Ganymed Erwacht

von Joshua Tree 
4,2 Sterne bei18 Bewertungen
Ganymed Erwacht
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Cornelia_Ruoffs avatar

Cool!

Leseratte892s avatar

Sehr temporeiche, zum Nachdenken anregende Sci-Fi Geschichte auf realwissenschaftlicher Basis.

Alle 18 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ganymed Erwacht"

Im Jahr 2042 entdecken Astronomen einen lange postulierten neunten Planeten in unserem Sonnensystem. Ein beispielloses Weltraumrennen zwischen zwei mächtigen Megakonzernen beginnt, die als erste ihre Sonden zu dem Himmelskörper in der Dunkelheit jenseits Neptuns bringen wollen. Als die Robotersonden nach vielen Jahren mit Bodenproben aus dem äußeren System zurückkehren, stürzt eine davon auf Ganymed ab und zerstört dabei eine Forschungsstation. Nachdem der Kontakt zu dem Jupitermond abbricht, erreicht eine zweite Probe die Erde, auf der schon bald Konflikte um die Herrschaft eines Materials ausbrechen, das sämtliche Forscher vor Rätsel stellt.

Inmitten des ausbrechenden Chaos begibt sich die Astronautin Rachel Ferreira an Bord eines Raumschiffes mit führenden Wissenschaftlern, um das mysteriöse Schweigen Ganymeds zu untersuchen. Auf der Erde wird derweil ein Söldnerteam in den Konflikt um die Kontrolle einer möglicherweise außerirdischen Technologie gezogen und deckt nach und nach eine Verschwörung auf, die an den Fundamenten der Zukunft rütteln könnte.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783746723846
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:408 Seiten
Verlag:epubli
Erscheinungsdatum:14.05.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne8
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cornelia_Ruoffs avatar
    Cornelia_Ruoffvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Cool!
    Cool!

    „GANYMED ERWACHT“ VON JOSHUA TREE

    2. ZUM INHALT

    Joshua Tree greift in „Ganymed erwacht“ die Forschung um den äußersten Planeten unseres Sonnensystems auf. Schon seit 2016 sucht die Wissenschaft nach diesem neunten Planeten, der bislang nur aufgrund des Verhaltens anderer Objekte in diesem Bereich (Kuipergürtel), vermutet wird.

    Der erste Teil der Ganymed Reihe spielt im Jahre 2058, also vierzig Jahre später als heute. Die Erde hat sich in diesen Jahren sehr verändert. Vier große Pharmakonzern teilen die Macht in einem ständig währenden Kampf unter sich auf. Eine Staatenstruktur, wie wir sie kennen, gibt es nicht mehr. Die Großstädte sind zu Molochen verkommen. Private Sicherheitsfirmen, die von den „großen Vier“ finanziert werden, haben die Exekutive übernommen. Einen Rechtsstaat kann man darin nicht erkennen, sondern nur Machtmissbrauch und Willkür.

    Um die Macht ins Weltall auszudehnen, wurden Außenposten auf Mond und Mars errichtet. Auch auf dem Jupitermond Ganymed ist eine Forschungsstation, die Roboter Schiffe betankt und versorgt, die weiter ins All vordringen.

    Nachdem der Leser nun die Ausgangssituation und die ungefähre Lage der Welt bzw. Menschheit kennt, nimmt das Geschehen in rasantem Tempo seinen Lauf.

    Joshua Tree arbeitet mit zwei Haupthandlungssträngen:

    1. Rachel eine Wissenschaftlerin, die auf Ganymed stationiert war und nur knapp einen Strahlenunfall überlebt hat.

    2. Theodore ein „Söldner“, der für einen Pharmakonzern arbeitet. Dieser Handlungsstrang unterteilt sich noch.

    Rachel und Theodore haben in diesem ersten Teil nur eine Begegnung. Aber ich denke, der Autor hat noch einiges vorgesehen.

    Es ist ein wenig wie Shadowrun ohne magische Wesen, allerdings mit Menschen, die durch Cyberware modifiziert sind, die die menschliche Stärke extrem ausdehnen. (Augmentierungen)

    Wo Joshua Tree drauf steht, ist der Cliffhanger nicht weit. Joshua, schreib schnell den nächsten Teil!

    5/5 Punkten

    3. PROTAGONISTEN

    Wie schon erwähnt sind Rachel und Theodore die Hauptpersonen. Ich glaube, dass Rachel noch mit einigen Überraschungen aufwartet. Über Rachels Privatleben erfährt der Leser kaum etwas. Ich hätte gern ein bisschen mehr über Rachel erfahren.

    Die Charaktere sind gut gezeichnet, besonders Theodore. Gut und Böse sind zwei Positionen, die hier bislang keine Rolle spielen. Es geht um das Überleben in einer Umwelt, die auf Profit und Macht ausgelegt ist. Der einzelne Mensch und sein Schicksal sind unbedeutend.

    Genau aus diesem Szenario heraus, versucht Theodore mit Hilfe seiner Freunde, seinen langjährigen Gegenspieler zu besiegen und die Geisel zu befreien.

    4/5 Punkten

    4. SPRACHLICHE GESTALTUNG

    Joshua Tree gibt in der Einleitung dem Leser alle wichtigen Informationen. Im Anhang befindet sich die Zeitlinie, wie es zu dieser Ausgangslage kommt. Das gefällt mir sehr gut.  Der Leser hat ein Glossar und Personenverzeichnis. Super!

    Der Schreibstil ist flott und schnell zu lesen. Das macht Spaß!

    Der Leser erhält umfangreiche Informationen, durch die abwechselnden Erzählperspektiven von Rachel und Theodore.

    5/5 Punkten

    5. COVER UND ÄUSSERE ERSCHEINUNG

    „Ganymed erwacht“ von Joshua Tree, hat 308 Seiten und ist am 10.05.2018 E-Buch Text:unter der ISBN B07CL9BLWM bei Null im Genre: Sciencefiction erschienen.

     

    5/5 Punkten

    6. LINKS

    dazu auf Connies Schreibblogg

    7. FAZIT

    Ich liebe Science und Fiction! Genau das findet der Leser hier. Protagonisten, die für ihre Werte einstehen und Gefühle, Stärken und Schwächen haben. Theodore ist so ein Charakter. Ich bin sicher, über Rachel wird der Leser noch einiges erfahren.

    Freundschaft und Loyalität spielt eine große Rolle.

    Besonders gut gefällt mir, dass Joshua Tree, neue wissenschaftliche Erkenntnisse, wie den mit hoher Wahrscheinlichkeit vorhandenen neunten Planeten unseres Sonnensystems, in den Roman einbaut.

    @Joshua Tree
    Vielen Dank für das Rezensionsexemplar! Das Lesen hat großen Spaß gemacht.

    Ich vergebe insgesamt 4,7/5 Punkten.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    L
    Lucy2935vor 2 Monaten
    Eine sehr spannende und packende Geschichte.

    Das Buch hat eine EInleitung und eine detaillierte, stichpunktartige Chronoligie zu den Ereignissen von 2018 bis 2058 und das find ich gut, liest man sie zu erst, erfährt man auch was auf der Erde bis ins Jahr 2058 passierte und dadurch hat man dann auch ein gewisses Verständnis,  was sich sich in der Geschichte später ereignet.
    Das Buch wird aus der Sicht zweier Hauptfiguren erzählt, die sich in jedem Kapitel abwechseln, dadurch gibt es zwei parallellaufende Handlungsstränge, die in Ballance neben einander verlaufen.
    Die Handlung ist sehr gut durchdacht, strukturiert und realitätsnah. Die Geschichte ist spannend, actionreich, voller Überraschungen und fesselnd bis zu Ende.
    Die Charaktere sind tiefgehend, detailiert und vielschichtig beschrieben, so dass man sie sich vorstellen und in sie hineinversetzen kann.
    Das Buch hat mir sehr gut gefallen und ich bin gespannt wie es weiter geht.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Leseratte892s avatar
    Leseratte892vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr temporeiche, zum Nachdenken anregende Sci-Fi Geschichte auf realwissenschaftlicher Basis.
    Spannender erster Teil, der Lust auf mehr macht!

    Zum Inhalt wurde bereits gesagt, was gesagt werden soll und darf, ohne zu viel zu verraten. Die Geschichte spielt jedenfalls in einer nicht allzu fernen düstern Zukunft, die ich selbst so nicht erleben möchte. Joshua Tree hat mit "Ganymed Erwacht" einen grandiosen Hard SciFi-Roman geschaffen, der sämtliche Zutaten enthält, die ein ***** Buch dieses Genres benötigt: Realitätsnahe, gut durchdachte Fiction anstelle von Fantasy und Zauberei. Spannung, temporeiche Action, Thrill, interessante Charaktere mit Entwicklungspotential usw. "Erwacht" endet mit einem unschönen Cliffhanger. Bin sehr gespannt, wie sich die Geschichte weiterentwickelt.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    N
    Nurizavor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Das Tempo nimmt von Seite zu Seite zu.
    Besser als Hollywood

    Wer sich für den Inhalt interessiert, möge bitte den Klappentext lesen.
    Ich schreibe ungern Rezensionen, aber dieses Buch, das zu einer
    spannenden Reihe gehört, muss einfach gelobt werden. Außerdem möchte
    ich auch junge Autoren mit Talent unterstützen.
    Ganymed Erwacht ist ein düsterer SF.
    Die Story spielt um 2057 und hat zwei Stränge:
    die Astronautin Rachel Ferreira im Weltraum und der Söldner Theodore
    in L.A. Ihre Wege kreuzen sich nur kurz. Was beide verbindet ist ein
    Koffer mit Gesteinsproben von Ganymed. Sind es wirklich Steine oder
    doch mehr? Außerirdisches Leben? Diese Vermutung hatte ich am Ende
    des Bandes.
    Dieser Stoff eignet sich, finde ich, hervorragend zur Verfilmung.
    Joshua Tree hat eine sehr gute Arbeit geleistet: die Charaktere, auch
    die Nebenfiguren, sind sehr gut ausgearbeitet, die Geschichte hat
    viele spannende Wendungen. Es liest sich wie ein Thriller und nimmt
    von Seite zu Seite immer mehr Fahrt auf.Das Band endet mit einem Cliffhanger.
    Ich freue mich schon auf Band 2 und 3.
    Fazit: Besser als Hollywood.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Oriass avatar
    Oriasvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Etwas zäh zu Anfang, dann rasantes Tempo
    Was wartet in der Dunkelheit im All?

    Im Jahr 2042 entdecken Astronomen einen lange postulierten neunten Planeten in unserem Sonnensystem. Ein beispielloses Weltraumrennen zwischen zwei mächtigen Megakonzernen beginnt, die als erste ihre Sonden zum dem Himmelskörper in der Dunkelheit jenseits Neptuns bringen wollen. Als die Robotersonden nach vielen Jahren mit Bodenproben aus dem äußeren System zurückkehren, stürzt eine davon auf Ganymed ab und zerstört eine Forschungsstation. Nachdem der Kontakt zu dem Jupitermond abbricht, erreicht eine zweite Probe die Erde, auf der schon bald Konflikte um die Herrschaft eines Materials ausbrechen, das sämtliche Forscher vor Rätsel stellt.


    Inmitten des ausbrechenden Chaos begibt sich die Astronautin Rachel Ferreira an Bord eines Raumschiffes mit führenden Wissenschaftlern, um das mysteriöse Schweigen Ganymeds zu untersuchen. Auf der Erde wird derweil ein Söldnerteam in den Konflikt um die Kontrolle einer möglicherweise außerirdischen Technologie gezogen und deckt nach und nach eine Verschwörung auf, die an den Fundamenten der Zukunft rütteln könnte.
    Hard Science-Fiction ohne Schaltkreisgeflüster von Bestsellerautor Joshua Tree.

    Dies war tatsächlich mein allererster richtiger SF-Roman. "Ganymed erwacht" durfte ich im Zuge einer Leserunde lesen.

    Joshua Tree konnte mir dieses Genre zu 100 % verkaufen. Ob nun Schwebepanzer, Naniten, Null-G Pistolen...ich habe dem Autor alles abgenommen.

    Erzählt wurde in 2 Strängen. Einmal aus der Sicht von Theodore und einmal aus der Sicht von Rachel. Mit diesem Wechsel kam ich gut zurecht, bin aber tatsächlich davon ausgegangen, das es einen deutlicheren roten Faden zwischen den beiden geben würde. Gerade nach der Entführung von Rachel, die Theodore geleitet hat.
    Vlt. passiert ja im nächsten Teil mehr in dieser Richtung.
    Leider konnten mich die Protas nicht erreichen. Ich fand Rachel total farblos und manchmal nur nervig und langweilig. Theodore sollte teilweise als harter Kerl rüberkommen, er hat ja auch schon einiges hinter sich, aber auch das konnte mir der Autor nicht vermitteln. Ein paar Mal musste ich über Ludwig und Juri schmunzeln, aber das war`s auch leider schon.
    Der Schreibstil war ok, leider aber auch über eine lange Durststrecke sehr trocken. Ich fand einige Wortwiederholungen, die vlt noch einmal ausgebessert werden könnten.
    "Ganymed erwacht" zieht sich am Anfang leider sehr hin, nimmt aber ab Kapitel 10 ordentlich Fahrt auf und das offene Ende ist genial.
    Gerade nach den ersten Seiten, ich sage einfach mal "botanisches Modul", fehlt definitiv mehr Action und Emotionen.

    Da es einen zweiten Teil gibt, denke ich, hat Joshua Tree bewusst diesen ersten Teil genutzt um die Personen, Orte und Gegebenheit näher zu erläutern.

    Theodore hat ja noch ein eigenes Ziel zu verfolgen und Rachel wird gebraucht, um herauszufinden, wer oder was dort auf Ganymed sein Unwesen treibt.

    ich möchte gerne wissen, wie es weitergeht. 

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Rantangos avatar
    Rantangovor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Buch mit einem sehr spanneden Ende und einem ganz bösem Cliffhänger.
    spanneder erster Band

    Klappentext:

    Im Jahr 2042 entdecken Astronomen einen lange postulierten neunten Planeten in unserem Sonnensystem. Ein beispielloses Weltraumrennen zwischen zwei mächtigen Megakonzernen beginnt, die als erste ihre Sonden zu dem Himmelskörper in der Dunkelheit jenseits Neptuns bringen wollen. Als die Robotersonden nach vielen Jahren mit Bodenproben aus dem äußeren System zurückkehren, stürzt eine davon auf Ganymed ab und zerstört dabei eine Forschungsstation. Nachdem der Kontakt zu dem Jupitermond abbricht, erreicht eine zweite Probe die Erde, auf der schon bald Konflikte um die Herrschaft eines Materials ausbrechen, das sämtliche Forscher vor Rätsel stellt.

    Inmitten des ausbrechenden Chaos begibt sich die Astronautin Rachel Ferreira an Bord eines Raumschiffes mit führenden Wissenschaftlern, um das mysteriöse Schweigen Ganymeds zu untersuchen. Auf der Erde wird derweil ein Söldnerteam in den Konflikt um die Kontrolle einer möglicherweise außerirdischen Technologie gezogen und deckt nach und nach eine Verschwörung auf, die an den Fundamenten der Zukunft rütteln könnte.

    Zum Buch:

    Rachel ist auf Ganymed stationiert als ein Raumschiff ihrer Auftraggeber zum Zwischentanken landen soll. Leider geht ab hier alles schief. Mit viel Mühe schafft sie es dann doch auf die Erde zurück. Dort in einer Konzern dominierten Welt geht der Streit um Rachel und das was sie mitgebracht hat erst recht los.

    Gleichzeitig wird die Geschichte von Theodore erzählt Rachels und seine Wege kreuzen sich nur kurz aber auch bei ihm dreht sich fast alles nur um das was Rachel mitgebracht hat. Was ist das für ein Gestein?

    Fazit:

    Ein Buch das einiges an Spannung zu bieten hat. Theodore ist der Charakter der mir mehr zugesagt hat. Rachel ist, auch durch ihre Beruhigungsmittelsucht, stellenweise sehr flegmatisch. Erst zu Ende des Buches kommt die wahre Spannung und Rachel wirkt etwas lebendiger und das Ende ist ein recht gemeiner Cliffhänger.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    SiWels avatar
    SiWelvor 4 Monaten
    Nicht so ganz mein Lesestoff

    Ich habe mir jetzt extra mehrere Tage Zeit gelassen um hier eine Rezi zu schreiben. Es ist nicht so ganz mein Lesestoff gewesen. Die ersten 9 Kapitel haben sich für mich ziemlich in die Länge gezogen.
    Es gibt zwei Erzählstränge. Einer handelt von Rachel, einer Astronautin, was für mich sogar staubtrockene Kapitel waren, da die viel mit Raumwelttechnik zu tun haben. Der andere handelt von Theodor, einem Ex Polizisten und jetzigen Söldner.In den Kapiteln gibt es dann auch einiges an Action. Ab dem 10ten Kapitel wurde das Lesen dann allerdings interessanter und ich habe es gerne fertig gelesen. Am Ende muß ich aber zugeben - es ist leider kein Lesestoff der mich begeistern kann.
    Der Autor hat sich sehr viel Mühe mit dem Werk gegeben, was man zweifelsohne feststellen kann. Die Zeitlinie am Ende des Buches hat mir besonders gut gefallen.

    Kommentieren0
    62
    Teilen
    SaintGermains avatar
    SaintGermainvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Auftakt zu einer Hard-SF-Reihe, die mich maximal zur Hälfte einigermaßen überzeugen konnte.
    Ganymed und Transpluto - Teil 1

    Im Jahr 2042 entdecken Astronomen einen lange postulierten neunten Planeten in unserem Sonnensystem. Ein beispielloses Weltraumrennen zwischen zwei mächtigen Megakonzernen beginnt, die als erste ihre Sonden zu dem Himmelskörper in der Dunkelheit jenseits Neptuns bringen wollen. Als die Robotersonden nach vielen Jahren mit Bodenproben aus dem äußeren System zurückkehren, stürzt eine davon auf Ganymed ab und zerstört dabei eine Forschungsstation. Nachdem der Kontakt zu dem Jupitermond abbricht, erreicht eine zweite Probe die Erde, auf der schon bald Konflikte um die Herrschaft eines Materials ausbrechen, das sämtliche Forscher vor Rätsel stellt. 
    Inmitten des ausbrechenden Chaos begibt sich die Astronautin Rachel Ferreira an Bord eines Raumschiffes mit führenden Wissenschaftlern, um das mysteriöse Schweigen Ganymeds zu untersuchen. Auf der Erde wird derweil ein Söldnerteam in den Konflikt um die Kontrolle einer möglicherweise außerirdischen Technologie gezogen und deckt nach und nach eine Verschwörung auf, die an den Fundamenten der Zukunft rütteln könnte. 

    Das Cover des Buches ist sehr gut gemacht und passt hervorragend zum Buch und Genre; sehr auffällig ist es dagegen nicht.
    Bei diesem Buch handelt es sich um das Genre Hard-SF. Gerade beim Thema SF ist es für mich oft sehr schwierig. Die Fernsehserie bzw.- Filme "Star Trek" liebe ich, "Star Wars", das ja auch sehr erfolgreich lief und läuft, spricht mich in keinster Weise an. Aber Geschmäcker sind eben verschieden.
    Das Buch erzählt abwechselnd die Geschichte von Rachel und von Theodore. Beide sind natürlich miteinander verbunden. Konnte mich die Geschichte von Rachel noch einigermaßen überzeugen, war Theodores Geschichte meist einfach nur langweilig für mich. Nach 1/3 des Buches überlegte ich sogar das Buch abzubrechen, quälte ich dann noch etwas weiter bis mich die Geschichte wieder einigermaßen interessierte.
    Die Charaktere und Orte waren zwar primär gut beschrieben, allerdings war der Stoff der Story und die Geschichte doch teilweise etwas "trocken" und zu technisch.
    Die Zeitleiste und das Glossar sind übrigens sehr hilfreich für die Story.
    Das Buch endet mit einem Cliffhanger, das Neugier erwecken soll. Das tut es auch, dennoch weiß ich nicht, ob ich die Fortsetzung "Ganymeds Flüstern" unbedingt lesen sollte.
    Fazit: Auftakt zu einer Hard-SF-Reihe, die mich  maxim al zur Hälfte einigermaßen überzeugen konnte. 3 von 5 Sternen. Von mir gibt es keine Leseempfehlung, obwohl es sicher auch viele lieben werden.

    Kommentieren0
    150
    Teilen
    Galladans avatar
    Galladanvor 4 Monaten
    Ich bin angefixt und werde weiter lesen

    Ganymed erwacht von Joshua Tree

    Rachel ist Wissenschaftlerin die eine Expedition auf Ganymed leitet. Als eine Auftankaktion ihrer Firma schief geht, verlässt Rachel Ganymed mit einer strahlenden Fracht und kehrt mit ihr zur Erde zurück.


    Theodore ist ein Söldner der eigentlich jeden noch so fragwürdigen Auftrag annimmt. Er lebt auf einer zum Teil zerstörten Erde auf der millionenschwere Konzerne das Sagen haben und viele Menschen in einem rechtsfreien Raum leben der an Kriegsgebiete erinnert.

    Joshua Tree erzählt seine Geschichte in zwei Erzählsträngen. Dieser erste Band wirkt auf mich eher wie eine Dystopie mit SF. Ich gehe davon aus, dass sich der nächste Band der Reihe, ich weiß nicht um wie viele Bücher es sich handeln wird, mehr zum SF werden.

    Der Autor weißt am Anfang auf seine Zeitlinie am Ende des Buches hin. Es ist wirklich hilfreich dies erst zu lesen. Die Geschichte kommt schnell daher mit vielen Einzelheiten und man sollte wirklich aufmerksam lesen, da sich auf jeder Seite dieses Buches wirklich was tut. Dabei kommt die Charakterbildung aber nicht so weit wie ich mir das gewünscht hätte. Die einzelnen Charaktere bleiben außerhalb ihrer körperlichen Eigenschaften noch etwas blass.

    Das Glossar am Ende des Buches hatte bei allem Lücken was ich nachgeschlagen habe, ich vermute, dass der Autor da Aufklärung im Verlauf der Geschichte geplant hat und uns Leser nicht spoilern will.
    Insgesamt eine solide Geschichte mit interessanten Charakteren und mal nicht der 08/15 Besatzung eines Raumschiffs und einer Geschichte die erst noch erzählt werden wird, dafür ist die Action Abteilung eindeutig sehr gut bedient. Kaufempfehlung für Leute die gerne mal mehr Krachbum und technisches Gerede lesen. 

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    Irrwichtels avatar
    Irrwichtelvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Thriller im Weltall und Action auf der Erde
    Ganymed erwacht zu unbekanntem Leben

    Ganymed erwacht ist der erste Band der Ganymed-Triologie. Dies ist  ein im Jahr 2058 spielender Science-Fiction Thriller mit viel Action um mysteriöses Material von einem neu entdeckten Himmelkörper jenseits des Neptuns.  In dieser doch recht nahen Zukunft beherrschen vier Mega-Konzerne die Welt. Kriege, Umweltkatastrophen und rasanter technologischer Fortschritt prägen die Gesellschaft. Die Menschen flüchten sich in die virtuelle Welt, versuchen in der immer zügellosen Gewalt der Megacitys zu überleben, „verbessern“ ihre Körper mit Cyberimplantaten. Im Weltall gibt es Außenposten auf Mond und Mars, selbst auf dem Jupitermond Ganymed wurden Forschungsstationen errichtet. Zwei Megakonzerne hatten Sonden auf einen neuentdeckten neunten Planeten geschickt, von denen eine nun auf Ganymed abstürzt. Bodenproben aus der zweiten Sonde erreichen mit der Astronautin Rachel als einzige Überlebende einer Forschungsstation die Erde.

    Bald wird klar, dass dieses fremde Material das zerbrechliche Machtgefüge auf der Erde ins Chaos stürzt und auf Ganymed eine mysteriöse Veränderung bewirkt.  

    Die Handlung springt kapitelweise abwechselnd zwischen der Astronautin Rachel Ferreira und dem Söldner Theodore Schmidt  hin und her. Theodore „Teddy“  wird mit seinem Söldnerteam in der Megacity Los Angeles auf die Beschaffung der Bodenproben angesetzt.  Rachel soll zusammen mit führenden Wissenschaftlern zurück zum Jupitermond, um das seltsame Geschehen dort zu untersuchen.

    Nur kurz treffen die beiden Handlungsstränge sich und trennen sich sofort wieder, tragen die Geschichte also aus anderen Perspektiven und an verschiedenen Schauplätzen voran.

    Die beiden Hauptcharaktere sind sehr unterschiedlich. Die Storyline um Teddy ist ein Actionfilm, teils etwas zu ausführlich im Hin und Her der Unterwelt von Los Angeles, fast filmisch mit viel Kawumm und krassen Stunts. Die dramatische Hintergrundgeschichte des abgebrühten Kriegsveteranen wird in diesem ersten Band nur angedeutet und lässt Fragen offen für die Folgebände. Die Nebenfiguren aus seinem Team sind witzig, vor allem der zum Terminator mutierte Ludwig ist klasse.

    Rachels Geschichte hat mir jedoch besser gefallen, hier wurde ein Thriller draus, kriminalistisch und atmosphärisch. Ich mag lieber die leiseren Töne, ich konnte Rachels Ängste gut nachvollziehen.  Bin sehr gespannt, wie es bei ihr weitergeht und was da auf Ganymed außerirdisches passiert.

    Großartig finde ich den erschreckend glaubwürdigen Weltenbau. Hoffen wir, dass wir unseren gesellschaftlichen Fortschritt nicht tatsächlich dem technologischen opfern werden. Die gut nachvollziehbare Zeitlinie im Anhang macht mir Angst.
    Was die Augmentierung genannten Cyberverbesserungen mit Menschen anstellen ist gruselig.
    Beeindruckend finde ich auch die ausführlich einfließenden technologischen und physikalischen Details. Hier wurde gut recherchiert. Überzeugt mich als Genreneuling total. Den interessanten Glossar und das witzige Personenregister hab ich immer mal wieder nachgeschlagen.

    Das erste Buch endet abrupt und lässt uns mit vielen Fragen zurück. Der zweite Band ist ab 1.Juni erhältlich.

    Mein Fazit : Ein spannender, realitätsnaher und actionreicher Science-fictionthriller, der viele Fragen für die Folgebände offen lässt.


    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    JoshTrees avatar
    Liebe Science Fiction Freundinnen und Freunde,

    mein neuer Roman "Ganymed erwacht" hat bereits eine kleine Leserunde gehabt, ich möchte ihn aber gerne noch einmal in größerer Runde besprechen. In diesem Rahmen verlose ich 15 Ebooks. "Ganymed erwacht" ist Science Fiction Thriller ohne Raumschlachten, sondern eher Hard SF, ohne mit seitenlangen Detailerklärungen zu langweilen. Und darum gehts:

    Im Jahr 2042 entdecken Astronomen einen lange postulierten neunten Planeten in unserem Sonnensystem. Ein beispielloses Weltraumrennen zwischen zwei mächtigen Megakonzernen beginnt, die als erste ihre Sonden zu dem Himmelskörper in der Dunkelheit jenseits Neptuns bringen wollen. Als die Robotersonden nach vielen Jahren mit Bodenproben aus dem äußeren System zurückkehren, stürzt eine davon auf Ganymed ab und zerstört dabei eine Forschungsstation. Nachdem der Kontakt zu dem Jupitermond abbricht, erreicht eine zweite Probe die Erde, auf der schon bald Konflikte um die Herrschaft eines Materials ausbrechen, das sämtliche Forscher vor Rätsel stellt.

    Inmitten des ausbrechenden Chaos begibt sich die Astronautin Rachel Ferreira an Bord eines Raumschiffes mit führenden Wissenschaftlern, um das mysteriöse Schweigen Ganymeds zu untersuchen. Auf der Erde wird derweil ein Söldnerteam in den Konflikt um die Kontrolle einer möglicherweise außerirdischen Technologie gezogen und deckt nach und nach eine Verschwörung auf, die an den Fundamenten der Zukunft rütteln könnte.

    Ich freue mich auf alle Bewerbungen. Bitte bewirb dich nur, wenn du auch mitliest, es ist immer schade, wenn Leser ihre Exemplare einsammeln und nichts mehr von sich hören lassen, das hat eine schöne Plattform wie Lovelybooks nicht verdient. Außerdem solltest du bereit sein, Rezensionen auf LB und Amazon zu veröffentlichen. Ist das für dich in Ordnung? Dann freue ich mich schon auf deine Bewerbung ;)!

    Herzlich, Joshua Tree
    Zur Leserunde
    JoshTrees avatar
    Liebe Science Fiction Freundinnen und Freunde,

    am 1. Mai erscheint mein neuer Roman "Ganymed erwacht" auf Amazon (er ist schon vorbestellbar) und in diesem Rahmen möchte ich gerne einmal wieder eine Leserunde starten.Dazu verlose ich 15 Ebooks. "Ganymed erwacht" ist Near Future Sci Fi ohne Raumschlachten, sondern eher ein Hard SF Thriller, ohne mit seitenlangen Detailerklärungen zu langweilen. Und darum gehts:

    Im Jahr 2042 entdecken Astronomen einen lange postulierten neunten Planeten in unserem Sonnensystem. Ein beispielloses Weltraumrennen zwischen zwei mächtigen Megakonzernen beginnt, die als erste ihre Sonden zu dem Himmelskörper in der Dunkelheit jenseits Neptuns bringen wollen. Als die Robotersonden nach vielen Jahren mit Bodenproben aus dem äußeren System zurückkehren, stürzt eine davon auf Ganymed ab und zerstört dabei eine Forschungsstation. Nachdem der Kontakt zu dem Jupitermond abbricht, erreicht eine zweite Probe die Erde, auf der schon bald Konflikte um die Herrschaft eines Materials ausbrechen, das sämtliche Forscher vor Rätsel stellt.

    Inmitten des ausbrechenden Chaos begibt sich die Astronautin Rachel Ferreira an Bord eines Raumschiffes mit führenden Wissenschaftlern, um das mysteriöse Schweigen Ganymeds zu untersuchen. Auf der Erde wird derweil ein Söldnerteam in den Konflikt um die Kontrolle einer möglicherweise außerirdischen Technologie gezogen und deckt nach und nach eine Verschwörung auf, die an den Fundamenten der Zukunft rütteln könnte.

    Ich freue mich auf alle Bewerbungen. Bitte bewirb dich nur, wenn du auch mitliest, es ist immer schade, wenn Leser ihre Exemplare einsammeln und nichts mehr von sich hören lassen, das hat eine schöne Plattform wie Lovelybooks nicht verdient. Außerdem solltest du bereit sein, Rezensionen auf LB und Amazon zu veröffentlichen. Ist das für dich in Ordnung? Dann freue ich mich schon auf deine Bewerbung ;)!

    Herzlich, Joshua Tree
    Sonnenwinds avatar
    Letzter Beitrag von  Sonnenwindvor 4 Monaten
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks