Marilyn Monroe 50 Sessions

von Joshua Greene 
5,0 Sterne bei3 Bewertungen
Marilyn Monroe 50 Sessions
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Schnicks avatar

Ein Muss für Marilyn-Monroe-Fans

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Marilyn Monroe 50 Sessions"

Milton Greene gehört zu den renommiertesten Starfotografen des 20. Jahrhunderts; seine Fotografien erschienen in den großen Magazinen wie Life oder Vogue. Am bekanntesten aber sind seine Aufnahmen von Marilyn Monroe. Das riesige Archiv des Fotografen wurde nun durch seinen Sohn bearbeitet. Dieses Buch zeigt daraus 400 größtenteils ungesehene, teilweise aufwendig restaurierte Bilder aus 50 Sitzungen mit Marilyn Monroe sowie von den Sets der gemeinsam produzierten Filme. Viele Bilder zeigen Marilyn so privat und unmi?ttelbar, dass der Betrachter dem Star ganz nahe kommt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783957281487
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:360 Seiten
Verlag:Knesebeck
Erscheinungsdatum:21.09.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Flatters avatar
    Flattervor 8 Monaten
    gigantisch

    Über den Autor:

    Joshua Greene sichtete nach dem Tod seines Vaters 1985 den umfangreichen Nachlass. Er baute ein Fotoarchiv mit mehr als 5.000 Aufnahmen auf und kümmerte sich um die Restaurierung des teilweise sehr fragilen Filmmaterials. Im letzten Jahr konnte er diese Arbeit beenden und gemeinsam mit der irischen Bildagentur Iconiclmages das komplette, zum großen Teil unveröffentlichte Werk seines Vaters erstmals vorstellen. (Quelle: Verlag)


    Zum Inhalt: Klappentext

    Marilyn Monroe in nie veröffentlichten Aufnahmen.


    Milton Greene gehört zu den renommiertesten Starfotografen des 20. Jahrhunderts; seine Fotografien erschienen in den großen Magazinen wie Life oder Vogue. Am bekanntesten aber sind seine Aufnahmen von Marilyn Monroe. Das riesige Archiv des Fotografen wurde nun durch seinen Sohn bearbeitet. Dieses Buch zeigt daraus 400 größtenteils ungesehene, teilweise aufwendig restaurierte Bilder aus 50 Sitzungen mit Marilyn Monroe sowie von den Sets der gemeinsam produzierten Filme. Viele Bilder zeigen Marilyn so privat und unmittelbar, dass der Betrachter dem Star ganz nahe kommt.


    Meine Meinung:

    Dieser Bildband ist großformatig und einfach nur gewaltig. Milton Greene hat uns großartige Aufnahme von Marilyn Monroe hinterlassen. Wir sehen in diesem Meisterwerk sehr private und großteils bisher unveröffentlichte Bilder. Er hat es wie kein anderer verstanden, Marilyn gekonnt in Szene zu setzen und besondere Augenblicke für uns festzuhalten. Sie war gerade ein aufstrebender Star bei Fox und hatte das Recht, sich ihren Fotografen selbst auszusuchen. Und sie wählte Milton Greene. Damit bewies sie sie mehr als nur ein glückliches Händchen, denn beide zusammen, da entsteht Magie, wie die Bilder beweisen. Wir sehen eine Marilyn als Ballerina, im weißen Morgenmantel, ungestellt, Am Set von Das verflixte 7. Jahr, um nur einige zu nennen. Besonders bezaubernd finde ich die Hochzeitsbilder mit Arthur Miller. Marilyn im Hochzeitkleid ist ein Traum. Die beiden sehen an diesem Tag sehr glücklich und ungezwungen aus. Absolut gigantisch auch die Bilder der Roten Serie. "Heiß" trifft hier den Nagel auf den Punkt. Jahrelang spielte Milton in Marilyn Leben eine große Rolle. Sie hatte Probleme mit einem Knebelvertrag von Fox. Wollte aber in der Lage sein, unabhängige Filme zu machen. Also gründeten Marilyn und Milton die Marilyn Monroe Productions. Miltons Sohn Joshua hat die Aufnahmen aufwendig restauriert und für die Nachwelt erhalten. Ein wahres Zeitdokument und Ausdruck höchster fotografischer Kunst.


    Cover:

    Das Cover ist ganz klar ein Eyecatcher erster Güte und zeigt eine bezaubernde Marilyn.


    Fazit:

    Ein fotografisches Meisterwerk über eine unvergessene und wunderbare Frau. Ein Must-Have für alle Fans.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    R_Mantheys avatar
    R_Mantheyvor einem Jahr
    "Dieses Buch gibt einen wahrhaft authentischen Einblick in Marilyns Leben"

    Und weiter schreibt Marilyns Assistent Pat Newcomb: "Es ist die beste Zusammenstellung von Fotos des glamourösesten Stars der Welt, aufgenommen von einem Mann, der sie wirklich kannte". Dieser Satz stimmt wohl, während der erste nur eine glatte Lüge sein kann. Die Zusammenarbeit von Milton Greene und Marilyn Monroe dauerte lediglich vier Jahre, und fast alle Bilder in diesem Band zeigen eine posierende Marilyn. Nur einmal, nämlich in der Session "Swimming Pool" sieht man eine nicht zurechtgemachte, nicht posierende, sondern völlig natürliche Monroe. Und nur dort kann man den Unterschied sehen, den es zwischen ihrer natürlich Schönheit, ihrem natürlichen Strahlen und dem Spielen mit der Kamera gibt, wenn sie nur gestellte Situationen einfängt.

    Ohne jeden Zweifel ist Marilyn Monroe eine amerikanische Ikone und der weibliche Nachkriegsstar der amerikanischen Filmindustrie. Ohne den Glamour dieser künstlich erzeugten Welt wäre Monroe eine der vielen schönen Frauen geblieben, die es in jeder Generation gibt. Für heutige Menschen, die nur ihre Bilder in diesem Band sehen und nichts weiter von ihr wissen, wird es schwer vorstellbar sein, warum sie zum Sex-Symbol des 20. Jahrhunderts gemacht wurde. Monroe selbst litt schwer unter dieser Reduzierung. Ihr früher, bis heute ungeklärter Tod verfestigte auch noch das Bild, das man von ihr haben sollte. Das alles spielt in diesem Band jedoch keine Rolle.

    Milton Greene besaß offenbar ein vertrauensvolles Verhältnis zu Monroe. Seine Fotografien aus den 50 Sessions (1953-57) dokumentieren genau das Bild von Marilyn Monroe, das sie selbst provozierte, um dann später unter seiner Symbolkraft zu leiden. Ohne eine intensive Bearbeitung wären diese Fotografien heute nicht mehr druckreif, weil inzwischen zu viel Zeit am Material genagt hat. Deshalb gebührt Milton Greenes Sohn Joshua der Dank der Nachwelt dafür, dass diese Dokumente nicht mehr verloren gehen können. Man kann sich im Buch an ausgewählten Beispielen davon überzeugen, wie die Originale aussehen und was man daraus schließlich mit moderner Technik gemacht hat.

    Natürlich gibt das Buch keinen wahrhaft authentischen Einblick in Marilyns Leben, sondern zeigt nur einen Teil der künstlichen Welt, in die sie eintrat, um berühmt zu werden. Greenes Fotografien sind ein wunderbares Zeitdokument und übrigens auch ein Ausdruck seiner fotografischen Kunst. Unter diesen Gesichtspunkten ist dies ein einmaliger Bildband.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Schnicks avatar
    Schnickvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Muss für Marilyn-Monroe-Fans
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks