Joshua Tree

 4.4 Sterne bei 166 Bewertungen
Autor von Pilgrim - Rebellion, Ganymed Erwacht und weiteren Büchern.
Joshua Tree

Lebenslauf von Joshua Tree

Joshua Tree, geboren 1986 in Hameln, ist Kommunikationstrainer, Weltreisender und Wortmaler. Unterwegs mit Motorrad, Auto und Fahrrad, erkundet er unsere Welt und immer wieder die seiner Phantasie. Sein Debüt gab er mit der Fantasy Trilogie "Pilgrim", der Durchbruch gelang ihm mit der Bestseller Serie "Behemoth 2333", die sich bis heute an der Spitze der Military Science Fiction und Space Opera hält. Joshua Tree ist gemeinsam mit seiner griechischen Freundin und Cover-Designerin Ellada Azoidou begeisterter Abenteurer und lebt zwischen Deutschland und der Mongolei, zwischen Australien und Russland und in Kürze zwischen Argentinien und Alaska. Das Leben ist für ihn ein Abenteuer, das ihn schon von einem Iranischen Gefängnis, über eine Nacht im Usbekischen Schmugglerring bis hin zu mongolischen Nomaden geführt hat. Trotz denkwürdiger Ereignisse hat er erkannt, wie herzlich gut unsere Welt und besonders die Menschen darin sind.

Neue Bücher

Behemoth 2333 - Sammelband 2

Erscheint am 29.06.2019 als Taschenbuch bei Belle Epoque Verlag.

Behemoth 2333 - Sammelband 1

Neu erschienen am 22.06.2019 als Taschenbuch bei Belle Epoque Verlag.

The Wall: Ewige Nacht: Science Fiction Thriller

 (1)
Neu erschienen am 20.06.2019 als Sonstige Formate bei Joshua Tree Ltd..

Das Signal 2

 (1)
Neu erschienen am 25.05.2019 als Taschenbuch bei Belle Epoque Verlag.

Alle Bücher von Joshua Tree

Sortieren:
Buchformat:
Pilgrim - Rebellion

Pilgrim - Rebellion

 (28)
Erschienen am 04.04.2017
Behemoth 2333 - Das Jupiter Ereignis

Behemoth 2333 - Das Jupiter Ereignis

 (20)
Erschienen am 27.07.2017
Ganymed Erwacht

Ganymed Erwacht

 (21)
Erschienen am 14.05.2018
Rift: Der Übergang

Rift: Der Übergang

 (10)
Erschienen am 03.11.2017
Pilgrim - Die Verlorenen

Pilgrim - Die Verlorenen

 (9)
Erschienen am 22.04.2017
Ganymeds Erbe

Ganymeds Erbe

 (7)
Erschienen am 15.07.2018
Behemoth 2333 - Der Hyperraum Krieg

Behemoth 2333 - Der Hyperraum Krieg

 (6)
Erschienen am 24.08.2017
Ganymeds Flüstern

Ganymeds Flüstern

 (6)
Erschienen am 01.06.2018

Neue Rezensionen zu Joshua Tree

Neu

Rezension zu "The Wall: Ewige Nacht: Science Fiction Thriller" von Joshua Tree

Eine spannende Geschichte mit einem guten Plot
ViktoriaScarlettvor 7 Tagen

»The Wall – Ewige Nacht« nahm mich auf eine gefährliche Jagd durch die Dunkelheit mit, um die Menschheit zu retten. Wie mir das Buch gefallen hat, erfahrt ihr unten im Text.

Meine Meinung zum Cover:

Das Cover ist sehr schlicht gestaltet und doch hat es etwas, dass den Blick anzieht. Mich als Science-Fiction Fan hat es neugierig gemacht. Die einfache Gestaltung zieht den Blick an und hat eine tolle Wirkung.

Meine Zusammenfassung des Inhaltes:
Die Erde versinkt unerwartet in völliger Dunkelheit. Chaos bricht aus, weil Kommunikation und der Schutz der Menschen nicht mehr möglich sind und Lebensmittel rar werden. Die Länder sind auf sich allein gestellt. Bei der CIA hört man von einem seltsamen Artefakt, dass für das Geschehen verantwortlich sein könnte. Die Agentin Rodea Stone soll dieses bergen. Doch das ist in völliger Dunkelheit gar nicht so einfach. Der Physiker Montgomery Reed wird zeitgleich rekrutiert um mit seinen Forschungskenntnissen zu den Gravitationswellen herauszufinden, warum die Erde kein Sonnenlicht erreicht und Kontakt mit der Raumstation aufzunehmen. Allerdings verhindert die Dunkelheit ein vorankommen. Gelingt es beiden ihre Missionen zu einem Erfolg zu bringen? Wenn nicht wird die Menschheit aussterben…

Meine Meinung zum Inhalt:
Die Grundidee von Joshua Tree, die Welt in völliger Dunkelheit versinken zu lassen, fand ich richtig gut. Er hat darum einen richtig guten Science-Fiction Thriller gesponnen. Sein Schreibstil konnte mich, wie so oft, überzeugen. Die Geschichte ist spannungsgeladen und flüssig geschrieben.

Der Handlungsstrang um Montgomery Reed war voller überraschender Wendungen. Abrupt wurde er aus dem Geschehen gerissen und musste sich in der Dunkelheit der Welt zurechtfinden. Somit entstand eine besondere Art von Nervenkitzel, weil ich nicht wusste, ob er und seine Begleiter es schaffen werden. Irgendwie muss die Welt ja gerettet werden.

Rodea Stones Handlungsstrang konnte mich hingegen nicht komplett überzeugen. Ihre Missionen waren richtig gefährlich und auch spannend. Aber irgendwie ging alles zu „glatt“. Das machte die Geschichte zeitweise ein ganz klein bisschen vorhersehbar. Doch dann kam ein schreckliches Ereignis, dass mich das vergessen ließ. Ich war sehr geschockt über ihre Entdeckungen. Somit beeinflusste das mein Leseerlebnis in keinster Weise, weil die Geschichte trotzdem spannungsvoll war.

Richtig gut fand ich auch, dass sich der Autor Gedanken darüber gemacht hat, wie es der Erde ergeht, wenn es kein Licht mehr gibt. Ich muss gestehen, dass ich die physikalischen Sachen und Beschreibungen nicht alle verstanden habe. Aber das liegt wohl daran, dass ich mit Physik schon in der Schule nicht gut klar kam. Die Ausarbeitung des Autors war sehr detailgetreu. Dadurch konnte ich mich richtig gut in die Welt hineinversetzen.

Der Spannungsbogen war immer gegeben, wenn gleich er zu Beginn etwas ruhiger war. Das war allerdings nur die Ruhe vor dem Sturm. Es hat mich schon überrascht, welch kleinen Anteil die im Klappentext angesprochene Kommunikation mit der Welt außerhalb der Barriere hatte. Die Protagonisten sind diesmal nicht so intensiv ausgearbeitet. Trotzdem hatten sie für mich Persönlichkeit. Gerade bei Montgomery war es am besten zu spüren. Rodea ging sehr berechnend bzw. eher gefühlskalt. Doch sie zeigte später auch ihre gefühlsvolle, menschliche Seite.

Mein Fazit:
Joshua Trees neuer Science-Fiction Thriller konnte mich mit einer spannenden Geschichte und einem guten Plot überzeugen. Die Handlungsstränge sind durchgehend spannungsgeladen, obwohl der von Rodea ein klein wenig vorsehbar war. Meine Leseerlebnis beeinträchtigte das überhaupt nicht, weil ich trotzdem mitfiebern konnte. Die Geschehnisse rund um die Dunkelheit wurden sehr gut ausgearbeitet. So waren die Konsequenzen zu sehen und zu spüren, wodurch es real wurde. Die Wendungen brachten Schwung und Thrill in die Geschichte. Ich bin wirklich gespannt, was denn nun der Grund für das alles ist und freue mich auf die Fortsetzung. Das Ende ist rund und doch ist meine Neugier groß.

Ich vergebe 5 von 5 möglichen Sternen!

Ich durfte das Buch vorablesen. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Das Fossil" von Joshua Tree

Akte X neu aufgelegt
kassandra1010vor 18 Tagen

Akte X neu aufgelegt
Einer Theorie nach lebten schon lange vor unserer Zeit Menschen auf der Erde. Dan Jackson, ein Wissenschaftler, der dieser Theorie nachgeht, findet 2018 tatsächlich in der Antarktis Hinweise auf die Erbauer, dieser früheren Menschheit. Allerdings verschwindet er spurlos.

25 Jahre später kehren die ersten Menschen von einer Mars-Mission zurück.

Leider verläuft die Rückkehr nicht reibungslos und nur eine Astronautin überlebt das Unglück. Alle Proben sind mit dem Raumschiff im Meer versunken und Filio Amorosa kann sich an viele Details auf dem Mars nicht mehr erinnern.

Sie setzt alles daran, die Proben zu finden, in der Hoffnung damit ihre Erinnerungslücken zu stopfen und sich somit für die zweite Mars-Mission zu qualifizieren. Kurz danach stirbt die Ehefrau Dan Jacksons auf mysteriöse Weise und zwei Ermittler werden auf ihren Tod angesetzt: Agatha Devenworth und Pano Hofer.

Der Mörder hat so gut wie keine Spuren hinterlassen und doch scheint der Tod etwas mit dem Verschwinden ihres Mannes vor langer Zeit zu tun zu haben. Diese beiden sehr ungleichen Agenten erinnern mich doch sehr stark an das Ermittlerduo aus meiner Lieblingsserie Akte X aus den 90er Jahren, auch wenn es hier keinen „gläubigen“ Mulder oder die „wissenschaftliche“ Scully gibt.

Die Story, die Josha Tree in dem ersten Band „Das Fossil“ strickt, könnte allerdings ein Akte X Fall sein. Hier werden wissenschaftliche Entdeckungen mit dem Glauben an Außerirdische und den verschiedenen Religionen geschickt verknüpft.

Verschiedene Institutionen, Firmen, (terroristische) Organisationen haben unterschiedliche Interessen an dem Fall und unterstützen die Ermittlungen oder setzen alles daran, sie zu behindern oder zu vertuschen.

So entwickelt sich eine sehr fesselnde Story, die mit einer wohl durchdachten Handlung punkten kann. Die Hauptpersonen sind in sich stimmig angelegt und man findet schnell eine Person mit der man sich identifizieren kann.

Joshua Tree ist mit „Das Fossil“ wieder ein Science-Fiction-Thriller gelungen, der hungrig auf den zweiten Teil macht!

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Ganymed erwacht" von Joshua Tree

So nah...
kassandra1010vor 24 Tagen

In der nicht mehr allzu fernen Zukunft hat der Mensch einen großen Teil des Sonnensystems erobert und selbst auf dem Jupitermond Ganymed eine Forschungsstation. Diese dient einer Sonde, die einen neu entdeckten Planeten besucht und dort Proben genommen hatte, als Zwischenstation auf ihrer Rückkehr zur Erde. Es kommt zu einem Zwischenfall und die Astronautin Rachel Ferreira, die zu dieser Zeit auf der Forschungsstation arbeitet, ist die einzige Überlebende, die mit der Sonde und den Proben die Erde erreicht.

Auf der Erde herrschen vier mächtige Konzerne, Korruption und soziale Ungerechtigkeit. Hier treffen wir auf den zweiten Protagonisten der Geschichte. Theodore ist jemand, der besondere Probleme löst. Dabei kann er sich auf ein Team von drei Personen verlassen: Muffin, ein degenerierter Computerspezialist, Ludwig, ein Exsoldat mit Cyberersatz und Jack, die für die Bewaffnung zuständig ist.

Theodore und sein Team erhalten von einem der mächtigsten Konzerne, Hyun-Hakkamoto, den Auftrag Rachel Ferreira zu kidnappen und stellen gleichzeitig die Proben sicher. Rachel bekommt dadurch die Chance zu Ganymed zurückzukehren...

Eine kurze Zeitlinie zeigt den Weg von 2019 bis ins Jahr 2058, in dem die Geschichte angesiedelt ist. Diese sollte man vor dem eigentlichen Eintauchen in die Story gelesen haben, um einige Dinge besser verstehen zu können. Es ist interessant zu sehen, wie ein paar wenige Ereignisse in dieser überschaubaren Zeit, zu einer Welt führen, die mit der heutigen Welt nicht mehr viel gemein hat.

Sehr klug werden die beiden Erzählstränge um Rachel und um Theodore aufgebaut, die sich im Laufe der Geschichte annähern, Verbindungen schaffen und sich immer enger umeinander wickeln. Und gerade, wenn die Spannung am größten ist, muss man sich auf den zweiten Band der Geschichte gedulden: Ganymeds Flüstern.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Liebe Science Fiction Freundinnen und Freunde,

mein neuer Roman "Ganymed erwacht" hat bereits eine kleine Leserunde gehabt, ich möchte ihn aber gerne noch einmal in größerer Runde besprechen. In diesem Rahmen verlose ich 15 Ebooks. "Ganymed erwacht" ist Science Fiction Thriller ohne Raumschlachten, sondern eher Hard SF, ohne mit seitenlangen Detailerklärungen zu langweilen. Und darum gehts:

Im Jahr 2042 entdecken Astronomen einen lange postulierten neunten Planeten in unserem Sonnensystem. Ein beispielloses Weltraumrennen zwischen zwei mächtigen Megakonzernen beginnt, die als erste ihre Sonden zu dem Himmelskörper in der Dunkelheit jenseits Neptuns bringen wollen. Als die Robotersonden nach vielen Jahren mit Bodenproben aus dem äußeren System zurückkehren, stürzt eine davon auf Ganymed ab und zerstört dabei eine Forschungsstation. Nachdem der Kontakt zu dem Jupitermond abbricht, erreicht eine zweite Probe die Erde, auf der schon bald Konflikte um die Herrschaft eines Materials ausbrechen, das sämtliche Forscher vor Rätsel stellt.

Inmitten des ausbrechenden Chaos begibt sich die Astronautin Rachel Ferreira an Bord eines Raumschiffes mit führenden Wissenschaftlern, um das mysteriöse Schweigen Ganymeds zu untersuchen. Auf der Erde wird derweil ein Söldnerteam in den Konflikt um die Kontrolle einer möglicherweise außerirdischen Technologie gezogen und deckt nach und nach eine Verschwörung auf, die an den Fundamenten der Zukunft rütteln könnte.

Ich freue mich auf alle Bewerbungen. Bitte bewirb dich nur, wenn du auch mitliest, es ist immer schade, wenn Leser ihre Exemplare einsammeln und nichts mehr von sich hören lassen, das hat eine schöne Plattform wie Lovelybooks nicht verdient. Außerdem solltest du bereit sein, Rezensionen auf LB und Amazon zu veröffentlichen. Ist das für dich in Ordnung? Dann freue ich mich schon auf deine Bewerbung ;)!

Herzlich, Joshua Tree
Zur Leserunde
Liebe Science Fiction Freundinnen und Freunde,

am 1. Mai erscheint mein neuer Roman "Ganymed erwacht" auf Amazon (er ist schon vorbestellbar) und in diesem Rahmen möchte ich gerne einmal wieder eine Leserunde starten.Dazu verlose ich 15 Ebooks. "Ganymed erwacht" ist Near Future Sci Fi ohne Raumschlachten, sondern eher ein Hard SF Thriller, ohne mit seitenlangen Detailerklärungen zu langweilen. Und darum gehts:

Im Jahr 2042 entdecken Astronomen einen lange postulierten neunten Planeten in unserem Sonnensystem. Ein beispielloses Weltraumrennen zwischen zwei mächtigen Megakonzernen beginnt, die als erste ihre Sonden zu dem Himmelskörper in der Dunkelheit jenseits Neptuns bringen wollen. Als die Robotersonden nach vielen Jahren mit Bodenproben aus dem äußeren System zurückkehren, stürzt eine davon auf Ganymed ab und zerstört dabei eine Forschungsstation. Nachdem der Kontakt zu dem Jupitermond abbricht, erreicht eine zweite Probe die Erde, auf der schon bald Konflikte um die Herrschaft eines Materials ausbrechen, das sämtliche Forscher vor Rätsel stellt.

Inmitten des ausbrechenden Chaos begibt sich die Astronautin Rachel Ferreira an Bord eines Raumschiffes mit führenden Wissenschaftlern, um das mysteriöse Schweigen Ganymeds zu untersuchen. Auf der Erde wird derweil ein Söldnerteam in den Konflikt um die Kontrolle einer möglicherweise außerirdischen Technologie gezogen und deckt nach und nach eine Verschwörung auf, die an den Fundamenten der Zukunft rütteln könnte.

Ich freue mich auf alle Bewerbungen. Bitte bewirb dich nur, wenn du auch mitliest, es ist immer schade, wenn Leser ihre Exemplare einsammeln und nichts mehr von sich hören lassen, das hat eine schöne Plattform wie Lovelybooks nicht verdient. Außerdem solltest du bereit sein, Rezensionen auf LB und Amazon zu veröffentlichen. Ist das für dich in Ordnung? Dann freue ich mich schon auf deine Bewerbung ;)!

Herzlich, Joshua Tree
Letzter Beitrag von  Sonnenwindvor einem Jahr
Zur Leserunde
Hallo liebe Science Fiction Fans!

ich stelle euch 10 Ebooks von meinem neuen und ersten Science Fiction Buch "Behemoth 2333 - Das Jupiter Ereignis" zur Verfügung. Wer von euch Heliosphere, Shadowrun, oder irgendetwas von Peter F. Hamilton mochte, wird hier seinen Spaß haben :-)!
Ich nehme selbstverständlich an der Leserunde teil. Zum Abschluss würde ich mir eine Rezension auf Amazon und LB wünschen.


Kurzbeschreibung:Das Jahr 2333: Die einzige Kolonie der Menschheit im fernen Archimedes System ist in Aufruhr.
Der Kontakt zur Erde ist abgebrochen und seit Jahrzehnten erschüttern mysteriöse Entführungswellen die Gesellschaft. Als ein Wurmloch inmitten der Kolonie auftaucht, sieht sich die Unions Navy einer uralten Gefahr gegenüber. Während ein erbarmungsloser Krieg das gesamte System ins Chaos stürzt, wird Captain Jeremy Brandt mit der UNS Concordia durch das Wurmloch geschickt, um sich dem mysteriösen Feind zu stellen.

Behemoth 2333 wird monatlich erscheinen und alle zwei Monate als TB-Ausgabe, die jeweils zwei vorangegangene Ebooks vereint.

Wichtig ist mir noch folgendes: Ich habe bereits Leserunden zu meiner Pilgrim Saga gemacht, die toll waren. Ich wünsche mir von euch, dass ihr aktiv und zeitnah teilnehmt an der Leserunde und nicht erst nach Monaten. Bitte bewerbt euch nur, wenn ihr wirklich Zeit und Lust habt auf das Buch und die Runde :-)! Das ist besser für uns alle. Schön wäre es auch, wenn ihr kurz in eure Bewerbung schreibt, was ihr bisher gerne gelesen habt an SciFi und warum ihr euch bewerbt. Wenn ihr auf einem Kindle lest, wäre das von Vorteil, da es sich um eine Amazon-exklusive Reihe handelt. Epubs sind aber natürlich nicht ausgeschlossen.


Also dann, viel Glück - ich freue mich schon :-)!


Blick ins Buch: https://www.amazon.de/Behemoth-2333-Band-Jupiter-Ereignis-ebook/dp/B074CCVXTX/ref=pd_lutyp_simh_1_2?_encoding=UTF8&pd_rd_i=B074CCVXTX&pd_rd_r=J5JAHPBFMG12SMXY87EH&pd_rd_w=lxygc&pd_rd_wg=EOQDK&psc=1&refRID=J5JAHPBFMG12SMXY87EH
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Joshua Tree wurde am 04. August 1986 in Hameln (Deutschland) geboren.

Joshua Tree im Netz:

Community-Statistik

in 105 Bibliotheken

auf 27 Wunschlisten

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks