Joshilyn Jackson Mittendrin ist auch daneben

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mittendrin ist auch daneben“ von Joshilyn Jackson

In der winzigen Kleinstadt Between in Georgia kennt jeder jeden. Und zwischen den Fretts und den Crabtrees gibt es eine lange Geschichte von bösem Blut. Die Familien hassen sich seit Jahren, aber als die fünfzehnjährige arme Hazel Crabtree ihre unerwünschte Tochter mitten im Wohnzimmer ihrer Nachbarin Bernese Frett zur Welt bringt, wird das kleine rothaarige Crabtree-Baby sofort von Berneses Schwester Stacia adoptiert. Die drei Frett-Schwestern, Bernese, Stacia und deren Zwillingsschwester Genny, kümmern sich liebevoll um die kleine Nonny. Aber sie ist kaum aus den Windeln heraus, als ihre biologische Großmutter Ona Crabtree Verdacht schöpft, Nonny könnte in Wirklichkeit vielleicht eine Crabtree sein. Von da an steckt Nonny immer mitten in der Familienfehde und hat genug damit zu tun, die Friedensstifterin zu spielen. Als Erwachsene muss Nonny ihr eigenes chaotisches Leben und ihren Fast-Exmann verlassen, um nach Between zurückzukehren, bevor die Dinge außer Kontrolle geraten. Dort lernt sie dass die Fretts nicht unbedingt die anständigen Bürger sind, als die sie sich ausgeben, und dass nicht alle Crabtrees übel sind. Schließlich steht sie nicht mehr nur zwischen zwei Familien, sondern auch zwischen zwei Männern …

Stöbern in Romane

Menschenwerk

Was bleibt, wenn die Menschlichkeit abhanden kommt?Schmerzhaft und grausam, eindringliche Lektüre.

ulrikerabe

Der Frauenchor von Chilbury

Tolle Geschichte, mitreißend und berührend

Wuestentraum

Highway to heaven

Eine ziemlich verrückte ganz normale Liebesgeschichte

loly6ify

Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

[4/5] Skurril und rätselhaft geht es weiter, stets unvorhersehbar und überraschend dazu. Nur dieses Ende...!!!

Marysol14

Sonntags in Trondheim

WE are Family :-)

Ivonne_Gerhard

Wenn Prinzen fallen

Wer „Wolf of Wall-Street“ mochte, wird dieses Buch auch mögen.

CocuriRuby

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Mittendrin ist auch daneben" von Joshilyn Jackson

    Mittendrin ist auch daneben

    Ailis

    12. November 2010 um 10:05

    "Mittendrin ist auch daneben" ist nach "Das Mädchen im Pool" der zweite Roman, den ich von Joshilyn Jackson lese, wobei der vorliegende Roman zwei Jahre eher geschrieben wurde. Auch in "Mittendrin ist auch daneben" geht es wieder um eine Familiengeschichte der besonderen Art - scheinbar hat Jackson einen Hang zu Geschichten fernab jeglichen Familienidylls. Diesmal sind es zwei Familien, die beide im selben Ort leben, sich aber partout nicht ausstehen können: die Fretts und die Crabtrees. Während die Fretts auf den ersten Blick wie eine ganz normale Familie mit einem gewissen Wohlstand wirken, zählen die Crabtrees ganz eindeutig zum Bodensatz der Gesellschaft: versoffen, schmuddelig und aggressiv. Ihre Protagonistin hat Jackson nun in die Arena dieses uralten Zwistes gesetzt, denn Nonny wird von beiden Seiten beansprucht. Biologisch ist sie eine Crabtree, doch aufgezogen wurde sie von der taubblinden Stacia Frett, die in einer verhängnisvollen Nacht vor dreißig Jahren ein Baby für sich beanspruchte, das die viel zu junge Mutter eh nicht haben wollte. Hazel Crabtree wurde mit fünfzehn schwanger, hatte aber nicht vor, dieses Kind zu behalten. Sie willigte nur zu gerne in Stacias Adoptionswunsch ein, konnte sie so doch verhindern, dass ihre Mutter von der Schwangerschaft und dem Kind überhaupt erfuhr. Doch wie sollte es anders kommen, solch ein Geheimnis konnte nicht lange gewahrt werden und der Krieg zwischen den beiden Familien brach endgültig aus, als Ona Crabtree, Kopf der Sippe, von ihrem Enkelkind im Hause einer Frett erfuhr. Dreißig Jahre lang gärte nun der Hass zwischen den Fretts und den Crabtrees, bis der letzte Tropfen das Fass zum Überlaufen bringt: beide Familien steuern auf eine Katastrophe zu und Nonny, die dank ihrer Scheidung eigentlich gerade genug mit sich selbst beschäftigt ist, versucht verzweifelt, die Explosion dieses Pulverfasses, das ihr Leben ist, zu verhindern... Joshilyn Jackson hat hinter die Fassade zweier Familien geschaut und gezeigt, dass nicht alles Gold ist, was glänzt, aber auch, dass nicht alles Mist ist, was stinkt. In Jacksons Geschichten ist mit einem urteilenden Blick nicht getan, man muss noch einen zweiten und einen dritten Blick wagen, bevor man eine leise Ahnung davon bekommt, in welchen Nöten ihre Helden stecken. Und auch in diesem Roman muss die Protagonistin zu ihrer eigenen Stimme und ihren eigenen Entscheidungen finden, so wie die Heldin aus "Das Mädchen im Pool" es auch durchleben musste. Doch diesmal war ich nicht ganz so gefangen von der Hauptperson der Erzählung: Nonny fehlt es ein wenig an Charisma. Ihre Gedanken rund um ihre verkorkste Ehe und ihren Mann waren für mich größtenteils nicht nachvollziehbar, so dass ich als Leser nicht ganz so gefesselt und mitleidend war, wie ich hätte sein können. Nichtsdestoweniger lohnt es, die Geschichte der Fretts und der Crabtrees kennenzulernen - vorausgesetzt man hat die Kraft, einen Blick in menschliche Abgründe und deren Auswüchse zu werfen, denn weder die Fretts noch die Crabtrees sind besonders zimperlich in der Wahl ihrer Mittel. Ich schwanke zwischen drei und vier Sternen...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks