Joshua Greene Marilyn Monroe 50 Sessions

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Marilyn Monroe 50 Sessions“ von Joshua Greene

Milton Greene gehört zu den renommiertesten Starfotografen des 20. Jahrhunderts; seine Fotografien erschienen in den großen Magazinen wie Life oder Vogue. Am bekanntesten aber sind seine Aufnahmen von Marilyn Monroe. Das riesige Archiv des Fotografen wurde nun durch seinen Sohn bearbeitet. Dieses Buch zeigt daraus 400 größtenteils ungesehene, teilweise aufwendig restaurierte Bilder aus 50 Sitzungen mit Marilyn Monroe sowie von den Sets der gemeinsam produzierten Filme. Viele Bilder zeigen Marilyn so privat und unmi?ttelbar, dass der Betrachter dem Star ganz nahe kommt.

Stöbern in Biografie

Unorthodox

Berührend, beeindruckend, beklemmend...

Germania

Nachtlichter

Eine schöne Geschichte über Selbstfindung und die heilenden Kräfte der Natur.

La_Stellina

Im Himmel wurde ich heil

Die Geschichte von Steven holt für mich den Himmel auf Erden. Tief berührend. Dieses Buch wird dein Leben verändern.

Lieblingsbuch

Die amerikanische Prinzessin

Wow, was für ein Leben!

Tine13

Ein deutsches Mädchen

Kindheit im braunen Sumpf----eigentlich unvorstellbar - aber leider wahr.

makama

Zum Aufgeben ist es zu spät!

tolle Biografie

VoiPerkele

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Dieses Buch gibt einen wahrhaft authentischen Einblick in Marilyns Leben"

    Marilyn Monroe 50 Sessions

    R_Manthey

    01. October 2017 um 14:35

    Und weiter schreibt Marilyns Assistent Pat Newcomb: "Es ist die beste Zusammenstellung von Fotos des glamourösesten Stars der Welt, aufgenommen von einem Mann, der sie wirklich kannte". Dieser Satz stimmt wohl, während der erste nur eine glatte Lüge sein kann. Die Zusammenarbeit von Milton Greene und Marilyn Monroe dauerte lediglich vier Jahre, und fast alle Bilder in diesem Band zeigen eine posierende Marilyn. Nur einmal, nämlich in der Session "Swimming Pool" sieht man eine nicht zurechtgemachte, nicht posierende, sondern völlig natürliche Monroe. Und nur dort kann man den Unterschied sehen, den es zwischen ihrer natürlich Schönheit, ihrem natürlichen Strahlen und dem Spielen mit der Kamera gibt, wenn sie nur gestellte Situationen einfängt.Ohne jeden Zweifel ist Marilyn Monroe eine amerikanische Ikone und der weibliche Nachkriegsstar der amerikanischen Filmindustrie. Ohne den Glamour dieser künstlich erzeugten Welt wäre Monroe eine der vielen schönen Frauen geblieben, die es in jeder Generation gibt. Für heutige Menschen, die nur ihre Bilder in diesem Band sehen und nichts weiter von ihr wissen, wird es schwer vorstellbar sein, warum sie zum Sex-Symbol des 20. Jahrhunderts gemacht wurde. Monroe selbst litt schwer unter dieser Reduzierung. Ihr früher, bis heute ungeklärter Tod verfestigte auch noch das Bild, das man von ihr haben sollte. Das alles spielt in diesem Band jedoch keine Rolle.Milton Greene besaß offenbar ein vertrauensvolles Verhältnis zu Monroe. Seine Fotografien aus den 50 Sessions (1953-57) dokumentieren genau das Bild von Marilyn Monroe, das sie selbst provozierte, um dann später unter seiner Symbolkraft zu leiden. Ohne eine intensive Bearbeitung wären diese Fotografien heute nicht mehr druckreif, weil inzwischen zu viel Zeit am Material genagt hat. Deshalb gebührt Milton Greenes Sohn Joshua der Dank der Nachwelt dafür, dass diese Dokumente nicht mehr verloren gehen können. Man kann sich im Buch an ausgewählten Beispielen davon überzeugen, wie die Originale aussehen und was man daraus schließlich mit moderner Technik gemacht hat.Natürlich gibt das Buch keinen wahrhaft authentischen Einblick in Marilyns Leben, sondern zeigt nur einen Teil der künstlichen Welt, in die sie eintrat, um berühmt zu werden. Greenes Fotografien sind ein wunderbares Zeitdokument und übrigens auch ein Ausdruck seiner fotografischen Kunst. Unter diesen Gesichtspunkten ist dies ein einmaliger Bildband.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks