Joseph Pittman Das größte Geschenk von allen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das größte Geschenk von allen“ von Joseph Pittman

Manchmal werden Wünsche wahr ---- Janey Sullivan ist erst acht Jahre alt - aber sie weiß, dieses Weihnachtsfest wird das traurigste in ihrem ganzen Leben. Vor ein paar Monaten ist ihre Mutter gestorben, und das Leben mit ihrem Vormund Brain fällt ihr nicht leicht. Doch jetzt hat Janey einen Plan: Sie sucht nach dem perfekten Weihnachtsgeschenk für Brian. Brian hat die Liebe seines Lebens verloren und eine Tochter bekommen, die ihm fremd ist und die er oft nicht versteht. Doch jetzt hat er nur einen Wunsch: Er will dem traurigen kleinen Mädchen ein wunderbares Weihnachtfest schenken. Erst als die beiden begreifen, dass sie einander bedingungslos vertrauen können, wird ihnen klar, dass die größten Geschenke manchmal nicht unter dem Weihnachtsbaum zu finden sind ..... Robinbook5

Es ist eine so wunderbare Geschichte, ein so wunderschönes Buch, dass ich bestimmt nicht so schnell vergessen werde.

— buecher_liebe21
buecher_liebe21
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einfach nur wunderschön!!!

    Das größte Geschenk von allen
    buecher_liebe21

    buecher_liebe21

    27. December 2014 um 19:29

    Anfang Dezember habe ich bei Weltbild eine Bestellung aufgegeben und bin auf dieses Buch gestoßen. Da es bald Weihnachten sein würde, habe ich mir gedacht, ich nehme dieses Buch mit, es passt ja schließlich perfekt zu Weihnachten. Das Buchcover ist so wunderschön, ich liebe es immer noch! Durch das Cover bin ich überhaupt auch auf das Buch aufmerksam geworden und habe es mir sofort in den Warenkorb gelegt, ohne mir vorher die Inhaltsangabe durchzulesen. Ich war mir einfach sicher, dass ich dieses Buch lieben würde. Das Mädchen, das auf dem Cover zu sehen ist, finde ich unglaublich süß und die Schneekugel, die sie in der Hand hält, ist wunderschön. Die Windmühle, die darin zu sehen ist, spielt auch eine große Rolle in diesem Buch. Allein das Buchcover vermittelt schon die schöne besinnliche Zeit, die es zu Weihnachten gibt. Es strahlt Frieden und Geborgenheit, Freude und Liebe aus. Es ist wirklich wunderschön und kann gar nicht besser zum Inhalt des Buches passen. Ich konnte mich gut in die Geschichte einfinden, da der Autor einen angenehmen Schreibstil hat. Er erkennt und vermittelt die Besonderheiten in jedem einzelnem Moment, die man sonst gar nicht mehr wahrnimmt. Sonst ist der Schreibstil recht flüssig, aber auch ein bisschen niveauvoll. Leider fiel mir hier auf, dass der Satzaufbau zum Teil durcheinander geraten ist, ein Wort zu viel oder zu wenig eingefügt worden ist und auch manche Schreibfehler vorhanden sind, die aber auch vom Übersetzter herführen könnten. Die Geschichte ist von Anfang an interessant. Es wurde nicht zu viel drum herum geschrieben und alles wichtige wurde genannt. Sie ist so schön geschrieben, dass ich immer weiter lesen wollte. Die Ruhe, der Frieden, die Fürsorge, Geborgenheit, Vertrauen, Gefühle, Unterstützung und die bedingungslose Liebe, die in diesem Buch zu finden sind, stecken einen geradewegs damit an. Es ist einfach so schön, wunderbar und herrlich die Geschichte zu lesen. Die letzten paar Seiten wurden noch einmal einen Ticken großartiger und mir sind sogar Tränen in die Augen gestiegen (ist mir noch nie passiert), weil ich es einfach so wunderschön fand. Anfangs hatte ich noch etwas Angst, dass mir dieses Buch langweilig werden könnte, da ich selten Romane lese, aber die Angst war völlig unbegründet. Ich habe viel gelernt durch dieses Buch und erkenne, dass man für einiges viel dankbarer sein sollte, als wir es sind. Und ich habe gelernt, dass das größte Geschenk von allen, nicht zu bezahlen ist. Ich empfehle es jedem, wirklich jedem weiter. Es ist eine so wunderbare Geschichte, ein so wunderschönes Buch, dass ich bestimmt nicht so schnell vergessen werde.

    Mehr