Joshua Kadison Seventeen Ways to Eat a Mango

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Seventeen Ways to Eat a Mango“ von Joshua Kadison

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Let's read in English"-Lesechallenge 2014

    DieBuchkolumnistin

    DieBuchkolumnistin

    Let's read in English - die Englisch-Lesechallenge 2014 Mit den Neujahrvorsätzen ist es immer so eine Sache – viele haben wir bereits wieder vergessen und der Alltag hat uns definitiv wieder eingeholt. Mit „Let’s read in English“ möchten wir das jedoch gern ändern und euch die Moeglichkeit geben, Bücher und Autoren neu zu erleben – in der englischen Originalsprache! Einige von euch rezensieren schon fleissig englische Bücher und viele Lovelybooks-Leser sind an englischen Texten interessiert, würden jedoch lieber bei einer Leserunde einsteigen. Wir haben uns euer Feedback zu Herzen genommen und unsere Lesechallenge „Let’s read in English“ ins Leben gerufen. Zusammen mit dem englischen Verlagshaus Random House Group UK mit Sitz in London werden wir eine Vielzahl von Leserunden starten und ihr seid herzlich eingeladen mitzumachen. Das Motto der Lesechallenge verstehen wir als einen Aufruf nicht nur an alle von euch, die sich mühelos in der englischen Sprache zurechtfinden, sondern an alle Lovelybooks-Leser. Egal welche Sprachkentnisse du hast, trau dich einfach – und mach mit! „Let’s read in English“ – zusammen auf Lovelybooks. Viele unsererer Leser verwenden die englische Sprache oder werden sie in Zukunft brauchen. Bücher sind ein idealer Einstieg um Sprachkentnisse zu verbessern oder die Fremdsprache auch einfach mehr zu benutzen. Die Stimme der Autoren im Original zu lesen und sie neu kennenzulernen ist natürlich ein spannenender Bonus. Für die fleissigsten Rezensenten gibt es zum Jahresende tolle Preise und jeder kann sich gern in Deutsch und/oder Englisch in den Leserunden austauschen und Rezensionen in beiden Sprachen posten. Das ist voellig euch überlassen.  Alle Grundinfos findet Ihr auf unserer Englisch-Lesechallenge-Seite! Hier könnt Ihr nun alle Fragen stellen & stets fleissig Eure neuen Rezensionen posten! Die Liste wird am Anfang jedes Monats aktualisiert!  Bitte postet für jede neue Rezension auch einen neuen Beitrag. Auf die Plätze - fertig - let's read English!!!

    Mehr
    • 1684
  • Inhalt und Aufmachung eine Perle

    Seventeen Ways to Eat a Mango
    Lilli33

    Lilli33

    26. February 2014 um 18:22

    J. ist Agrar-Gentechniker und wird von seinem Arbeitgeber auf eine abgelegene Insel geschickt, um auszukundschaften, ob diese sich als Bezugsquelle für Mangos eignet. Dann soll dort eine Konservenfabrik gebaut werden. Anfangs macht ihm das Leben auf der Insel zu schaffen. „I’m not a rogue explorer! I need dry clothes, three meals a day, a flushing toilet, nice-smelling shampoo.“ Doch schnell freundet er sich mit Katchumo an, einem früheren Mönch. Dieser lehrt J. siebzehn Arten, eine Mango zu essen, und damit ändert sich für J. alles. Die Episoden, die J. in seinem Tagebuch beschreibt, sind sehr schön zu lesen. Immer wieder muss man schmunzeln ob Katchumos besonderer Art. Er schafft es immer wieder, J. dazu zu bringen, selbst zu erkennen, was im Leben wichtig ist. Es steckt so viel Weisheit in diesem Buch, es lohnt sich darüber nachzudenken. Auch die Aufmachung des Buches ist etwas ganz Besonderes. Das fängt schon beim Format an, denn das Buch ist im Querformat. Es ist in Form eines Tagebuchs geschrieben, das schließlich irgendwo in Italien von einem Wanderer gefunden wird. Entsprechend gut passt das auf alt getrimmte, vergilbte, fleckige Papier und die an eine Handschrift erinnernde Schrift. Ergänzt werden die Einträge durch passende Zeichnungen, die einerseits ein bisschen naiv anmuten, andererseits aber sehr ausdrucksstark sind. Die Zeichnungen stammen aus der Feder des Autors selbst, der vielen als Sänger bekannt sein dürfte. Somit entpuppt sich Joshua Kadison als wahrer Allround-Künstler.

    Mehr