Göttlich-Trilogie

von Josephine Angelini 
4,6 Sterne bei451 Bewertungen
Göttlich-Trilogie
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (409):
A

Gutes Buch mit vielen interessanten Charakteren und Wendungen. Für mich sind die Bücher aber etwas zu langgezogen.

Kritisch (9):
TifaLockharts avatar

Die ganze Geschichte strotzt nur von Logikfehlern und einer dieser Fehler macht die ganze Geschichte kaputt.

Alle 451 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Göttlich-Trilogie"

Dreifach göttlich: Alle drei Bände der Bestseller-Trilogie in einem E-Book versammelt: "Göttlich verdammt", "Göttlich verloren" und "Göttlich verliebt" Zum Inhalt: Sobald die 16-jährige Helen auf Lucas trifft, verspürt sie nur einen Drang: Sie will ihn angreifen. Auch Lucas ist Helen zunächst alles andere als wohlgesonnen. Erst als die beiden sich gegenseitig das Leben retten, wird aus Hass eine große Liebe. Doch nun erfährt Helen, dass sie wie Lucas ein Halbgott ist. Und ihre Liebe verdammt sie dazu, einen weitaus größeren Kampf zu entfachen: einen Krieg zwischen den Göttern.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783862720040
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:1472 Seiten
Verlag:Dressler Verlag
Erscheinungsdatum:31.10.2013

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne303
  • 4 Sterne106
  • 3 Sterne33
  • 2 Sterne8
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Natinats avatar
    Natinatvor 15 Tagen
    Kurzmeinung: Mythologie und Romantik - tolle Idee und schöne Romantik. Ein Stern Abzug, weil die Liebesgeschichte teilweise etwas überzogen ist.
    Mythologie, Fantasy und Romantik

    Die Story mochte ich sehr und mir haben alle drei Bände gefallen. Allerdings war die Liebesgeschichte stellenweise etwas "nervig" für mein Empfinden. Dennoch auf jeden Fall zu empfehlen!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    F
    Fabelhafte_Buecherweltvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Die Trilogie hat mir sehr gut gefallen, auch wenn sie manchmal etwas zu weit hergeholt war.
    Spannnende, mythologische Geschichte

    Der Anfang des Buches ist etwas holprig und ich brauchte einige Seiten, um in die Geschichte hineinzufinden. Doch als Helen endlich auf die Familie Delos traf und sich der Kampf zwischen ihr und Lucas anbahnte. konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen. Ich musste einfach weiterlesen und war voller Spannung und Hoffnung auf ein gutes Ende.

    Der Schreibstiel des Buches ist sehr humorvoll und fließend zu lesen. Es sind angenehme einfache Sätze und man kann sich in die Geschichte schön hineinlesen. Die Protagonisten werden ziemlich genau beschrieben und man erhält auch einen schönen Einblick in ihre Gedanken und Gefühle. Helen ist ein freundliches, nettes und hilfsbereites Mädchen, welches den anderen Menschen immer helfen möchte. Beispielsweise macht sie sich immer große Sorgen um ihren Vater und möchte ihn immer in Sicherheit wissen.. Auch setzt sie immer wieder ihr Leben aufs Spiel, nur um die Familie Delos oder ihre Freunde zu beschützen.

    Ein paar Kleinigkeiten hätte die Autorin ändern können. Beispielsweise erfährt man schon im ersten Teil, dass ihre Mutter Helen nur aus eigenem Interesse anlügt und behauptet, Lucas wäre ihr Cousin und sie dürfen sich nicht lieben.

    Merkwürdig fand ich auch Helens Mutter. Ich war mir bis zum Schluss nicht sicher, ob sie gut oder böse ist. Will sie ihrer Tochter helfen oder ihr doch lieber Schaden zufügen? Handelt sie nur aus eigenem Interesse und verfolgt sie ihren Plan oder möchte sie doch eine liebende Mutter für Helen sein?

    Nervig fand ich auch, dass es immer innerhalt der Gruppe Paare geben musste. Als würde es auf der ganzen Insel sonst keine Menschen geben. Helen und Lucas, Cassandra und Orion, Jason und Claire, Ariadne und Matt,... Sowas kommt mir immer sehr unrealistisch vor. 

    Trotz allem finde ich die Trilogie sehr unterhaltsam, spannend und romantisch. Ich kann diese Bücher jedem empfehlen, der sich für die griechische Mythologie, Götter und junge Romanzen (wie Twilight) interessiert.

     

    Fazit

    Ich liebe diese Bücher! Die Geschichte ist so spannend und interessant. Ich konnte mich von Anfang an in die Protagonisten hineinfühlen und mitfiebern.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Rabookzels avatar
    Rabookzelvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Absolut packende Trilogie von der ersten Seite an. Ein echtes Highlight im Bücherregal.
    Göttliche Lesespannung, eine nie dagewesene Idee und ein Schreibstil der einen in die Handlung zieht

    Helen hat schon immer gemerkt, dass sie anders ist als andere Mädchen in ihrem Alter. Besonders hasst sie es die Aufmerksamkeit der anderen Menschen auf sich zu ziehen. Hierbei wird sie sofrt von schrecklichen Bauchschmerzen geplagt. Doch erst als die Delos Famile auf die kleine Insel dazu zieht, stellt sie fest, dass sie nicht nur schneller Laufen kann als alle anderen Menschen, sondern auch noch andere Talente in ihr Schlummern. Und wieso will sie auf einmal Lukas Delos umbedingt umbringen? Welche Rolle spielt ihre Mutter dabei, die abhaute als sie noch ein kleines Kind war? 


    Ein jahrhundertealter Kampf, griechische Mythen, alte und neue Schauplätze und eine große Portion Spannung ergeben diese wunderbare Trilogie. Die Handlung ist atemberaubend und faszinierend und wird durch den wunderbaren Schreibstil der Autron Josephine Agellini zu uns Lesern übertragen. Seit Jahren die beste Trilogie, die ich gelesen habe. Unmöglich war es diese Bücher wieder aus den Händen zu legen, sodass sie in Rekordzeit durchgelesen waren und nun ein wahrer Schatz im Bücherregal sind, die ich sehr gerne immer wieder lesen werde. Ich kann nur eine absolute Kaufempfehlung aussprechen.

    Aufmerksam geworden auf die Bücher bin ich durch eine gute Freunidn, die es kaum fassen konnte, dass ich diese noch nicht gelesen habe.

    Direkt überzeugte mich auch die schönen Cover der Reihe. Sowohl der Buchrücken als auch die Flügel des Hardcovers sind mit schönen mythischen Verzierungen angereichert, die direkt Rückschlüsse auf die griechische Mytholgie bieten. Ebenfalls war ich überzeugt von der abgebildetetn Person auf dem Cover, die gleichzeitig wunderschön und auch mutig, stark und verwegen aussieht.

    Die Handlung ist wie oben bereits erwähnt sogartig, sie steigert sich unentwegt und dank der gut geführten Dialoge und der verschiedenen Orte sowie den liebenswerten und abwechsungsreichen Charakteren, kann man sich direkt in die geschichte fallen lassen. Man fiebert von der ersten Seite an mit und entdeckt einmal eine komplett andere Seite der griechischen Mytholgie, bei der man sich wünscht sie wäre Wirklichkeit. 
    Es gibt keinerlei Lücken in der Handlung und die Recherche der Mytholgie ist einwandfrei und genau. Die dazu erfunden Teile passen so gut hinein, dass man keinen Zweifel daran hegt, dass es wirklich so gewesen ist.

    Die Charaktere sind alle auf ihre Art und Weise einzigartig und speziell und man hat nicht das Gefühl, dass es nur eine Hauptperson gibt auch wenn die Bücher aus der Sicht von Helen geschrieben sind. 
    Diese ist liebevoll und einfühlsam, mutig und stark und hilfsbereit. Sie versucht sich auf die ihr bestmöglichste Art und Weise mit dem neuen Leben vertraut zu machen und kommt mal besser und mal schlechter damit zu recht, was die Geschichte sehr realistisch macht. Ich konnte mich als Leser komplett mit ihr identifizieren. Jeder Charakter trägt zum Geschehen auf seine eigene wunderbare Art und Weise bei und man lernt viele verschieden Talente und Schicksale kennen, die auf mythologische und gegenwärtige Art und Weise mit einander so verbunden sind, dass ich oft staunend vor den Büchern gesessen habe.

    Ich kann diese Trilogie nur jedem ans Herzen legen, der gerne in eine wunderbare geschrieben und vielseitige Geschichte abtauchen möchte und sich von ihr verschlingen lassen möchte. Dieser Trilogie kann so schnell keiner das Wasser reichen.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    TifaLockharts avatar
    TifaLockhartvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Die ganze Geschichte strotzt nur von Logikfehlern und einer dieser Fehler macht die ganze Geschichte kaputt.
    Für mich leider nichts!

    Ich habe die Reihe gemeinsam mit einer Freundin gelesen und hätten wir dies nicht getan, dann hätte ich die Reihe sicherlich abgebrochen.
    Ich weiß, viele schwärmen von dieser Reihe, aber leider kann ich das beim besten Willen nicht nachvollziehen. Das einzig positive an dieser Reihe sind die schönen Cover und der flüssige Schreibstil.
    Für mich hat Josephine Angelini aber einfach viel zu viel gewollt und nichts wirklich durchdacht. Es kommt einem so vor, als hätte sie 1000 Ideen im Kopf gehabt und musste alle unbedingt irgendwie einbringen, wodurch leider viele Logikfehler entstanden sind.

    SPOILER! SPOILER! SPOILER!!!!

    Um einen der Logikfehler zu bennenen. (Band 2) Helen und Oreon befinden sich in der Unterwelt und alle machen sich Sorgen um Helen, da sie immer mehr abnimmt und sie erklärt ihren Freunden, dass in der Unterwelt die Zeit anderes läuft. Dort vergehen Tage anstelle von ein paar Stunden und das ohne Essen und Trinken. Warum nimmt sie oder Oreon nicht einfach einen Rucksack mit, um genügend Nahrung zu sich zu nehmen. Fast am Ende des zweiten Bandes hat er schließlich auch einen mit, um die Flasche zu transporierten für die Furien.
    Und das ist wirklich ein harmloser Logikfehler, wovon es einige in der Geschichte gibt.
    Einen weitaus schwer wiegenderen haben wir durch Zufall entdeckt, weshalb eigentlich die ganze Geschichte keinen Sinn mehr ergibt.

    SPOILER ENDE! SPOILER ENDE! SPOILER ENDE!!!

    Und da die Autorin so viel auf einmal gewollt hat, bleiben viele Fragen offen. Häufig kommt es vor, dass Helen Erklärungen/Antworten bekommt und diese Person aber durch einen Zufall mittendrin unterbrochen wird. Somit wird nur ein Teil beantwortet und der Leser hat weitere Fragen. Dies passiert nicht nur im ersten Band sondern auch in den Folgebänden.
    Ich bin leider sehr, sehr enttäuscht von dieser Reihe und auch von den vielen Charakteren. Diese sind mir oft einfach viel zu unreif und dumm und damit meine ich auch die erwachsenen Personen.

    Leider kann ich diese Reihe nicht weiterempfehlen.

    2 von 5 Sternen


    Kommentieren0
    8
    Teilen
    L
    Lioravor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Es hat mich einfach gepackt und ich konnte nicht anderes als mich einfach in die Charaktere zu verlieben.
    Schlecht aber wahr - es ist einfach göttlich!

    Es ist meine erste wirkliche Mythologie gewesen, die ich gelesen habe, aber sie hat einen dem Wunsch nach mehr Wissen gebracht. 
    Das Buch ist wirklich schön geschrieben und man kann sich außerordentlich gut in die Figuren hineinversetzen. 
    Die Geschichte zwischen den Protagonisten ist einfach herzzerreißend und man fiebert, weint und lacht mit den Figuren. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    cecilyherondale9s avatar
    cecilyherondale9vor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Lieblingsbücher!
    griechische Mythologie

    Ich liebe diese Reihe. Josephine Angelini schafft es immer wieder mich zu verzaubern. Ich habe schon viel über die griechische Mythologie gelesen  (z.B. die Ilias, Götterfunke-Liebe mich nicht..., Percy Jackson,...) aber das sind meine absoluten Lieblingsbücher zu dem Thema. Die Geschichte von Helen und Lucas ist einfach toll.

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    YasiiChaans avatar
    YasiiChaanvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine spannende Trilogie mit Höhen und Tiefen und voller Spannung. Wer griechische Mythologie mag, wird hier richtig sein!
    Spannend und süchtig machend!

    Ich habe das Buch eigentlich nur gelesen, weil eine Klassenkameradin es vorgeschlagen hatte. Um genau zu sein, waren meine Erwartungen nicht allzu hoch - Mythologie und Liebe, das klang in meinen Ohren ziemlich typisch. Aber warum gleich urteilen, wenn man lesen kann? 


    Die Geschichte
    Die Göttlich-Trilogie dreht sich um Helen Hamilton, deren Leben ziemlich eintönig ist: Auf einer kleinen Insel namens Nantucket aufgewachsen, erwartete sie nie viel vom Leben. Ihre Mutter ist früh spurlos verschwunden und übrig blieb nur noch ihr Vater, dessen Liebe sie ungehindert spürte. Wobei ihr schon immer klar gewesen war, dass sie anders war als die anderen auf der Insel: Sie war gross, blond, schnell, stark. Ihr Leben sollte sich jedoch komplett verändern, als Lucas Delos mit seiner Familie auf der Insel auftaucht. Alle fragen sich, was eine reiche und grosse Familie mit so vielen gut aussehenden Kindern eigentlich auf Nantucket zu suchen hat. Aber Helen kann fast nicht anders, als die gesamte Familie von Anfang an zu hassen - und ahnt dabei nicht, was wirklich dahinter steckt. Nämlich Halbgötter.
    Ich gebe zu: Um die Geschichte zu mögen, muss man die griechische Mythologie auch spannend finden. Aber ich für meinen Teil denke, dass jeder irgendwie Gefallen daran findet, wenn er es versucht. Am Anfang, scheint das Buch eher langweilig zu sein: Es passiert nicht viel und eigentlich musste auch ich mich ein wenig zwingen, weiterzulesen. Aber es lohnt sich wirklich, denn nach den ersten hundert Seiten geht der Spass richtig los. Die Fehde zwischen den Halbgöttern ist wirklich spannend und kaum gibt man sich selbst einen kleinen Schubs, kann man das Buch fast nicht mehr loslassen. 

    Die Charaktere
    Charaktere sind alles in der Welt der Bücher und Geschichten. Ohne sie, passiert nichts: Keine Handlung, keine Spannung, keine Ereignisse. Die Hauptcharaktere wachsen einem tatsächlich sehr schnell ans Herz: Neben Helen und Lucas, deren Charakterzüge ich einfach unglaublich fand, sind auch Claire, Matt, Lucas' Geschwister und Cousinen immer irgendwie präsent und wichtig. Sie alle besitzen ihre Höhen und Tiefen in der Geschichte und sorgen hin und wieder für Aufruhr und Frische. Ich persönlich kann nicht wirklich etwas finden, dass mich prinzipiell stört an ihnen. Sie sind eben nicht perfekt und genau das, macht sie in meinen Augen perfekt. Die meisten Hauptcharaktere sind Halbgötter aber trotzdem geht dabei niemals verloren, was sie zur anderen Hälfte eben auch sind: Nämlich Menschen. 

    Fazit
    Im Grossen und Ganzen, ist die Göttlich-Trilogie aus meiner Sicht ein wahrlich spannendes und gutes Werk. Es lohnt sich, die Bücher zu kaufen und zu behalten, denn ich für meinen Teil, lese sie gerne immer wieder und genieße die aufreizende und teilweise herzzerreißende Liebesgeschichte von Helen und Lucas. Es gibt so viele Geheimnisse, die nach und nach aufgedeckt werden und erst am Ende wird einem so richtig bewusst, wie gut durchdacht und geplant das Buch tatsächlich ist. Ich empfehle die Trilogie jeder Fantasy-Romance Seele weiter und hoffe, mit dieser Rezension einigen Bücherwürmern einen Anreiz gegeben zu haben :)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Symphonia98s avatar
    Symphonia98vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Griechische Mythologie trifft auf kleine beschauliche Insel und den Kampf um die große Liebe. Tolle Geschichte mit einem unerwartetem Ende.
    Halbgott-Krieg der Familien

    Helen Hamilton lebt auf einer kleinen beschaulichen Insel und glaubt ein ganz normales Mädchen zu sein.
    Dies ändert sich jedoch schlagartig, als die Familie Delos auf die Insel zieht und ihr ziemlich schnell bewusst wird, dass sie diese am liebsten tot sehen will.
    Warum erfährt sie erst, als sie sich schon längst inmitten einer Tragödie befindet, die sich nicht wiederholen darf.
    Obwohl ich anfangs Schwierigkeiten hatte, ist die Reihe doch sehr spannend gewesen und hat mich immer miteifern lassen.
    Doch an einer Stelle gefiel mir die Tatsache nicht, dass die Figuren aus der Geschichte sich ziemlich blöd angestellt haben...
    Auch Helens Entwicklung war mir etwas schleierhaft und an manchen Stellen auch etwas "extrem" und nicht sehr realistisch.
    Nichtsdestotrotz eine spannende Geschichte und eine schöne Zeit inmitten von griechischer Mythologie.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    S
    Sisi1234vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ich habe alle 3 Bücher bisher gelesen und war begeistert. Eine perfekte Mischung aus griechischer Mythologie und einer packenden Geschichte!
    Liebesgeschichte und Mythologie

    Mittlerweile habe ich schon viele Bücher gelesen, doch ich muss sagen, dass diese Trilogie eine meiner Lieblingsbuchreihen ist. Ich habe mit Helen und Lucas drei Bände lang mitgefühlt. Ich lese die Geschichte nun zum zweiten Mal und es wird trotzdem nicht langweilig. Diese Bücher sind absolut empfehlenswert. Alle drei Bände waren sehr gut, obwohl ich den ersten am besten fand. 
    Außerdem habe ich ein Faible für griechische Mythologie und diese Trilogie hat mich gefesselt. Auch für Leser, welche sich nicht für Mythologie interessieren, ist es ein lesenswertes Buch, da immer noch die Handlung von Helen und Lucas im Vordergrund steht. 


    Ich finde es schade, dass es keine weiteren Bücher dieser Reihe gibt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    FantasyLeseRatte95s avatar
    FantasyLeseRatte95vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine wirklich göttliche Trilogie! Konnte mein eReader gar nicht mehr weglegen.
    Göttlich-Trilogie / Spannung bis zum Schluss!


    Ich habe schon öfters von der Göttlich-Trilogie gehört (immer nur Gutes) und wollte mich nun endlich selbst davon überzeugen, wie gut die Bücher sind.. und ich muss sagen, ich war begeistert!
    Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen und mir fiel es immer schwer, wenn ich aber aufhören musste!


    In der Trilogie geht um die Siebzehnjährige Helen, die plötzlich erfährt, dass sie eine Halbgöttin ist. Grund dafür war die Delos-Familie, die in ihrem Leben erscheint und alle sich erst einmal hassten, weil die Furien sie zwingen, sich gegenseitig umzubringen. Blut für Blut...
    Helen und die Delos-Familie feinden sich solange an, bis sich Helen und Lucas Delos sich gegenseitig das Leben retten. Damit ist die Blutschuld beglichen.
    Helen wird von den Delos aufgeklärt, warum sie so ist, wie sie ist und bekommt von ihnen Kampftraining und Training, um ihre Kräfte unter Kontrolle zu bekommen.
    Dabei lernen sich alle besser kennen und entstehen enge Freundschaften, aber auch Liebe.
    Helen und Lucas verlieben sich, dürfen aber aus bestimmten Gründen einfach nicht zusammen sein! Grund dafür sind die griechischen Mythologien, von denen man in den Büchern immer weiter aufgeklärt wird.
    Eine Liebe, die nicht sein darf und dessen folgende Verzweiflung, wie die Geliebten damit umgehen sollen, ist herzzerreißend...


    In der Geschichte geht es weiter, dass Helen eine ganz besondere Halbgöttin ist, die die Macht hat, die Furien aufzuhalten, damit sich die Halbgötter nicht weiter anfeinden müssen.
    Helen hat somit eine Mission, die dann soweit ausartet, dass es am Ende zu einem Krieg zwischen Halbgöttern und Göttern kommt.
    Und Helen ist die Einzige, die das aufhalten kann.


    Seite für Seite liest man über Liebe, Hass und Verrat. Die Spannung lässt einfach nicht nach und von dem Ende war ich wirklich sehr überrascht. Dass es so ausgeht, hätte ich wirklich nie gedacht.
    Also es war wirklich eine Überraschung und ich möchte auch hier nicht (weiter) spoilern.


    Lest die Trilogie einfach selbst. Jeder, der Bücher in Richtung Fantasy-Romane gerne liest, wird hiervon begeistert sein!


    Die Göttlich-Trilogie ist wirklich göttlich!

    Kommentare: 1
    22
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    AnnaBerlins avatar
    Hallo ihr Lieben,
    Mein Blog Annasbuecherstapel.de feiert seinen ersten Geburtstag und um das gebührend zu feiern, gibt es nicht nur eine neue SuB-Kolumne:
    http://annasbuecherstapel.de/sub-kolumne-annasbuecherstapel-feiert-geburtstag-und-ich-feiere-mit/


    Sondern auch ein großes Gewinnspiel! Ich verlose auf meinem Blog die gesamte Göttlich-Trilogie von Josephine Angelini als Hardcover!

    http://annasbuecherstapel.de/annasbuecherstapel-feiert-den-1-geburtstag/



    Schaut gerne vorbei und hüpft in den Lostopf und ganz wichtig, Teilnahme funktioniert nur über meinen Blog, da es auch ein paar Bedingungen gibt. ;)


    Viel Spaß und viel Glück!


    Liebe Grüße,
    Anna
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks