Flauschkontraste

Flauschkontraste
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Inhaltsangabe zu "Flauschkontraste"

Flauschkontraste Darstellung unserer alltäglichen Gegenwart, in der die analoge Realität der Körper und die digitale Realität der Datenströme konstant ineinander verwoben sind, in Literatur zu übersetzen. Vielleicht ist »FLAUSCHkontraste« eine der ersten Postinternet-Erzählungen überhaupt.
Eine Erzählung, die seine vielen literarischen und musikalischen Fixsterne – der magische Realismus von Jorge Luis Borges und Robert Bolano gehört dazu, aber auch Jean Baudrillard und dessen Idee von einem Zeitalter der Simulation, sowie Qu Yuan, Uropa der chinesischen Dichtkunst, und die New Yorker Rapper Jay-Z und Sean Price mittels direkter Zitate offenlegt.
Joshua Groß’ verzweigte Erzählung wartet mit vielem auf, an dem man sich festbeißen kann: Einhornkopf-Frauen. Reflektionen über die Realitätsverschiebungen, die mit der fortschreitenden Digitalisierung einhergehen, bayerische Kartoffel-Fastfood-Lokale, die auf Tiefladern über die Autobahn rasen und vieles mehr, das ganz ohne eine realistische Sprache der Zukunft oder verklärende Romantisierung der Vergangenheit auskommt, aber dennoch trotz seiner magischen Elemente sehr treffende Diagnosen unserer Gegenwart entwickelt.
Dieses Buch gibt sich nicht damit zufrieden, dass Literatur heute oft so ist wie ein Nutellabrot: »Rindenlose-kleingeschnittene-mit-Gabel-servierte-Ambitionslosigkeit & irgendwann beginnen die Feuilletonisten & Leser zu stöhnen, wenn vergessen wurde, zum Buch eine Gabel mitzuliefern. «
FLAUSCHkontraste ist in Opposition zu dieser im Text getroffenen Zustandsdiagnose der Gegenwartsliteratur – soviel Pathos sei erlaubt – eine Liebeserklärung an die Zauberkraft der Sprache.
Eine Liebeserklärung, die keine Angst davor hat, seinen Leserinnen und Lesern »zu viel« zuzumuten. Wer davor Angst hat, hat die Chance mit Frank Tur zusammen – ganz am Ende, »im unwahrscheinlichsten aller Augenblicke« – die Rovnitz zu erkennen und den Glauben daran zurückzugewinnen, dass Literatur mehr schaffen kann als Abziehbilder einer ohnehin öden Realität.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783981758320
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:106 Seiten
Verlag:Korbinian
Erscheinungsdatum:13.12.2017

Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
0 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Romane

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks