Joseph Heller

 4.3 Sterne bei 145 Bewertungen
Autor von Catch 22, Catch-22 und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Joseph Heller

Sortieren:
Buchformat:
Joseph HellerCatch 22
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Catch 22
Catch 22
 (83)
Erschienen am 15.09.2007
Joseph HellerDer IKS-Haken
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der IKS-Haken
Der IKS-Haken
 (6)
Erschienen am 01.01.1984
Joseph HellerGut wie Gold
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gut wie Gold
Gut wie Gold
 (7)
Erschienen am 01.01.1983
Joseph HellerWas geschah mit Slocum?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Was geschah mit Slocum?
Was geschah mit Slocum?
 (5)
Erschienen am 01.03.2002
Joseph HellerWir bombardieren Regensburg. Schauspiel
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wir bombardieren Regensburg. Schauspiel
Wir bombardieren Regensburg. Schauspiel
 (1)
Erschienen am 01.01.1969
Joseph HellerWas geschah mit Slocum? Roman. (Aus dem Amerikanischen von Günther Danehl.)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Was geschah mit Slocum? Roman. (Aus dem Amerikanischen von Günther Danehl.)
Joseph HellerGod Knows (Black Swan)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
God Knows (Black Swan)
Joseph HellerCatch-22
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Catch-22
Catch-22
 (25)
Erschienen am 23.06.2011

Neue Rezensionen zu Joseph Heller

Neu
kassandra1010s avatar

Rezension zu "Endzeit" von Joseph Heller

Hellers Endzeitdrama
kassandra1010vor 2 Jahren

Joseph Heller hat endlich die Fortsetzung von Catch 22 geschaffen. Wir erleben, was aus den damaligen Helden geworden ist und stellen mit erschrecken fest, das auch diese teilweise vom Alltag geschluckt wurden.

Doch Heller wäre nicht `Bestsellerautor, wenn er es nicht schaffen würde, auch in diesem Roman seine besondere Art des Schreibens hervorbringt und die Personen einem so nah erscheinen, das sie neben einem sitzen könnten.

Mit Endzeit macht Heller deutlich, das wir alle an Luxus, Gier und Macht verfallen sind und nur noch wenig Menschlichkeit vorhanden ist.

Kommentieren0
1
Teilen
dominonas avatar

Rezension zu "Catch 22" von Joseph Heller

Eine Parade der Kriegsidiotie
dominonavor 2 Jahren

Der Krieg an sich spielt hier kaum eine Rolle. Es sind eher die sich widersprechenden Menschen und die geballte Unfähigkeit, die sich aus völlig hanebüchenen Regeln ergibt, die das Kriegsgeschehen vollkommen lächerlich machen - und das fast 550 Seiten lang. Es sind lose Episoden, die miteinander verknüpft sind, weil alle zusammen im Lazarett sitzen und im Grunde genommen nichts zu tun haben, als hin und wieder ihr leben auf's Spiel zu setzen und sich gegenseitig zu sabotieren - anstrengend, aber lehrreich.

Kommentieren0
5
Teilen

Rezension zu "Catch 22" von Joseph Heller

Ganz anders als gedacht
Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren

Ohne vorher die Inhaltsangabe zu lesen, habe ich mich auf das Buch gestürzt.

Zu meiner Verwunderung ging es sofort los, mit einem seltsames Verhalten und sehr verwirrenden Dialogen, die mich fast dazu brachten das Buch sofort aus der Hand zu legen. Im Nachhinein betrachtet bin ich froh, dass ich trotz dessen weitergelesen habe.

In jedem Kapitel erfährt man etwas von den darin vorhandenen Personen und deren Beziehung zu Yossarian. Und mit jeder Seite wird das Buch verwirrender und auch verrückter, manches Mal auf eine sehr lustige Art und Weise und manches Mal eher zum Nachdenken.

Dadurch, dass es im zweiten Weltkrieg spielt, geht es vorrangig um die seltsamen Abläufe an der Front – wobei alles ins Lächerliche gezogen wird oder ich sage besser: es wird von mir so empfunden.

Ich habe mich mehr und mehr gefragt, wer jetzt eigentlich verrückt ist und wer noch alle Sinne beisammen hält. Hätte ich vorher gewusst, dass es einzig Yossarian ist, wäre das Buch vermutlich nur halb so spannend für mich gewesen.

Wer „Catch-22“ noch nicht gelesen hat, der sollte das schleunigst nachholen. Ich finde es ist vergleichbar mit der alten Fernseh-Serie „Ein Käfig voller Helden“, in der es auch um teils verrückte Zustände in einem Gefangenenlager für alliierte Soldaten im 2. Weltkrieg geht. Nur nicht ganz so lustig.

Eine positive Überraschung war dieses Buch auf alle Fälle.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
MichaelWaesers avatar

Ich lade ein zur Leserunde meines neu erschienenen Romans und freue mich auf lebhafte Teilnahme und Diskussion!

Der Klappentext:

Durch einen spektakulären Unfall wird der Einzelgänger Salvatore mitten im Krieg berühmt. Freund und Feind reißen sich um ihn. Aber wem kann er wirklich vertrauen – dem blauen Kameraden, den depressiven Adventisten oder der schönen, aber chronisch übermüdeten Unbekannten?

Tragikomödie, Thriller, gesellschaftliches Horror-Szenario, Außenseiter-Liebesgeschichte voller schrill-abgründiger Charaktere: Der neue Roman des Autors von „Familie Fisch macht Urlaub“ ist eine packende Groteske über den Krieg in unserer Welt, sein schweigsamer Held ein moderner Simplicissimus.

Hintergrundinfos zu mir als Autor und zu dem Romanprojekt (das WIRKLICH ungewöhnliche Wege ging!) finden Sie auf meinem Blog.

Ich stelle jeder Teilnehmerin/jedem Teilnehmer ein Paperback oder ein E-Book (je nach Wunsch) kostenlos zur Verfügung, Versand ebenfalls kostenlos. Also: wer bei Namen wie Sorokin, Douglas Adams, Murakami, Tom Sharpe, David Sedaris oder Thomas Pynchon neugierig wird, der muss sich bei dieser Leserunde bewerben!

Zur Leserunde

Community-Statistik

in 252 Bibliotheken

auf 26 Wunschlisten

von 12 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks