Everflame - Feuerprobe

von Josephine Angelini 
4,3 Sterne bei996 Bewertungen
Everflame - Feuerprobe
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (834):
F

Ich liebe diese Buchreihe einfach. Fantasy, Romantik, Spannung...alles vorhanden! Es ist einfach toll!

Kritisch (37):
Buecherdrachees avatar

Konnte mich leider nicht begeistern. Fand es eher langweilig.

Alle 996 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Everflame - Feuerprobe"

Liebe schmerzt. Welten kollidieren. Feuer tötet.
Feuerrote Locken, unglücklich verliebt und so ziemlich gegen alles allergisch, was es gibt: Lily Proctor ist 17 und die Außenseiterin in der Highschool von Salem. Lily wünscht sich nichts mehr, als von hier zu verschwinden – und findet sich in einem furchterregenden anderen Salem wieder, in dem mächtige Frauen herrschen. Die stärkste und grausamste dieser »Crucible« ist Lillian – und Lily wie aus dem Gesicht geschnitten. Sind Lilys Allergien und Fieberschübe tatsächlich magische Kräfte und ist sie selbst eine Hexe? In einem Strudel aus gefährlichen Machtkämpfen und innerer Zerrissenheit begegnet Lily sich selbst – und einer unerwarteten Liebe. Ein mitreißender Pageturner mit starken Gefühlen: schicksalhafte Entscheidungen, Magie, Spannung und Liebe mit einer Heldin zwischen zwei Jungen, zwei Welten und zwei Identitäten.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783841504203
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:480 Seiten
Verlag:Oetinger Taschenbuch
Erscheinungsdatum:24.06.2016
Das aktuelle Hörbuch ist am 19.09.2014 bei Oetinger Media GmbH erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne506
  • 4 Sterne328
  • 3 Sterne125
  • 2 Sterne29
  • 1 Stern8
  • Sortieren:
    L
    Len_chen03vor 7 Monaten
    Magisches Leseerlebnis;)

    Für alle, die wie ich Fantasy mit ein bisschen Romantik lieben, ist dieses Buch der perfekte Auftakt für eine neue Lieblingsreihe!! Mich hat das Buch von Anfang an gefesselt und ich freue mich schon den nächsten Band zu lesen und zu erfahren, wie es mit Lilly, Rowan und in Salem weitergeht!!!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    when_angels_flys avatar
    when_angels_flyvor 7 Monaten
    Feuerprobe

    zum Inhalt:

    Liebe schmerzt. Welten kollidieren. Feuer tötet. 
    Feuerrote Locken, unglücklich verliebt und so ziemlich gegen alles allergisch, was es gibt: Lily Proctor ist 17 und die Außenseiterin in der Highschool von Salem. Lily wünscht sich nichts mehr, als von hier zu verschwinden – und findet sich in einem furchterregenden anderen Salem wieder, in dem mächtige Frauen herrschen. Die stärkste und grausamste dieser »Crucible« ist Lillian – und Lily wie aus dem Gesicht geschnitten. Sind Lilys Allergien und Fieberschübe tatsächlich magische Kräfte und ist sie selbst eine Hexe? In einem Strudel aus gefährlichen Machtkämpfen und innerer Zerrissenheit begegnet Lily sich selbst – und einer unerwarteten Liebe. Ein mitreißender Pageturner mit starken Gefühlen: schicksalhafte Entscheidungen, Magie, Spannung und Liebe mit einer Heldin zwischen zwei Jungen, zwei Welten und zwei Identitäten.

    meine Meinung:
    Ich fand das erste Buch echt klasse. Leider muss ich ein Stern abziehen, weil mir der Anfang des Buches nicht ganz so sehr gefallen hat. Es war schon ziemlich langgezogen und ich überlegte auch schon es wieder ins Regal zu stellen. Jedoch als Lily dann auf Rowan traf hat sich einiges bei mir geändert. Ich finde die beiden passen echt super zusammen und ich verstehe auch wenn Rowan seine Zweifel mit Lily hat. Jedoch hoffe ich, dass sich ihre Beziehung in den nächsten beiden Teilen noch verbessern wird. Hin und wieder war ich ziemlich verwirrt ob Lily oder Lilian gerade redet und musste in diesen Passagen auch doppelt lesen. Aber alles in allem finde ich die Geschichte echt gelungen. Ich freue mich schon auf das Weiterlesen :D

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    lesenbirgits avatar
    lesenbirgitvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr gut geschrieben
    Sehr gut

    Ein überaus spannendes Buch. Ich habe angefangen zu lesen und dachte nach wenigen Seiten du musst dir die anderen beiden Bände ziemlich bald auch kaufen. Nun habe ich das getan und bin beim zweiten Band angelangt. Lily lebt in unserer aller Welt. Sie leidet unter so ziemlich allen Allergien die es wohl gibt. Sie hat immer eine erhöhte Körpertemperatur. Sie ist kurz gesagt nicht normal. Ihre Mutter ist auch sehr merkwürdig. Dann hat sie noch eine Schwester. Sie ist verliebt in ihren besten Freund. Ob ihr das gut tut, lest es selber. Nun passiert nach einer Party etwas merkwürdiges. Sie entschwindet in eine andere Welt. Dort gibt es eine Hexe die Lilian heißt. Sie ist wohl böse. Aber ist sie das wirklich? In dem Buch erfahrt ihr einiges über Lilian und Lily. Wer ist Lily eigentlich? Wie geht es ihr in dieser Welt? Dort erfährt sie auch vieles über sich selber.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    N
    nadine_liestvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Hat mich nicht überzeugt, könnte um einiges besser sein.
    Hat mich nicht überzeugt, könnte um einiges besser sein.

    Inhalt:

    Lily Proctor ist 17 Jahre alt und wohnt in Salem. Sie hat viele Allergien und leidet oftmals unter Krampfanfällen. Als sie mal wieder ein psychisches und physisches Tief hat, erlaubt sie einer geheimnisvollen Stimme sie mitzunehmen. Plötzlich befindet sich Lily ganz woanders. Aber bald erkennt sie, dass das gar nicht stimmt, sie ist in Salem, aber es ist nicht ihr Salem. Wo zum Teufel ist Lily gelandet? Sie deckt nach und nach die Geheimnisse dieses Salem auf und findet nicht nur eine Doppelgängerin...

    Meinung:

    Es ist für mich ziemlich schwierig eine Rezension zu diesem Buch zu verfassen. Es war nicht schlecht, aber es hat mich auch nicht in seinen Bann gezogen. Wenn ich einmal nicht weitergelesen habe, hat es mich auch nicht gestört, die Geschichte hat mich einfach nicht gefesselt. Es ist zwar die ganze Zeit etwas passiert, aber spannend wurde es nicht. Was ich sehr schade finde, denn die Idee finde ich hervorragend. Ich werde die Trilogie trotzdem noch weiterverfolgen, vielleicht gefallen mir die anderen Bände besser.

    Der Schreibstil war angenehm zu lesen, obwohl für mich zu viel Beschreibung im Buch war. Meine Gedanken sind öfter abgedriftet und ich musste mich richtig konzentrieren, dass ich all das Gelesene auch wirklich aufnehme.

    Ein großer Minuspunkt ist die Kapitellänge. Ich mag kurze Kapitel viel lieber, da kann ich vor der Schule auch noch eins lesen. Die Kapitel waren durchschnittlich 32 Seiten lang, was nicht übermäßig viel ist, trotzdem hat es mich gestört.

    Zu den Charakteren kann ich nicht wirklich etwas schreiben, dadurch dass das buch in der Erzählperspektive geschrieben ist, konnte ich mich in keinen Protagonisten so richtig hineinversetzen. Lily's Gefühle werden zwar schon öfters genauer beschrieben, aber das Gefühl war nicht da. Man konnte mit ihr nicht richtig mitfühlen. Und auch mit keinem anderen Charakter.

    Bewertung:

    Ich finde es schade, dass mir das Buch nicht so sehr gefallen hat, aber ich gebe dem Buch trotzdem 3/5 Sternen.

    tagPlaceholderTags:

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Siouxs avatar
    Siouxvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Tolle Geschichte, auch wenn es man anfangs Zeit braucht, um richtig hinein zu kommen.
    Eine richtige Hexengeschichte.

    Nachdem ich die "Göttlich"-Triologie der Autorin gelesen habe, habe ich mich jetzt auch an diese Reihe gewagt und war sehr überrascht. Die Geschichte ist doch sehr anders und auch noch etwas anders geschrieben.


    Zum Inhalt: 
    Lily führt ein sehr eingeschränktes Leben, denn sie leidet unter allerhand Allergien, reagiert ungewöhnlich auf einige Dinge und kann kurz gesagt nicht normal leben. Dabei möchte sie nichts anderes, als wie jede andere Teenagerin in die Schule und auf Partys gehen, gerade weil sich endlich die Beziehung zwischen ihr und ihrem besten Freund Tristan vertieft hat. 
    Dummerweise spielt dann nicht nur ihr Körper verrückt, sondern auch Tristan begeht einen unheimlichen VErtrauensbruch, der Lily in die Verzweiflung treibt.
    Daraufhin findet sie sich auf einmal in einer ganz anderen und dennoch sehr vertrauten Welt wieder, in der sie plötzlich eine Hexe ist und um ihr Leben und das anderer kämpfen muss.


    Zum Buch:
    Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen. Dennoch kommt er mir etwas komplexer vor, als bei der Göttlich-Triologie. (Aber ich habe die Bücher auch schon vor längerer Zeit gelesen.)
    Zu Anfang fiel es mir etwas schwer in die Geschichte hineinzufinden. Man wusste eine lange Zeit unheimlich wenig und konnte sich so nicht wirklich mit Lily identifizieren. Auch später gibt es viel, was Lily tun muss, was sich eben so ergibt. Ihr wahrer Charakter kommt dabei jedoch nur selten ans Licht. So ist es etwas schwieriger in sie hinein zu finden. Trotzdem entwickelt sich die Geschichte sehr spannend und ereignisreich. Alles steht in einem sinnvollen Kontext und gleichzeitig wird eine Welt eröffnet, bei der ich mir eine mehrbändige Reihe gut vorstellen kann. 
    Woran man sich gewöhnen muss, ist, dass die Charaktere sehr undurchschaubar sind, denn vieles wird in Gedanken gesprochen oder eben auch nicht. Dies ist für die Geschichte aber nicht hinderlich, sondern verleiht ihr noch mehr Tiefe.
    Das Ende dieses ersten Bandes ist natürlich ein totaler Cliffhanger. Man kann sich so einigermaßen denken was kommt, weshalb man auf jeden Fall den zweiten Teil lesen will.


    Fazit: 
    Das Buch erzählt eine für sich stehende Geschichte einer sehr gut durchdachten Welt. Spannung und Dramatik sind ausreichend enthalten und man lernt die Charaktere schätzen, auch wenn der Anfang schwer ist. Auf jeden Fall wird der zweite Teil gelesen!


    Liebe Grüße

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    book_by_vanessas avatar
    book_by_vanessavor einem Jahr
    Hexen brennen, wenn sie mit dem Feuer spielen

    Autor: Josephine Angelini

    Verlag: S.Fischer Verlag

    Preis: (D) 19,99€ Hardcover, 9,99€ Taschenbuch

    1 Band von 3.

    Inhalt

    Liebe schmerzt. Welten kollidieren. Feuer tötet.

    Feuerrote Locken, unglücklich verliebt und so ziemlich gegen alles allergisch, was es gibt: Lily Proctor ist 17 und die Außenseiterin an der Highschool von Salem. Lily wünscht sich nichts mehr, als von hier zu verschwinden - und findet sich in einem furchterregenden anderen Salem wieder, in dem mächtige Frauen herrschen. Die stärkste und grausamste dieser »Crucible« ist Lillian - und Lily wie aus dem Gesicht geschnitten. Sind Lilys Allergien und Fieberschübe tatsächlich magische Kräfte und ist sie selbst eine Hexe? In einem Strudel aus gefährlichen Machtkämpfen und innerer Zerrissenheit, begegnet Lily sich selbst - und einer unerwarteten Liebe.

    Meinung

    Ich war anfangs skeptisch, weil ich fast keine Hexenbücher lese, aber das Buch hat mich gnadenlos überzeugt. Die Kapitel waren recht lang, aber dafür waren die einzelnen 15 Kapitel sehr spannend und interessant geschrieben, sodass man immer neugieriger wurde, wie es weiter ging. Gleich vom ersten Kapitel an, fragte man sich, was auf dieser erwähnten Party wohl passierte. Und es passierte sehr viel in diesen einen Buch. Die Charaktere haben sich alle weiterentwickelt und viel neues dazugelernt. Auch Lily, die eigentlich nicht in die Welt der Hexen gehört, aber eine ist, wurde immer mutiger und Selbstbewusster. Auch Rowan zeigte nicht nur seine Harte Seite. Die Liebe ist in diesem Buch deutlich zu spüren. Das hat die Autorin sehr gut herausgeschrieben.

    Cover

    Ich liebe das Cover. Es wurde sehr viel Mühe darein gesteckt, sodass Lily gut zum Vorschein kam und das Cover sieht wirklich aus, als würde es brennen. Wer das Hardcover Format hat, wird auch das Cover unter dem Umschlag lieben. Keine Ecke wurde vergessen.

    Schreibstill

    Flüssiger Schreibstill und auch sehr interessant die Geschichte geschrieben. Die Liebe zu zwei ganz bestimmten Menschen hat man deutlich gespürt.

    Charaktere

    Lillian war mir von Anfang an unsympathisch. Mit all ihren Komplizen. Die Hauptcharaktere waren mir von Anhing sympathisch. Besonders Lily, die ganz anders ist, als Lilian. Auch wenn beide gleich sind, sind die total unterschiedlich. Und Rowan ist innerlich ein Fraurenverstehen, mit vielen Narben auf der Seele.

    Schlusswort

    Wer Fantasy mag oder sogar richtige Hexen liebt, muss dieses Buch lesen. Ich freue mich schon auf den zweiten Band,

    Autorin

    Josephine Angelini wurde in Massachusetts geboren. Sie studierte Angewandte Theaterwissenschaft an der Tisch School of the Arts, New York University. Dabei interessierten sie besonders die tragischen Helden der griechischen Mythologie. Josephine Angelini lebt mit ihrem Ehemann, einem Drehbuchautor, und drei Katzen in Los Angeles.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    juules_ws avatar
    juules_wvor einem Jahr
    Bestes Buch seit langem

    Also mal zum Cover:
    Ich finde das Cover mega fesselnd, man kann das halbe Geschicht von einem Mädchen sehen und darüber nachdenken ob es jetzt Lilian oder Lily sein soll.  Die Gesichtshälfte sieht wütend und mächtig aus, was total gut zu der Story im Buch passt. 

    Everflame -  Feuerprobe war seit langem wieder mal ein richtig gutes Buch was mich von der ersten Seite bis zur letzten gefesselt hat.
    Die Darstellung von den Lilian und Lily, mit dieser Doppelgänger Sache hat mich total fasziniert. Und Rowan ist wirklich grenz genial. Schade dass es ihn nicht in wirklichkeit gibt :(

    Die Everflame - Triologie muss man einfach gelesen haben! :D

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    MaRaynes avatar
    MaRaynevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Atemberaubend! Wie schon die Göttlich-Trilogie!
    Kann ich nur jedem Fantasy-Liebhaber ans Herz legen!

    Eine wundervolle Geschichte über fremde Welten und ein starkes Mädchen, das es mit allen Gefahren aufnimmt. DIe Lovestory kommt auch nicht zu kurz ♥

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Ellaliests avatar
    Ellaliestvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Am Anfang etwas anstrengend, dann wirklich ein tolles Buch!
    Ich liebe dieses Buch :)

    Lily ist 17 Jahre alt, hat knallrote Haare, ist gegen so ziemlich alles allergisch und hat eine Mutter, die alle für geistesgestört halten. Nach einer Kathastrophen-Party ist sie "Fertig mit dieser Welt". Sie rechnet natürlich nicht damit sich plötzlich in einem anderen Universum wiederzufinden, in dem noch dazu die Hexen herrschen. Ihr grausames Ebenbild Lillian ist das Oberhaupt des Zirkels und tötet regelmäßig Menschen. Verzweifelt versucht sie nach Hause zu kommen, doch da hat sie die Rechnung ohne Lillian gemacht.

    Eine Freundin von mir verehrt Joephine Angelinis Bücher, also hat sie mir diese Trilogie mehrmals ans Herz gelegt. Im Gegensatz zu "Göttlich" konnte mich dieses Buch überzeugen!

    Dank Angelinis flüssigem Schreibstil konnte ich schnell in die Geschichte starten. Wir lernen die Charaktere schnell kennen, dann startet sofort die Geschichte. Den Übergang zum "anderen Universum" fand ich dagegen plötzlich und nicht richtig logisch. Natürlich hat er sich angebahnt (Und wurde ja erwartet) , aber trotzdem war er einfach - aus meiner Sicht - einfach zu erzwungen.
    Danach wurde es zum Glück viel besser, die Geschichte hat mich richtig mitgerissen. Ich mochte die Fantasywelt der Hexen, auch wenn sie mit den Wäldern und den Städten, die von Mauern umgeben sind, nichts neues ist. Ähnlich ging es mir auch mit den Charakteren, auf den ersten "Blick" dachte ich, dass ich sie sofort einschätzen kann, aber dann zeigten sie im Laufe des Buches unerwartete, tolle Seiten.
    Auch die Art der Magie hat mich fasziniert , mächtige, grausame Hexen, die alles beherrschen, Steine die wie ein 2tes Herz sind und mit denen man Gedanken austauschen kann.
    Am Ende bekommen wir noch einen dicken Cliffhanger, dementsprechend bin ich sehr gespannt auf Band 2!

    FAZIT: 5 von 5 Sternen, trotz einigen kleinen Kritikpunkten habe ich mich in dieses Buch verliebt. Fantasyfans sollten es umbedingt lesen :D

    Kommentieren0
    20
    Teilen
    JuliaSchus avatar
    JuliaSchuvor einem Jahr
    Gute Idee, schwankende Umsetzung

    Es ist einige Jahre her, dass ich die „Göttlich-Trilogie“ gelesen habe, aber ich habe sie geliebt. Sehr sogar. Und deswegen wollte ich schon lange die „Everflame-Reihe“ von Josephine Angelini lesen. Nach und nach wünschte ich mir die Bücher und hatte letztendlich die gesamte Reihe ungelesen im Regal. Ein Umstand, den ich bereinigen wollte. Also griff ich zum ersten Teil „Everflame – Feuerprobe“. Der Klappentext klang interessant und der Einstieg ins Buch gelang schnell. Doch irgendwie wurde alles immer komplizierter, abstrakter und auch ein bisschen ziellos. Mich konnte das Buch leider nicht fesseln, obwohl es tolle Stellen gibt. Meine Hoffnungen ruhen nun auf Band zwei, denn von „Feuerprobe“ hatte ich mir deutlich mehr erwartet.
    KlappentextLiebe schmerzt. Welten kollidieren. Feuer tötet. Feuerrote Locken, unglücklich verliebt und so ziemlich gegen alles allergisch, was es gibt: Lily Proctor ist 17 und die Außenseiterin an der Highschool von Salem. Lily wünscht sich nichts mehr, als von hier zu verschwinden - und findet sich in einem furchterregenden anderen Salem wieder, in dem mächtige Frauen herrschen. Die stärkste und grausamste dieser »Crucible« ist Lillian - und Lily wie aus dem Gesicht geschnitten. Sind Lilys Allergien und Fieberschübe tatsächlich magische Kräfte und ist sie selbst eine Hexe? In einem Strudel aus gefährlichen Machtkämpfen und innerer Zerrissenheit, begegnet Lily sich selbst - und einer unerwarteten Liebe. Ein mitreißender Pageturner mit starken Gefühlen: schicksalhafte Entscheidungen, Magie, Spannung und Liebe mit einer Heldin zwischen zwei Männern, zwei Welten und zwei Identitäten.
    MeinungVom „mitreißenden Pageturner“ der im Klappentext angepriesen wird, würde ich nicht sprechen. Wie ich bereits erwähnte, ist es längere Zeit her, dass ich „Göttlich“ las, aber ich hatte Angelinis Stil als sehr flüssig in Erinnerung. Aber irgendetwas störte mich bei „Everflame“. Der Anfang war noch sehr flüssig, aber dann turnten die Pages immer seltener. Wir lernen gleich am Anfang Lily kennen, ein Mädchen, das ganz normale Wünsche und Träume hat und durch ihre Gesundheit nichts davon umsetzen kann. Sie ist stark allergisch und hat immer wieder Fieberschübe. Nur ihr bester Freund und ihre Schwester wissen mit all diesem umzugehen und sind immer für sie da. Dass Lily aber besagten besten Freund liebt, der im  Allgemeinen als Frauenschwarm gilt, ist dabei wenig hilfreich. Als Lily merkt, dass Tristan niemals das Gleiche für sie empfinden wird, will sie ihre Welt einfach nur verlassen. Dass ihr Wunsch aber so schnell erhört wird, kann niemand ahnen. Denn plötzlich befindet Lily sich in einer Parallelwelt. Und viel schlimmer noch: In dieser Welt existiert bereits eine andere Version von ihr. Und diese Lilian ist mächtig und herrscht über das Land – denn sie ist eine Hexe. Kann das die Erklärung für Lilys Krankheitsakte sein? Trägt sie Hexenmagie in sich?Ich muss sagen, dass ich das Konzept zwar interessant finde, es mich aber nicht vollkommen überzeugt. Parallelwelten und zwei Identitäten finde ich gut. Das ermöglicht viel Spielraum. Aber die Umsetzung ist dann doch etwas chaotisch geworden. Nachdem Lily im anderen Salem gelandet ist, ist sie orientierungslos und der Leser mit ihr. Erst nach und nach erschließt sich die neue Welt, die so vollkommen anders ist als alles bisher Gekannte. Schnell trifft Lily auf Rowan, jemanden, den sie aus ihrer Welt nicht kennt. Ganz im Gegensatz zu Tristan oder Juliette. Rowan ist geheimnisvoll und weckt tiefe Gefühle in ihr. Doch er ist auch Lilians Helfer gewesen und scheint vor Lily Dinge geheim zu halten. Die beiden haben eine tiefe Verbindung, aber irgendwie kommt die so nebenbei. Mich hat die Art zu erzählen gestört. Ich hatte das Gefühl, als wenn wichtige Dinge in einem Absatz abgearbeitet werden und man mit zu wenig Aufmerksamkeit Wichtiges verpasst. Die Entwicklungen zwischen Lily und Rowan sind in einem Kapitel schleichend und schön. Und dann kommen die tiefen Gefühle innerhalb von zwei Sätzen in einem anderen Kapitel. Ich empfand diese Entwicklungen als sprunghaft und konnte nicht immer folgen. Irgendwie verlor Josephine Angelini den Fokus und macht die Geschichte so sehr kompliziert. Und das ist sie ohnehin schon, da der Aufbau der Hexenwelt komplex ist. Die Idee will ich weiterhin loben, denn für mich war alles neu und innovativ. Aber der erste Teil muss sicher als Art Einstieg gehandelt werden, in dem der Grundstein der Geschichte gelegt wird. Dieser Grundstein braucht dann beinahe 500 Seiten…Mir erscheint das zu lang. Für mich gab es keinen richtigen Höhepunkt in der Geschichte. Viele Handlungen scheinen ziellos und die Zeit vergeht einfach. Allerdings sind auch gewisse Geschehnisse sehr spannend, keine Frage. Die Beziehungsentwickelungen sind ebenfalls interessant. Aber vor allem zwischen Rowan und Lily hatte ich mir mehr gewünscht. Hier nahm sich die Autorin zu wenig Zeit – und manchmal eben viel zu viel. Es ist schwer zu beschreiben, aber die Handlung war einfach nicht immer durchdacht, vielleicht weil sie gerade so komplex ist.Die Figuren gefallen mir im Grunde gut, auch wenn klar ist, dass Lily noch eine große Entwicklung durchmachen wird. Rowan ist ein toller Typ, von dem man hoffentlich noch mehr erfahren wird. Auch Tristan und Caleb sind liebenswert. Und Lilian, die große Hexe von Salem, ist Lily sicher sehr viel ähnlicher, als es anfangs den Anschein macht. Kein Wunder, wenn es eigentlich nur zwei Versionen der gleichen Person sind. Der Stil gefiel mir nicht so gut, wie ich schon sagte. Auch fand ich es störend, dass die Kapitel immer gute 40 Seiten lang sind. Ich fand kaum ins Buch und mich konnte das neue Salem auch nicht fesseln. Wie gesagt, ein Pageturner war es für mich nicht.Die Handlung ist durchaus gut und hat seine spannenden Momente. Mir fehlte aber die Zielausrichtung, der Fokus. Vieles war schwammig und wenig verständlich. Manche Abfolgen konnte ich einfach nicht nachvollziehen, auch wenn diese vielleicht Sinn ergeben haben. Die Handlung hat viel Potenzial, aber im ersten Teil wurde das nicht ausgeschöpft. Vielleicht soll man auch manches einfach noch nicht verstehen. Mich schreckt das allerdings eher ab, als dann ich weiterlesen will.
    FazitIch hatte mir von „Everflame – Feuerprobe“ deutlich mehr erwartet. Das Thema der Hexen ist gut ausgearbeitet, aber manchmal sehr verwirrend umgesetzt. Für mich artete Vieles in Chaos aus und ich konnte der eigentlich guten und auch spannenden Handlung nicht folgen. Die Charaktere sind gelungen, auch wenn Vieles unklar bleibt. Auf jeden Fall hat die Geschichte noch viel Luft nach oben, die hoffentlich in Band zwei dünner wird. Ich vergebe für eine gute Idee und eine schwankende Umsetzung drei von fünf Spitzenschuhen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Nenaties avatar
    Hallo zusammen!

    In der Gruppe "Serien-Leserunden" wollen wir gemeinsam "Feuerprobe" den ersten Teil der Everflame von Josphine Angelini lesen.

    Bücher gibt es leider keine zu gewinnen, aber wer sich uns anschließen möchte, ist herzlich willkommen :)

    Los geht´s am 01.09.2015. Ein späterer Einstieg ist immer möglich!
    Nenaties avatar
    Letzter Beitrag von  Nenatievor 3 Jahren
    Zur Leserunde
    Nenaties avatar
    Hallo zusammen!

    In der Gruppe "Serien-Leserunden" wollen wir gemeinsam "Feuerprobe" den ersten Teil der Everflame von Josphine Angelini lesen.

    Bücher gibt es leider keine zu gewinnen, aber wer sich uns anschließen möchte, ist herzlich willkommen :)

    Los geht´s am 01.09.2015. Ein späterer Einstieg ist immer möglich!

    Zur Leserunde
    katja78s avatar

    Liebe schmerzt. Welten kollidieren. Feuer tötet.

    Schicksalhafte Entscheidungen, Magie, Spannung und Liebe mit einer Heldin zwischen zwei Männern, zwei Welten und zwei Identitäten.

    Lust den neuen Trilogie-Auftakt von Josephine Angelini "VORAB" in der Leserunde zu lesen?

    Dann bewerbt euch JETZT für ein Leseexemplar!


    ###YOUTUBE-ID=d0G-dOeQTM0###

    Everflame - Feuerprobe

    Die neue Josephine Angelini - Trilogie

    Feuerrote Locken, unglücklich verliebt und so ziemlich gegen alles allergisch, was es gibt: Lily Proctor ist 17 und die Außenseiterin an der Highschool von Salem. Lily wünscht sich nichts mehr, als von hier zu verschwinden und findet sich in einem furchterregenden anderen Salem wieder, in dem mächtige Frauen herrschen. Die stärkste und grausamste dieser »Crucible« ist Lillian. Sie ist Lily wie aus dem Gesicht geschnitten. Sind Lilys Allergien und Fieberschübe tatsächlich magische Kräfte und ist sie selbst eine Hexe? In einem Strudel aus gefährlichen Machtkämpfen und innerer Zerrissenheit, begegnet Lily sich selbst und einer unerwarteten Liebe.

    Leseprobe

    Folge der Everflame-Trilogie auf Facebook
    Everflame - Das Buch

    Zur Autorin

    Josephine Angelini wurde als jüngstes von acht Kindern in Massachusetts/USA geboren und lebt heute mit ihrem Ehemann, einem Drehbuchautor, und drei Katzen in Los Angeles. Sie hat an der Tisch School of the Arts in New York Angewandte Theaterwissenschaft mit den Schwerpunkten „Antike tragische Helden“ und „Griechische Mythologie“ studiert. Josephine Angelini veröffentlichte mit der „Göttlich“-Trilogie ihr erfolgreiches Debüt.

    Ich suche für diese Leserunde 20 Leser, die das Buch gerne vorab mit einem Leseexemplar*, zusammen lesen möchten.

    Das Buch erscheint offiziell am 19.9.2014

    Bewerbungsfrage: Wenn du das Wort "Hexe" hörst, was fällt dir dann spontan ein?


    Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!

                            Katja von Ka-Sas Buchfinder

    Schaut doch mal ins aktuelle Programm vom Dressler Verlag, vielleicht findet ihr dort die Lektüre, die euch begleiten möchte.


    *** Wichtig ***
    Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind.
    Nehmt doch einfach euer zuletzt gelesenes Buch und schreibt darüber.
    Ein Leitfaden, wie eine Rezension aufgebaut ist, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf

    *Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zur Teilnahme in der Leserunde (posten und den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches)

    Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks