Joseph Lemark

 4,7 Sterne bei 46 Bewertungen
Autor von Kollateralschaden, In der Fremde und weiteren Büchern.
Autorenbild von Joseph Lemark (©Claudia Kraml)

Lebenslauf von Joseph Lemark

Nach dem Studium zum Grafikdesigner an der Hochschule für künstlerische und industrielle Gestaltung in Linz ist Joseph Lemark für Werbeagenturen in Linz, Basel, Wien und New York tätig. Danach arbeitet er lange Zeit als Buchgestalter und Food-Fotograf. Während dieser Zeit wendet er sich dem Schreiben zu. Es entstehen Kurzgeschichten und satirische Kolumnen für Tageszeitungen sowie zwei Kinderbücher.


Tödliche Liebe ist sein erster Kriminalroman. 

Für Vendetta bekommt er ein Literaturstipendium des Landes Oberösterreich.

Kollateralschaden ist die dritte Geschichte um das Ermittlerduo Vierziger/Glück.

In der Fremde – ein Italienkrimi

Alle Bücher von Joseph Lemark

Cover des Buches Kollateralschaden (ISBN: 9783990740682)

Kollateralschaden

 (19)
Erschienen am 01.10.2019
Cover des Buches In der Fremde (ISBN: 9783990741412)

In der Fremde

 (14)
Erschienen am 01.05.2021
Cover des Buches Vermisst (ISBN: 9783990741795)

Vermisst

 (9)
Erschienen am 04.07.2022
Cover des Buches Vendetta (ISBN: 9781726647212)

Vendetta

 (1)
Erschienen am 02.10.2018

Neue Rezensionen zu Joseph Lemark

Cover des Buches Vermisst (ISBN: 9783990741795)
clairebs avatar

Rezension zu "Vermisst" von Joseph Lemark

Spannender Krimi zum Miträtseln
clairebvor einem Monat

In dem Krimi "Vermisst" von Joseph Lemark geht es um das Verschwinden einer Frau in Apulien und die Suche eines Ex-Polizisten nach ihr. Bis zur letzten Seite versucht man das Rätsel um die verschwundene Dottoressa mit dem Protagononisten zu lösen.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und leicht, man kann direkt eintauchen und miträtseln. Die Beschreibung der Umgebung, des Essens und das subtile Einfließenlassen von italienischen Worten und Redewendungen holt einen gedanklich nach Italien.

Insgesamt ist es ein wirklich spannender Krimi, der einen nicht loslässt, wenn man einmal angefangen hat.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Vermisst (ISBN: 9783990741795)
haberleis avatar

Rezension zu "Vermisst" von Joseph Lemark

Ein raffiniertes Verbrechen
haberleivor einem Monat

„Vermisst“ von Joseph Lemark ist bereits der fünfte Band der Kriminalroman-Reihe mit dem ehemaligen Kriminalbeamten Major Josef Vierziger alias Giuseppe Quaranta als Zentralfigur, und der zweite, der in Apulien spielt. Ein rätselhafter Fall mit überraschenden Wendungen und fühlbarem Italien-Flair.

Inhalt gemäß Klappentext:
Die erfolgreiche, aber für ihre fragwürdigen Verteidigungsmethoden berüchtigte Anwältin Rosaria Maci verschwindet spurlos. Ist ein bizarres Liebesspiel aus dem Ruder gelaufen? Hat sich einer ihrer Prozessgegner gerächt? Ist sie der apulischen Baumafia in die Quere gekommen? Oder war am Ende alles ganz anders? Josef Vierziger macht sich auf die Suche nach der Dottoressa Maci und stößt auf Abgründe.

Der Schreibstil ist flüssig. Die Kapitel sind angenehm kurz, ohne Orts- oder Zeitangaben. Der Krimi erschien 2022 und spielt in der Gegenwart, Corona wird lediglich ein-, zweimal kurz erwähnt. Der Roman ist ohne Kenntnis der Vorgängerbände problemlos verständlich.

Das italienische Ambiente macht neben dem sympathischen Protagonisten den Reiz dieser Serie aus. Die bildhaften, stimmungsvollen Schilderungen von Vierzigers Spaziergängen im Umland, seiner Markteinkäufe oder Besuche im Stammcafé, nicht zuletzt auch seiner Kochkünste, erzeugen ein gewisses Wohlfühlklima und auch Sehnsucht nach Italiens Lebensart. Und die Lektüre macht Appetit auf südländische Köstlichkeiten. Die zahlreichen italienischen Ausdrücke und kurzen Sätze unterstreichen dieses Gefühl – und im Glossar finden sich im Übrigen die Übersetzungen hierzu.

Eigentlich würde Vierziger sein geruhsames Leben vorziehen, doch wenn er in einen interessanten Fall involviert wird, recherchiert er mit voller Energie und manövriert sich immer wieder in gefährliche Situationen. Der Fall erweist sich als komplexer als anfangs vermutet. Die verschwundene Anwältin hatte sich nicht nur bei diversen Prozessen Feinde gemacht, sondern führte auch ein umtriebiges Liebesleben. Vierziger sieht sich mit zahlreichen Verdächtigen und Motiven konfrontiert und verfolgt etliche Spuren. Als Leser kann man ausgezeichnet mit rätseln und die Spannung bleibt am Köcheln. Immer wenn man meint, den Täter entlarvt zu haben, dann gibt es erstaunliche neue Erkenntnisse, unerwartete Wendungen. Bis zuletzt die sprichwörtliche Bombe platzt und der Fall sich völlig überraschend klärt.

Nicht nur Vierzigers Wesen ist ausführlich charakterisiert, seine ruhige, zielführende Art der Recherche, seine Fähigkeit mit allen Sinnen zu genießen – ob es nun gutes Essen oder ein Spaziergang ans Meer ist, wo er alle Eindrücke in sich aufsaugt, sondern auch sämtliche Personen, die er im Zuge seiner Ermittlungen kontaktiert, wirken authentisch und lebendig.

Mit „Vermisst“ ist Joseph Lemark neuerlich ein packender Krimi mit einer einerseits beschaulichen Sichtweise auf Italien, abseits vom reinen Sonne-Meer-Urlaubsfeeling, gelungen, wo andererseits aber auch die in Italien allseits präsenten kriminellen Machenschaften der Mafia durchschimmern. Ich habe mit dem Buch erquickende Lesestunden verbracht und freue mich schon auf die Fortsetzung.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Vermisst (ISBN: 9783990741795)
rewarenis avatar

Rezension zu "Vermisst" von Joseph Lemark

Verschwunden
rewarenivor 2 Monaten

Die erfolgreiche Anwältin Rosaria Maci ist spurlos verschwunden. Da ihre Verteidigungsmethoden nicht jedermanns Sache sind ist anzunehmen, dass sich jemand an ihr gerächt hat. Josef Vierziger versucht nun herauszufinden, was mit ihr geschehen ist und schon bald gibt es mehrere Verdächtige. Ist ihre Freundin Bertini eifersüchtig auf Rosaria gewesen? Oder steckt doch die apulische Baufirma dahinter? Bald schon weiß Vierziger selbst nicht mehr so genau, welcher Spur er nun nachgehen soll. Als auch noch seine junge Nachbarin Loredana einen zwielichtig erscheinenden jungen Mann kennen lernt der offensichtlich in krumme Geschäfte verwickelt ist muss Vierziger seinen ganzen Spürsinn einsetzen und erkennen, dass nicht immer alles so ist, wie es im ersten Moment erscheint.

Der Apulienkrimi ,, Vermisst- Das Verschwinden der Signora Maci“ entführt den Leser wieder einmal nach Italien, wo der pensionierte Kommissar Josef Vierziger ermitteln darf. Er ist schon das 5. Mal unterwegs und zum zweiten Mal finden seine Ermittlungen in Apulien statt. Der Autor Joseph Lemark fängt dabei das Leben und das Flair der Umgebung auf seine gewohnt gemütliche und vor allem genussvolle Weise ein. Es passiert alles ohne Stress oder Hektik und was heute nicht erledigt wird, passiert eben morgen.

Dass der Ex Kommissar ein Genießer was Essen und Trinken betrifft ist merkt man sehr oft, was mir dieses Mal ein wenig zu viel an Raum eingenommen hat. Da man ihm ständig beim Kaffee trinken oder Essen zubereiten über die Schulter blickt. Das beginnt bei jedem Aufstehen und endet bei jedem Beenden des Tages.

Der Fall der verschwundenen Anwältin fordert ihn heraus, da er recht mysteriös ist und es anscheinend viele Menschen gibt, die eine Rechnung mit ihr offen hatten. Schön sind dabei immer wieder die Szenen wenn er mit seiner verstorbenen Freundin redet, das macht ihn nicht nur sympathisch sondern es zeigt auch in Szenen, wo er anderen Personen helfen will, dass er ein sehr empathischer Mensch ist.

Es gibt viele Spuren, wo man als Leser selbst nur raten kann, ob oder wer der Täter sein könnte. Bis zum Schluss wird man dabei an der Nase herumgeführt, bis man zum überraschenden Ende kommt. Es ist schön Josef Vierziger bei seinen Ermittlungen zu begleiten und ich freue mich schon auf weitere Abenteuer mit ihm.


Kommentare: 1
Teilen

Gespräche aus der Community

Anfang Juli kommt der neue Krimi in den Buchhandel.
Seit der letzten Geschichte »In der Fremde« löst Vierziger als Pensionist seine Fälle in Italien.
Mit ein bisschen Glück bekommen Sie diesen Italienkrimi frei Haus geliefert.
Sie können sich über ein paar Stunden voll italienischem Krimi-Flair freuen – ich freue mich über eine Rezension auf den gängigen Plattformen.

Ich wünsche allen Teilnehmern an der Verlosung viel Glück! Auf dem Foto könnenSie einen Eindruck bekommen, wie es dort aussieht, wo die neue Geschichte um den Ex-Polizisten Josef Vierziger spielt.

94 BeiträgeVerlosung beendet
clairebs avatar
Letzter Beitrag von  clairebvor einem Monat

Hier nun auch meine Rezension, die gleichlautend auch auf amazon zu finden ist. Danke, dass ich mitlesen durfte!

https://www.lovelybooks.de/autor/Joseph-Lemark/Vermisst-3832466622-w/rezension/6502023644/

Funkelnagelneu: Der Italienkrimi von Joseph Lemark. Aus diesem Anlass gibt es hier eine Buchverlosung.
Es ist der vierte Fall für den (Ex-)Polizisten Josef Vierziger. Die Geschichte kann aber ohne Vorkenntnis der anderen Bücher gelesen werden.

15 Print-Exemplare des brandneuen Italienkrimis freuen sich auf neue Leser – ich freue mich über die ersten Rezensionen!

Im seinem vierten Fall verschlägt es den mittlerweile Ex-Kripobeamten Josef Vierziger nach Apulien.
Nach dem tragischen Tod seiner Freundin will er sein weiteres Leben in Süditalien verbringen. Dabei schlittert er – wie könnte es anders sein – in einen Strudel aus Menschenhandel, Sklaverei und Drogengeschäften im Dunstkreis der apulischen Mafia Sara Corona Unita.

https://www.amazon.de/Fremde-Die-dunkle-Seele-Südens/dp/3990741411/ref=pd_rhf_gw_p_img_1?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=A4C1T3T2Q2BTNP74ZPG7


114 BeiträgeVerlosung beendet
Joseph_Lemarks avatar
Letzter Beitrag von  Joseph_Lemarkvor einem Jahr

Liebe Frau »Bellis-Perennis«,

noch einmal ganz herzlichen Dank für Ihre wunderbare Rezension und die weite Streuung!

Liebe Grüße und eine schöne Woche,
Jo. Lemark

Der Krimi ist die dritte Geschichte um das Ermittlerduo Major Josef Vierziger und seine Mitarbeiterin Gaby Glück.
Das Buch kann natürlich ohne Vorkenntnis der anderen Bände gelesen werden – es ist eine völlig eigenständige Geschichte um einen ermordeten Journalisten – übrigens ein Fall, der vor 33 Jahren stattgefunden hat und bis heute nicht aufgeklärt wurde.

Viel Spaß beim Mitlesen,
Jo. Lemark

Bevor im Mai mein nächster Krimi erscheint, gibt es hier noch eine Leserunde.
Verlost werden 10 Taschenbücher unter denjenigen, die sich hier bis zum 19. März bewerben.

Ich freue mich auf Eure rege Teilnahme am Leseaustausch und natürlich im Anschluss auch auf Eure Rezension, die gerne auch auf Portalen wie Amazon, Weltbild, Thalia oder Hugendubel einstellen könnt. Aber bitte nicht spoilern – andere Leser sollen auch noch ein spannendes Lesevergnügen haben!

Und hier die Frage: Warum möchtet ihr bei der Leserunde mitmachen?

Eine Leseprobe gibt es hier: 
https://www.amazon.de/gp/product/B07YXDDVJ8?pf_rd_r=86DG9A3W8NKX1C15YJMB&pf_rd_p=4ba7735c-ede3-4212-a657-844b25584948&pd_rd_r=b55ecdba-6a1e-4c0d-b82a-7582894748cb&pd_rd_w=hrgCQ&pd_rd_wg=Ss6zH&ref_=pd_gw_unk

Hiermit ist die Runde eröffnet – ich freue mich auf Eure Bewerbungen,
herzliche Grüße aus Östereich,
Jo. Lemark

172 BeiträgeVerlosung beendet
Joseph_Lemarks avatar
Letzter Beitrag von  Joseph_Lemarkvor einem Jahr

Liebe Chuckipop,

zuerst einmal vielen Dank für Ihre lobenden Worte!

Und ja, für den Josef Vierziger gibt es auch in Apulien was zu tun.

Die Geschichte heißt »In der Fremde« und kommt am 1. Mai in den Buchhandel.

Übrigens – die Sache mit den gefälschten Büchern des Hilfswerkes ist leider nicht erfunden - das gab es tatsächlich (mit genau diesen Zahlen) und ein Gründungsmitglied des Vereins war damals der britische Prinz Harry.

Ganz herzliche Grüße,

Jo. Lemark

Community-Statistik

in 36 Bibliotheken

von 20 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks