Joseph Roth Juden auf Wanderschaft

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Juden auf Wanderschaft“ von Joseph Roth

„Der Ostjude weiß nichts von der sozialen Ungerechtigkeit des Westens; nichts von der Herrschaft des Vorurteils.“Joseph Roth betrachtet das Leben der Ostjuden, die vom Elend getrieben ihre Heimat verließen und sich nach Westen aufmachten. Auf der Suche nach einem besseren Leben an Orten wie Berlin, Wien, New York und Paris, stießen sie nicht immer auf Akzeptanz. Roth schildert sowohl ihre Reise dorthin als auch die neuen Lebensumstände auf einfühlsame Art und Weise, die den Leser fasziniert und mitnimmt in die Judenviertel verschiedener Städte in den 1920er Jahren.

Stöbern in Historische Romane

Postkarten an Dora

Geschichtliche Ereignisse wurden hier wunderbar in Szene gesetzt und versprechen Spannung und Emotionen!

ilonaL

Die Hebamme und der Meuchelmörder

Ein neuer Fall für Hebamme Bridget Hodgson . die Frau, die Kinder zur Welt und Mörder zur Strecke bringt.

ChattysBuecherblog

Die Zeit der Rose

Eine modernere, leichte Version von Stolz und Vorurteil.

MotteEnna

Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal - Band 2

Was für ein toller Krimi. Ich hoffe die anderen Teile dieser Buchreihe werden auch noch veröffentlicht.

AberRush

Am Winterhof: Eine historische E-Only-Kurzgeschichte

*~*~* eine kleine Reise ins winterliche London des 11. Jh. zu Hofe König Edwards während der Weihnachtsfeiertage *~*~*

suggar

Die Blütentöchter

Ein spannender historischer Roman und ein richtiges Wohlfühlbuch.

Hermione27

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Juden auf Wanderschaft" von Josef Roth

    Juden auf Wanderschaft

    WinfriedStanzick

    18. April 2012 um 16:52

    1927 ist dieses bekannte Buch des jüdischen Romanciers zum ersten Mal erschienen und hat insbesondere den Juden des osteuropäischen Stetls ein Denkmal gesetzt zu einem Zeitpunkt, an dem die millionenfache Vernichtung der Juden und ihrer Kultur so noch nicht abzusehen war. Der Verleger Christian Brandstätter hat nun dieses Buch neu herausgegeben und es mit ganz eindringlichen Schwarz-Weiß-Fotografien illustriert. Der Text von Joseph Roth und die Fotos zusammen lassen eine längst untergegangene und vernichtete Welt wieder auferstehen, die die unglaubliche Vielfalt jüdischen Lebens in Europa vor dem Holocaust zeigt. Roth ahnte das, was kurz danach bevorstand. In seiner, das vorliegende Buch abschließenden, geplanten Vorrede zu einer Neuausgabe 1937 schreibt er unter anderem: „Solange die Deutschen nicht Christen sind, haben die Juden wenig von ihnen zu erhoffen.“ Heute, zwei Generationen nach dem Holocaust, wachsen die jüdischen Gemeinden in Deutschland wieder, der Hass auf die Juden ist aber nicht verschwunden. Während immer mehr Christen die gemeinsame Wurzel mit den Juden sogar in ihre kirchlichen Verfassungen und Bekenntnisse aufgenommen haben, kommt eine neue und radikale Judenfeindschaft aus dem Islam und seinen Vertretern. Vergleiche hierzu ganz aktuell das Buch von Arye Shalicar „Ein nasser Hund ist besser als ein trockener Jude“ (DTV 2010).

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks