Joshua Mowll Operation Taifun

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(3)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Operation Taifun“ von Joshua Mowll

Schiffbruch im chinesischen Meer: Spannung und Abenteuer pur! Mai 1929: Nach einem Taifun läuft die „Expedient“ vor einer geheimnisvollen Insel auf Grund. Rebecca und Doug müssen die Suche nach ihren vermissten Eltern erstmal einstellen, denn es scheint kein Entkommen zu geben. Schon bald stoßen sie auf grausige Spuren einer blutigen Vergangenheit. Hat die geheime Gilde auch hier ihre Finger im Spiel und steckt vielleicht sogar hinter dem Verschwinden ihrer Eltern? Als Rebecca und Doug auf der Insel ein mysteriöses Rätsel entdecken, ahnen sie, dass dies der Schlüssel zu allem sein kann … Der zweite Teil der Gilden-Chronik: Seefahrer, Piraten, eine Geheimgesellschaft und unglaubliche Erfindungen! Außergewöhnlich und aufwendig ausgestatt: mit Karten, Ausklappseiten und Logbuch-Einband.

Dieses Buch ist genial aufgemacht, dass das allein schon einen Stern wert ist und die Geschichte rundet alles ab. Manchmal zu detaillereich

— AllerleiRausch

Fortsetzung des erfolgreichen Jugendbuches "Operation Red Jericho" von Joshua Mowll - sehr gut geiegnet für jung gebliebene alte Abenteurer.

— Mr. Rail

Stöbern in Jugendbücher

Constellation - Gegen alle Sterne

Der Anfang war etwas schwach, aber ab der Hälfte wird es richtig spannend! Gerne mehr davom.

Friederike278b

Soul Mates - Flüstern des Lichts

Die Geschichte ist nicht sonderlich originell, jedoch trotz einiger Schwächen eine gute Jugendfantasy Story. Es steckt mehr Potenzial darin.

Emmy29

Fangirl

Eine tolle Geschichte mit schrulligen Charaktere, die man lieben muss :)

Miss_Bookworld

Herrscherin der tausend Sonnen

Die Grundidee an sich ist gut, aber leider mangelt es an der Umsetzung. Alles wird sehr verworren erzählt

Kunterbuntegrunewelt

Viel näher als zu nah

Grandioses Jugendbuch über die Folgen eines Unfalls, Freundschaft, Schuld und Liebe...für Jungen und Mädchen trotz der pinken Schriftzüge

Isabell47

Mirror, Mirror

Spannend und mit überraschenden Wendungen...

JuliaAndMyself

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Operation Taifun" von Joshua Mowll

    Operation Taifun

    Luna101

    07. October 2010 um 14:23

    Etwas verwirrend, mit viel naturwissenschaftlichen Begriffen und Gerede, wo ich nicht wirklich durchblicke... eher was für Physiker!
    Aber es ist interessant gestaltet und die Geschichte ist eigentlich ganz gut!

  • Rezension zu "Operation Taifun" von Joshua Mowll

    Operation Taifun

    charlotte

    24. October 2009 um 13:36

    Puh, endlich geschafft. Nachdem ich vom ersten Band dieser Reihe nur mittelmäßig begeistert war, wollte ich doch gerne wissen, wie es weitergeht. Leider ist der zweite Teil noch viel schwerfälliger zu lesen. Noch mehr technische Details, noch mehr Kampfszenen, von denen ich nicht weiß, was sie in einem Jugendbuch zu suchen haben. Positiv finde ich immer noch die Aufmachung. Tolle Extras in Form von Karten, Fotos und anderen Beschreibungen, Erklärungen zum Text usw. Doch es hilft nichts, die Geschichte kann mich letztendlich nicht wirklich begeistern. Bin mir noch nicht sicher, ob ich den dritten Teil auch noch lesen möchte.

    Mehr
  • Rezension zu "Operation Taifun" von Joshua Mowll

    Operation Taifun

    Mr. Rail

    05. March 2009 um 17:23

    Die lange erwartete Fortsetzung des Jugendbucherfolges "Operation Red Jericho" von Joshua Mowll. Nicht nur die Story des ersten Bandes war fesselnd - auch die besondere Aufmachung des Buches - man stöbert wie in einem Expeditionstagebuch, bestaunt Ausklapptafeln und Skizzen, als wäre man auf die Originaldokumente gestoßen, die Rebecca MacKenzie und ihr Bruder Doug zur Verfügung hatten, als sie sich 1920 auf die gefahrvolle Suche nach ihren Eltern machten. "Operation Taifun" setzt im Jahr 1929 an, als das Forschungsschiff "Expedient" mit Rebecca und Doug an Bord vor einer geheimnisvollen Insel auf Grund läuft. Schon bald stoßen die Geschwister auf die grausigen Spuren einer blutigen Vergangenheit. Der Autor Joshua Mowll spannt den Handlungsbogen der Geschichte bis in unsere Gegenwart, indem er sich quasi als Protagonist in den Plot einfügt, da er vorgibt, diese Originaldokumente von seiner Großtante - einer gewissen Rebecca MacKenzie - geerbt zu haben. Diese direkte Beziehung zu den Kindern von einst lässt die Grenzen der Zeit verschwimmen und man folgt den ihnen auf ihrer Suche, wohlwissend, dass auch die Geheimnisse um Joshua selbst ans Licht des Tages streben. Lesenswert für jung gebliebene Erwachsene, aben-teuerlustige Jugendliche und ganz besonders für beide zusammen als gemeinsames Erlebnis.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks