Joseph Roth Das Falsche Gewicht

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(6)
(4)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Falsche Gewicht“ von Joseph Roth

Anselm Eibenschütz prüft die Maße und Gewichte der Händler im ganzen Bezirk. Aufgrund seiner Ehrlichkeit und Gewissenhaftigkeit macht er sich allerdings auch viele Feinde. Als er sich in die schöne Zigeunerin Euphemia verliebt, beginnt seine Grenze zwischen Recht und Unrecht zu verschwimmen … (Quelle:'Buch/01.06.2010')

Stöbern in Klassiker

Stolz und Vorurteil

Sehr gut! Bester Klassiker aller Zeiten.

buecher_liebe

1984

Ein Buch so wichtig und aktuell wie nie zuvor. Sollte jeder mal gelesen haben.

Antje_Haase

Das Fräulein von Scuderi

Sehr langweilig (ich musste es für die Schule lesen)

Dreamcatcher13

Das Bildnis des Dorian Gray

Eines der Bücher, die mich am meisten beeindruckt haben:)

Hutmacherin

Buddenbrooks

Literaturgeschichte made in Germany - leider heutzutage zur Schul(qual)lektüre verkommen

MackieMesser229

Ulysses

Ich bin froh, dass ich es bis ans Ende geschafft habe! Vielleicht in ein paar Jahren nochmals.

sar89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das falsche Gewicht" von Joseph Roth

    Das Falsche Gewicht
    Monsignore

    Monsignore

    30. January 2010 um 20:55

    Ein schwerer, dicht gewobener Stoff aus untergegangener Zeit. Obwohl leicht lesbar und in seinen Bann nehmend, handelt es sich um einen Stoff fast biblischen Gewichts. Unbeirrbar und exakt prüft der neue Eichmeister - einst Artillerie-Unteroffizier - die Gewichte der Kaufleute im äußersten Osten der österreichisch-ungarischen Monarchie. Er bringt Kaufleute vor Gericht, er macht sich Feinde. Bieder, schwerfällig und autorität waltet er seines Amtes, doch in der kalten Fremde gerät sein eigenes Leben aus dem Lot. Eine schöne Zigeunerin wird seine Obsession, ein Schwerkrimineller intregiert erfolgreich, der Alkohol ("Neunziggrädiger"!) richtet ihn nieder. Es kommt zum Mord ... Joseph Roth entwirft hier eine ganze Welt, in die man eintauchen kann. Sein Stil läßt den Leser nah dabei sein, seine Erzählperspektiven sind klarsichtig, seine Menschenkenntnis immens und seine Figuren so menschlich.

    Mehr
  • Rezension zu "Das falsche Gewicht" von Joseph Roth

    Das Falsche Gewicht
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. May 2009 um 10:18

    Ein grandioses Buch! Ich habe es in einem Atemzug gelesen. Sehr packend, sehr bilderreich beschreibt Joseph Roth den Untergang eines Mannes, der an Einsamkeit leidet und mit seinem Leben nichts mehr anzufangen weiß. Joseph Roth zeichnet das Portrait des Unterganges des Anselm Eibenschütz, der sich nur nach Nähe und Liebe verzehrt. Dabei deckt er die chaotischen Bedingungen des Grenzlandes der sich im Verfall befindenden K.uK. Monarchie schonungslos auf. Anselm Eibschütz, der die österreichische kaiserliche Armee nach 12 Jahren seiner Frau zur Liebe verlassen hat, kommt in die östliche Provinz Zlotogrod um als Eichmeister die Gewichte der örtlichen Händler zu prüfen. Er bleibt von Anfang an ein Fremdkörper der autoritäreren Staatsgewalt in einem gesetzeslosen Grenzland. Als seine Frau ihn betrügt, verliert er völlig den Halt und ergibt sich dem selbstzerstörenden Suff. Am Ende gerät er in die Mühle der Machenschaften örtlicher Banditen.

    Mehr