreitschule in Wien im Jahre 2007 sind Inhalt der ersten beiden Kapitel des Romans. Dann wechselt die Erzählung nach Madrid des Jahres 2007 und man befindet sich plötzlich in einem Krimi der besonderen Art. Daniel Paniagura, Musikprofessor, wird zu einem Konzert im kleinen Kreis eingeladen. Der Komponist behauptet, aus Fragmenten Ludwig van Beethovens den ersten Satz seiner 10. Symphonie rekonstruiert zu haben. Am nächsten Tag ist der Komponist tot. Er wurde ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks