Josh Bazell Schneller als der Tod

(43)

Lovelybooks Bewertung

  • 42 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 9 Rezensionen
(22)
(12)
(7)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Schneller als der Tod“ von Josh Bazell

Pietro Brnwa ist clever, skrupellos und war bis zu seinem Ausstieg ein Mafiakiller. Er ist der letzte Mensch, den man als behandelnden Arzt im Krankenhaus treffen möchte. Dr. Peter Brown ist Assistenzarzt. Er hat Talent, eine höllen mäßige Nachtschicht in Manhattans berüchtigtstem Krankenhaus und eine Vergangenheit, die er lieber geheim hält. Bis einer der alten Mafiabosse eingeliefert wird, der einen komischen Gedanken hat: Dass Peter Brown und Pietro Brnwa möglicherweise ein und die selbe Person sind...Christoph Maria Herbst liest so zynisch und ,komisch, als hätte Tarantino bei Dr. House Regie geführt.(6 CDs, Laufzeit: 6h 48 min)

Quentin Tarantino verfilmt Dr. House, das war eine perfekte Beschreibung auf dem Klappentext. Nix für schwache Nerven!

— Mrs_Nanny_Ogg
Mrs_Nanny_Ogg

Stöbern in Krimi & Thriller

Inspektor Takeda und der leise Tod

Japanischer Ermittler in Hamburg

Wuestentraum

In tiefen Schluchten

Das ist kein Krimi, eher Geschichtsstunde plus Naturbeschreibung

sabsisonne

Todesreigen

Der Autor versteht zu fesseln und sein Duo Nemez und Sneijer hat bereits Kultstatus erlangt. Nervenkitzel pur! Klare Leseempfehlung!

tinstamp

Die Verlassene

Spannend und langatmig zugleich

SillyT

Wildfutter

Zotig und komödienhaft - Geschmacksache

mareikealbracht

Finster ist die Nacht

Macy Greeley zum dritten!

guemue

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rein in die Mafia, raus aus der Mafia!

    Schneller als der Tod
    Mrs_Nanny_Ogg

    Mrs_Nanny_Ogg

    17. July 2017 um 09:02

    Dieses Buch hatte ich schon vor ein paar Jahren im englischen Original gelesen. Umso mehr freute ich mich, es zufällig als Hörbuch zu entdecken, noch dazu gelesen von einem meiner Lieblingssprecher (Christoph Maria Herbst). Normalerweise stehe ich nicht auf Blut, Verbrechen und Gewalt - und genau das gibt es in diesem Roman zuhauf! Was macht also den Reiz dieser Geschichte aus? Im Klappentext wurde es für mich treffend beschrieben: Quentin Tarantino verfilmt Dr. House! Es trieft vor Sarkasmus und Ironie und ist gleichzeitig eine Einführungsvorlesung in Anatomie.Peter Brown oder ehemals Pietr Brwna genannt Bärenklaue ist im Rahmen des Zeugenschutzprogramms nun Assistenzarzt im Manhattan Catholic. Völlig überarbeitet, den Schlafmangel mit legalen Drogen von Arzneimittelvertreterinnen ausgleichend, versieht der junge Mann seinen Dienst. Eines Tages trifft er einen Patienten, der seine Verbindung zur Vergangenheit auf lebensgefährliche Weise wieder herstellt: Ein Patient mit Magenkrebs wird eingeliefert, der ihn als ehemaligen Mafiosi erkennt und seine Kollegen verständigt. Nun beginnt eine nervenaufreibende Jagd quer durchs Krankenhaus, wobei Peter Brown noch nebenbei seine Patienten und Patientinnen versorgen muss, außergewöhnliche Diagnosen stellt und dem Hörer in Rückblicken immer wieder erzählt, warum es genau zu dieser Situation gekommen ist. Nur den Schluss - den hatte ich völlig verdrängt, obwohl bereits in den ersten Kapiteln darauf hingearbeitet wird, welche Knochen man im Unterschenkel hat und welchen Nutzen sie haben. Peter Brown rettet sich selbst mit einer sehr blutigen Verzweiflungstat das Leben. Nix für schwache Nerven!

    Mehr
  • naja....

    Schneller als der Tod
    sabsisonne

    sabsisonne

    19. March 2014 um 19:11

    ...wer ein Fan von Herrn Herbst ist, kann sich für dieses Hörbuch sicher begeistern - ich konnte es nicht. Ich empfinde seine Vortragsweise eher als nicht ernsthaft denn als ironisch. Auch die Story ist eher platt: ein ehemaliger Auftragskiller, der nun Mediziner ist, reichlich Illegales einwirft und denkt, er könne sich vor seinen ehemaligen Auftraggebern/Freunden verstecken. Als er das durch unglückliche Umstände nicht mehr kann, beschafft er sich eine körpereigene Waffe. Das ist mir zu viel Humbug!

    Mehr
  • So geht das!

    Schneller als der Tod
    extremehappy

    extremehappy

    09. March 2014 um 09:07

    "Schneller als der Tod" ist genau das, was ich mir von "Der Spezialist" erhofft hatte:

    Clever, schnell & auf den Punkt, mit ner coolen Sau als Hauptcharakter und einer insgesamt sehr runden Story.
    Einzig die "Knochenentnahme" zum Schluss fand ich schwach.
    Das Buch ist super!

  • Scneller als der Tod - Josh Bazell

    Schneller als der Tod
    thursdaynext

    thursdaynext

    Absolut cool, beneidenswert pragmatisch, trocken schwarzhumorig, intelligent, so mag man seine Mafia Killer. Noch dazu genial gelesen. Wirklich genial! Sogar die Frauenstimmen kriegt C.M.Herbst so hin dass man sie sich vorstellen kann. Bestes Kopfkino. Leider auch bei den eklen Szenen. Hier bitte noch ein paar begeistert lobhudelnde Superlative eigener Wahl einfügen ........................................................................................... ........................................................................................... ........................................................................................... Wer die Mario Puzo Verfilmungen liebt und bei Tarantino dem Drang rückwärts zu essen widersteht, wird hier sehr amüsant unterhalten werden. Krankenhaus Phobiker sollten eventuell weghören. Besonders die, die schon bei Besuchen mit Atemnot kämpfen. Feinste Unterhaltung und sicher nicht mein letzter Josh Bazell. Nochmal warmen Dank an Bella und eine fette 5 Sterne Hörempfehlung.

    Mehr
    • 3
    awogfli

    awogfli

    22. May 2013 um 09:54
  • Rezension zu "Schneller als der Tod" von Josh Bazell

    Schneller als der Tod
    vormi

    vormi

    22. July 2011 um 21:14

    Genial. Dieses Hörbuch mit Christoph Maria Herbst als Sprecher: Wie für ihn geschrieben. Durch seine Stimme werden die ironischen Untertöne, die der Arzt Peter (Bärentatze) immer mal wieder denkt, zu genau der richtigen Menge Humor, die einem Thriller durchaus sehr gut tut. Josh Bazell hat in dieses Buch einiges an chirurgisch-medizinischem Fachjargon verarbeitet, sehr treffend und passt sehr gut. Dadurch ist es aber auch nichts für schwache Nerven, und manche Information über das Denken von Ärzten, hätte ich gar nicht erst wissen wollen. Auch die Mafiageschichten sind durchaus sehr anschaulich. Es wird also viel und blutig gestorben. Mir hat das Hörbuch trotzdem viel Spaß gemacht, gerne mehr davon.

    Mehr
  • Rezension zu "Schneller als der Tod" von Josh Bazell

    Schneller als der Tod
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. May 2011 um 01:43

    Der etwas andere Roman über die Mafia... Hauptfigur und Erzähler Pietro, oder auch Peter, befindet sich, während er in seiner charmant rauen Art seine Geschichte an den Hörer bringt, in einem Zeugenschutzprogramm. Als ehemaliger Killer ist gegen die Mafia aussagen seine letzte Chance straffrei davon zu kommen, doch noch in die Fußstapfen seines Großvaters zu treten und Arzt zu werden. Als er beginnt seine Geschichte zu erzählen arbeitet er gerade als Assistenzarzt in einem New Yorker Krankenhaus, dann holt ihn seine Vergangenheit ein, in Form eines alten Mafia-Kollegen. Und er wird zurück versetzt in die Zeit als er seine Familie, große Liebe und Freiheit an das organisierte Verbrechen verlor... Auf Grund des Arbeitsplatzes der Hauptfigur, erfährt der Leser in diesem Roman fast mehr über den ruinösen Zustand des amerikanischen Gesundheitssystems, als über die Mafia. Denn dieser Roman ist keine Neuauflage des Paten, es geht hier vor allem um Pietro und sein (verpfuschtes) Leben. So befinden wir uns mal im Krankenhaus und lassen Beschreibungen von nekrotischen Fußsohlen über uns ergehen. Und mal in Pietros bewegter Vergangenheit, die nicht nur das Verbrechen, sondern auch große emotionale Verluste und Verzweiflung gezeichnet haben. Zum ersten Schauplatz lässt sich sagen, dass der Leser einen starken Magen benötigt, zum zweiten Schauplatz empfehle ich genau das gleiche. Denn der Autor geizt nicht mit Detail genauen Betrachtungen von Eiter und brutalen Kämpfen bis aufs Blut. Die Erzählstimme der Hauptfigur erinnert mich an den literarischen Prototyp hart aber herzlicher Kommissar, nur das Pietro auf der anderen Seite des Gesetzes steht. Hätte ich mich vor seinen Schilderungen nicht so geekelt, hätte ich ihn glatt ins Herz schließen können. Trotzdem ist dieses Buch nichts für zartbesaitete, wegen der häufigen Gewaltszenen und generellen Beschreibungen an der Brechreizgrenze. Zum Hörbuch: Wie schon angedeutet ist Christoph Maria Herbst nicht der ideale Sprecher für die verhärmte Figur, die er darstellen soll. Doch er trifft den schwarzen Humor der Erzählung wie kein zweiter. So bin ich beim Hören hin und her gerissen und schlage mich am Ende auf die Seite der Fürsprecher, denn als Komiker mag ich Maria Herbst eigentlich doch gerne.

    Mehr
  • Frage zu "Hüftkreisen mit Nancy" von Stefan Schwarz

    Hüftkreisen mit Nancy
    DieBuchkolumnistin

    DieBuchkolumnistin

    Guten Morgen! Ein Freund von mir hat bald Geburtstag und ich würde ihm gern ein Hörbuch schenken. Er wird 17 Jahre alt und es sollte etwas Humorvolles sein. Ich höre z.B. gerade Stefan Schwarz, so in die Richtung könnte es gehen - allerdings halt auch dem Alter angemessen. In "Hüftkreisen mit Nancy" geht es auch um viele Beziehungsprobleme, weiß jetzt nicht, ob das mit 17 schon unbedingt ein Thema ist. Habt ihr vielleicht einen Tipp für mich - was lesen/hören denn eure 17-jährigen Kinder/Bekannte so?

    Mehr
    • 23
  • Rezension zu "Schneller als der Tod" von Josh Bazell

    Schneller als der Tod
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    18. August 2010 um 13:34

    Wir befinden uns die meiste Zeit im Kopf eines Arztes des Manhattan Catholic Hospitals in New York. Es stellt sich heraus, dass dieser Arzt Teil eines Zeugenschutzprogrammes ist, ein Mafia-Killer, der sich vor seinen Ex-Kollegen versteckt. Als schliesslich ein Patient mit Magenkrebs im Spital auftaucht, der ihn wiedererkennt, ist es um seine Ruhe und seinen Frieden geschehen. Die Geschichte beginnt sich immer schneller zu drehen, einerseits wandert die erzählte Vorgeschichte immer schneller auf die erlebte Gegenwart zu und diese beginnt sich immer schneller zu drehen und droht den Hauptprotagonisten zu vernichten. In einer wunderbaren, Grauen und Übelkeit erregenden Klimax bricht alles zusammen und kommt zu einem Ende, das hier nicht verraten werden soll. Josh Bazell scheint Kriminologe, Arzt, Schriftsteller, Mafiakenner, Menschenkenner in einem zu sein, denn er glänzt mit einer angemessenen Sprache (soweit ich das beurteilen kann, aber wahrscheinlich hat er auch nur aufmerksam 'Der Pate' gelesen oder gesehen), mit mitreissenden Beschreibungen und mit zum Teil derart ekelhaften Details, dass man das Gefühl bekommen könnte, dass man diese Bilder nie mehr los wird. Bilder, die richtig danach schreien trickreich verfilmt zu werden und als DVD oder Blueray-Disc mit der Aufschrift 'erst ab 18' teuer verkauft zu werden. 18.8.10

    Mehr
  • Rezension zu "Schneller als der Tod" von Josh Bazell

    Schneller als der Tod
    MEmma

    MEmma

    26. May 2010 um 16:23

    Hmmmm . . . wie soll man das Beschreiben? Handlung wechselt von Gegenwart bis Vergangenheit hin und her. Man braucht seine Zeit bis man "drin" ist.
    Es war ganz ok, aber komisch ist die Story irgendwie und ich finde am Ende fehlt noch was.

  • Rezension zu "Schneller als der Tod" von Josh Bazell

    Schneller als der Tod
    Merleperle

    Merleperle

    25. January 2010 um 00:28

    Ob das Buch so gut wie die Vertonung ist, kann ich nicht beurteilen. Das HÖRBUCH, also die CD's gelesen von Herbst, sind jedenfalls eine Offenbarung! Und ich höre wirklich viele, viele Hörbücher. Seit der göttlichen Verbindung zwischen Larsson und Bär ist dies das Verückteste, Beste und Genialste, das ich seit langer Zeit hören durfte!!!! Filmisch auf der einen Seite, eine Mischung zwischen Dr. House und den Sopranos, auf der anderen Seite dem Paten oder Wild at Heart oder Pulp Fiction zuzuordnen . Literarisch vielleicht irgendwas zwischen ... tja ... da muß ich erst noch mal überlegen ... Kerouac, Puzo, Egolf, Adam.Davies? Eigentlich passt nichts davon. Egal - GENIAL!

    Mehr