Josephine Cantrell

 4,6 Sterne bei 141 Bewertungen
Autorin von Als die Tage leiser wurden, Als der Wind die Wellen rief und weiteren Büchern.
Autorenbild von Josephine Cantrell (©Privat)

Lebenslauf

Josephine Cantrell lebt in Baden-Württemberg. Von Beruf ist sie Psychologin M.Sc. und Heilerziehungspflegerin. 

Sie liebt Geschichten, denen es gelingt, schwere Themen leicht zu verpacken und viele Facetten des Lebens einzufangen. Nachdem sie ihre ersten Bücher im Selbstverlag veröffentlicht hat, erschien ihr Roman "Als der Sommer verschwand" bei Tinte & Feder. Er kletterte auf den ersten Platz der Kindle-Bestsellerliste und schaffte es sogar auf den ersten Platz der BILD-Bestsellerliste. Auch ihr zweiter Roman "Als die Tage leiser wurden" wurde zum Bestseller. Es folgten der berührende Irland-Roman "Als der Wind die Wellen rief" sowie im Juni 2023 "Wenn wir Sterne wären".

Wenn sie nicht schreibt, ist sie am liebsten mit Mann & Hund in der Natur unterwegs. Sie liebt Bücher, Wälder, Kaffee und die wilde Atlantikküste - außerdem schlägt ihr Herz für Musik. Lieblingslieder hört sie in Endlosschleife und für Konzerte tingelt sie durch die ganze Welt. 

Quelle: amazon

Botschaft an meine Leser

Ihr Lieben, 

der persönliche Austausch mit meinen Leser*innen ist mir sehr wichtig. Dabei beeindruckt es mich besonders, wie sich eine Geschichte durch den Menschen verändert, der sie liest und dazu Gefühle und Gedanken entwickelt. Das finde ihn unfassbar spannend, denn so lerne ich immer etwas dazu und kann meine eigenen Werke aus einem anderen Blickwinkel betrachten. 🖤

Neue Bücher

Cover des Buches Wohin unsere Träume ziehen (ISBN: 9782496714883)

Wohin unsere Träume ziehen

Erscheint am 09.04.2024 als Taschenbuch bei Tinte & Feder.

Alle Bücher von Josephine Cantrell

Cover des Buches Als die Tage leiser wurden (ISBN: 9782496708851)

Als die Tage leiser wurden

 (44)
Erschienen am 11.01.2022
Cover des Buches Als der Wind die Wellen rief (ISBN: 9782496711387)

Als der Wind die Wellen rief

 (40)
Erschienen am 20.09.2022
Cover des Buches Als der Sommer verschwand (ISBN: 9782496708783)

Als der Sommer verschwand

 (32)
Erschienen am 10.08.2021
Cover des Buches Wenn wir Sterne wären (ISBN: 9782496713954)

Wenn wir Sterne wären

 (24)
Erschienen am 13.06.2023
Cover des Buches Als der Sommer verschwand (ISBN: B0919VH4FW)

Als der Sommer verschwand

 (1)
Erschienen am 10.08.2021
Cover des Buches Wohin unsere Träume ziehen (ISBN: 9782496714883)

Wohin unsere Träume ziehen

 (0)
Erscheint am 09.04.2024

Josephine Cantrell im LovelyBooks Interview

In unserem LovelyBooks Interview erzählt uns Josephine Cantrell davon, welche Figur aus einem Buch sie gerne einmal treffen würde und was das schönste Feedback war, das sie von einer Leserin erhalten hat.

Was ist das schönste Feedback, das du von Lesern erhalten hast?

Mir schrieb eine Frau, dass sie mein Buch während ihrer Chemotherapie gelesen hat. So haben meine Zeilen sie eine Weile begleitet und abtauchen lassen. Das hat mich sehr berührt. Wenn Leser*innen die Welt, die ich beschreibe, sehen und fühlen können, als würden sie selbst darin leben - das ist das schönste Kompliment.

Wann kommen dir die besten Ideen?

Wenn ich morgens mit meinem Hund durch die Natur spaziere und die Gedanken einfach fließen lasse, geht mir früher oder später immer ein Licht auf.

Welche Musik hörst du gerne beim Schreiben?

Meist sind es leise Töne und eher melancholische Stücke. Mein Musikgeschmack ist sehr divers. Im Moment läuft viel Klassik, was unter anderem an meinem neuen Buch liegt, das im Januar 2022 erscheinen wird.

Hast du ein Lieblingswort?

Ozean. Das Wort klingt einfach schön - außerdem liebe ich das Meer.

Welches Buch verschenkst du gerne?

Das kommt ganz darauf an, wen ich beschenke. Meist wähle ich besondere Ausgaben, die bspw. illustriert sind. Kürzlich habe ich »The Boy, The Mole, The Fox and The Horse« von Charlie Mackesy verschenkt.

Gibt es etwas, was du gerne lernen würdest?

Segeln. Ich habe vor vielen Jahren mal einen Segelkurs gemacht, aber jetzt kann ich nur noch Back- von Steuerbord unterscheiden. Da wäre also noch viel Luft nach oben.

Wofür hast du eine Schwäche oder heimliche Leidenschaft?

Kaffee - auch koffeinfrei, damit ich spät abends noch eine Tasse trinken kann. Und Tassen. Mein Herz schlägt für hübsche Tassen.

Ein Satz über dein neues Buch:

Die Vergangenheit vergeht nicht, sondern lebt in den Menschen weiter, die sich erinnern.

Ein Satz aus deinem neuen Buch:

»Ihre Gedanken verflochten sich mit der sanften Melodie und verwandelten sich in Bilder: eine holprige Landstraße, weißes Heidekraut, moosgrüne Augen und eine Vergangenheit, über die sich dichter Nebel gelegt hatte.«

Zu guter Letzt: Welche Figur aus einer Buchwelt würdest du gerne treffen? Und was würdet ihr unternehmen?

Das wäre Kya Clark aus »Der Gesang der Flusskrebse« - ein empfindsames und starkes Mädchen, das isoliert im Marschland North Carolinas aufgewachsen ist und mit der wilden Natur vertrauter ist als mit Menschen. Wir würden mit ihrem Kanu durch die Flussarme schippern, Möwen füttern, Muscheln sammeln und irgendwann bei Jumpin’s Steg landen, um von dort die Beine ins Wasser baumeln zu lassen.

Neue Rezensionen zu Josephine Cantrell

Cover des Buches Als die Tage leiser wurden (ISBN: 9782496708851)
Alex121274s avatar

Rezension zu "Als die Tage leiser wurden" von Josephine Cantrell

Schwere Thematik in Cosy-Setting
Alex121274vor 2 Monaten

Ich bin mit Josephine Cantrell bzw. ihren Figuren durch Wind und Wellen gegangen und zu den Sternen gereist. Im April werde ich mit den Träumen ziehen. Aber vorher habe ich es jetzt endlich geschafft, noch die leisen Tage zu genießen. Ich bin eingetaucht in London-Vibes, Cookies und Klaviermusik und einmal mehr von der sanften Erzählweise der Autorin verzaubert worden.

.

Darum geht’s: Cecilia gehört das “Cinnamoon Café” in London. Ein Wohlfühlort und Ruhepol in der hektischen und lauten Metropole. Der Musiker Lukas ist einer ihrer Kunden. Cecilia fühlt sich zu ihm hingezogen und langsam kommen sie sich näher. Aber Geheimnisse stehen dem Glück im Weg.

.

Mit liebevollen Beschreibungen werden Orte und Personen zum Leben erweckt. Ich habe selbst an einem kleinen Tisch im Cinnamoon Café gesessen und Zimtschnecken serviert bekommen. Ich war in einem Klavierkonzert und habe der Musik gelauscht. Aber Vorsicht: Die Story ist nicht so leicht & locker, wie es scheint. Was cosy beginnt und einfach nur eine schöne Lovestory werden könnte, entwickelt sich dramatisch. Romantisch aber auch herzzerschmetternd. Eine emotionale Achterbahnfahrt mit Hin und Her, Vor und Zurück, Auf und Ab. Bei sowas bin ich eigentlich ruckzuck raus. Ich bin nun mal zugegebenermaßen nicht der empathischste Mensch auf diesem Planeten. Es will also was heißen, dass Josephine Cantrell es einmal mehr geschafft hat mein Innerstes aufzuschließen und mein Herz zu berühren. Im einen Moment habe ich gedacht “Och nee, bitte nicht”, weil ich hier tatsächlich mit Themen konfrontiert worden bin, mit denen ich mich freiwillig nie beschäftigt hätte. Nur Sekunden später war ich dann aber sowas von bereit, mich darauf einzulassen. Viel macht dabei für mich der Schreibstil aus. Er ist poetisch, sensibel und fragil und zieht mich magisch durch die Seiten. Und so habe ich mit Cecilia und Lukas gelitten und über Möglichkeiten und Unmöglichkeiten der Liebe nachgedacht und hatte einfach ein paar schöne Lesestunden.

Cover des Buches Als der Sommer verschwand (ISBN: 9782496708783)
itwt69s avatar

Rezension zu "Als der Sommer verschwand" von Josephine Cantrell

Deirdre und Naoise
itwt69vor 3 Monaten

"Als der Sommer verschwand" ist eine herzergreifende Geschichte um Delia und Oscar, die noch 60 Jahre später die beiden Leben erschüttern. Wird es Clara gelingen das mysteriöse Verschwinden von Oscars großer Liebe, die sein ganzes Leben lang anhielt, aufzuklären? Und wird sie dabei ihr eigenes Leben in den Griff bekommen?

Cover des Buches Wenn wir Sterne wären (ISBN: 9782496713954)
Märchens_Bücherwelts avatar

Rezension zu "Wenn wir Sterne wären" von Josephine Cantrell

Sanfter und gefühlvoller Roman über das Abschiednehmen und Trauerbewältigung
Märchens_Bücherweltvor 6 Monaten

Der Klappentext klingt schon sehr vielversprechend, aber wenn man erstmal angefangen hat, wird man Seite für Seite in eine Handlung gerissen, die zwar so einige Tränen kostet, kein leichtes Thema anspricht und es dennoch auf eine Weise angeht, die mich einfach nur begeistert hat.


Jeder, der dieses Buch liest, wird wahrscheinlich nachempfinden können, wie es ist, sich von einem geliebten Menschen verabschieden zu müssen, hoffnungslos, zerrissen und doch erfüllt zu sein, mit all den Erinnerungen, die einem dieser Mensch gegeben hat.

Die besondere Verbindung zwischen Lilian und ihrer Tante Violet spürt man jeden Moment und es ist schön, als stiller Beobachter die letzten Wochen im Schneehaus zu verfolgen, mit all den lieben Menschen, all den Erinnerungen und gleichzeitig auch einigen Geheimnissen, die dabei auftauchen.

Gleichzeitig begegnet Lilian auch ihrem alten Jugendfreund Tiernan, der ihr zur Seite steht, mit ihr gemeinsam Erinnerungslücken eines schlimmen Unfalls schließt und auftretende Fragen von damals beantwortet.


Eine Menge emotionaler Stoff, bei dem man denken mag, gefühlsmäßig würde es zu sehr belasten oder überfordern, aber so habe ich es absolut nicht empfunden. Obwohl die eine oder andere Träne fließen mag, so hat man durch diese Stärke der Tante, ihre Art damit umzugehen, sich vorzubereiten und sich an all die schönen Erlebnisse zu klammern einen wunderschönen Roman, der warmherzig und gefühlvoll mit dem Thema umgeht. 

Durch Tiernans kleine Tochter Ava kommt auch eine Menge kindlicher Humor und Fröhlichkeit mit hinein, was ich persönlich richtig gut finde, denn Kinder gehen ganz anders damit um und reden offen darüber, was Erwachsenen oft schwerfällt.


Interessant ist das Einblenden der Bräuche und Mythen Irlands, sagenumwoben und mit zahlreichen bildlichen Geschichten, die für die beiden Künstlerinnen Violet und Lilian eine spezielle Bedeutung hatten.


Die Charaktere sind ausdrucksstark, authentisch, von Anfang an jeder für sich sympathisch und man erlebt so einige bewegende und umwerfende Momente, die die Geschichte ungewöhnlich aber besonders machen. 


Die Mischung aus Verlust, Trauer, Abschied, Neuanfang und Loslassen zusammen mit einer einfühlsamen Liebesgeschichte hat mir gut gefallen und ist für mich eine absolute Leseempfehlung, die ein schweres Thema ausdrucksstark, mitreißend und gefühlvoll verarbeitet hat.


Die Bedeutung des ansprechenden Covers mit dem Hoffnungsschimmer am Horizont und dem gefüllten Blumenkorb als auch den Titel versteht man im Verlauf des Lesens immer mehr und ist für mich absolut passend gewählt.

Gespräche aus der Community

Wind in den Haaren, Wasser, das auf Klippen trifft, der Duft von frischen Gräsern: Als die junge Fotografin Orla Donovan in ihren Heimatort an der irischen Küste zurückkehrt, erwartet sie nicht mehr als die wilde Natur. Doch dann begegnet sie Seán Gallagher. Mit seinem unvergleichlichen Charme zieht er sie in ihren Bann und scheint gleichzeitig ein Geheimnis zu wahren. Hat es etwas mit der
schrecklichen Tragödie vor einigen Jahren zu tun?

543 BeiträgeVerlosung beendet
Greenie_Apples avatar
Letzter Beitrag von  Greenie_Applevor einem Jahr

Es tut mir wirklich leid, dass es so lange gedauert hat, dabei lag es wirklich nicht am Buch!

Tausend Dank für die Geduld und dass ich mitlesen durfte!!!

Hier meine Rezension: https://www.lovelybooks.de/autor/Josephine-Cantrell/Als-der-Wind-die-Wellen-rief-5483655950-w/rezension/7908787362/

Außerdem zu finden bei Lesejury, Amazon, Hugendubel, Weltbild, Bücher.de und meinem Blog: https://meine-wohlfuehlzone.jimdofree.com/2023/01/02/rezension-zu-als-der-wind-die-wellen-rief-von-josephine-cantrell/


Ich wünsche noch einen grandiosen Start in ein wunderbares neues Jahr mit ganz vielen neuen Möglichkaiten!

Hast Du Lust auf eine Reise nach London? Wie wär's mit Zimtschnecken, Geheimnissen & Musik? 🖤🎶Der Tee ist heiß! 

Ich freue mich darauf, mit Euch ins neue Jahr und in eine angeregte Leserunde zu starten. Hierfür verlose ich 15 Bücher & 10 eBooks (NetGalley). 

318 BeiträgeVerlosung beendet

Clonamaddy, Irland ☘️  Ein großes Haus und ein noch größeres Rätsel. Wo ist Delia? Clara begibt sich mit ihrem Nachbarn Jon auf Spurensuche und enthüllt ein jahrelang gehütetes Geheimnis... 

Für diese Leserunde werden 15 Bücher und 5 eBooks verlost. Wir lesen das Buch vor seinem offiziellen Release, suchen gemeinsam den Sommer und tauschen uns darüber aus. 



237 BeiträgeVerlosung beendet
Angelsammys avatar
Letzter Beitrag von  Angelsammyvor 3 Jahren

Ich habe auf Thalia, Lesejury und Weltbild gepostet!

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 181 Bibliotheken

auf 57 Merkzettel

von 4 Leser*innen aktuell gelesen

von 12 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks