Josh Kelley

 4 Sterne bei 17 Bewertungen

Alle Bücher von Josh Kelley

Voll Jesus. Null Druck.

Voll Jesus. Null Druck.

 (17)
Erschienen am 04.08.2016

Neue Rezensionen zu Josh Kelley

Neu
Mauelas avatar

Rezension zu "Voll Jesus. Null Druck." von Josh Kelley

Voll Jesus. Null Druck
Mauelavor einem Jahr

Ein guter Christ zu sein ist manchmal recht schwer. Viele Christen haben Angst Gottes Erwartungen nicht zu erfüllen und quälen sich mit der Frage, ob sie denn ein guter Christ sind oder eben nicht. Andere wiederum können weltliche Freuden nicht genießen, weil sie sich darüber Gedanken machen, ob „weltliche“ Freude als bekennender Christ überhaupt angebracht ist. Und so erdrückt den einen oder anderen Christen fast der Druck des Glaubens oder das schlechte Gewissen ist Dauerbegleiter im Leben.

Josh Kelley will den Christen, diesen vermeintlichen Druck nehmen und zeigt in seinem Buch „Voll Jesus, null Druck!“ wie man Jesus ohne Glaubensdruck und schlechtem Gewissen nachfolgen kann.

Ich fand den Klappentext und das Thema ansprechend, kenn ich doch selber einige Christen die fast am Glauben zu Grunde gehen, weil sie der Meinung sind, sie erfüllen Gottes Erwartungen nicht. Ich hatte mir von dem Buch Anregung und Tipps erhofft, wie ich diesen Christen klar machen kann, dass es durchaus in Ordnung ist, nicht in die Mission zu gehen oder sich an einem weltlichen Fest zu freuen. Dass Gott von Niemandem Perfektion erwartet.

Anfangs war ich vom Buch auch begeistert, der Autor schreibt gut und führt viele Beispiele aus seinem eigenen Leben an. Seine Argumentationskette ist nachvollziehbar und plausibel und trotzdem bekam ich immer mehr das Gefühl, der Autor widerspricht sich manchmal und versucht die Leser davon zu überzeugen, dass man als Christ eigentlich alles mitmachen kann, nur um den Glaubensdruck ab zu mildern, denn als Christen leben wir ja schließlich auch in der Welt, auch wenn wir nicht von dieser Welt sind. Dazu kommt, dass ich denke, dass viele Gedankengänge obwohl sie interessant sind und zur Diskussion anregen, nicht bis zum Ende ausgeführt wurden. So erzählt er vom Himmel, vergisst aber, dass es dazu auch noch einen Gegenpart gibt. Und an einigen Stellen hatte ich sogar das Gefühl, dass überzeugte Christen, die mehr Freude an geistigen als an weltlichen Dingen haben, dem Autor ein Dorn im Auge sind, denn er zeigt dafür kaum Verständnis.
Zuletzt möchte ich noch etwas zum Cover sagen. Cover sind erst einmal Geschmacksache, aber speziell dieses Cover finde ich persönlich schlecht gelungen. Obwohl ich es erst lustig und modern fand, ist mir beim genauen Betrachten aufgefallen, dass der Mofafahrer kleine Helm trägt und ich habe mich gefragt, warum das so ist. Soll das darauf hinweisen, dass ich mich als Christ keine Regeln zu unterwerfen habe (schließlich gibt es ja eigentlich so etwas wie eine Helmpflicht) oder soll es generell darauf hinweisen, dass ein Christ auch Mofa fahren darf? Ich kann, egal wie ich es drehe und wende, mit dem Cover nichts anfangen.

Mit der Bewertung des Buches tue ich mich sehr schwer. Mich hat es stellenweis begeistert, ich finde es enthält viele gute Gedanken- und Diskussionsansätze und gleichzeitig hatte ich an manchen Stellen den Eindruck, der Autor möchte mit aller Gewalt seine Sicht der Dinge als einzig richtige Sicht durchsetzen. 

Von mir eine Leseempfehlung für Christen, die sich mit neuen Ansichten auseinander setzten möchten, aber durchaus kritisch lesen und nicht jeden Satz als gegeben stehen lassen.

Kommentare: 1
46
Teilen
Martinchens avatar

Rezension zu "Voll Jesus. Null Druck." von Josh Kelley

"Glauben ohne schlechtes Gewissen"
Martinchenvor einem Jahr

"Hast du auch manchmal das Gefühl, dass Gott unzufrieden mit dir ist und du als Christ nicht "gut genug" bist? Dass Gott es lieber sehen würde, wenn du in der Bibel liest, statt Fußball zu gucken? Oder nach Afrika gehst, statt einen "normalen" Job zu machen?

Dann lass dir versichern: Gott denkt nicht so über dich! Ab heute kannst du dein schlechtes Gewissen loslassen. Und hier erfahren, wie gut das zusammenpasst: Gott von Herzen lieben und dabei das Leben genießen!"

Dieser Klappentext machte mich neugierig auf das Buch, weil er mich anspricht. Auch das Cover trägt dazu bei, in seinen fröhlichen Farben. Leider hat sich es mir in Bezug auf den Inhalt nicht erschlossen.

Der Autor Josh Kelley lebt mit seiner Familie im Bundesstaat Washington, USA. Er hat lange als Pastor gearbeitet und coacht neben seiner Autorentätigkeit andere Autoren bei der Entwicklung ihrer Manuskripte. (Quelle: Klappentext).

Ausgehend von der eigenen Erfahrung, als Christ nicht "gut genug" zu sein, schreibt Josh Kelley in 18 Kapiteln über diesen Druck und den schmalen Grat zwischen "lau" und fundamentalistisch. Josh Kelley erklärt, dass jeder das Leben genießen darf und soll, um sich den Druck zu nehmen. Er veranschaulicht diese Gedanken mit eigenen Erfahrungen. So beginnt jedes Kapitel mit einer Episode bei Starbucks, wo er gearbeitet hat, weil er mit seiner halben Pfarrstelle seine Familie nicht ernähren konnte. Sicher hat ihm diese Tätigkeit geholfen, Dinge anders zu sehen. Zu Beginn fand ich diese Idee reizvoll, weil sie eben sehr anschaulich ist, am Schluss jedoch war es mir etwas zu viel.

Josh Kelley schreibt einen gut lesbaren Stil, allerdings war er mir teilweise zu ausschweifend.

Der Autor hat ein Buch geschrieben, um sich und seine Situation zu reflektieren. Er spricht dabei eine Vielzahl von Themen an und äußert viele Gedanken, die zum Nachdenken, aber auch zum Widerspruch anregen.

Kommentare: 1
6
Teilen
Traubenbaers avatar

Rezension zu "Voll Jesus. Null Druck." von Josh Kelley

Rezension für "Voll Jesus. Null Druck"
Traubenbaervor einem Jahr

Bei dem Buch "Voll Jesus. Null Druck." von Josh Kelley handelt es sich um ein Sachbuch. Wie Titel und Untertitel schon vermuten lässt geht es darum, sowohl ein guter Christ zu sein, als auch darum, sich selbst nicht so viel Druck zu machen.
Zu Beginn führt der Autor aus, dass es manchmal schwer sein kann, ein guter Christ zu sein. Er meint, es wäre ein schmaler Grat, bei dem es zwei Abgründe gibt: der Extremismus und der Ungehorsam gegenüber Gott. Innerhalb des Buchs führt er dieses Bild immer weiter aus, indem er verschiedene Themen, wie Geld oder das Nutzen von Talenten, bespricht. Dabei veranschaulicht er alles mit Beispielen und seiner eigenen Lebenserfahrung.
Ich finde gut, dass in dem Buch ein breites Spektrum an Themen besprochen wird. So hat man einen gut ausgestatteten Ratgeber an der Hand. Zumal vieles angesprochen wird, über das man im Alltag stolpert und einem vielleicht sogar beschäftigt. 
Der Autor regt mit seinem Schreibstil, aber auch mit seiner Themenwahl zum Nachdenken an. Jedoch kann ich ihm bei manchen seiner Ansichten nicht zustimmen. So habe ich beispielsweise die Missionierung, die er anspricht, komplett hinterfragt. Trotzdem finde ich, dass gerade dieser Prozess des Nachdenkens und Hinterfragens positiv ist.

Kommentieren0
31
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
BrunnenVerlags avatar
Liebe Leserinnen und Leser,

mit Voll Jesus. Null Druck. von Josh Kelley starten wir als Brunnen Verlag die erste eigene Leserunde.
Deshalb haben wir uns etwas Besonderes für Euch ausgedacht:
Mit dieser Leserunde verschenken wir nicht nur 10 Exemplare von Voll Jesus. Null Druck. Damit es sich auch für all diejenigen lohnt, an der Leserunde teilzunehmen, die kein Exemplar erhalten, verschenken wir am Ende der Leserunde (29.10.2017) noch 10 kleine Überraschungspakete. Mehr dazu findet Ihr weiter unten.


Doch nun wollt Ihr bestimmt erst einmal erfahren, worum es in Voll Jesus. Null Druck. geht …

Hast Du auch manchmal das Gefühl, dass Gott unzufrieden mit Dir ist und Du als Christ nicht "gut genug" bist? Dass Gott es lieber sehen würde, wenn Du in der Bibel liest, statt Fußball zu gucken? Oder nach Afrika gehst, statt einen normalen Job zu machen?

Dann lass Dir versichern: Gott denkt nicht so über Dich! Ab heute kannst Du Dein schlechtes Gewissen loslassen. Und hier erfahren, wie gut das zusammenpasst: Gott von Herzen lieben und dabei das Leben genießen!


Wenn Ihr gleich die ersten Seiten von diesem wunderbaren Buch lesen möchtet, dann könnt Ihr schon einmal in unsere Leseprobe hineinschauen.

Zudem findet Ihr bereits erste Rezensionen zu Voll Jesus. Null Druck. auf Lovelybooks.


Und so könnt Ihr euch bewerben …


Wir, der Brunnen Verlag Gießen, verschenken 10 Exemplare von Voll Jesus. Null Druck. Wenn Ihr eines dieser Exemplare erhalten wollt, bewerbt Euch bis zum 17.09.2017 unter dem blauen Button „Jetzt bewerben“, indem Ihr uns folgende zwei Fragen beantwortet:

Warum möchtest Du dieses Buch lesen?
Und auf welchen Buchcommunitys bzw. Online-Shops stellst Du Deine Rezensionen online?


Die 10 glücklichen Leser, die ein kostenloses Exemplar erhalten, verpflichten sich, innerhalb von vier Wochen an den Leseabschnitten dieser Leserunden teilzunehmen und anschließend auf LovelyBooks eine Rezension zu schreiben. Mehr dazu erfährst Du unter den Richtlinien für Leserunden und Buchverlosungen.
Besonders freuen wir uns, wenn Ihr Eure Rezension noch auf anderen Buchcommunitys und auch auf Online-Shops wie Amazon veröffentlicht.


Für alle, die keines der 10 Exemplare gewonnen haben, lohnt es sich dennoch, an der Leserunde teilzunehmen. Denn unter all denen, die bis zum 29.10.2017 eine Rezension zu Voll Jesus. Null Druck. unter dem Abschnitt „Eure Rezensionen“ verlinkt haben, verschenken wir zum Abschluss 10 kleine Überraschungspakete mit Artikeln aus unserem Verlag.


Wer neu auf LovelyBooks ist und zu dieser Leserunde Fragen hat, kann uns gerne über unseren LovelyBooks-Account eine Nachricht schicken.


Ansonsten bleibt uns nur noch zu sagen: Viel Glück!
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 19 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks