Göttlich verloren

von Josephine Angelini 
4,4 Sterne bei2,771 Bewertungen
Göttlich verloren
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (2459):
M

Eine spannende Fortsetzung mit einem schönen und gleichzeitg frustrierenden Ende! Ich bin gespannt auf den nächsten Band.

Kritisch (50):
JanePs avatar

Ich finde den 2. Band in sich nicht schlüssig, es bleiben zu viele Fragen offen und manches empfinde ich als sehr widersprüchlich.

Alle 2,771 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Göttlich verloren"

Helen muss die Hölle gleich zweifach durchstehen: Nachts schlägt sie sich durch die Unterwelt, aber noch schlimmer quält sie tagsüber, dass Lucas und sie sich unmöglich lieben dürfen. In der Unterwelt trifft Helen auf Orion. Je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, desto näher kommen sie sich. Und dann geschieht etwas völlig Unerwartetes, das ausgerechnet Orion und Lucas zum Zusammenhalten zwingt: Die vier Häuser Scion werden vereint, und ein neuer Trojanischer Krieg scheint unausweichlich!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783841501387
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Buch
Umfang:512 Seiten
Verlag:Oetinger Taschenbuch
Erscheinungsdatum:01.10.2014
Das aktuelle Hörbuch ist am 01.01.2012 bei Oetinger Media GmbH erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1,553
  • 4 Sterne906
  • 3 Sterne262
  • 2 Sterne42
  • 1 Stern8
  • Sortieren:
    R
    Rain698vor 24 Tagen
    Göttlich verloren

    Nachdem Helen und Lucas Liebe zerstört wurde durchlebt Helen die Hölle. Nicht mal in ihren Träumen hat sie Frieden, da dort schlägt sie sich nächtlich durch die Unterwelt. Hierbei lernt sie Orion kennen. Dieser ist mir sofort sympathisch, aber es ist auch sofort klar, dass er für Helen niemals mit Lucas mithalten wird. Die Fortsetzung der Reihe war spannend und ich freue mich auf den letzten Band.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    L
    LunaNreadsvor 3 Monaten
    Auch so gut!

    Ist auch so gut wie der erste Teil (meiner Meinung nach)!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Selma_liests avatar
    Selma_liestvor 5 Monaten
    Rezension Göttlich verloren

    Rezension zu „Göttlich verloren“ von Josephine Angelini

    1. Inhalt:

    Klappentext: Helen muss die Hölle gleich zweifach durchstehen: Nachts schlägt sie sich durch die Unterwelt, aber noch schlimmer quält sie tagsüber, dass Lucas und sie sich unmöglich lieben dürfen. In der Unterwelt trifft Helen auf Orion. Je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, desto näher kommen sie sich. Und dann geschieht etwas völlig Unerwartetes, das ausgerechnet Orion und Lucas zum Zusammenhalten zwingt: Die vier Häuser Scion werden vereint, und ein neuer Trojanischer Krieg scheint unausweichlich!

     

    Für Band 2 muss man den ersten Band gelesen haben, da er direkt anschließt. Am Klappentext finde ich sehr schade, dass man mit dem letzten Satz schon viel zu viel erfährt.

    2. Charaktere:

    Die Liebesgeschichte zwischen den Hauptcharakteren Helen und Lucas (alias Helena und Paris) spielt in diesem Band fast nur eine Nebenrolle. Es wird immer häufiger nicht aus Helens Sicht, sondern auch aus der Sichtweise verschiedener Nebenpersonen erzählt. Das gibt der ganzen Story mehr Hintergrund, weil man mehr erfährt, als Helen weiß. Dennoch hat es mich an manchen Stellen gestört, dass so wild zwischen den Sichtweisen gewechselt wurde und es dann doch nur oberflächlich blieb. Man hat kurz Lucas‘ Sicht erkannt, wie er zur Trennung von Helen steht, doch nach drei Seiten hatte sich das dann quasi auch erledigt. Im Ganzen gefiel mir Lucas im zweiten Band überhaupt nicht, weil er die Person, die er im ersten Band gewesen ist, nicht einmal ansatzweise dargestellt hat.

    Als neuer Hauptcharakter kommt Orion hinzu, ein Scion, der Helen in die Unterwelt begleitet und ihr bei ihrer Mission hilft, die sie im ganzen Buch antreibt. Mir hat gefallen, wie Helen und Orion sich näher kennengelernt haben, wie sie sich SMS geschickt haben und wie Orion sich immer weiter in ihr Herz geschlichen hat. Orion ist als Charakter gut gelungen, auch wenn es teilweise wirkte, als wäre mehr Energie in den neuen Charakter Orion geflossen als in Lucas.

    Auch über die anderen Nebencharaktere erfährt man in Band 2 deutlich mehr. Wie auch Helens menschliche Freunde ins Geschehen eingebunden werden, hat mir gefallen. Trotzdem wirkte es schon sehr unglaubwürdig, dass sich auf einmal alle untereinander verlieben…

    3. Cover:

    Das Cover zeigt ein Mädchen und ist im Stil von Band 1 und Band 3 gehalten. Mir gefallen die Cover sehr gut.

    4. Spannung: 

    Die erste Hälfte des Buchs plätscherte für mich nur so dahin. Erst ab circa der Hälfte konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen. In den letzten Kapiteln folgte ein spannendes Ereignis auf das nächste.

    5. Gesamteindruck:

    Leider konnte mich Band 2 nicht so wie Band 1 überzeugen, da viele starke Charaktere sich negativ oder kaum entwickelt haben. Manche hat man als Leser einfach „verloren“. Dennoch überzeugte „Göttlich verloren“ ab der zweiten Hälfte wieder durch Spannung und zum Abschluss der Reihe werde ich jetzt natürlich Band 3 lesen!

    Deshalb vergebe ich ♥♥♥♡♡ 3/5 Herzen.

     

    Die Rezension ist auch auf meinem Blog erschienen.

     

     

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Elfeliyas avatar
    Elfeliyavor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Der 2. Teil der Triologie besticht durch neue Charaktere und einer spannenden und rasanten Handlung.
    Der zweite Teil der "Göttlich"-Reihe geht rasant weiter.






    Lucas und Helen können nicht zusammen sein, da sie verwandt sind. Helen muss jede Nacht in die Unterwelt hinabsteigen, doch sie weiß nicht, warum. Und plötzlich taucht noch ein verdammt gut aussehender junger Mann in der Unterwelt auf...


    Die Geschichte reiht sich direkt an Band 1 an. Die Charaktere bleiben überzeugend und ihren Prinzipien treu und mein Eindruck ist, dass das Buch wahnsinnig gut recherchiert ist. Ich selbst bin aber leider nicht so fit in griechischer Mythologie.
    Ich bin einfach begeistert von diesem Bich, dass so spannend erzählt ist und keine Längen oder Wiederholungen hat. Andererseits kann ich mir nur schwer vorstellen, dass jemand dieses Buch ohne den vorherigen Band verstehen kann. Dies ist aber eine Vermutung.


    Für mich ein grandioses Buch, dass in jedem Alter gelesen werden kann und durch seine fantasievolle Erzählung und die wunderbaren Charaktere begeistert.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    E
    emilysbookssvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ich fand der zweite Teil nicht ganz so gut wie der erste, hat mir aber trotzdem sehr gut gefallen, besonders das Ende.
    Göttlich Verloren

    Helen muss die Hölle gleich zweifach durchstehen: Nachts schlägt sie sich durch die Unterwelt, aber noch schlimmer quält sie tagsüber, dass Lucas und sie sich unmöglich lieben dürfen. Zumal Lucas es ihr nicht gerade leichter macht, denn er ist ständig wütend auf sie. In der Unterwelt trifft Helen auf Orion. Je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, desto näher kommen sie sich. Und dann geschieht etwas völlig Unerwartetes, das ausgerechnet Orion und Lucas zum Zusammenhalten zwingt: Die vier Häuser Scion werden vereint, und ein neuer Trojanischer Krieg scheint unausweichlich!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    CoffeeToGos avatar
    CoffeeToGovor einem Jahr
    gemischte Gefühle

    Inhalt
    Nacht für Nacht steigt Helen hinab in die Unterwelt, um nach der Lösung ihrer Probleme zu suchen. Dort trifft sie auf Orion, der sie magisch anzieht. Von ihm muss sie sich aber genau so fernhalten, wie von Lukas, denn ansonsten ist der Krieg unausweichlich.

    Eigene Meinung
    Uuuund schon wieder eine Dreiecksgeschichte... ich finde Orion zwar toll, aber was hat das für einen Sinn? Lucas ist Paris und somit ist sein und Helens Schicksal vorherbestimmt, dagegen kann auch kein Orion etwas unternehmen. 

    Das erzwungene "Ich muss mich von dir fernhalten" von Lucas und Helen ging mir oft auf die Nerven. Klar ist es schlimm, dass die beiden ihre Liebe nicht ausleben dürfen, aber ein bisschen weniger Kitsch hätte hier gut getan.

    Insgesamt ging mir in diesem Band alles viel zu glatt. Jeder hat seinen Partner gefunden (außer eben Helen) und sowieso können sie sich mit ihren Superkräften immer irgendwie aus der Affäre ziehen. Ein paar Stolpersteine wären schön gewesen. Dafür ist es dann am Ende plötzlich zu konstruiert. Die Helden tappen in unmögliche Fallen und spielen dem Bösen andauernd in die Hände. Selbst die tolle Helen wurde kinderleicht überwältigt.

    Und dann das Böse personifiziert in einer.... AMEISE??? Oh bitte.. mir hat es bis auf die oben genannten Punkte eigentlich recht gut gefallen, doch diese Ameise war einfach nur lächerlich. Ein böser Halbgott, oder etwas ähnliches hätte mir besser gefallen.   

    Fazit
    In Band drei bitte etwas weniger glattlaufende Heldenarbeit, so wie weniger Kitsch zwischen Lucas und Helen... ich bin gespannt, wie Josephine Angelini die Trilogie zu Ende führt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    B
    booksalive97vor einem Jahr
    Erst etwas langatmig, dann aber wieder genial

    Hier der Link zur Rezension auf meinem Blog: https://2bookmarks.wordpress.com/2016/11/20/josephine-angelini-goettlich-verloren-2/

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    angeltearzs avatar
    angeltearzvor einem Jahr
    Göttlich verloren


    Nachdem ich Band 1 nicht so gerne möchte, war ich mir nicht so sicher, ob ich die Trilogie überhaupt weiterlesen wollte. Aber dann ist Band 2 doch noch bei mir eingezogen und irgendwie wollte ich es noch mal versuchen. Vielleicht konnte es mich ja dann doch nicht einfangen.


    Nach anfänglichen Schwierigkeiten, weil ich leider gar nicht in das Buch kam, wurde ich dann doch noch in die Welt von Helen gesogen und es hat mich gefesselt.
    Das Buch hat mich irgendwie am Anfang gelangweilt. Ich kann auch nicht sagen woran es liegt.
    Der Schreibstil der Autorin ist gut und flüssig. Es lässt sich wirklich gut lesen, aber vielleicht lag es auch daran, dass es mich nicht richtig eingezogen hat.


    Helen ist, finde ich jedenfalls, ein recht langweiliger Charakter. Ja, sie ist was besonderes, aber irgendwie ist sie nicht so, dass sie mich jetzt fesseln würde. Leider sind die anderen Charaktere auch nicht spannender, finde ich. Allerdings ist die Kombination aus allen Charakteren wiederum etwas sehr besonderes, was das Ganze wieder lesenswert macht. Einzeln mäh, aber zusammen wirklich einmalig. Es ist schwer zu beschreiben.


    Die Geschichte fing recht unspektakulär los, wurde aber dann richtig spannend. Das hätte ich so nicht erwartet und das hat das Buch, für mich, dann doch wieder unglaublich lesenswert gemacht. Mit dieser Wendung hätte ich nicht gerechnet.


    Eigentlich ist ein 2. Band ja immer der Schwächste in einer Reihe, aber hier ist es für mich anders. Band 2 ist wesentlich stärker als Band 1 und hat mich auf den Geschmack gebracht die Trilogie zu beenden. Ich bin total froh, dass ich dieser Trilogie noch eine Chance gegeben und weiter gelesen habe. Ich freue mich sehr auf Band 3, der hoffentlich ganz bald bei mir einzieht.


    Das Cover: Ich finde die Hardcover schöner mit dem goldenen Rand. Die Taschenbücher sind unscheinbar.


    Fazit: Anfangs langweilig und am Ende unheimlich spannend. Mit einer Wendung, die ich nicht erwartet habe.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Leni_s avatar
    Leni_vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Mindestens so spannend wie der 1. Teil. Hat mir sehr gut gefallen! :) ♥
    Das Abenteuer um die Halbgöttin Helen und ihre Freunden geht weiter! Spolier, wenn 1. Teil ungelesen

    Kurz zum Inhalt
    Ausgehend von 'Göttlich verdammt' muss Helen nun durch die Hölle, um die Furien zu besänftigen. Nicht nur Hector kann dann wieder zurück zur Familie kommen, sondern auch andere Familien könnten dann wieder vereint werden und alle Scion friedlich mit einander leben. Jede Nacht steigt Helen also hinab in die Höllen, doch das zehrt an ihren Kräften und sie wird immer schwächer. Wird Helen ihre Mission erfüllen können und Frieden bringen?

    Zitat
    》Es sind nicht unsere Fähigkeiten, die uns sicher oder gefährlich machen, sondern die Entscheidungen, die wir treffen.《

    Meine Meinung
    'Göttlich verloren' war eine sehr spannende Fortsetzung von 'Göttlich verdammt'. Wie bei Band 1 kamen keine Flauten oder ähnliches drin vor, was natürlich sehr schön für den Lesefluss ist. 
    Was sehr gut war, ich aber erst am Ende gesehen habe, ist, dass ganz hinten ein Glossar mit den Figuren, die Götter und weitere Begriffe der Mythologie zu finden waren. 
    Schade fand ich, dass die sich Erzählperspektive etwas verändert hat. Beim 1. Teil war ich wirklich verzaubert davon (mehr dazu in der Rezension). Nun haben wir aber eine 'normale' (personale) Perspektive.
    Der Roman bekommt von mir trotzdem ★★★★★ von 5 Sterne, weil mir einfach an nichts gefehlt hat! : ) Ich bin gespannt auf das Finale der Göttlich-Reihe. : ))

    Eckdaten
    Genre: Fantasy
    Seitenanzahl: 512 Seiten
    Preis: 19,95 € (Hardcover), 9,99 (TB)
    Verlag: Dressler Verlag (Oetinger)

    Klappentext
    "Helen!", rief eine tiefe, unbekannte Stimme. Es war das erste Mal, dass Helen in der Unterwelt eine Stimme hörte, und im ersten Moment war sie überzeugt, dass sie halluzinierte. Sie reckte immer noch krampfhaft den Kopf hoch, konnte ihn aber nicht drehen, ohne dabei im Treibsand unterzugehen.
    In diesem Moment füllte der Sand ihre Ohren und sie konnte nicht mehr hören, was er ihr zuschrie. Alles, was sie noch sehen konnte, war das Aufblitzen von etwas Goldenem. Und dann spürte Helen unter der Oberfläche des Treibsands, wie eine warme, starke Hand ihre ergriff und daran zog.

    In der Unterwelt ist die Zeit für immer.
    Eine fesselnde Saga um eine Liebe, 
    die nicht sein darf - Band 2 der grandiosen
    "Göttlich"-Trilogie!

    Hier geht's weiter zu meinem Blog :) ♥

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Kristjas avatar
    Kristjavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Fortsetzung ist super gelungen! Aber den Schreibstil finde ich manchmal trotzdem etwas komisch...
    Fesselnde Fortsetzung!

    "Göttlich verloren" - Josephine Angelini

    Inhalt:

    Helen muss die Hölle gleich zweifach durchstehen: Nachts schlägt sie sich durch die Unterwelt, aber noch schlimmer quält sie tagsüber, dass Lucas und sie sich unmöglich lieben dürfen. In der Unterwelt trifft Helen auf Orion. Je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, desto näher kommen sie sich. Und dann geschieht etwas völlig Unerwartetes, das ausgerechnet Orion und Lucas zum Zusammenhalten zwingt: Die vier Häuser Scion werden vereint, und ein neuer Trojanischer Krieg scheint unausweichlich!

    Meinung:

    Helen ist der Deszender, also die Auserwählte, um die Furien, den den Hass der Halbgötter antreibt zu stoppen. Aber wie?
    Nachts wenn sie schläft, steigt sie in die Unterwelt. Immer an anderen Orten und stirbt, wodurch sie wieder aufwacht. Doch den Schmutz und die Verletzungen nimmt sie mit und so ist ihr Bett morgens komplett verdreckt. Doch das ist nicht alles, Lucas, ihr vermeintlicher Cousin, versucht dass sie ihn hasst, da Castor meint, dass er Helen damit am meisten hilft.
    ... tut es nicht.
    Und ich verstehe nicht, wie Lucas glauben konnte, dass das funktioniert.
    Währenddessen trifft sie in der Unterwelt auf Orion, ein Scion aus dem Hause  Rom, den Daphne geschickt hat. Mit einem speziellen goldenen Armband kommt er durch ein Portal in die Unterwelt und hilft ihr, die Furien zu finden.
    Doch werden sie es gemeinsam schaffen?
    Und wie?
    Mit einem Fluss des Vergessens schafften sie es tatsächlich, dass die Furien ihr Leid vergaßen. Doch Automedon und Ares wollen einen Krieg und schafften es tatsächlich, dass Helen, Lucas und Orion sich mit ihrem Blut verbinden... Aber wie?;)

    Charaktere:

    Helen finde ich super. Sie ist selbstlos und vergisst ihre Aufgabe nicht, für die sie alles tun würde. Doch genau durch diese Fokussierung, fallen ihr wichtige Dinge oft nicht auf.

    Lucas war zunächst sehr abweisend zu Helen. Doch auch er konnte nicht anders. Ihre Liebe ist viel zu stark und so bewachte er Helen oft, was super süß ist, wie ich finde. :D

    Hector, der als Ausgestoßener bei Daphne lebt, nimmt immer wieder Kontakt zu Helen auf, um wenigstens einen aus der Familie zu sehen. Ich hatte immer Mitleid mit ihm und habe so gehofft, dass Helen diese Furien endlich aufhält..

    Fazit:

    Die Handlung an sich ist super spannend, jedoch bin ich immer noch der Meinung, manche Situationen hätte man detaillierter beschreiben können, um die Gefühle mehr zu verdeutlichen.

    Deswegen 4/5 Sternen.

    Kommentieren0
    5
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    _Jassis avatar

    Hallo zusammen!

    Nachdem wir den erste Teil "Göttlich verdammt" zusammen gelesen haben, möchten wir nun gleich den zweiten Teil hinterher lesen.

    Start ist am 22.05. Jeder der das Buch hat, kann mitlesen. Ein späterer Einstieg ist auch jederzeit möglich!

    Bitte beachtet
    , dass ihr eure Beiträge mit der Spoiler-Funktion einklappt ;)

    Viel Spaß beim Lesen :)

    Zur Leserunde
    katja78s avatar
    Lesenswerte Buchreihen KW7 Diese Woche stellen wir die Göttlich Trilogie von Josephine Angelini vor

    ###YOUTUBE-ID=pk6s-WF3zj8###

    Titel: Göttlich verdammt
    Autor:  Josephine Angelini
    Genre: Jugendbuch / Hörbuch
    Verlag: Oetinger audio
    ISBN: 978-3-8373-0555-5  Erschienen im Juni 2011

    Entdecke die Göttin in dir!
    Unerfüllte Sehnsucht, sagenhafte Kräfte


    Die 16-jährige Helen lebt gemeinsam mit ihrem Vater auf der amerikanischen Insel Nantucket. Als die Familie Delos in die Nachbarschaft zieht, spürt sie von Anfang an Aggressionen. Gleichzeitig plagen sie Alpträume – und sie beginnt, außergewöhnliche Fähigkeiten an sich zu entdecken, die sie von ihren Mitschülern unterscheiden. Als sie sich mit Lucas Delos anfreundet, muss sie erfahren, dass die beiden sich nicht lieben dürfen: Sie stammen von griechischen Göttern ab, und ihre Familien sind verfeindet. Wenn Lucas und sie zu ihrer Liebe stehen, bricht ein Krieg aus …


    Titel: Göttlich verloren
    Autor:  Josephine Angelini
    Genre: Jugendbuch / Hörbuch
    Verlag: Oetinger audio
    ISBN: 978-3-8373-0598-2
    Erschienen im Mai 2012  Eine Liebe, die nicht sein darf!
    Tagsüber die Liebe zu ihrem eigenen Cousin, nachts der Kampf in der Unterwelt: Helen geht wirklich durch die Hölle. Doch auch Orion, der Helen in der Unterwelt zur Seite steht, entwickelt Gefühle für die junge Heldin. Schicksalhafte Liebe, antike Fehde, göttliches Erbe. Die volle Packung fantastisches Abenteuer!

    Titel: Göttlich verliebt
    Autor:  Josephine Angelini
    Genre: Jugendbuch / Hörbuch
    Verlag: Oetinger audio
    ISBN: 978-3-8373-0621-7 Erschienen im April 2013
    Um zu verhindern, dass die sterbliche Welt in die Hände der 12 unsterblichen Götter fällt, brauchen Helen, Lucas und Orion neue Verbündete. Zugleich wächst Helens Macht und mit ihr das Misstrauen ihrer Freunde. Wie kann Helen deren Vertrauen zurückgewinnen? Womit lassen sich die Götter besiegen? Und was wird aus ihrem Kampf um die Liebe zu Lucas?
    Ka-Sas Gesamtmeinung
    Ihr seid auf der Suche nach geeignetem Lesestoff mit ein wenig Liebe, Übernatürlichem, Spannung, ein wenig Verzweiflung? Dann hereinspaziert in die Göttliche Welt von Helen und ihren Freunden.
    Spannende Aktion, romantische Gefühle und rivalisierende Mächte machen diese Trilogie zu etwas besonderem.
    Josephine Angelini hat einen ansprechenden, soliden Schreibstil, der ein auf und ab der Gefühle verursacht. Ich fand die Bände mitreißend und konnte mich gut in die Jugendlichen hineinversetzen.
    Detailreich und bildhaft stellten sich die Szenen dar und ich hab mich manches mal dabei erwischt, die Entscheidungen selber im Vorraus zu treffen, bevor Helen es tat, ein Zeichen das ich völlig gefangen war.
    Diese Buchreihe kann ich jedem Fantasy Fan, gerne auch Anfänger, empfehlen.
    Erhältlich als Buch (HC & TB)
    E-Book
    Hörbuch www.goettlich-trilogie.de
    www.facebook.com/Goettlichverdammt

    Zur Autorin

    Josephine Angelini wurde in Massachusetts geboren. Sie studierte Angewandte Theaterwissenschaft an der Tisch School of the Arts, New York University. Dabei interessierten sie besonders die tragischen Helden der griechischen Mythologie. Josephine Angelini lebt mit ihrem Ehemann, einem Drehbuchautor, und drei Katzen in Los Angeles. 
    Dieses Video gibts bei Youtube und ich finde es super getroffen, was meint ihr?


    Gewinnspiel Gewinne: - mindestens 1x die Göttlich Trilogie als Hörbuch - 1 Original "Göttlich T-Shirt in Größe M

    Kommentiert auf Ka - Sas Buchfinder unter dem Buchvorstellungs Post, wie ihr das Starcrossed Dreamcast Youtube Video findet, gut getroffen?
    Alternativ, warum ihr diese Reihe gerne als Hörbuch haben möchtet.
    Keine Barauszahlung des Gewinns möglich
    Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren oder mit Erlaubnis des Erziehungsberechtigten
    Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
      Bewerbt euch bis kommenden Sonntag 16.02.2014 - 23:59 Uhr
    Datenschutz: Adressen werden nach dem Gewinnspiel gelöscht

    Auslosung erfolgt im Laufe des Folgetages hier
    Gewinner haben 1 Woche nach Gewinnbekanntgabe Zeit sich zu melden, ansonsten verfällt der Gewinn.
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks