Josh Bazell

 3.8 Sterne bei 417 Bewertungen
Josh Bazell

Lebenslauf von Josh Bazell

Josh Bazell ist ein US-amerikanischer Autor. Er studierte englische Literatur und Medizin an renommierten amerikanischen Universitäten. "Beat the Rapper" ist sein erster Roman und erschien 2009. Sein Nachfolger "Schneller als der Tod" entstand während seiner Arbeit in einem Krankenhaus, das dem im Buch beschriebenen ­keineswegs ähnelt. Er belegte mit 'Schneller als der Tod' den 2 Platz beim deutschen Krimipreis in der Kategorie 'International'. 2011 erscheint sein neuer Krimi 'Einmal Hölle und zurück'

Alle Bücher von Josh Bazell

Sortieren:
Buchformat:
Schneller als der Tod

Schneller als der Tod

 (272)
Erschienen am 15.05.2012
Einmal durch die Hölle und zurück

Einmal durch die Hölle und zurück

 (73)
Erschienen am 10.11.2011
Schneller als der Tod

Schneller als der Tod

 (46)
Erschienen am 06.02.2013
Einmal durch die Hölle und zurück

Einmal durch die Hölle und zurück

 (14)
Erschienen am 14.11.2011
Mordsstimmen lesen Krimi-Bestseller

Mordsstimmen lesen Krimi-Bestseller

 (0)
Erschienen am 17.12.2012
Einmal durch die Hölle und zurück

Einmal durch die Hölle und zurück

 (0)
Erschienen am 17.12.2012
Beat the Reaper: A Novel (Paperback)

Beat the Reaper: A Novel (Paperback)

 (4)
Erschienen am 01.01.2009
Beat The Reaper

Beat The Reaper

 (5)
Erschienen am 05.02.2009

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Josh Bazell

Neu
DremCatchers avatar

Rezension zu "Schneller als der Tod" von Josh Bazell

Schneller als der Tod von Josh Bazell
DremCatchervor 3 Monaten

Meine Meinung:


Ich habe das Buch abgebrochen, daher gibt es auch keine zusammenfassung vom Inhalt, nach drei Kapitel konnte ich mich einfach nicht weiter durch quälen. Die Namen der Chars wechselte die Sichten ebenso, ich war mehr verwirrt als alles andere. Zum Glück war es nur ein ME! 

Kommentieren0
1
Teilen
Soerens avatar

Rezension zu "Schneller als der Tod" von Josh Bazell

Schnell, brutal, direkt
Soerenvor 5 Monaten

Den Autor Josh Bazell kannte ich vorher nicht, aber schon am Anfang seines Romans „Schneller als der Tod“ lässt er keinen Zweifel daran, dass wir es hier mit einem medizinischen Fachmann zu tun haben. Deshalb spielt seine blutige Mordgeschichte auch in einem Krankenhaus und die Hauptperson Pietro ist ein ehemaliger Mafiakiller, der untergetaucht als Arzt arbeitet. Bis einer seiner alten Rivalen eingeliefert wird.
Im Klappentext des Romans heißt es, dass es sich um „einen adrenalingeladenen Thriller mit Dialogen, so scharf geschliffen wie ein Skalpell. Josh Bazell schreibt extrem cool und schockierend unterhaltsam – so zynisch und komisch, als hätte Tarantino bei Dr. House Regie geführt.
Das kann man genauso stehen lassen. Die Geschichte ist amüsant und brutal, die Sprache ziemlich direkt. Trotzdem wurde ich mit der Hauptperson nicht richtig warm. Selbst die vielen Flashbacks in seine Vergangenheit, die vom Werdegang des Protagonisten berichten, änderten nichts ändern. So war es alles in allem wie ein Fastfood-Produkt: Schnell konsumiert, aber nicht lange anhaltend. Etwas unbefriedigend empfand ich das abrupte Ende. Zum Glück ist mit „Einmal durch die Hölle und zurück“ bereits eine Fortsetzung erschienen.
Die Hörbuchfassung wird von Christoph Maria Herbst gelesen, der hervorragende Arbeit abliefert und durch seine trockene Betonung der Geschichte noch weitere Würze verteilt.

Kommentieren0
0
Teilen
Elenas-ZeilenZaubers avatar

Rezension zu "Schneller als der Tod" von Josh Bazell

Vom Mafiakiller zum Arzt
Elenas-ZeilenZaubervor 6 Monaten

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Das Buch ist genauso klasse, wie sich der Klappentext liest und vor allem der Zusatz „als hätte Tarantino bei Dr. House Regie geführt“ trifft voll ins Schwarze.
Da ist auch gleich mein Meckerpunkt, es geht stellenweise echt blutig zu und dies wird auch detailfreudig beschrieben. Nicht unbedingt Textpassagen für zarte Gemüter.
Pietros Werdegang wird in Retrospektiven des neuen Egos Peters beschrieben und ich musste häufig grinsen. Der Humor ist verdammt schwarz und der Zynismus einfach herrlich.
Dies transportiert Christoph Maria Herbst einfach grandios. Dabei akzentuiert er hervorragend und kann mit seiner Stimme genau DIE Stimmung hervorrufen, die passend ist. Sei es ein imaginäres Augenbrauenheben oder Mundwinkelkräuseln.
Überhaupt die Idee, dass ein ehemaliger Mafiakiller zum Arzt wird, birgt schon seine eigene Ironie.
Von mir gibt es 4 schnelle Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Pietro Brnwa ist clever, skrupellos und war bis zu seinem Ausstieg ein Mafiakiller. Er ist der letzte Mensch, den man als behandelnden Arzt im Krankenhaus treffen möchte.
Dr. Peter Brown ist Arzt im Praktikum. Er hat Talent, eine höllenmäßige Nachtschicht in Manhattans berüchtigtstem Krankenhaus und eine Vergangenheit, die er lieber geheim hält. Bis einer der alten Mafiabosse eingeliefert wird, der einen komischen Gedanken hat: Dass Peter Brown und Pietro Brnwa möglicherweise ein und dieselbe Person sind...
Christoph Maria Herbst liest so zynisch und komisch, als hätte Tarantino bei Dr. House Regie geführt.

Kommentieren0
43
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
DerKomissars avatar
Ich lese gerne Krimis, die blutig und spannend sind. So wie Schneller als der Tod von Josh Bazell. Im September erscheint ja endlich ein neues Buch von ihm. Kennt ihr noch andere Bücher die ähnlich sind wie Schneller als der Tod?
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren
Hallo :) Versuchs mal mit Cody McFayden
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Josh Bazell im Netz:

Community-Statistik

in 508 Bibliotheken

auf 34 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks