Josh Bazell Einmal durch die Hölle und zurück

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 5 Rezensionen
(2)
(2)
(4)
(6)
(0)

Inhaltsangabe zu „Einmal durch die Hölle und zurück“ von Josh Bazell

Peter Brown alias Pietro Brwna ist wieder da! Der Arzt und ehemalige Mafiakiller arbeitet unter neuem Decknamen auf einem Kreuzfahrtschiff, als er einen Auftrag erhält: Für einen mysteriösen Milliardär soll er überprüfen, ob dieser einem Schwindler aufgesessen ist. Zusammen mit der überaus attraktiven Paläontologin Violet macht sich Peter auf die Suche nach der Wahrheit - und landet mitten in einem Inferno aus Wahnsinn und Gewalt ...

Ich war absolut begeistert, humorvoll, spannend und informativ! Toll gemacht!

— Bücherwurm
Bücherwurm

Wirr und zusammengestücketl kommt mir die Story vor. Nur durch die tolle Lesung von Christoph Maria Herbst bis zum Ende durchgehalten.

— Gmeiner-Verlag_Markus
Gmeiner-Verlag_Markus

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Mädchen von der Englandfähre

Guter Plot, schwaches Ende, Übersetzungsfehler.

Juliane84

SOG

Eine beispiellose Verkettung von Verantwortungslosigkeit, Machtmißbrauch u. a. führte zur Katastrophe. Fesselnder sozialkritischer Thriller!

Hennie

AchtNacht

Dieser Thriller ist zwar nicht besonders innovativ, aber trotzdem so spannend, wie man es von Fitzek gewohnt ist

ShellyBooklove

Geständnisse

Welch grandioses und doch verstörendes Bucg über Rache und Schuld!

Kleines91

Ermordung des Glücks

Ein wirklich schön geschriebenes Buch, das einen in mit in das große Unglück zieht.

sabsisonne

Das Scherbenhaus

Facettenreicher Krimi mit psychologischer Spannungskomponente

Thommy28

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ich könnte es sofort nochmal hören

    Einmal durch die Hölle und zurück
    Bücherwurm

    Bücherwurm

    29. May 2017 um 03:52

    "Einmal durch die Hölle und zurück" ist mein erstes Mal mit Josh Bazell, und es war so viel besser als gedacht!Ich bin bei Hörbüchern ja oft skeptisch. Natürlich kennt man Christoph Maria Herbst ... aber kann der auch vorlesen???Er kann!Ich habe phasenweise Tränen gelacht, dann wieder staunend gelauscht.Ich sollte vielleicht erwähnen: Ich hatte gerade "Das 6. Sterben" von Elisabeth Kolbert beendet, ein interessantes Sachbuch über das Artensterben, und habe hier in diesem Thriller so viele  detaillierte Informationen wiedergetroffen, dass ich einfach nur begeistert sein konnte!Der Autor hat intensiv und sehr gut recherchiert und es geschafft, ein ernsthaftes Umweltthema in einen humorvollen, spannenden, facettenreichen Thriller zu packen!Das war bestimmt nicht das, was ich erwartet hatte!Ich mag es ja, wenn Thriller einen realen Hintergrund haben, also nicht alles bunt fiktiv erfunden wurde! Diese aus dem Schwachsinn geborenen Fiktionen breche in in der Regel sofort ab, dazu ist mir meine Lebenszeit zu schade und ich fühle mich für dumm verkauft. Hier staunte ich, wie viele reale Daten der Autor mal eben so locker flockig in ein Gespräch packt, ohne es aufdringlich oder langweilig werden zu lassen!Ein bisschen Loch Ness, ein bisschen paläontologische Geschichte, ein paar Kriminelle, einen ehemaligen Killer mit bissigem Humor und schon hat man einen lustigen, unterhaltsamen Thriller mit Gehalt!Toll!Christoph Maria Herbst liest neutral, oft trocken, so dass man der Stimme auch über Stunden gut folgen kann -ich hörte das Buch in einem Rutsch! - ohne dass Satzmelodie oder Betonung nerven ... ja, vielleicht sollte ich es gleich nochmal hören, da waren ja einige sehr geniale Stellen!Viel Freude beim Hören!

    Mehr
  • Peter Browns 2ter Fall

    Einmal durch die Hölle und zurück
    Reneesemee

    Reneesemee

    27. July 2013 um 14:06

    Irgendwie ist das nicht mein DING. Inhalt: Peter Brown alias Pietro Brwna ist wieder da! Der Arzt und ehemalige Mafiakiller arbeitet unter neuem Decknamen auf einem Kreuzfahrtschiff, als er einen Auftrag erhält: Für einen mysteriösen Milliardär soll er überprüfen, ob dieser einem Schwindler aufgesessen ist. Zusammen mit der überaus attraktiven Paläontologin Violet macht sich Peter auf die Suche nach der Wahrheit - und landet mitten in einem Inferno aus Wahnsinn und Gewalt. Vielleicht liegt es auch daran das ich den ersten Teil nicht gehört hab. Doch Mafia war noch nie mein Fall. Oder es liegt dem Sprecher Christoph Maria Herbst der den Krimi ohne Spannung liest. (Finde ich zu mindestens)

    Mehr
  • Etwas anders

    Einmal durch die Hölle und zurück
    Masau

    Masau

    14. May 2013 um 18:33

    Kann den Erwartungen , vor allem nach dem tollen ersten Teil, leider nicht standhalten. Die Story ist mir etwas zu schwach und nicht annähernd so spannend und fesselnd wie die von ersten Teil. Allerdings der Sprecher mit seinem unverkennbaren Art, holt einiges wieder raus und flößt den lieb-gewonnen Helden wieder-toll-leben ein

  • Rezension zu "Einmal durch die Hölle und zurück" von Josh Bazell

    Einmal durch die Hölle und zurück
    vormi

    vormi

    29. January 2013 um 16:17

    Christoph Maria Herbst ist das Highlight dieses Hörbuches. Herrlich, wie er dem Arzt und Ex-Mafiakiller wieder seine Stimme leiht. Die Story ist leider nicht so gut wie in "Schneller als der Tod", ein bißchen konfus. Eine Mischung aus Krimi und Umweltkrimi. Aber es hat einfach Spaß gemacht, dem Sprecher Herbst zuzuhören. Dieser herrliche, trockene Humor. Tolle Betonung, einfach der ideale Vorleser für die Bücher von Josh Bazil.

    Mehr
  • Rezension zu "Einmal durch die Hölle und zurück" von Josh Bazell

    Einmal durch die Hölle und zurück
    sanrafael

    sanrafael

    18. June 2012 um 10:19

    Die story ist leider nicht halb so gut wie der erste Teil 'Schneller als der Tod'. (P.S. Der ist wirklich zu empfehlen!) In einem See kommen 2 Jugendliche auf mysteriöse Weise ums Leben. Vermutet wird ein Seeungeheuer wie in Loch Ness. Nachdem ein Video mit verschiedenen Augenzeugen auftaucht, wird eine teure Expedition organisiert, angeführt von einem alten Vietnam-Veteran. Teil der Gruppe wird später u.A. Sarah Palin (amerikanische Politikerin), welche als neutrale Schiedsrichterin auftreten soll, um zu entscheiden ob es sich wirklich um ein 'Ungeheuer' oder nur einen Schwindel handelt. Was sich spannend anhört, wird mit verwirrenden Nebenhandlungen erzählt und von der story her immer flacher. Richtig gut ist allein der Sprecher 'Christoph Maria Herbst'. Fazit: Nicht zu empfehlen.

    Mehr