Josh Bazell

 3.8 Sterne bei 426 Bewertungen
Autorenbild von Josh Bazell (© Tamar Hurwitz)

Lebenslauf von Josh Bazell

Josh Bazell ist ein US-amerikanischer Autor. Er studierte englische Literatur und Medizin an renommierten amerikanischen Universitäten. "Beat the Reaper" ist sein erster Roman und erschien 2009. Sein Nachfolger "Schneller als der Tod" entstand während seiner Arbeit in einem Krankenhaus, das dem im Buch beschriebenen ­keineswegs ähnelt. Er belegte mit 'Schneller als der Tod' den 2 Platz beim deutschen Krimipreis in der Kategorie 'International'. 2011 erscheint sein neuer Krimi 'Einmal Hölle und zurück'

Alle Bücher von Josh Bazell

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Schneller als der Tod (ISBN:9783596512041)

Schneller als der Tod

 (277)
Erschienen am 15.05.2012
Cover des Buches Einmal durch die Hölle und zurück (ISBN:9783100039132)

Einmal durch die Hölle und zurück

 (77)
Erschienen am 10.11.2011
Cover des Buches Schneller als der Tod (ISBN:9783844510201)

Schneller als der Tod

 (46)
Erschienen am 06.02.2013
Cover des Buches Einmal durch die Hölle und zurück (ISBN:9783867177955)

Einmal durch die Hölle und zurück

 (14)
Erschienen am 14.11.2011
Cover des Buches Einmal durch die Hölle und zurück (ISBN:9783844510898)

Einmal durch die Hölle und zurück

 (0)
Erschienen am 17.12.2012
Cover des Buches Mordsstimmen lesen Krimi-Bestseller (ISBN:9783867179577)

Mordsstimmen lesen Krimi-Bestseller

 (0)
Erschienen am 17.12.2012
Cover des Buches Beat the Reaper: A Novel (Paperback) (ISBN:B002XTZKH4)

Beat the Reaper: A Novel (Paperback)

 (4)
Erschienen am 01.01.2009
Cover des Buches Beat The Reaper (ISBN:B0031RS96G)

Beat The Reaper

 (5)
Erschienen am 05.02.2009

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Josh Bazell

Neu

Rezension zu "Schneller als der Tod" von Josh Bazell

Vom Mafia Killer zum Arzt
_Dark_Rose_vor 2 Monaten

Es war einmal ein ganz normaler Jugendlicher namens Pietro. Nun ja, er war normal, bis zu dem Tag, an dem er seine Großeltern ermordet aufgefunden hat und plötzlich auf sich allein gestellt war. Er hat alles daran gesetzt die Mörder zu finden. Er ist sogar der Mafia beigetreten und wurde zu einem Teil der "Familie". Mittlerweile allerdings ist Pietro aufgestiegen. Er arbeitet jetzt unter falschem Namen als Assistenzarzt in einem Krankenhaus. Er ist im Zeugenschutz, was allerdings nicht heißt, dass er den Drang abgelegt hat Taschendiebe und Drogensüchtige umzubringen, die versuchen ihn vor der Klinik auszurauben, an alten Gewohnheiten hängt man eben. Na ja, wenn sie bewusstlos am Boden liegen, ist das doch immerhin etwas, oder? Wie dem auch sei. Jetzt führt Pietro auf jeden Fall ein langweiliges Leben auf Droge und mit fast gar keinem Schlaf, nur für das zweifelhafte Vergnügen Menschen zu retten, oder sie schnellstmöglich wieder los zu werden, kommt auf den Tag an. Eines Tages jedoch soll er einem Mann mitteilen, dass er an Krebs erkrankt ist und höchst wahrscheinlich sterben wird. An sich nichts ungewöhnliches. Dumm nur, dass der Mann ebenfalls zur Mafia gehört und ihn sofort erkennt. Dumm gelaufen: Pietro ist aufgeflogen. Was also tun? Der Mann erpresst ihn indem er alte Kontakte informiert, er wisse, wo sich die "Bärentatze" aufhält, sollte er sterben, werden die Mafia-Killer davon erfahren und Pietro ist tot. Doch wie rettet man jemanden, der so oder so sterben wird? Und wie entkommt man einem Mafia-Killer, der einmal dein bester Freund war bis, ja bis du ihn mehrere Stockwerke hinunter geschupst hast? Mir hat das Buch sehr gut gefallen! Es liest sich praktisch wie von selbst und die Schilderungen von Pietros zwei Leben ist einfach urkomisch. Das Buch sorgt garantiert dafür, dass man unangenehm in der Bahn durch Lachkrämpfe auffällt, also Vorsicht! Die immer wieder kehrenden medizinischen Erklärungen tun ihr übriges, sodass man auch noch das Gefühl hat etwas zu lernen, nur ob das Wissen, wie genau man jemanden jetzt schlagen muss, damit er stirbt vielleicht nicht gerade zu dem Wissen gehört, das man unbedingt braucht im Leben, außer natürlich man ist wie Pietro bei der Mafia. Ich kann das Buch wirklich nur empfehlen!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Schneller als der Tod" von Josh Bazell

Schneller als der Tod von Josh Bazell
DremCatchervor einem Jahr

Meine Meinung:


Ich habe das Buch abgebrochen, daher gibt es auch keine zusammenfassung vom Inhalt, nach drei Kapitel konnte ich mich einfach nicht weiter durch quälen. Die Namen der Chars wechselte die Sichten ebenso, ich war mehr verwirrt als alles andere. Zum Glück war es nur ein ME! 

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Schneller als der Tod" von Josh Bazell

Schnell, brutal, direkt
Soerenvor einem Jahr

Den Autor Josh Bazell kannte ich vorher nicht, aber schon am Anfang seines Romans „Schneller als der Tod“ lässt er keinen Zweifel daran, dass wir es hier mit einem medizinischen Fachmann zu tun haben. Deshalb spielt seine blutige Mordgeschichte auch in einem Krankenhaus und die Hauptperson Pietro ist ein ehemaliger Mafiakiller, der untergetaucht als Arzt arbeitet. Bis einer seiner alten Rivalen eingeliefert wird.
Im Klappentext des Romans heißt es, dass es sich um „einen adrenalingeladenen Thriller mit Dialogen, so scharf geschliffen wie ein Skalpell. Josh Bazell schreibt extrem cool und schockierend unterhaltsam – so zynisch und komisch, als hätte Tarantino bei Dr. House Regie geführt.
Das kann man genauso stehen lassen. Die Geschichte ist amüsant und brutal, die Sprache ziemlich direkt. Trotzdem wurde ich mit der Hauptperson nicht richtig warm. Selbst die vielen Flashbacks in seine Vergangenheit, die vom Werdegang des Protagonisten berichten, änderten nichts ändern. So war es alles in allem wie ein Fastfood-Produkt: Schnell konsumiert, aber nicht lange anhaltend. Etwas unbefriedigend empfand ich das abrupte Ende. Zum Glück ist mit „Einmal durch die Hölle und zurück“ bereits eine Fortsetzung erschienen.
Die Hörbuchfassung wird von Christoph Maria Herbst gelesen, der hervorragende Arbeit abliefert und durch seine trockene Betonung der Geschichte noch weitere Würze verteilt.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ich lese gerne Krimis, die blutig und spannend sind. So wie Schneller als der Tod von Josh Bazell. Im September erscheint ja endlich ein neues Buch von ihm. Kennt ihr noch andere Bücher die ähnlich sind wie Schneller als der Tod?
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren
Hallo :) Versuchs mal mit Cody McFayden
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Josh Bazell im Netz:

Community-Statistik

in 513 Bibliotheken

auf 34 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 10 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks