Josephine Angelini Göttlich verdammt

(45)

Lovelybooks Bewertung

  • 36 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(16)
(17)
(9)
(1)
(2)

Inhaltsangabe zu „Göttlich verdammt“ von Josephine Angelini

Entdecke die Göttin in dir! Unerfüllte Sehnsucht, sagenhafte Kräfte Die 16-jährige Helen lebt gemeinsam mit ihrem Vater auf der amerikanischen Insel Nantucket. Als die Familie Delo in die Nachbarschaft zieht, spürt sie von Anfang an Aggressionen. Gleichzeitig plagen sie Alpträume – und sie beginnt, außergewöhnliche Fähigkeiten an sich zu entdecken, die sie von ihren Mitschülern unterscheiden. Als sie sich mit Lucas Delo anfreundet, muss sie erfahren, dass die beiden sich nicht lieben dürfen: Sie stammen von griechischen Göttern ab, und ihre Familien sind verfeindet. Wenn Lucas und sie zu ihrer Liebe stehen, bricht ein Krieg aus … Die erste Folge einer grandiosen Trilogie um schicksalhafte Liebe, eine antike Fehde und ein göttliches Erbe - fesselnd und unwiderstehlich. Das ultimative Hörbuch für alle "Biss"- und "Panem"-Fans. www.goettlich-verdammt.de

Auf jeden Fall ist noch Luft nach oben da, aber die Idee im allgemeinen ist wirklich gut und ganz anders als Percy Jackson.

— FairyOfBooks

Schoenes Buch fuer Freunde von Jugendbuechern. Spannend mit sympathischen Protagonisten.

— Galladan

Wahnsinn Buch!!! Griechische Mythologie, halbgötter und tolle Charaktere

— Wayland

Tolle Geschichte: interessante griechische Mythologie und eine super Vorleserin, die Helens Gedanken und Gefühle gut rübergebracht hat :)

— _Buchliebhaberin_

Tolle Story ... ! Ich fand auch die Vorleserin ganz gut und das Lied am Ende war fantastisch .

— Raindrops

Kann mir einer sagen woran ich erkenne ob das eine gekürzte Fassung ist? Weil bei Amazon steht wenn man es sich direkt als MP3 runterlädt, es die gekürzte Fassung ist und ich dann davon ausgehe das die dann auf der CD das Gleiche haben?

— psychomaeh

Stöbern in Fantasy

Wild Cards - Der Sieg der Verlierer

Nicht so spannend wie die anderen Wild Cards Bände aber immer noch lesenswert

phantastische_fluchten

Ein Killer wie du und ich

Sehr guter und passender Abschluss der Reihe! Bin aber ein wenig traurig, dass es keine weiteren John Cleaver-Bücher geben wird.

Ms_Epiphany

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Das Buch hat mich vollends in seinen Band gezogen! Ich freue mich sehr auf den 2.Band!!

Alina9714

Spinnenfalle

Recht unterhaltsam

Bjjordison

Der Schwarze Thron - Die Königin

Es geht spannend weiter! Noch spannender, noch packender und noch aufregender als Band 1!

LovelyBuecher

Das Lied der Krähen

Tolle Aufmachung, sehr lesenswert, aber etwas gehypt.

Sago68

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wir sind doch alle ein bisschen göttlich, oder?

    Göttlich verdammt

    Galladan

    20. September 2016 um 14:09

    Göttlich verdammt (Göttlich-Trilogie 1) Gekürzte Ausgabe von Josephine Angelini, gelesen von Tanja Geke (Erzähler). Erschienen im Oetinger Media Verlag. Helen ist 16 Jahre und lebt mit ihrem Vater auf Nantucket. Ihre Mutter hat sie verlassen als Helen noch ganz klein gewesen ist und es existieren nicht einmal Fotos der Mutter. Als nach den Ferien die Schule wieder anfängt ist das Thema die Familie Delos die in den Sommerferien auf die Insel gezogen ist. Es ist eine Großfamilie deren Mitglieder ausnahmslos auffällig gutaussehend sind. Helen ist genervt weil ihre beste Freundin Claire eigentlich nichts anderes als Delos, Delos, Delos redet. Bis Helen mit Lucas Delos zusammenstößt und ihn vor Wut zerrissen fast an die Kehle geht. Begleitet wird dieser Wutanfall von 3 Furien die Helen fast in den Wahnsinn treiben. Nachdem Lucas und Helen sich nochmals fast umgebracht haben erfährt Helen, dass sie von Halbgöttern abstammt und Lucas und sie in verfeindete Häuser geboren wurden und das ein Teil der Familie versucht alle anderen Häuser zu töten um das sagenhafte Atlantis zu finden. Josephine Angelini ist es gelungen mich mit diesem Buch zu fesseln auch wenn die grundsätzliche Story ja inzwischen nicht gerade durch Einzigartigkeit glänzt. Es macht Spaß Helen dabei zu begleiten ihre Fähigkeiten zu erlernen und eine Romeo und Julia Story ist eigentlich immer etwas was mir Spaß macht. Man lernt dann nebenbei auch die Götter und ihre Rollen kennen und so ist dieser erste Band eine runde Sache die von Tanja Geke auch angenehm vorgelesen wurde. Ich mag eigentlich lieber ungekürzte Fassungen, aber ich hatte nicht den Eindruck, dass etwas fehlen würde. Ich freue mich auf jeden Fall auf den nächsten Band der Reihe.

    Mehr
  • Griechische Mythologie, tolle Charaktere und verworrene Familenfehden

    Göttlich verdammt

    Wayland

    04. June 2016 um 17:08

    Unerfüllte Sehnsucht, sagenhafte Kräfte Die 16-jährige Helen lebt gemeinsam mit ihrem Vater auf der amerikanischen Insel Nantucket. Als die Familie Delo in die Nachbarschaft zieht, spürt sie von Anfang an Aggressionen. Gleichzeitig plagen sie Alpträume – und sie beginnt, außergewöhnliche Fähigkeiten an sich zu entdecken, die sie von ihren Mitschülern unterscheiden. Als sie sich mit Lucas Delo anfreundet, muss sie erfahren, dass die beiden sich nicht lieben dürfen: Sie stammen von griechischen Göttern ab, und ihre Familien sind verfeindet. Wenn Lucas und sie zu ihrer Liebe stehen, bricht ein Krieg aus … Die erste Folge einer grandiosen Trilogie um schicksalhafte Liebe, eine antike Fehde und ein göttliches Erbe - fesselnd und unwiderstehlich.Göttlich verdammt hat mich von Anfang an gepackt. Helen ist ein wirklich liebenswerter Charakter, auch wenn sie für meinen Geschmack zu wenig Kampfeswillen gezeigt hat. Sie gefährdet diejenigen, die sie wirklich mag, weil sie niemandem wehtun möchte. Das war für mich nicht nachvollziehbar und hat mich etwas geärgert. Helen hat außerdem unglaubliche Fähigkeiten, die sie nach und nach entdeckt, aber wenig einsetzt. Der Geschichte zu folgen hat mir etwas Schwierigkeiten bereitet, da die Mythologie, die Fehden und vielen Namen sowie die BEziehungen der Häuser recht komplex waren. Man erfährt zudem nach und nach häppchenweise mehr über die Zusammenhänge, was mir das Begreifen nicht gerade leichter gemacht hat. Trotzdem fand ich gerade die komplexe Geschichte toll und habe gerne mitgerätselt, wie alles zusammenhängt. Die Familie Delos hat mir sofort gefallen. Hector war zu Beginn etwas aggressiv und unfreundlich, aber seine Beweggründe waren mehr als verständlich, weshalb ich ihn ebenso ins Herz geschlossen habe. Lucas ist ein besonnener und fürsorglicher Charakter und es hat mich schier wahnsinnig gemacht, dass Helen und er nicht zusammen sein können. Ich bin wahnsinnig gespannt auf die Folgebände.

    Mehr
    • 5
  • Helen, Lucas u. die Parzen... Wird sich durch sie die Tragik des Trojanischen Krieges wiederholen?

    Göttlich verdammt

    Leselady

    10. May 2014 um 16:59

    "Die 16-jährige Helen lebt gemeinsam mit ihrem Vater auf der amerikanischen Insel nantucket. Als die familie Delos in die Nachbarschaft zieht, spürt sie von Anfang an Aggressionen. Gleichzeitig plagen sie Albträume - und sie beginnt, außergewöhnliche Fähikgeiten an sich zu entdecken, die sie von ihren Mitschülern unterscheiden. Als sie sich mit Lucas Delos anfreundet, muss sie erfahren, dass die beiden sich nicht lieben dürfen: Sie stammen von griechischen Göttern ab und ihre Familien sind verfeindet. Wenn Lucas und sie zu ihrer Liebe stehen, bricht ein Krieg aus..." (Quelle: booklet zu "Göttlich verdammt", gelesen von Tanja Geke, erschienen bei Oetinger audio) Da sich mit Helen und Lucas die Tragik des Trojanischen Krieges (siehe die Ilias von Homer!), damals ausgelöst durch die Liebe zwischen Helena und Paris, zu wiederholen droht, stehen die beiden jungen Menschen wohl vor der grausamsten Entscheidung ihres Lebens...!!!  Informationen zu Audio-CD und Verlag: Audio CD Verlag: Oetinger Media GmbH (Juni 2011) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3837305554 ISBN-13: 978-3837305555 Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre Größe und/oder Gewicht: 14,2 x 12,4 x 2,6 cm Quelle: http://www.amazon.de/o/ASIN/3837305554/lovebook-21 Meine Eindrücke / eigene Meinung: Dank dem Wahnsinnsgewinn der Gesamt-Trilogie in der 7. Kalenderwoche 2014 bei KaSas-Buchfinder (http://ka-sas-buchfinder.blogspot.de/p/blog-page_14.html) durfte ich endlich, endlich in diese "göttliche" Geschichte eintauchen, die ich mir schon so lange gewünscht hatte!!! An die Hörbuchstimme von Tanja Geke musste ich mich erst ein Weilchen gewöhnen, was aber nicht weiter tragisch ist, denn dieses Päcklein tragen sehr viele SprecherINNEN bei mir ;-) Frau Geke spricht sehr besonnen und zumeist unaufgeregt und drückt so der Geschichte mit der Zeit ihren ganz eigenen Stempel auf. Nach und nach macht man sich mit ihr und ihrer Interpretationsweise vertraut, bis sie einem schließlich geläufig und angenehm wird.  Zunächst konnte ich der Geschichte gut folgen, schnell wird einem bewusst, dass Helen anders ist, bzw. Fähigkeiten in sich trägt, von denen andere nur träumen, aber diese stets zu verstecken sucht. Als Lucas und sie jedoch zum ersten Mal aufeinandertrafen, verstand ich angesichts der tödlichen Wucht der Emtionen, zunächst die Welt nicht mehr. Man braucht durchaus Geduld und viel Konzentration, um sich der kraftvollen Geschichte richtig hinzugeben. Während des Hörens das Zimmer mal eben verlassen ist nicht drin, zu schnell entstehen Lücken, die schwer zu füllen sind. Zu mächtig ist die Geschichte der Götter, zu knifflig und vertrackt die uralten Familienfehden. Josephine Angelini ist es jedoch sehr eindrucksvoll gelungen ihre Hauptprotagonistin Helen mit unfassbar göttlichen Fähigkeiten auszustatten, sie aber gleichzeitig als sympatische, ganz normale 17jährige authentisch agieren und fühlen zu lassen. Respekt hierfür! Aber mein ganz besonderer Liebling ist und bleibt Lucas! Ich liebe die warme, weiche Stimmlage Tanja Gekes, wenn sie seinen Part spricht und verkörpert und freue ganz besonders darauf, ihn während der anderen Hörbücher wiederzutreffen. Da die rasante, inhalts-, bzw. mythologieschwere Geschichte ständig im Fluss der packenden Ereignisse bleibt, vergehen die 6 CD`s unterhaltsam spannend wie im Fluge, vorausgesetzt man hört ohne allzu großen Pausen! Deswegen freue ich mich jetzt auch riesig auf: * Göttlich verloren und * Göttlich verliebt!

    Mehr
  • Schon mal gehört - nichts Neues

    Göttlich verdammt

    cybersyssy

    10. May 2014 um 15:03

    *** Inhalt *** Die 16-jährige Helen lebt bei ihrem Vater auf Nantucket - und langweilt sich. Ihre beste Freundin Claire hofft, dass nach den Ferien endlich etwas Aufregendes passiert. Der Wunsch geht in Erfüllung, als die Familie Delos auf die Insel zieht. Alle sind hin und weg von den äußerst attraktiven Neuankömmlingen. Nur Helen spürt von Anfang an großes Misstrauen. Gleichzeitig plagen sie plötzlich düstere Albträume, in denen drei unheimliche Frauen Rache nehmen wollen. Es scheint eine Verbindung zwischen ihnen und Lucas Delos zu geben. Was dahintersteckt, erfährt Helen erst nach und nach: Lucas und sie stammen von Halbgöttern ab und sind dazu verdammt, einen erbitterten Kampf auszulösen - indem sie sich ineinander verlieben. *** Meine Meinung *** Ich hätte es wissen müssen, die Story ist bekannt und bereits mehrfach erzählt. Eine Liebe, die nicht sein darf, sie jinkert ihm hinterher, selbst als ihr klar ist, dass diese Liebe die Welt in Trümmer legen kann. Sorry, aber so viel Pathos ist mir dann doch zu dick aufgetragen. Ja, es handelt sich um Teenager, aber a) ist noch keiner an gebrochenem Herzen gestorben und b) soll sie ja vom Kopf her viel älter als 16 sein. Die Figuren sind Teenager, aber bleiben doch recht oberflächlich beschrieben. Die Handlung ist vorhersehbar und die Spannung kam nur in Wellen auf, wenn z. B. mal wieder eine neue Figur ins Spiel kam. Doch alles in allem war die Story oberflächlich und ich werde den 2. Teil nur hören, weil er halt bereits Zuhause ist. Ich vergebe 3 Sterne, weil die Sprecherin Tanja Geke super gelesen hat und die Idee hübsch ist.

    Mehr
  • Göttlich verdammt

    Göttlich verdammt

    FantasyBookFreak

    18. April 2014 um 15:30

    Göttlich verdammt  Die 16-jährige Helen lebt gemeinsam mit ihrem Vater auf der amerikanischen Insel Nantucket. Als die Familie Delo in die Nachbarschaft zieht, spürt sie von Anfang an Aggressionen. Gleichzeitig plagen sie Alpträume – und sie beginnt, außergewöhnliche Fähigkeiten an sich zu entdecken, die sie von ihren Mitschülern unterscheiden. Als sie sich mit Lucas Delo anfreundet, muss sie erfahren, dass die beiden sich nicht lieben dürfen: Sie stammen von griechischen Göttern ab, und ihre Familien sind verfeindet. Wenn Lucas und sie zu ihrer Liebe stehen, bricht ein Krieg aus …  Meine Meinung Eigentlich habe ich dieses Hörbuch nur gehört, um mein Gedächtnis wieder aufzufrischen, damit ich wieder in die Geschichte hineinkomme, da ich in nächster Zeit endlich den zweiten Tei lesen möchte. Ich hatte die gekürzte Version des Hörbuches und ich fand es war schon sehr gekürzt. Mir ist dies natürlich sehr extrem aufgefallen, da ich ja das Buch gelesen habe, aber wenn man dieses Hörbuch einfach so zum ersten Mal hört, fällt dies bestimmt nicht sehr auf. Trotzdem fand ich dass wirklich einige wichtige Schlüsselstellen nicht dabei waren, die vielleicht zum Besseren Verständnis beigetragen hätten für die, die die Geschichte zum ersten Mal hören. An sich ist das Hörbuch wirklich sehr empfehlenswert. Ich fand die Sprecherin einfach großartig, sie hat wirklich zur Geschichte gepasst und sie konnte mich mit ihrer Stimme wirklich in den Bann ziehen. Zur Geschichte werde ich hier jetzt nicht mehr viel sagen. Ich bin ja in meiner Rezension zum Buch, denke ich genug darauf eingegangen. Aber kurz gesagt, die Geschichte jetzt noch einmal erzählt zu bekommen, war wirklich super. Es ist eine Geschichte die, glaube ich, selbst nachdem 10 Mal noch genauso toll erzählt ist wie bei ersten Mal. Fazit Ein wirklich gutes Hörbuch. Das trotzdem meines kleinen Kritikpunktes, empfehlenswert ist. Wer die Geschichte um Helen und Lucas noch nicht kennt, sollte sich wirklich die Bücher oder Hörbücher mal näher ansehen, ihr habt sonst wirklich etwas verpasst. Von mir gibt es 4,5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Göttlich verdammt

    Göttlich verdammt

    Federzauber

    17. August 2013 um 20:55

    Man kommt gut in die Geschichte rein. Hatte Spaß zuzuhören.
     Hat mich an die Bis(s) -Reihe erinnert und an Touched.
     Romantisch mit viel Action und Spannung.

  • Leserunde zu "Öffne deine Seele, 6 Audio-CDs" von Stephan M. Rother

    Öffne deine Seele

    litschi

    Nach der Leserunde zu dem Buch "Öffne deine Seele" von Stephan M. Rother, wollen wir heute auch eine Hörrunde, passend zum gleichnamigen Hörbuch, starten. Das Sprecher-Duo Tanja Geke und Simon Jäger wirft euch hierbei in die düstere Parallel-Realität einer gnadenlosen Medienwelt und beschert euch sicherlich schlaflose Nächte. Mehr zum Hörbuch: Reality-Show »Second Chance« – seit Monaten das Thema der Hansestadt. Ein Routinefall, schließlich hatte der junge Mann seinen Selbstmord vor Millionenpublikum angekündigt. Hauptkommissar Albrecht und seine Kollegin wollen gerade die Ermittlungen einstellen, da gibt es einen zweiten Toten. Auch er war Teilnehmer der Show ...  => Hörprobe Habt ihr Lust euch von diesem Hörbuch-Thriller fesseln zu lassen? Dann bewerbt euch bis 11.04. für diese Hörrunde. Mit etwas Glück könnt ihr dann eines von 20 Testhörbüchern, die wir zusammen mit dem Argon Verlag verlosen, gewinnen.  Seid dabei und beantwortet dazu einfach folgende Frage: Was erwartet ihr euch vom Hörbuch und warum wollt ihr teilnehmen? Habt ihr vielleicht schon andere Hörbücher mit Simon Jäger oder Tanja Geke gehört?

    Mehr
    • 364
  • Rezension zu "Göttlich verdammt" von Josephine Angelini

    Göttlich verdammt

    KerstinWe

    10. August 2012 um 00:30

    Kurzbeschreibung: . Schicksalhafte Liebe, antike Fehde, göttliches Erbe Die 16-jährige Helen lebt bei ihrem Vater auf Nantucket und langweilt sich. Ihre beste Freundin Claire hofft, dass nach den Ferien endlich etwas Aufregendes passiert. Der Wunsch geht in Erfüllung, als die Familie Delos auf die Insel zieht. Alle sind hin und weg von den äußerst attraktiven Neuankömmlingen. Nur Helen spürt von Anfang an großes Misstrauen. Gleichzeitig plagen sie plötzlich düstere Albträume, in denen drei unheimliche Frauen Rache nehmen wollen. Es scheint eine Verbindung zwischen ihnen und Lucas Delos zu geben. Was dahintersteckt, erfährt Helen erst nach und nach: Lucas und sie stammen von Halbgöttern ab und sind dazu verdammt, einen erbitterten Kampf auszulösen indem sie sich ineinander verlieben Der ultimative Roman für alle “Biss”- und “Panem”-Fans – mit dem hinreißenden Sehnsuchtspaar: Helen und Lucas. Eine Highschool-Romanze mit Elementen aus der griechischen Mythologie. . Meine Meinung zum Hörbuch . Nachdem ich das Hörbuch zu Ende gehört habe, bin ich etwas enttäuscht, muß ich sagen. Das Hörbuch und auch das Buch hatte ich schon länger auf der Wunschliste und ich hatte mich schon sehr darauf gefreut, es anzuhören. . Ich habe das Buch als einer Art Mix aus Biss und Percy Jackson empfunden. . Es würde hier zu weit führen, alle Personen zu vergleichen – aber man kann fast alle Personen dieses Romanes in der Biss Reihe wiederfinden. Ein paar Beispiele: Helen -> Bella, Lucas -> Edward, Cassandra -> Alice, Pandora -> Rosalie, Castor -> Carlisle und das könnte ich hier weiterführen. Wenn man erst einmal Ähnlichkeiten bemerkt und dann darauf achtet, finden sich mehr und mehr Parallelen. . Die Handlung empfand ich als ganz intessant – aber etwas holprig erzählt. Das Ende des Hörbuches kam recht abrupt – wobei ich nicht weiß, ob das an der gekürzten Hörbuchfassung gelegen hat, oder ob das im Buch auch so ist. . Dieses Buch ist das erste in einer Trilogie. Aber ich denke nicht, dass ich mir weitere Folgen davon kaufen werde. Es ist zwar nicht schlecht, aber auch nicht so gut, dass mich weitere Folgen davon interessieren würden. . Noch ein kurzes Wort zum Cover: Sehr, sehr schön gestaltet. Gefällt mir ausgesprochen gut :)

    Mehr
  • Rezension zu "Göttlich verdammt" von Josephine Angelini

    Göttlich verdammt

    N-i

    27. March 2012 um 14:56

    Wunderbar himmlich bewegt sich dieser Roman im Zeichen der griechischen Mythologie. Helen lebt auf der kleinen Insel Nantucket. Früh wurde sie schon von Ihrer Mutter verlassen, sodass ihr Vater sie alleine großziehen musste. Seit sie denken kann versucht Sie für andere Menschen möglichst unsichtbar zu sein und versteckt ihre Schönheit hinter ihrer Zurückhaltung. Leider gelingt ihr das nicht immer. Unausweichlich wird es aber erst als die Familie Delos auf die Insel zieht. Das bisher so geregelte Leben von Helen wird nun vollkommen aus den Fugen geworfen. Als Sie Lucas Delos das erste mal sieht, himmelt sie ihn nicht wie all' ihre anderen Klassenkameradinnen an, sondern verspürt blanken Hass. Dieser Hass geht soweit, dass sie sogar auf ihn losgehen will um ihn zu töten. Genau zu dieser Zeit beginnen auch die Träume bei Helen. Nacht für Nacht wird sie von verstörenden Albträumen geplagt und hört undefinierbare Stimmen. Als Helen dann noch erfährt das sie der Nachkomme eine griechischen Gottheit ist und sogar für Lucas Delos bestimmt ist beginnt sich ihr Leben vollkommen zu verändern. Mit Helen lernt man eine junge sympathische Frau kennen die es wirklich nicht leicht im Leben hat und nun zu allem Übefluss auch noch mit ihrem göttlichen Erbe umgehen muss. Zum Glück steht sie damit nicht allein, denn Lucas unterstützt sie wo er kann, und so ist es fast vorhersehbar dass Helen und Lucas sich näher kommen. Leider ist -wie in fast allen Geschichten- ihre Liebe nicht erlaubt. Somit leidet man sehr oft mit und wartet fast ungeduldig auf jeden Augenblick indem sie sich besser kennenlernen und Zeit miteinander verbringen können. (Als kleine Anmerkung möchte ich hier erwähnen dass alle Personen die zu Anfang und auch im Laufe der Gschichte eine Rolle spielen sehr aufgeweckt und sypathisch zum Leben erweckt werden) Josephine Frank schreibt lebendig und flüssig, sodass man eigentlich immer mehr hören will. Einzig kleiner Kritikpunkt ist jedoch, dass einem in sehr kurzer Zeit sehr viel grieschichte Mythologie angeeignet werden soll. Dies war jedoch an manchen stellen nicht fehlerfrei möglich und sorgte für ein erstauntes "häää?". (Vielleicht muss ich aber an dieser Stelle auch darauf hinweisen, dass es leichter ist wenn man das Buch liest und nicht -so wie ich es getan habe- hört.) Auch das Helen ihr Erbe ohne murren annimmt ist manchmal sehr fraglich. Fazit: Dies ist ein gelungener Triologie-Auftakt der definitiv Lust auf mehr macht. Man taucht gerne in Helens Geschichte ein und freut und leidet mit ihr gemeinsam. Erfrischend war auch, dass es hier um griechische Mytholohgie ging und nicht wie gewohnt um Gestaltenwandler und/ oder Vampire. Pro: - spannende Story - sypathische Charaktere - erfrischend anders Contra: - zu viele gedrückte Informationen und nicht immer ganz nachvollziehbare Handlungen Wertung: 5

    Mehr
  • Rezension zu "Göttlich verdammt" von Josephine Angelini

    Göttlich verdammt

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    03. March 2012 um 17:00

    Helen ist nicht wie andere Mädchen in ihrem Alter. Sie ist makellos schön, überdurchschnittlich stark und schnell und unverwundbar. Als ihre Schule neue Schüler aus Spanien bekommt, ist sie zunächst genau so aufgeregt wie alle anderen. Doch als Helen diese neuen Schüler im Schulflur trifft will sie nur eins; alle sofort töten. Eine aufregende Geschichte, in der sich Halbgötter verlieben und bekriegen. An Spannung mangelt es nicht und was Jugendromane angeht, zähle ich diesen hier zu einem der besseren. Auch wenn er dem Leser nicht für lange Zeit im Gedächtnis bleibt. Ich bin nie begeistert von Heldinnen die als perfekt beschrieben werden, damit kann ich mich nicht identifizieren. Trotzdem ist Helen eine sympathische Hauptfigur. Die Halbgötter Familie mit der sie sich anfreundet klingt ein wenig nach den Cullens, aber das fällt einem nicht weiter negativ auf. Der Roman spielt auf Nantucket. Das dürfte den durchschnittlichen Leser nicht weiter begeistern. Doch ich habe ‚Moby Dick‘ ungefähr dreimal gelesen und war also begeistert. Allerdings spielt der Handlungsort keine übergeordnete Rolle im Roman. Es handelt sich bei GÖTTLICH VERDAMMT nicht um ein sprachliches Meisterwerk, doch es lässt sich hervorragend lesen. Die Spannung in der Geschichte kommt gut zur Geltung und das ist schließlich der beste Grund dieses Buch zur Hand zu nehmen. Ein weiterer Jugendroman in der Tradition der Fantasy-Schnulzen. Gut geschrieben, dürfte es keinen Fan des Genres enttäuschen.

    Mehr
  • Rezension zu "Göttlich verdammt" von Josephine Angelini

    Göttlich verdammt

    Gruenente

    19. February 2012 um 12:04

    Die Götter sind unter uns. Seit tausenden von Jahren leben die Abkommen der griechischen Mythologie als Halbgötter mit vielen besonderen Fähigkeiten unter uns. Netter Jugendroman, der vielleicht dem einen oder anderen die griechische Mythologie und Geschichte näher bringen mag. Keine schlechte Idee für einen Fantasy-Jugendroman. Ansonsten nach dem selben Muster wie auch "Biss": etwas verbotene Liebe, verfeindete Familien, etwas Gewalt, aussergewöhnliche Menschen die man bewundern kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Göttlich verdammt" von Josephine Angelini

    Göttlich verdammt

    psychomaeh

    17. February 2012 um 16:09

    Schicksalhafte Liebe, antike Fehde, göttliches Erbe: Die 16-jährige Helen lebt bei ihrem Vater auf Nantucket - und langweilt sich. Ihre beste Freundin Claire hofft, dass nach den Ferien endlich etwas Aufregendes passiert. Der Wunsch geht in Erfüllung, als die Familie Delos auf die Insel zieht. Alle sind hin und weg von den äußerst attraktiven Neuankömmlingen. Nur Helen spürt von Anfang an großes Misstrauen. Gleichzeitig plagen sie plötzlich düstere Albträume, in denen drei unheimliche Frauen Rache nehmen wollen. Es scheint eine Verbindung zwischen ihnen und Lucas Delos zu geben. Was dahintersteckt, erfährt Helen erst nach und nach: Lucas und sie stammen von Halbgöttern ab und sind dazu verdammt, einen erbitterten Kampf auszulösen - indem sie sich ineinander verlieben... Ich muss sagen es hat bei mir gedauert bis ich in die Story rein gekommen bin. Der Anfang war doch sehr zäh und die Stimme der Vorleserin war erst auch nicht mein Ding. Generell mein zweites Hörbuch was ich hier höre^^ Zur Story. Ich muss der Mehrheit Recht geben das es nah an Twilight geht. Die Familie Delos zieht auf die Insel Nantucket und alle beschützen sich soweit es geht. Auch nehmen sie Helen herzlichst auf nach den anfänglichen "Streitigkeiten". Klingt so verdammt nach den Cullens, was nicht heißen musst das es schlecht ist. Ich mag die Familie, in beiden Geschichten ;) In den fast 7 Stunden passiert ziemlich viel. Das hin und her zwischen Lucas und Helen. Dann ihr Training zu einem Zylon bzw zur Selbstverteidigung gegen andere "Häuser". Es taucht eine eine verschollene Person auf. Liebgehabte Personen sterben. Passiert echt viel und es wird nicht langweilig wenn man erst mal den Anfang überstanden hat. Ich freu mich wirklich auf den nächsten Band oder Audiobook. Zum Hörbuch: Es besteht auch 6 CDs und die Laufzeit beträgt ca. 6h und 40 min und das als gekürzte Fassung! Gelesen wurde das Buch von Tanja Geke (im Link seht ihr was sie sonst noch liest). Ich musste mich erst an die Stimme von der Frau gewöhnen. Wenn sie einfach den Text liest fand ich das sehr Harmonisch aber wenn sie versucht gehabt die Stimmen nachzumachen fand ich das bisschen albern und ich konnte nicht wirklich einen Unterschied raushören wenn sie die Männer gesprochen hatte. Da wir aber schlau sind hören wir den Sinn schon raus ;) Fazit: Ich gebe dem Hörbuch 4 von 5 Sternen. Warum 4? Ich brauchte echt lange bis ich über dem Anfang hinaus kam. Dank einer Userin auf Buchgesichter (danke dir Traum1) habe ich mich dann doch noch entschlossen mir das Buch anzuhören. Dann ging es ganz schnell weil mich die Story gepackt hat (besonders im Auto sehr zu empfehlen^^). Da aber der Preis ziemlich hart ist (außer man hat das Abo bei Audible) gibt es auch einen Minuspunkt. Naja und das mit der Vorleserin hatte ich ja schon angesprochen. Aber ich kann das Hör-Buch nur empfehlen und werde mir auch den zweiten Teil holen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks