Joseph Pittman

 3.8 Sterne bei 6 Bewertungen
Autor von Das größte Geschenk von allen, A Christmas Wish und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Joseph Pittman

Cover des Buches Das größte Geschenk von allen (ISBN:9783863654382)

Das größte Geschenk von allen

 (3)
Erschienen am 01.01.2012
Cover des Buches Pp Tilting at Windmills (ISBN:9780758266736)

Pp Tilting at Windmills

 (1)
Erschienen am 01.09.2011
Cover des Buches A Christmas Wish (ISBN:9780758266729)

A Christmas Wish

 (1)
Erschienen am 01.10.2012
Cover des Buches A Christmas Hope (ISBN:9780758276957)

A Christmas Hope

 (1)
Erschienen am 25.09.2012

Neue Rezensionen zu Joseph Pittman

Neu

Rezension zu "Das größte Geschenk von allen" von Joseph Pittman

Eine bewegende Weihnachtsgeschichte
mabuerelevor 9 Monaten

„...Für diesen Mann, einem netten, aber zerbrochenen Mann namens Brian Duncan, würde die bevorstehende Weihnachtszeit eine neue Erfahrung bedeuten, denn er wusste, dass der Erfolg der Feiertage allein auf seinen belasteten Schultern lag...“


Brian Duncan hatte sein Leben in New York hinter sich gelassen. Bei der Windmühle in Linden Corners lernt er Annie kennen und lieben. Doch das Schicksal gönnt ihnen nur eine kurze Zeit. Nun ist Brian Vormund der 8jährigen Janey, Annies Tochter. Brian arbeitet als Barkeeper in Linden Corners.

Es sind nur noch einige Wochen bis Weihnachten. Wird es Brian gelingen,für Janey ein besonderes Weihnachtsfest gestalten?

Der Autor hat eine bewegende Weihnachtsgeschichte geschrieben. Sie beginnt ein paar Wochen vor Weihnachten mit Thanksgiving.

Der Schriftstil lässt sich angenehm lesen. Er bietet viel Raum für die Emotionen der Protagonisten.

Einerseits ist es die Zuneigung von Brian zu Janey, anderseits haben beide die Trauer um Annie noch nicht verarbeitet. Gut ist es, dass beide Unterstützung im Ort bekommen und auf die Hilfe der Nachbarn setzen können.

Brian führt Annie in seine Welt ein. Sie lernt seine Eltern und seine Freunde kennen. Aufgeschlossen steht sie dem Neuen gegenüber. Dabei zwingt ihr Brian nichts auf. Er lässt sie selbst entscheiden. Es geht um alte Regeln und neue Bräuche. Es nicht einfach, zwei Welten zusammenzuführen und neue eigene Wege zu gehen. Doch es gibt Augenblicke, da zieht sich Janey zurück, ja sie stößt Brian sprichwörtlich vor den Kopf.

Berührend sind die Gespräche der beiden. Dabei zeigt sich, dass Janey sich nicht sicher ist, bei Brian ein Heim zu haben. Wird er nicht eines Tages in seine Glitzerwelt zurückkehren?

Es geht um Vertrauen und Zuneigung, um bedingungslose Liebe und angenommen werden. Mit ihren 8 Jahren zeigt Janey den Erwachsenen, wie man einfühlsam auf andere zugeht. So findet sie einen besonderen Zugang zu Rebekkas kleinen Sohn, Brians Neffen.

Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Es beweist, was bedingungslose Liebe vermag.

Kommentare: 5
74
Teilen

Rezension zu "Das größte Geschenk von allen" von Joseph Pittman

Einfach nur wunderschön!!!
buecher_liebe21vor 5 Jahren

Anfang Dezember habe ich bei Weltbild eine Bestellung aufgegeben und bin auf dieses Buch gestoßen. Da es bald Weihnachten sein würde, habe ich mir gedacht, ich nehme dieses Buch mit, es passt ja schließlich perfekt zu Weihnachten.
Das Buchcover ist so wunderschön, ich liebe es immer noch! Durch das Cover bin ich überhaupt auch auf das Buch aufmerksam geworden und habe es mir sofort in den Warenkorb gelegt, ohne mir vorher die Inhaltsangabe durchzulesen. Ich war mir einfach sicher, dass ich dieses Buch lieben würde. Das Mädchen, das auf dem Cover zu sehen ist, finde ich unglaublich süß und die Schneekugel, die sie in der Hand hält, ist wunderschön. Die Windmühle, die darin zu sehen ist, spielt auch eine große Rolle in diesem Buch. Allein das Buchcover vermittelt schon die schöne besinnliche Zeit, die es zu Weihnachten gibt. Es strahlt Frieden und Geborgenheit, Freude und Liebe aus. Es ist wirklich wunderschön und kann gar nicht besser zum Inhalt des Buches passen.
Ich konnte mich gut in die Geschichte einfinden, da der Autor einen angenehmen Schreibstil hat. Er erkennt und vermittelt die Besonderheiten in jedem einzelnem Moment, die man sonst gar nicht mehr wahrnimmt. Sonst ist der Schreibstil recht flüssig, aber auch ein bisschen niveauvoll. Leider fiel mir hier auf, dass der Satzaufbau zum Teil durcheinander geraten ist, ein Wort zu viel oder zu wenig eingefügt worden ist und auch manche Schreibfehler vorhanden sind, die aber auch vom Übersetzter herführen könnten.
Die Geschichte ist von Anfang an interessant. Es wurde nicht zu viel drum herum geschrieben und alles wichtige wurde genannt. Sie ist so schön geschrieben, dass ich immer weiter lesen wollte. Die Ruhe, der Frieden, die Fürsorge, Geborgenheit, Vertrauen, Gefühle, Unterstützung und die bedingungslose Liebe, die in diesem Buch zu finden sind, stecken einen geradewegs damit an. Es ist einfach so schön, wunderbar und herrlich die Geschichte zu lesen.
Die letzten paar Seiten wurden noch einmal einen Ticken großartiger und mir sind sogar Tränen in die Augen gestiegen (ist mir noch nie passiert), weil ich es einfach so wunderschön fand.
Anfangs hatte ich noch etwas Angst, dass mir dieses Buch langweilig werden könnte, da ich selten Romane lese, aber die Angst war völlig unbegründet. Ich habe viel gelernt durch dieses Buch und erkenne, dass man für einiges viel dankbarer sein sollte, als wir es sind. Und ich habe gelernt, dass das größte Geschenk von allen, nicht zu bezahlen ist. Ich empfehle es jedem, wirklich jedem weiter. Es ist eine so wunderbare Geschichte, ein so wunderschönes Buch, dass ich bestimmt nicht so schnell vergessen werde.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "A Christmas Hope" von Joseph Pittman

Rezension zu "A Christmas Hope" von Joseph Pittman
tedescavor 7 Jahren

Und noch einmal Weihnachten in Linden Corners. Durch dieses Buch habe ich mich intensiv mit dem berühmten Weihnachtsgedicht "The Night Before Christmas" von Clement Clark Moore beschäftigt - Kindle sei Dank konnte ich es mir einfach und flott runterladen.
Natürlich ist wieder Zeit für große Gefühle, aber auch diesmal hält sich das Schmalz in Grenzen, und im Grunde hat mich auch dieses Buch wunderbar unterhalten. Sollte es jemals einen vierten Teil geben, werde ich den auch noch lesen, denn im Grunde mag ich die Art, wie Pittman seine Figuren darstellt, auch wenn sie durchaus das eine oder andere Klischee erfüllen.

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks